Deutz 7206 Getriebe blockiert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutz 7206 Getriebe blockiert

      Hallo Leute !

      Brauche dringend Hilfe,
      Ich hab ein Deutz 7206 mit Allrad und folegendes Problem mit dem Getriebe: wie es aussieht ist Wasser in das Getriebeöl gekommen (da die Farbe wie Milch fast aussieht) was dazu geführt hat das bei -20 grad das Wasser eingefroren ist. Der traktor war im 4 Gang L, hab keine von den beiden Hebel bewegen können um den Gang raus zu machen also bin einfach mal Vorwärts gefahren, ging ca 30 cm dan ging nichts mehr die Gänge habe ich immer noch nicht raus machen können. Mittlerweile ist der Traktor aufgetaut den Hebel für die Getriebewahl ging problemlos in jedes Getriebe L Z S R der Hebel für die gangwahl ging nur in 3 und 4. Also bin ich einfach mal auf L in 3ten Gang vorwärts gefahren als ich die Kupplung Komplet los gelassen habe kam von Getriebe ein lautes kratzendes Geräusch und die reder drehten auch nicht mehr, das ganze mal rückwärts probiert auch gleiches problem, Kupplung langsam kommen lassen traktor bewegt sich ca 50 cm als ich die kupplung Komplet loss lies kratzendes Geräusch und keine Bewegung. Hab das ganze öfters gemacht bis das Getriebe sich Komplet blockiert hat es geht nichts mehr. Jetzt mach ich den Getriebe und Gang wählhebel auf neutral es ist aber anscheinend immer noch ein Gang eingelegt da wenn ich die Kupplung kommen lasse der motor abstirbt und es bewegt sich nichts mehr es kratzt auch nichts mehr.

      Kann mir jemand bitte was darüber erzählen was könnte passiert sein.

      Danke schon mal !
    • Hallo Alin,
      ich kenne zwar Dein Getriebe nicht, könnte mir aber vorstellen, das Du zwei Gänge eingelegt hast.
      Falls die Schaltkulisse etwas verschlissen ist kann das leicht bei blockierten oder festgefrorenen Zahnrädern vorkommen.
      Ich würde den Getriebedeckel mit Schalthebel abnehmen und die Leerlaufstellung kontrollieren.

      Gruß Norbert
      Klöckner Humboldt Deutz und Fahr erfreuen dich das ganze Jahr.
    • Hallo Alin,

      ich seh das genauso we Norbert. Zwei Gänge gleichzeitig, dass kann schon mal passieren

      Sorge machen mir aber eher deine Fahrversuche bis zum Stillstand!

      Ich drück dir die Daumen, dass du keinen Totalschaden produziert hast. =O ;( .

      Grüße vom
      Reini
      Gott gebe mir:
      - GELASSENHEIT, hinzunehmen, was nicht zu ändern ist,
      - MUT, zu ändern was ich ändern kann, und
      - WEISHEIT, zwischen beidem zu unterscheiden
    • Ich habe heute mal den Getriebe Deckel aufgemacht und hab gesehen es waren 2 Gänge gleichzeitig eingelegt leider ist dadurch ein enormer Schaden entstanden, 3 Zahnräder sind beschädigt, 2 auf der oberen Welle und eine von der unteren und das Lager der oberen Welle von vorne macht Geräusche und blockiert. Ich kenn mich leider nicht so gut aus wie die Teile alle heißen.
      Meine frage ist jetzt weis jemand wo ich teile für das TW 55.4 Getriebe kaufen kann Zahnräder, Lager, dichtringe ...?

      Danke !
    • Hallo zusammen ,
      hallo Alin

      Zahnräder und so weiter kannst du dir kaufen .
      Aber sei Bitte ehrlich zu dir selbst ,
      kannst du ein Traktor trennen sowie das Getriebe zerlegen ?.
      Oder hast du Freunde die dir helfen können ?.

      Zu den Kosten der Ersatzteile werden mit absoluter Sicherheit
      Kosten für Dichtungen , Lager u.s.w. kommen .

      Im Grunde muss jetzt das Getriebe komplett zerlegt werden ,
      gereinigt werden und dann entschieden werden was man(n)
      nun macht .

      Gebrauchte Getriebe haben in der Regel viele Betriebsstunden
      auf der Uhr und sind fällig für der Überholung .
      Wirklich gute sind nicht einfach zu bekommen .

      Wie viele Stunden hat den dein Traktor auf der Uhr ?.
      Und wie ist der Gesamtzustand deines Traktors ?.

      Auch das gilt zu beachten .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo Eckard !

      Mein tracktor ist bei 23000 std die Uhr stehen gebbliebn, der gesamt zustand ist Überholungs bedürftig da der Traktor viel im Wald eingesetzt wurde, der motor wurde schon Teil überholt, eine neue Kupplung ist drauf und jetzt möchte ich das Getriebe mit untersetzung überholen weil vorhe Allrad nur im 2ten Gang funktioniert hat und jetzt halt das mit 2 Gänge gleichzeitig pasiert ist. Den Traktor zerlegen kann ich schon selber habe da auch Hilfe, das Getriebe baue ich komplett aus und bringe es zu ne Firma die das säubern und überholen kann das Problem ist die haben keine Teile. Die muss ich selber besorgen. Ich werde mal das Öl ablassen und ein paar Bilder rein setzen man sieht von oben ganz gut was beschädigt ist. Hab oben den Deckel aufgemacht und die Zahnräder mit einem schrauben zieher paar Umdrehungen zurück gedreht dan den motor gestartet un im Leerlauf laufen lassen und das Getriebe dreht jetzt die Blockierung ist weg. Man sieht aber wie an 3 Zahnräder Zähne Fällen und die überspringen und man hört vorne das Lager von der Welle klackern das was wahrscheinlich auch der Grund war warum das Getriebe blockiert war.

      MfG
      Bilder
      • 0F5343D7-19E0-4999-A0F8-B4D734BF6489.jpeg

        4,32 MB, 4.032×3.024, 57 mal angesehen
    • Moin,

      na wenn sich das mal rentiert das Getriebe zu überholen... Bei einem Dx8.30 hätte man kaum eine andere Möglichkeit, aber bei einem 7206 hätte ich nach einem Austauschgetriebe gesucht und dieses Getriebe als Ersatzteilspender zurückgelegt.

      MfG Kai
    • Hallo Alina ,

      bei weit über 23 000 BH sind
      mit Garantie viele Wellen und Zahnräder verschlissen .

      Was würde ich machen ?
      Ich würde nach einem Ersatz
      suchen ( mit weniger als 15000 BH ) und dieses dann Überholen . G.g.f das Überholen
      in wenigen Jahren machen .
      Das defekte Getriebe würde ich
      mir dann weg legen bzw. es
      ausschlachten und die noch brauchbaren Teile behalten .

      Wie gesagt bei weit über 23 000
      BH ist bei schlechter Wartung
      schon viel verschlissen .
      Viele Ersatzteile + Lohn + Lager +
      Kleinteile .
      Man würde das als Wirtschaftlichen
      Totalschaden bezeichnen .

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hallo Alin ,

      nur so als Beispiel für Preise bei
      Getrieben :
      Einfache Zahnräder ab 100 €
      Schwierige ab 200 €
      Kegeltrieb ab 300 €
      Wellen ab 100 €
      Alles gebracht !!!!!!

      Neuteile überschreiten den
      Restwert des Traktor sehr schnell .
      Wenn überhaupt noch zu bekommen .

      Alle Lager und Kleinteile tauschen
      beim T35 Getriebe ab 1000 €.
      Und das ist ein kleines Getriebe .

      Wenn du dein Getriebe zerlegst
      dann werden dir die meisten alten
      Lager auseinander fallen .

      An einem Traktor ist das Getriebe
      meistens die wertvollste Baugruppe.

      Was sollst du für den Zusammenbau
      bezahlen ?

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Sorry, Alina, aber eine Firma, die das Getriebe für 250 Euro Arbeitslohn repariert?
      Das mag ich nicht so ganz glauben.

      So wie ich es sehe, hast du folgende Möglichkeiten:
      Eins:
      Du gehst das Risiko ein, und glaubst dem Franz Thien, dass das angebotene Getriebe in Ordnung ist.
      Das Kostet dich dann "nur" 1500 Euro und deine Zeit für den Umbau.
      Zwei:
      Du kaufst das gebrauchte Getriebe und bringst es zusammen mit deinem defekten zu einer Fachfirma.
      Die kann dann das gebraucht gekaufte Getriebe begutachten, und wenn nötig und möglich aus den besten Teilen beider Getriebe und eventuell benötigten Neuteilen ein funktionierendes Getriebe aufbauen.
      Aber bereits hier drohen die Kosten den Wert des Schleppers zu übersteigen.
      Drei:
      Du bringst das defekte Getriebe zu einer Fachfirma.
      Die zerlegt es und macht eine genaue Aufstellung der benötigen Teile.
      Damit machst du dich auf Teile Suche, neu oder gebraucht.
      Wenn alles komplett ist, lässt Du das Getriebe reparieren und baust es wieder ein.
      Auch hier werden die Kosten den Wert des Schleppers übersteigen. Da bin ich mir sicher.
      Außerdem wird das am längsten dauern.
      Ich weiß ja nicht, wie oft und dringend der Schlepper benötigt wird.

      Vier:
      Du suchst dir einen brauchbaren D7006 oder D7206 , baust die Forstausrüstung um, und verkaufst den Rest in Einzelteilen auf eBay.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer will, findet Wege!
      Wer nicht will, findet Gründe.
    • Guten Morgen Alin,

      250€ für den Zusammenbau ?.
      Das ist vermutlich dann " Antrazit "
      und enthält nur " Lohn ".

      Ausbauen , Zerlegen , Reinigen ,
      Bauteile prüfen , Bauteile kaufen ,
      alles zur " Firma " bringen , Getriebe
      und Trekker zusammen bauen machst
      du .
      Das alles ohne Garantie .

      Bei den von mir genannten
      Preisen für den Ersatzteilen
      sind das niedrige Preise .

      Sei zu dir ehrlich !
      Macht eine Reparatur dann
      noch ein Sinn ?.

      Wie Kai und Martin das auch sehen
      ist das ein Wirtschaftlicher Totalschaden .

      Ein gleichen Traktor zu kaufen
      und g.g.f. Teile umbauen ist
      wirtschaftlich die bessere Wahl .
      Den alten kannst du dann
      verkaufen oder in Einzelteilen
      verkaufen das bringt mehr .

      Falls du trotzdem das Getriebe
      reparieren willst oder aus
      finanziellen Gründen musst
      zerlege dann erst einmal das
      Getriebe um zu sehen was du
      dann alles brauchst .
      Z.B. Landtechnik Fuchs kann
      dir sicher fast alles besorgen .
      Dann rechne dir die Kosten aus.

      Bitte bedenke in was für ein
      schlechten Zustand dein Traktor ist
      und was in den nächsten Jahren noch
      alles kommt.

      Gruß Eckard
      Meine Schlepper :
      Deutz D15 ( 712 ) , Deutz D40L / 40.2 ( 812 ) , Deutz 4005
      und zwei Standmotoren Type F1l712 .
    • Hi Leute! also 250 Euro um das hauptgetriebe zu zerlegen und neue Oder gebrauchte teile einzubauen .Ich hab vergessen zu sagen das mein Wohnsitz in Rumänien ist hier der Arbeitslohn etwas günstiger . um den ein und Ausbau muss ich mich selber kümmern. Bin zwar kein Getriebe Spezialist aber mein Schlepper hab ich selber auch schon ne neue Kupplung verpasst und den Motor Teils überholt also das auseinander bauen ist kein Problem. Ich hab aber auch schon ein gebrauchtes TW 55.4 Allrad aus einem 7006 mit Motorschaden gefunden mit 8000 std für 1200 Euro. Also meine Meinung ist nur weil das Getriebe kaputt ist gleich ein neuen Schlepper kaufen ist bisl übertrieben. Bevor ich aber das gebrauchte Getriebe kaufe breche ich den Schlepper Ausseinander bau das Getriebe aus und lass es zerlegen um zu begutachten was alles neu muss. Vielleicht komme ich mit gebrauchten und neue teile günstiger davon da ich schon fast alle teile von meinen Getriebe gefunden habe gebraucht. Und wenn ich alles einzeln kaufen müsste würde es mich nicht mehr als 1000 Euro kosten. Na ja mal schauen aber eine neuen Schlepper kaufen kommt nicht in frage.

      Ich halte euch auf dem laufenden.

      Gruß Alin