Neue Batterie - wieviel Ah?

Diskutiere Neue Batterie - wieviel Ah? im Forum Elektrik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Mein Deutz braucht ne neue Batterie. Laut BA soll da eine 84 Ah-Batterie rein (12V). Die einen sagen ja, daß eine Batterie mit mehr Ah besser...
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Mein Deutz braucht ne neue Batterie. Laut BA soll da eine 84 Ah-Batterie rein (12V).

Die einen sagen ja, daß eine Batterie mit mehr Ah besser ist, da die beim Anlassen mehr Power hat.

Die anderen sagen dann, daß es die LiMa nicht schafft, eine dickere Batterie voll zu laden und eine dickere Batterie deshalb nie richtig voll wird und deshalb nicht so lange hält.

Wer hat Recht ?(
Was für eine Größe soll ich kaufen ?(
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
1
Hallo Christian,

dieses Thema wurde doch schon ausführlich
in Rubrik: D 06 Serie, Deutz D 4006 von schpunk
behandelt.
Ich persönlich habe in meinen D 2505 eine Batterie
mit 12 V 100 Ah eingebaut, laut BA ist eine 12 V 88 Ah
vorgesehen, habe keinerlei Probleme damit.

Viele Grüße
Hans
---------------------------------------------------------
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Christian,

hab in meinem D25 88 Ah drin, und fahre damit gut.

Wenn er dir damit nicht anspringt, dann darfst du eh wieder anfangen zu schrauben.

Wieviel Ah hattest du denn bis jetzt?
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Auch ich hab in meinem 15er eine 88Ah drin.
Im Winter wird sie einmal geladen und hast dann die ganze Saison ruhe.
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
mein Nachbar hat im F2l ne 88er drin. Die braucht nie geladen zu werden, allerdings läuft der Schlepper auch nicht im Winter.
Aber wenn dein Deutz in Ordnung ist sollte er auch ohne Probleme mit ner 88er aus kommen. Außerdem steht er ja auch drinnen, und müsste deswegen auch besser anspringen.
Wenn du auf nummer sicher gehen willst nimmst du ne 100er. Aber das wird wahrscheinlich gar nicht nötig sein.
Die 100er wird bestimmt auch keine Probleme machen. Problematisch würde es vielleicht (kann ich nicht genau sagen, da ich es nocht nicht ausprobiert habe) mit ner 140er oder so.
Gruß Berndt
PS: haben unsern 38er Hanomag über zwei Jahre mit ner 66er oder so ähnlich angemacht.
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
interessant bei einer Batterie ist nicht nur die Ah. Zahl sondern auch der Kältestrom. Was nützt mir z.B. eine 120 Ah. Batterie wenn eine 100 Ah. Batterie einen höheren Kältestrom hat.
Gruß, Achim
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
was ist denn Kältestrom? Hab ich noch nie gehört, werd morgen gleich mal schaun, was auf den Batterien draufsteht.
hat das damit zu tun wieviel Frost die Batterie abkann, oder wie leitet sich das her?
Gruß Berndt
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo Berndt,
auf den Batterien steht nicht nur Voltzahl und Ah sondern auch eine Amperezahl. Da Batterien bei Kälte nur noch einen Teil ihrer Kapazität haben gibt es den sogenanten Kältestrom. Er gibt an welche Kapazität eine Batterie bei einer bestimmten Temperatur hat. Ich habe selbst schon gesehen, das eine 120 Ah Batterie eine geringere Amperezahl hat als eine 100 Ah Batterie.
Gruß, Achim
 
Moorhorst

Moorhorst

Beiträge
182
Likes
0
hallo
ich starte meinen d25 mit einer 44er batterie ohne probleme.die ist auch immer voll und hat mich noch nie im stich gelassen, auch im winter nicht.natürlich sollte der motor dabei eine vernünftige kompression haben und ventilspiel sollte auch stimmen.
gruß
horst ;)
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
@Ölhand
habs gard mal nachgeschlagen, steht auch in meinen Unterlagen drin.
Da steht auch noch was von Dünnplatten-Batterien. Die haben aufgrund einer höheren Plattenöberflache einen höheren Kältestrom. Vielleicht war die 100Ah Batterie so eine Kaltstart-Hochleistungsbatterie?
Gruß Berndt
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
@ Christian :
Denke du bist mit ner 88er gut beraten , wenn laut BA eine 84er vorgesehen ist , wird auch sicher geladen , so groß ist der Unterschie nicht .

Mein D50 hat übertriebener Weise ne 100er drin , obwohl ne 88er ausreichen täte
 
Ö

Ölhand

Guest
@ Berndt,
diese Dünnplattenbatterien sind aber meistens nicht rüttelfest. Deshalb gehen auch meistens die Batterien aus dem Baumarkt oder andere diverse Billigangebote in Schleppern eher kaputt als die etwas teureren. Es gibt auch extra rüttelfeste Batterien für Baumaschinen.
Gruß, Achim
 
Thema: Neue Batterie - wieviel Ah?

Ähnliche Themen

Elektrikproblem 6806 springt nicht an

Alles neu trotzdem keine Ladespannung!

Agrotron 100 (NEW) MK4 springt bei Minutemperaturen nicht mehr an

Starkstromaggregat aufmagnetisieren - wie macht man das richtig ?

Schaeff HR25 Raupenbagger BJ ca 1972

Oben