Hydraulik senkt nicht vollständig ab deutz 5506

Diskutiere Hydraulik senkt nicht vollständig ab deutz 5506 im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Liebes Deutz Forum, Ich habe seit ein paar Wochen einen Deutz 5506 er läuft gut und hat auch keine besonderen Auffälligkeiten. Jetzt ist mir...
D

Deutz_5506

Beiträge
50
Likes
4
Hallo Liebes Deutz Forum,
Ich habe seit ein paar Wochen einen Deutz 5506 er läuft gut und hat auch keine besonderen Auffälligkeiten. Jetzt ist mir aber aufgefallen das die hydraulik nicht zu 100% absenkt ein paar Zentimeter fehlen da wohl. Als ich denn trecker gekauft habe hat der vorbesitzer alle Öle und Filter gewechselt.Als mir aber aufgefallen ist das die hydraulik nicht komplett senkt habe ich mich mit dem thema ein wenig auseinander gesetzt ich habe also nachgeschaut wieviel Öl in der hydraulik jetzt tatsächlich drin ist und da ist mir aufgefallen das ein wenig zuviel Öl eingefüllt wurde. Dann bin ich darauf gekommen mal nachzusehen wie denn der hydraulikölfilter aussieht weil man denn wohl gerne vergisst als ich ihn also raus genommen habe kamm mir direkt Öl entgegen meines ermessen nach war das ein bisschen viel Öl....kann das an dem zu hohen Öl stand liegen? Als ich dann das Öl bekämpft hatte nahm ich denn hydraulikölfilter raus und ich muß sagen der sah echt nicht mehr neu aus der wurde auf jedenfalls vergessen, ein bisschen Dreck war da auch schon drin.
Jetzt wollte ich euch fragen wo dran das liegen könnte das die hydraulik nicht komplett absenkt.

Kleiner Nachtrag:Die hydraulik ölt ein bisschen.

Liebe Grüße Marc
 
100er

100er

Beiträge
507
Likes
689
Hallo Marc,

Gab es denn nach deiner Ölstandskorrektur eine Änderung? Neuer Filter ist montiert?
Du beschreibst dein Problem, aber was ist denn der aktuelle "Ist-Zustand"?

(Kleine Feststellung am Rande zu dem Thema: bei meinem 4506 hab ich seit geraumer Zeit das selbe Problem, konnte aber noch keine Zeit finden für längere Fehlersuchen und Diagnosen. Was mir jedoch im Einsatz einmal auffiel: bei am Hebel abgesenkter Hydraulik und langsamen Umschalten von Lage- auf Zugkraftregelung senkt bei mir (in diesem Umschaltmoment) die Hydraulik schließlich doch ganz ab. Das ist natürlich keinesfalls Ersatz für eine Reparaturmaßnahme, doch ich wollte es nicht unerwähnt lassen als - zumindest mich betreffend - weitere Fehlerbeschreibung)

Grüße
Philipp
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Philipp,
Ich habe das mit dem hydraulikölfilter und dem Öl erst heute herausgefunden also mein Standpunkt ist:Der hydraulikölfilter ist NICHT gewechselt und immernoch der alte an der Öl Menge wurde auch noch nichts gemacht
Gruß Marc
 
voepi

voepi

Beiträge
682
Likes
76
Hallo Mac,
was sagt denn der Messstab hinten am Hydraulikblock über den Füllstand? Der Messstab wird zu messen nur aufgelegt, nicht eingeschraubt. Wie reagiert die Hydraulik, wenn du dich auf die Unterlenker stellst? Gehen die dann komplett runter?
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo voepi,
wenn ich mich auf die unterlenker stelle passiert nichts er geht einfach nicht runter.Ich muß aber zugeben das ich das hydrauliköl falsch gemessen habe ich habe ihn immer eingeschraubt.....ich muß dass dann gleich nochmal nachgucken und das richtig messen.
Gruß Marc
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.436
Likes
433
Hallo

da sich der Ölstand beim Betätigen der Heckhydraulik nicht ändert, sollte da nicht die Ursache liegen.


VG
Andreas
 
Lausbua

Lausbua

Beiträge
2.237
Likes
2.367
Servus,

kann es sein, dass die Hubarme einfach nur um einen Zahn anders auf die Welle gesteckt wurde und es dadurch den Anschein macht, dass die Hydraulik nicht ganz absenkt. Kann mir nicht vorstellen, dass das Öl irgendwas damit zu tun hat.

LG Emanuel
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Emanuel,
das kann sein das schau ich mir mal an. Allerdings ist mir auch aufgefallen das die unterlenker sich ab Stufen 18-20 sich nicht mehr nach unten bewegen
Gruß Marc
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hier nochmal ein Nachtrag,
Wenn ich die unterlenker ganz nach oben fahre und sie dann schlagartig runter mache kommt ein Metallisches Geräusch wenn die Grenze erreicht ist, das hört sich so an wie als wäre er gehindert weiter nach unten zu gehen.
 
H

Hilse21

Beiträge
19
Likes
5
Hallo Marc,
Die einfachste Ursache wäre hier, wenn du mit eingehängter Ackerschiene die Spannschlösser rechts und links zu fest angezogen hättest. Wenn ich das an meinem (D6806) mache, fehlen mir auch ein paar cm und die Hubarme gehen nicht ganz runter. Die Heckhydraulik funktioniert ansonsten tadellos und macht keine Mucken.
Gruß Philipp
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Philipp, danke für denn Tipp ich schau mir das mal an.
Gruß Marc
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Philipp,
An den Spannschlössern liegt es auf jeden Fall nicht.
Gruß Marc
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.786
Likes
1.580
Metallisches Geräusch wenn die Grenze erreicht ist, das hört sich so an wie als wäre er gehindert weiter nach unten zu gehen.
Moin,

dann pumpe doch mal etwas mehr öl ab und öffne mal den Deckel, um zu sehen was da vor sich geht beim abenken.

MfG Kai
 
B

bfg 2004

Beiträge
2.146
Likes
246
Hallo !

Das hört sich so an, alsob da ein Fremdkörper in dem Hydraulikblock liegt.

Hatte mal bei einem DX 4.30 eine abgefallenen Rolle von der Regelhydraulik liegen.
Die Kurbel vom Hubarm hat dann das Gehäuse nach unten durchgedrückt, der Block hatte dann einen Riß.
Bei einem D 7206 lag der Klotz von der Hubhöhenbegrenzung im Gehäuse.
Ich hab dann den Klotz entfernt und die Hubhöhenbegrenzung still gelegt.

Nur so ein paar gedanken....

mfg bfg 2004
 
egnaz

egnaz

Beiträge
875
Likes
356
Hallo Marc
Woher weißt du denn, dass die Hydraulik noch weiter absenken kann?
Senkt sie bei Zugkraftregelung weiter ab?
Am Ölstand liegt es jedenfalls nicht. Da kann man nicht zu viel Öl auffüllen. Bei zu viel Öl läuft es über die Entlüftung ins Getriebe und wenn das voll ist, kommt das Öl aus der Getriebeentlüftung bei den Schalthebel wieder raus.
Der Hydraulikfilter liegt unterhalb des richtigen Ölstands, also ist es logisch, dass da Öl beim Öffnen raus kommt.
Gruß Eckhard
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Eckhard,
Ich weiß das man die hydraulik weiter absenken kann erstens weil sie einfach bei 16-18 aufhört zu senken und zweitens ich habe das mit einem 4006 vergleicht bei ihm geht die hydraulik auch weiter runter.
Gruß Marc
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.436
Likes
433
Ich weiß das man die hydraulik weiter absenken kann erstens weil sie einfach bei 16-18 aufhört zu senken und zweitens ich habe das mit einem 4006 vergleicht bei ihm geht die hydraulik auch weiter runter.
sorry, das ist ja wieder mal viel Rauch um nichts.

setz deine Hubarme einen Zahn tiefer, dann schaffst du vlt die Stellung vom 4006

VG
Andreas
 
egnaz

egnaz

Beiträge
875
Likes
356
Die Skala allein sagt noch nichts. Sie ist über ein Gestänge mit der Tastrolle des Istwertexcenters und dem Geber am Regelsteuergerät verbunden.
Du kannst im abgesnkten Zustand mal den Stopfen vom Zylinderdeckel lösen. Wenn da noch Druck auf dem Zylinder ist, müsste er dann entweichen und sich die Hydraulik weiter absenken.
Man kann die Hubstreben auch verstellen, dann gehen die Unterlenker auch weiter runter. Oder man montiert kleinere Reifen.
Oder man verändert die Hubarme, wie schon beschrieben.
 
D

Deutz_5506

Threadstarter
Beiträge
50
Likes
4
Hallo Andreas,
Danke schonmal für deinen Tipp das werde ich auf jeden Fall machen
LG Marc
 
Thema: Hydraulik senkt nicht vollständig ab deutz 5506

Ähnliche Themen

Blauer Qualm beim deutz 5506

D 40.2 (D 40 L) Deutz D40.2 instandsetzen - Fragen eines Deutz-Neulings

D 5506 - technische Fragen eines Anfängers

Probleme mit neuen Deutz - Regelsteuergerät

D 7006 - Hydraulik schwächelt!

Oben