D 40.2 (D 40 L) ein paar allgemeine Fragen

Diskutiere ein paar allgemeine Fragen im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo zusammen, ich habe mir letzten Monat einen alten D40.2 gekauft und habe hierzu ein paar Fragen. Ich bin noch neu in der "Szene" und bitte...
D

DerStutzbach

Beiträge
2
Likes
0
Hallo zusammen,

ich habe mir letzten Monat einen alten D40.2 gekauft und habe hierzu ein paar Fragen. Ich bin noch neu in der "Szene" und bitte um Entschuldigung, falls die Fragen für euch trivial sind. Mit Traktoren kenne ich mich auch so gut wie nicht aus. Der Deutz war allerdings schon immer ein Wunsch... Der Plan wäre, den Schlepper in den nächsten Jahren Schritt für Schritt zu restaurieren und hauptsächlich nur für "Sonntagsfahrten" einzusetzen - gelegentlich vielleicht auch noch zum Mulchen meiner Wiese. Momentan sieht er nicht so toll aus - im Prinzip muss alles gemacht werden :). Der Motor läuft allerdings ohne Probleme an und hört sich für mich als "Laien" auch i.O. an. Der Motor qualmt nur etwas "weiss" beim Starten - nach ein paar Minuten ist das Abgas dann farblos.
  • Laut Original-Typenschild ist ein F3L 912 mit 47 PS verbaut. Kann das sein oder ist der Motor nachträglich eingebaut wurden (was ich vermute). Im Internet habe ich nämlich nirgends die Information finden können, dass der Schlepper im Originalzustand damals bereits mit dem 912er Motor ausgeliefert wurde.
  • Gibt es gute Literatur/Handbücher sowohl für den Schlepper und den Motor (Wartung und Pflege, Schmierpläne, Ölfüllungen, etc.) und wenn ja, wäre hier etwas zu empfehlen? Mein Handicap bzgl. Verständnis: bei meinem Aufsitzrasenmäher habe ich zumindest einmal die Nockenwelle im Motor selber gewechselt.
  • Am Motor hinter dem Abgaskrümmer ist ein weiterer "Auspuff" (= kleines Rohr) aus dem auch Abgas kommt. Was ist denn das? Gerne kann ich auch noch ein Bild posten.
  • Triviale Frage, aber ich weiss es nicht: Zum Einschalten der Zapfwelle die Kupplung nur "halb" treten, richtig? Kann das nur im Stillstand gemacht werden oder auch während der Fahrt? Das Kuppeln der Gänge funktioniert einwand- und geräuschfrei (sowohl die Langsam/Schnell-Schaltung als auch die 4+1-Gangschaltung). Die Zapfwelle habe ich bis jetzt nur einmal geschaltet. Es funktioniert, allerdings mit "Knarz-Geräusch". Ist das normal oder ist da bereits etwas im Argen?
  • Bzgl. Ersatzteile (Anlasser, Lichtmaschine, Filter etc.:( gibt es hierfür eigens Lieferanten im Internet oder muss man sich das "hier und da" zusammensuchen (z.B. via Ebay...)?
  • Aktuell sind hinten Reifen in der Grösse 13.6R28 montiert. Die Reifen sehen übel aus und müssen neu gemacht werden. Das möchte ich als erstes angehen. Kann ich den Traktor problemlos mittig zwischen den Reifen mit einem Wagenheber aufbocken um die Reifen zu demontieren?
  • Was ist eure Erfahrung mit Aufziehen von neuen Reifen auf die Felge? Geht das in Eigenregie oder lieber vom Fachmann machen lassen?
Das war es für's Erste :) Mit Sicherheit habe ich noch jede Menge fragen. Kann es im Moment kaum erwarten, endlich Hand anzulegen...

Bin für jede Antwort dankbar!

Vielen Dank und Gruss,
Hannes
 
S

swd40

Beiträge
1.228
Likes
352
Moin,

ein D40.2 wurde mit F3l712 und F3l812 ausgeliefert. Der 912 ist also umgebaut.

Literatur: BA und das Werkstatthandbuch für die D-Serie gibt es im Netz, zusätzlich die Ersatzteilliste beim Nachdrucker (z.b. Eilbulldog versand). Das WHB für den Motor gibt es auch noch, wobei da ja die Frage ist welches sinnvoll ist - da wird ja 912 passen.

Der D40.2 hat eine Doppelkupplung. Pedal halb treten - Gangschaltung ausgekuppelt, Pedal voll treten - Zapfwelle ausgekuppelt

Ach ja, der D40.2 wurde quasi unverändert als D4005 verkauft. Mit dem D40S (D40.1/D40.1s) hat der aber quasi nur den Motor gleich, das Fahrwerk ist vollkommen anders. Also aufpassen ob Ersatzteile für D40.2 passen, und mit dem anderen Motor sowieso noch mal extra schauen.

Gruß,

Josef
 
Kuhlerter Deutzer

Kuhlerter Deutzer

Beiträge
462
Likes
423
Hallo Hannes,

herzlich willkommen hier im Forum.
Du hast Dir einen schönen Schlepper zugelegt. Viel Spaß damit.

Zum Reifenwechsel:
Den Schlepper solltest Du nicht mittig aufbocken, so ein Rad wiegt über 100 kg und wenn Du eine Seite ab hast, fängt er an zu schaukeln. Unfallgefahr !!!
Also jede Seite extra aufbocken oder beidseitig abstützen.
Das Abmontieren der Räder ist eigentlich kaum ein Problem, wenn man ein großes Radkreuz und eventuell noch einen Helfer hat. Radschrauben mit WD 40 einweichen.
Spannend wird es, wenn die alten Reifen von der Felge abgezogen werden sollen. Zum Abdrücken gibt es hier im Forum Dutzende Empfehlungen, vom Abdrücken mit einer Kleinbaggerschaufel bis zum Überfahren mit dem Gabelstapler u.v.m.
Für den Reifen über das Felgenhorn zu wuchten (Achtung, nicht den Schlauch beschädigen!)
brauchst Du mindestens drei lange, ordentliche Montierhebel und Felgenschmiere.
Wenn die Felge lackiert werden soll, ist nach Entfernen des Schlauches und Abnahme des alten Reifens der beste Zeitpunkt.
Die neuen Reifen zu montieren (Radialreifen sind am sinnvollsten für Deinen Zweck), ist die leichteste Arbeit. Die neuen Reifen rutschen, weil der Gummi noch weich ist, leicht über die eingeschmierten Felgenhörner. Das ist die Kurzfassung.
Ausführliche Beschreibungen findest Du hier im Forum unter "Suche" ,rechts oben.

Viele Grüße sendet Philipp

P.S. Fachwerkstätten wechseln die Reifen am Schlepper, ohne die Räder ab zu montieren.
Wenn Du die passenden Reifen 13.6 R 28 bei der Werkstatt bestellst, ist die Montage i.d.R.
mit drin.
Dazu gibt es auch interessante Videos.
 
D

DerStutzbach

Threadstarter
Beiträge
2
Likes
0
Hallo Josef, Philipp,

vielen Dank für eure Rückmeldung!

  • Bzgl. der Kupplung: oje - vielen Dank für den Hinweis - da habe ich noch einiges zu lernen... :)
  • Bzgl. Reifenwechsel: guter Tipp mit dem beidseitigen Abstützen. Das werde ich dann beherzigen!
Dann noch eine Frage:
  • Der Traktor steht in Frankreich bei meinem Ferienhaus und ich bin gerade nicht da. Leider habe ich keine guten Fotos von den Felgen gemacht...gehe ich richtig der Annahme, dass die Info, dass momentan auf den Hinterradfelgen 13.6 R28 Reifen montiert sind, alleine nicht ausreicht, um herauszubekommen, ob auch schmälere Reifen auf die Felgen passen würden? Eigentlich würde ich nämlich gerne schmälere Reifen montieren. Die Reifen stehen aktuell über den Kotflügel hinüber...Wahrscheinlich gibt es auch sowas wie eine "Felgenkennung", die irgendwo in die Felge eingeschlagen ist?

Viele Grüsse,
Hannes
 

Anhänge

  • 1651519159012.gif
    1651519159012.gif
    42 Bytes · Aufrufe: 51
Norbert Spiegel

Norbert Spiegel

Beiträge
1.601
Likes
268
Hallo den 912 würde ich in der Leistung zurücknehmen wegen dem Getriebe, in Deutschland würde es da eh Probleme mit Versicherung, TÜV etc geben, wie das in Frankreich ist kann ich nicht sagen.
Der D4005 ist schon in vielen Teilen gleich aber auch in vielen (einige anders), Haube, Kupplung z.B..
Viel Spass hier im Forum wünsche ich noch..

Gruß norbert
 
S

swd40

Beiträge
1.228
Likes
352
  • Am Motor hinter dem Abgaskrümmer ist ein weiterer "Auspuff" (= kleines Rohr) aus dem auch Abgas kommt. Was ist denn das? Gerne kann ich auch noch ein Bild posten.
Moin,

das ist die Kurbelgehäuseentlüftung. Ein wenig darf es da rauspusten da ja der Dreizylinder immer ein wenig atmen muß. Auch ein wenig Wasserdampf wird da rauskommen wenn es aus dem Motoröl verdampft. Abgas sollte da nicht rauskommen, sonst sind wohl die Kolbenringe bzw. die gesamte Laufgarnitur aus Kolben und Zylinder platt.

Ach ja, wie Norbert schon schrieb wurde am D4005 doch einiges zum D40.2 geändert.

Gruß,

Josef
 
Kuhlerter Deutzer

Kuhlerter Deutzer

Beiträge
462
Likes
423
Hallo Hannes,

ja, es gibt so etwas wie eine Felgenkennung, die irgendwo auf der Felge eingeschlagen ist.
Für die Bereifung 13. 6 R 28 sind die Felgen W 10-28 und W 11-28 passend.
Da kannst Du auch schmälere Reifen, wie z.B. 12.4 R 28 montieren.
Die Zahlen hab ich der Reifentabelle von Mitas entnommen.

In den Reifentabellen sind auch Alternativreifen mit verringerter Höhe, sog. Breitreifen oder Niederquerschnittreifen, aufgeführt. Da kannst Du Dir was passendes aussuchen.
Eine Reifen/Felgen-Tabelle für Traktorreifen wurde auch schon vor einiger Zeit im Deutz-Forum
veröffentlicht.

Gruß, Philipp
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: ein paar allgemeine Fragen

Ähnliche Themen

Max. Drehzahl / Traktormeter

Angebot für 7207 bekommen, Bitte um Meinungen

F1L 612/53 gerade F1L612 gekauft

Restaurationsbericht Deutz D15 N1 (Baujahr 1962)

D 40.2 (D 40 L) Deutz D40.2 instandsetzen - Fragen eines Deutz-Neulings

Oben