Lenkung F1L514/51

    • F1L 514/51

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Lenkung F1L514/51

      An alle Lenkspielgeplagten Deutz-Fahrer:
      Kennt jemand die Maße vom Schneckenradgetriebe der Lenkung?
      Mit Maßen meine ich die technischen Daten wie Umfang, Bohrung, Zähnezahl usw.
      Ich möchte mir evtl. einen Satz fertigen lassen, damit das leidige Lenkspielthema endlich ein Ende hat.

      Danke schon mal
    • Hallo Jan!

      Leider ist das Problem noch nicht gelöst!
      Hatte auch bislang wenig Zeit um mich darum zu kümmern!

      Aber vielleicht wird es in den Wintermonaten ja mal was!

      Gruß
      Gunther
    • Hallo,
      ich bin gerade über das Thema gestolpert.
      Vor ca. 3-4 Jahren bin ich mal beim Durchforsten von Kleinanzeigen, auf der Suche nach Teilen, auf einen Inserent gestoßen, der nachgefertigte Schnecke und Ritzel anbot.
      Er hatte nach eigenen Angaben die Teile bei einer CNC Firma zur Nachfertigung in Auftrag gegeben.
      Es wurden zwei Sätze hergestellt, einer für sich selbst und einen den er anbot um die Kosten wieder reinzuholen. Preis ca. 900€
      Ich hatte mich damals nicht weiter damit beschäftigt, da ich andere Probleme hatte.
      ABER: Das CNC Programm muß ja noch existieren. Mich wundert, daß das hier kein Thema ist, bzw. noch niemand Anderes damit beschäftigt hat.
      Vielleicht ist derjenige auch hier aktiv?

      Grüße
    • Es gibt 2 sehr kompetente Betriebe, die da schnell helfen können:

      Rubenbauer:
      oldtimertechnik-rubenbauer.de/lenkungen_und_teile_inhalt.htm

      Lieber:
      jens-lieber.de//?p=119


      Griaßle

      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii