Fragen zum DX 140

    • Hallo Roadmaster95
      Deine Kupplung ist ja eine trockene, meine ist eine nasse Kupplung, daher ist bei dir das nachstellen schneller gemacht als bei mir.
      Bei mir muss ich zum nachstellen das Getriebeöl (70l) ablassen und den Allradabtrieb zerlegen also schon ein ordentlicher Aufwand.
      Das Abreißmoment ist bei mir mit 2300-2700 Nm angegeben, daher sollte das passen.
      Hallo Lukas
      Ich hoffe doch sehr das meine Beiträge den ein oder anderen weiterhelfen, da bisher wenig über den DX 140/160 im Forum steht.
      Es waren schon einige Grübelstunden dabei, besonders als mir mein LAMA die Preise sagte und das es eine Lamelle nicht mehr gibt.
      Ich war froh als ich von mein Kumpel eine WhattsApp bekam ich solle ihm die Lamellen bringen zum Planschleifen.
      Sonst hätte ich vorerst die defekten Lamellen wieder eingebaut und mich auf die Suche nach gebrauchten gemacht (hätten warscheinlich auch über 1000€ gekostet), so bin ich ziemlich kostengünstig davongekommen.
      Es ist auf jeden Fall interessant welche Schäden durch eine 10 Jährige Standzeit auftreten.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich mir aus dem Gewichtsträger vom DX 140 ein Frontgewicht für die FH gebaut.
      Der Gewichtsträger ohne Einhängegewichte hat jetzt ca 110 kg.
      Leider ist mir beim zusammenbauen ein Zahn vom Gewichtsträger abgebrochen, ich habe ihn jetzt wieder mit Schutzgas angeschweisst,da es aber Guss ist werde ich noch ein Gewinde einschneiden und mit einer Schraube sichern.

      Gruß Alois

      Post was edited 1 time, last by Lois 06 DX ().

    • Hallo D6206 er
      Mit allen Gewichten müsste er dann ca 870 kg wiegen.
      Ich habe leider nur 6 Gewichte und die Preise die mittlerweile dafür aufgerufen werden sind jenseits von gut und böse ( von 80 bis über 100€ je Stück),
      daher wird das auch noch eine Weile so bleiben.
      So hab ich ca 350 kg zur Verfügung.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Mein Frontgewichtsträger ist jetzt fertig, ich hab mir auch noch ein Gestell gebaut zum abstellen.

      Auf der einen Seite kann ich den Gewichtsträger mit der FH abstellen und auf der anderen Seite lagern die Einhängegewichte, dort kann ich den Gewichtsträger auch mit angehängten Einhängegewichten abstellen und das ganze dann mit dem Hubwagen aufräumen.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute habe ich die Halter für die Top Scheinwerfer gebaut.
      Ich hätte sie gerne etwas näher an der Kabine gehabt, leider konnte ich nicht näher ran, sonst geht die Scheibe nicht mehr komplett auf.
      Die Halter muss ich noch lackieren und dann kann ich die Scheinwerfer fertig anbauen.

      Gruß Alois
    • Moin ! Warum hast du sie nicht etwas weiter aussen angesetzt, das sieht doch viel stimmiger aus ...

      Aber so eine ähnliche Lösung musste ich auch verwenden, damit die scheibe noch aufgeht... Nur das ich meine Scheinwerfer oben eingeschnitten habe, passend unter die Kante des Daches..


      mfg
      DX 6.30 1023 AT 1988
      DX 6.30 1023 AS 1988
      DX 90 1978
    • Hallo Marvin
      Ich hätte die Gerne etwas weiter aussen, leider leuchtet dann der Linke Scheinwerfer auf den Auspuff, daher die mittige Anordung.
      Mir würde es auch besser gefallen wenn die Scheinwerfer näher an der Kabine sind.
      Runde links und rechts an der Kabine gefallen mir auch nicht besser.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Ich habe ein kleines Problem beim DX 140 mit dem Blinker, ich habe letzte Woche mit dem Kipper Material transportiert und nach der 3ten Ladung hat der Blinker nicht mehr funktioniert.
      Bei eingeschalteten Blinker hat dann die Ladekontrolle geleuchtet statt zu blinken, als ich dann angekommen war und den Schlepper abgestellt hatte habe ich den Blinker noch mal probiert und er hat wieder normal funktioniert.
      Ich weis momentan noch nicht wo ich den Fehler suchen soll, vielleicht hat schon mal jemand so einen Fehler gesucht und kann mir einen Hinweis geben.
      Blinkerrelais ist schon ein elektronisches verbaut.
      Gruß Alois
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute ist der Fehler mit dem Blinker wieder aufgetreten, ich habe das ganze mal genauer beobachtet, wenn ich gleichzeitig die Bremse trete hat der Blinker wieder geblinkt, ohne getretene Bremse hat nur die Ladekontrolle geleuchtet.
      Bremslichter haben ganz normal funktioniert, auch die Lastschaltung , die auch elektrisch gesteuert wird, daher denke ich das dass Zündschloss in Ordnung sein muss.
      Ich denke das ich in Richtung Masse suchen muss.
      Gruß Alois
      @Ecoboost, ja mit Anhänger, habe ich oben vergessen dazuzuschreiben.

      Post was edited 1 time, last by Lois 06 DX ().

    • Bei Mir ist es umgekehrt, wenn ich dazu Bremse fällt manchmal alles aus. Bei mir ist liegt es am Sicherungskasten, bräuchte da wohl mal einen neuen. Wenn ich die Sicherung bewege, bzw die Halter zusammendrücke geht es wieder. Könnte also auch da liegen...
      Gruß Ruben

      F2L612/6, DX110, Faun FM1025, Unimog U424 / U1000, Kroll K14D
    • Hallo Deutzfreunde
      Heute war ich auf einem Oldtimertreffen und beim nachausefahren ist der Fehler mit dem Blinker wieder aufgetreten und zum Glück auch geblieben, somit konnte ich mich auf Fehlersuche machen.
      Es lag tatsächlich nur an den Sicherungen, ein wenig an den Sicherungen gedreht und schon funktioniert wieder alles.
      Gruß Alois
    • Servus Alois,

      das hatte mein Intrac auch mal.
      Totale Elektrik Spinnereien mit zB Fernlicht geht nicht mehr Blinker spinnen usw.
      Hab auch den Sicherungskasten mal "geputzt" und mir feinen Schmirgelleinen die "Zungen" abgezogen die die Stabsicherungen halten.
      Danach gings wieder wunderbar.

      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Hallo Deutzfreunde
      Ich habe letztens 2 Frontgewichte gekauft, leider war bei einem die Nase zum einhängen abgebrochen und auch nicht mehr vorhanden.
      Ich habe die Nase aus einem stück Flacheisen nachgebaut und angeschweißt, von vorne kommen noch 2 8er Schrauben rein damits auch sicher hält.
      Das 2te Gewicht ist ein Nachguss, da musste ich bei dem unteren Dreieck 2mm beilegen damit es zu den anderen Gewichten passt.
      Das original Deutz Gewicht passt zu meinen Nachguss Gewichten problemlos dazu, da gibts bei den Nachguss Gewichten anscheinend mehrere Ausführungen.
      Geschweißt habe ich mit normalen Schutzgas Draht, mal sehen wie lange das hält.


      Gruß Alois