Deutz 10006 Allradachse (Sige 5200) - Radaufhängung / Spur / Neigung einstellen

Diskutiere Deutz 10006 Allradachse (Sige 5200) - Radaufhängung / Spur / Neigung einstellen im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo alle :) Also, ich hab bisher jedes Problem lösen können (ob alleine oder über Kontakte, Landmaschinentechniker usw.) - doch jetzt klappt...
Oschi86

Oschi86

Beiträge
2
Likes
0
Hallo alle :)

Also, ich hab bisher jedes Problem lösen können (ob alleine oder über Kontakte, Landmaschinentechniker usw.) - doch jetzt klappt das nicht, obwohl es vermutlich einfach ist.

Und zwar: An meinen 10006A (EZ 1974) steht das kippt rechte Vorderrad (oben) nach außen.
Nun war der logische Gedanke, dass etwas an der Aufhängung / am Achsschenkel ausgeschlagen ist. Kurz um, Allradachse aufgebockt, mal eben am Rad wackeln, um die Bestätigung zu bekommen, bevor man alles auseinander baut...

... doch: da wackelt überhaupt nichts, alles fest.

Wieso steht das Rad also schief?
Die Spurstange dient doch lediglich dem Einstellen der Spur; sprich parallelen Ausrichtung beider Vorderreifen.

Sind wir zu blöd oder denken wir zu kompliziert?

Besten Dank im Voraus für allmögliche Aufklärungen.
 

Anhänge

  • 20230620_155053.jpg
    20230620_155053.jpg
    214,9 KB · Aufrufe: 146
  • 20230528_174258.jpg
    20230528_174258.jpg
    320,8 KB · Aufrufe: 136
M

Manfredd

Beiträge
245
Likes
51
Aufnahme bolzen,der Achsschenkel verbogen,durch Unfall ,starker anstoß auf Rad,
 
D6006A

D6006A

Beiträge
979
Likes
398
Moin,
Aufnahme bolzen,der Achsschenkel verbogen,durch Unfall ,starker anstoß auf Rad,
irgend soetwas würde ich auch vermuten. Wie ist das denn gekommen? Plötzlich oder schleichend? du scheinst ja einen Frontlader an dem Schlepper zu haben, hast Du damit irgend was ,,Böses" gemacht? Wenn da kein Spiel ist, müsstest Du ja eine mechanische Ursache haben.
gruß
Frank
 
Oschi86

Oschi86

Threadstarter
Beiträge
2
Likes
0
Servus, danke schon mal! :)

Die Frage, wann und wodurch das passiert ist, kann ich gar nicht beantworten. Nen Unfall o.ä. hatten wir damit nicht. Der 10006 wird auch nur sporadisch bei gutem Wetter benutzt. Das ist uns erst vor 2 Wochen überhaupt mal aufgefallen. Vorher war er auch in der Werkstatt zum Service etc. - da hat das bisher niemand gesehen.
Frontlader ist keiner dran.

Welche von den Teilen brauche ich denn neu? Nummer 42?
 

Anhänge

  • D-10006-Allradachse-SIGE-5200.png
    D-10006-Allradachse-SIGE-5200.png
    527,5 KB · Aufrufe: 128
  • D-10006-Allradachse-SIGE-5200-Achsschenkel.png
    D-10006-Allradachse-SIGE-5200-Achsschenkel.png
    497,3 KB · Aufrufe: 103
1

18PSDeutz

Beiträge
80
Likes
7
Hallo, vielleicht ist ein Nadelkäfig gebrochen und die Nadeln sind auf eine Seite gewandert......bin gespannt, was du morgen berichtest....

Grüße

Peter
 
D

deutzmarc

Beiträge
428
Likes
211
Hallo

Was sagt denn die Literatur dazu, wieviel positiven Sturz sollten die Vorderräder denn haben?
Positiver Sturz scheint vei der Achse grundsätzlich gewollt zu sein.
Wie wurde das am Achsschenkel denn geprüft?
Der Achsschenkel samt Rad ist sackschwer, da muss man schon mit einer Brechstange bei und das Rad unten nach aussen drücken, sonst sieht man da eh nichts.

LG Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
J

JBusse

Beiträge
49
Likes
20
Hallo Oschi,
man nennt das Sturz bzw. Sturzwinkel. Die Frage ist, wie groß der Winkel ab Werk ist. Bei den meisten Fahrzeugen weicht der von 0° ab (d.h. das Rad steht im rechten Winkel zum Boden), insbesondere an der Vorderachse. In der Regel ändert sich der Sturz sogar mit dem Lenkwinkel. Auf Deinen Bildern sieht es aber so aus, als ob auch auf der linken Seite ein gewisser Sturz vorhanden ist oder steht der Traktor mit der Vorderachse auf einer unebenen Fläche? Vielleicht täuscht auch der Blickwinkel. Einstellen kann man den Sturz wahrscheinlich nicht.

Gruß Jürgen
 
Thema: Deutz 10006 Allradachse (Sige 5200) - Radaufhängung / Spur / Neigung einstellen
Oben