Umweltzone mit schwarzer Nummer aber Landwirtschaftlicher Zugmaschine

Diskutiere Umweltzone mit schwarzer Nummer aber Landwirtschaftlicher Zugmaschine im Forum TÜV, Versicherung und Vorschriften im Bereich Deutz Community - Hallo, ich war der Meinung, wenn im Schein das Fahrzeug als "Landwirtschaftliche Zugmaschine" eingetragen ist, bin ich von der Plakettenpflicht...
100 06A

100 06A

Beiträge
1.894
Likes
143
Hallo,

ich war der Meinung, wenn im Schein das Fahrzeug als "Landwirtschaftliche Zugmaschine" eingetragen ist, bin ich von der Plakettenpflicht befreit und darf somit über all in die Umweltzonen fahren.
Nun hab ich mich für einen Unimog interessiert, der Verkäufer nutz ihn im Gartenbaubetrieb und verkauft Ihn, da er damit (trotz Eintarg als landwirtschaftliche Zugmaschine) nicht in die Umweltzone darf.
Was zählt hier? Die grüne Nummer oder der Eintrag im Schein?

Ausnahmen von der Kennzeichnungspflicht nach § 2 Abs. 1
Folgende Kraftfahrzeuge sind von Verkehrsverboten nach § 40 Abs. 1 des Bundes-
Immissionsschutzgesetzes auch dann ausgenommen, wenn sie nicht gemäß § 2 Abs. 1 mit einer Plakette gekennzeichnet sind:

1. mobile Maschinen und Geräte,
2. Arbeitsmaschinen,
3. land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen,
4. zwei- und dreirädrige Kraftfahrzeuge,
5. Krankenwagen, Arztwagen mit entsprechender Kennzeichnung „Arzt Notfalleinsatz" (gemäß § 52 Abs.6 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung).
 
D_4006

D_4006

Moderator
Beiträge
2.357
Likes
388
Es zählt die Eintragung Land- und Forstwirtschaftliche Zugmaschine, denn das grüne Kennzeichen steht lediglich im Zusammenhang mit der KFZ-Steuer.

Was ich mir gut vorstellen könnte ist, dass er den Unimog als LKW oder "normale" Zugmaschine zugelassen hat, dann greift die Plakettenregelung, da du aber schreibst, dass LoF-Zugmaschine eingetragen ist, wird es einen anderen Grund haben.

Gruß
Maximilian
 
G

GTfan

Beiträge
1.561
Likes
713
moin,

entweder hat der Verkäufer da etwas anders zugelassen, als du es schilderst, oder keine Ahnung, oder der Sachbearbeiter im Straßenverkehrsamt hat keine Ahnung, oder die Trachtentruppe hat ihn ohne Sachkenntnis angezählt. Oder er hat das als Verkaufsgrund vorschieben wollen und hat nun Pech gehabt, dass er jemanden mit Fachkenntnis erwischt hat.

Jedenfalls sind, wie eindeutig im Gesetz definiert, LoF-Zugmaschinen davon ausgenommen.

mfG
GTfan
 
Homer Jay

Homer Jay

Beiträge
633
Likes
397
Hallo Ruben,
die Schlüsselnummer in den Papieren muss passen. Also Zugmaschine / Ackerschlepper 891000 (alt 8710) oder Zugmaschine / Geräteträger 892000 (alt 8720).
Dann gibt es noch Zugmaschinen mit verkürzter Ladefläche: Zugmaschine 890000 (alt 8700) sprich Unimog.

Wenn ich richtig informiert bin, bekommen nur Ackerschlepper mit der Nr. 891000 (alt 8710) und Geräteträger mit der Nr. 892000 (alt 8720) besondere Vergünstigungen, die brauchen dann auch keine Umweltplakette. Die Zugmaschine mit der Nr. 890000 (alt 8700) fällt nicht darunter.

Die Bedeutung und die Herkunft der Schlüsselnummern wurde hier im Forum im 2.ten Beitrag sehr gut erklärt.
Gruß
Jürgen
 
G

GTfan

Beiträge
1.561
Likes
713
moin,

sofern es sich um einen Unimog mit in der Landwirtschaft nutzbarer Ausstattung (Zapfwellen, Kraftheber oder anderes) handelt, ist eine Eintragung als Zugmaschine-Ackerschlepper ohne weiteres möglich. Nicht möglich ist es beispielsweise bei einem Unimog mit Kofferaufbau...

Die Eintragung als Zugmaschine-Ackerschlepper bindet dich dabei nicht an irgendwelche Nutzungsbestimmungen, beispielsweise den Einsatz in einer LoF-Nutzung.

mfG
GTfan
 
M

mihp

Beiträge
1.293
Likes
270
Hallo GTfan;

Arbeitest du beim Straßenverkehrsamt?

Stell dir vor- jemand hat 300000qm Wald, und benötigt hierfür einen Unimog mit Kofferaufbau- um mit benötigten Sägen etc..darin den Wald zu pflegen und einen Anhänger damit zu ziehen um Holz zu transportieren....
Und/oder seine 10 ha Weiden mit immer wieder neuen Weidepfählen auszurüsten und instand zu halten.

Ist das nicht auch LoF Arbeit???

Hierbei ist es doch nicht ausschlaggebend ob der Unimog nun einen offene Ladefläche hat und eine Zapfwelle- oder lediglich einen Kofferaufbau!

Gruß- Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
DeutzTim

DeutzTim

Beiträge
6.102
Likes
446
Hallo Michael,

das wird Fabian wohl kaum selbst entschieden haben. Ich weiß von dem gleichen Spiel mit einem Unimog. Da gab es auch Probleme mit montiertem Koffer (trotz Fronthydraulik, Heckhydraulik und Zapfwellen). Es wurde ihm unterstellt bzw vermutet, das er den Koffer nicht zum Transport von Geräten sondern als Wohnmobil bzw kommerziellen LKW o.ä. nutzen wolle. Für das STVA wird aus einem Unimog -> "Trecker ähnlichem Gefährt" mit Koffer ein LKW mit geschlossener Ladefläche.

Ich denke mal, dass das jedoch alles Auslegungs und Glücksache (Mitarbeiter des STVA) ist!

Er hat den Unimog mittlerweile verkauft und ist auf einen großen Trecker mit Anbaukiste umgestiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mihp

Beiträge
1.293
Likes
270
Hallo Tim;

Ja richtig = Auslegungssache- und es hat weniger mit Glück zutun.
An Stammtischen oder in der Dorfkneipe wird sowas auch nicht verhandelt- eher vor den zuständigen Behörden, und wenn nicht- dann eine Instanz weiter.
Dann könnte auch dem Landwirt, der mittlerweile eine Sattelzugmaschine mit dreiachs Auflieger betreibt auf grüne Nummer, unterstellt werden das er andere Schüttgüter etc.... transportiert.
Unterstellungen von der Behörde sind in diesem Fall alles nur Spekulationen.
Oder dem Landwirt der sich, für welche Arbeiten auch immer, einen D30 zulegt... könnte auch Unterstellt werden das er hiermit nur an Oldtimertreffen teilnimmt..!


Gruß- Michael
 
G

GTfan

Beiträge
1.561
Likes
713
moin Michael,

ich sehe mich nicht als inkompetent genug an, um beim Straßenverkehrsamt zu arbeiten... :D

Ich kenne die Thematik lediglich aus verschiedenen Praxisfällen und den Dingen, die in der Unimog-Community erarbeitet wurden. Teils sogar mit Hilfe des Herstellers selbst.

Wenn in der Aufbauart "geschlossener Kasten" steht, wirst du es schwer haben ihn als Zugmaschine/Ackerschlepper zulassen zu können. In der Beschreibung einer Zugmaschine kommt immer nur eine Ladefläche vor. Da kommt dann noch hinzu, dass viele Kästen zu lang sind, um unter den Zugmaschinenschlüssel zu fallen (1,4*Spurbreite Vorderachse=maximale Länge Ladefläche).

mfG
GTfan
 
Thema: Umweltzone mit schwarzer Nummer aber Landwirtschaftlicher Zugmaschine

Ähnliche Themen

RKL Rundumleuchte gelb am Schlepper

Schwarze oder grüne Nummer

Welche Kriterien muss ein Fahrzeug erfüllen, um eine LOF-Zugmaschine zu sein?

Fahrerlaubnisse L & T

Gesamtmasse und Stützlast

Oben