Welches Haubengitter für Deutz D50?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Welches Haubengitter für Deutz D50?

      Tach,
      ich hätte da mal n Problem!

      Welches Habengitter ist für meinen D50 Bj.60 das Richtige?

      Ich dachte immer es müsste das Kunststoffgitter sein, dass man mittlerweile bei verschiedenen Händlern bekommt, aber...

      Diese Kunststoffgitter haben zwei Aussparungen, eine in der Mitte fürs Mlmermünster Emblem und eine unten für den Deutz Schriftzug. Die Gitter wurden runtherun verschraubt.
      Dieses Gitter kann also nicht das richtige sein!

      Der D50 Bj.60 hatte nur den Deutz Schriftzug oberhalb des Gitters.
      Nach ETL gab es für den D50 ein Haubengitter aus einem Rechtekigem Zuschnitt welches mit zwei Flacheisen (sind noch vorhanden) befestigt wird.

      Hat jemand ein deteiliertes Bild von soeinem Gitter?

      Gruß vom Felix
      Images
      • D40 ETL.jpg

        152.28 kB, 1,001×500, viewed 1,859 times
      • D50 Anleitung.jpg

        270.98 kB, 675×930, viewed 1,671 times
      • D9005 ETL.jpg

        77.11 kB, 529×579, viewed 1,671 times
      • Kunststoffgitter.jpg

        28.17 kB, 497×298, viewed 1,680 times
    • Hallo Felix,

      D 40.1 S und D 50 hatten 1960 noch ein Metallgitter. Die Kunststoffgitter wurden erst später, jedenfalls nicht vor 1962 eingeführt. Ein Bild habe ich leider nicht parat, kann aber sagen, daß dieses Metallsieb den Querschnitt eines ganz flachen Trapezblechs mit kleiner Amplitude und kleiner Wellenlänge hatte.

      Offenbar kann man solche Siebe kaufen, denn ich habe erst neulich irgendwo ein neues gesehen, aber ich kann Dir leider nicht sagen, wo man das beziehen kann - das würde mich nämlich selber brennend interessieren.

      Edit: Bei diesem Blechsieb gab es, anders als bei den späteren Kunststoffsieben, keine Vertiefung für den Schriftzug.

      Gruß
      Michael

      Post was edited 1 time, last by Lasca34 ().

    • Mein Lama hat vor einem Monat das letzte Metallgitter aus Restbestenden verkauft X(. Leider weiß er nicht wo der Käufer wohnt um es sich mal ansehen zu können. :(

      Danke für die schnelle Antwort Michael!

      Post was edited 1 time, last by Felix ().

    • Hallo Michael,

      bei meinem D50.1S ist auch ein Metallsieb als Haubengitter eingebaut. Nun kann es schon sein, dass in den 43 Jahren, die das Teil alt ist, da schonmal was getauscht worden ist - aber es befinden sich auch Löcher für das nicht mehr vorhandene Ulmer Münster darin. Natürlich ist das auch nicht ein Beleg dafür, dass es orginal ist. Aber es ist genauso befestigt, wie auf dem Bild von Felix gezeigt - rechteckiges Metallsieb mit zwei Flacheisen gehalten wird.
      Wenn ich den D50 mal wieder besuche und Interesse besteht, kann ich ja mal Bilder machen. So ein Metallsieb muss doch schließlich irgendwo herzubekommen sein.

      Gruß
      Micha
      Viele Grüße
      Micha






      Deutz F2L612/6N Bj 1957 und D50.1S Bj 1965
    • Hallo Micha,

      aus einem Alter von 43 Jahren errechne ich überschlägig das Baujahr 1965. Dann ist da mit Sicherheit mal was ausgetauscht worden. Wollen hoffen, daß man das Plastikgitter zufällig gegen ein solches metallenes getauscht hat, wie es vorher üblich war - und daß Du bald Gelegnheit haben wirst, Bilder zu machen. Felix versorgt uns dann in Kürze mit einer Bezugsquelle :D .

      Gruß
      Michael
    • Klar mach ich... :rolleyes:

      Aber wer rechnen kann ist klar im Vorteil, Michael. 2009 -43 Jahre ist auf jeden fall nach 1962. Aber der D50.1S Bj.63 von Kumpel hat auch noch die Blechhalter.

      Vielleicht kann ja auch noch jemand anders ein Bild auftreiben....
    • Original von Felix
      ....Aber wer rechnen kann ist klar im Vorteil, Michael. 2009 -43 Jahre ist auf jeden fall nach 1962. Aber der D50.1S Bj.63 von Kumpel hat auch noch die Blechhalter........


      Ja, und wer lesen kann auch. Eben darum habe ich ja geschrieben, daß bei Michas D 50.1 S das Gitter schon mal ausgetauscht worden sein muß. Übrigens kann man sich den Sachverhalt auch anhand einer anderen Überschlagsrechnung klar machen: 1965 ist größer als 1962 ( und auch als 1963 ).

      Gruß
      Michael
    • Original von kohlemann
      .....Wenn dieses Metallgitter die gleiche Struktur aufweist,wie die Metallgitter der 514er Serie,....Gruß Ralf


      Hallo Ralf,

      das ist garantiert nicht der Fall.

      Bei den 514ern wird ein "ebenes" Drahtgewebe verwendet. Aus der Erinnerung heraus würde ich vermuten, daß das Gitter bei D 40.1 und D 50 eher ein Stanz- und Formteil war.

      Gruß
      Michael
    • Hallo,
      das originale Luftsieb habe ich auch noch nicht gesehen.
      Das würde mich auch interessieren.
      Ich habe mir bei der Restauration ein Messinggitter besorgt, was dem Originalen ähnlich war.
      Images
      • Februar06-22Scheune 069.jpg

        701.69 kB, 2,048×1,536, viewed 1,669 times
      • s190.jpg

        125.92 kB, 1,221×1,727, viewed 1,523 times
      schöne Grüße
      Peter
      mit D6005, D40.1S, D15, F2L514/54, MAH 711, Unimog U416, Bauwagen

    • Querschnitt eines ganz flachen Trapezblechs mit kleiner Amplitude und kleiner Wellenlänge hatte


      Tach,
      entspricht das Gitter von hensenpe deiner Beschreibung, Michael?

      Sieht übrigens super aus hensenpe!
    • Hallo Felix,

      nein, überhaupt nicht. Das Probem ist, daß die meisten Maschendrähte einen Blick ins Innere des Schleppers zulassen, was meist etwas vulgär aussieht. Bei Peter ist das kaum noch der Fall, aber wenn man mal drauf achtet, wird man feststellen, daß bei der Werkslösung die Batterie nur unter ganz besonderen Umständen von außen zu erkennen ist. Beim Drahtgitter der älteren D 40.1/D 50 wird das eben durch die genannte Form nach Art eines Trapezblechs erzielt.

      Ich würde das so machen ( aber das ist eben auch nur mein geschmack :( Wenn sich partout nichts anderes auftreiben läßt, scheint mir Peters Lösung schon sehr gut zu sein. Plastikgitter kommen in Deinem Fall schon wegen des Baujahrs kaum in Frage; ich würde sogar bei einem 05er versuchen, die zu vermeiden. Etwas metallenes sollte es schon sein, damit man nicht demnächst vor denselben Aufgaben steht.

      Also steht und fällt alles mit der Bezugquelle. Hoffentlich weiß da jemand mehr.

      Gruß
      Michael
    • Hallo,
      also ich hab letztens im Baumarkt(Hela) ein Gitter gefunden, dass dem original sehr nahe kommt!Ich selber werde mir dieses Gitter auch kaufen und für meine Haube zuschneiden!Vieleicht hilft das jemandem weiter!
      Ich bin auch eher gegen diese Plastikdinger die gefallen mir irgendwie nicht!Lieber was schönes aus Metall

      Gruß
      Matz
    • Moin, moin,
      eine Patentlösung ist dies sicher nicht, aber da ich für meinen 100er auch auf der Suche nach so etwas bin, recherchiere ich derzeit die Angebote von Drahtwarenherstellern im Netz.
      Recht weit bin ich noch nicht gekommen, aber ich habe einen Hersteller gefunden, der mit seinen abgebildeten Drahtmustern der Netzstruktur der 06er Serie zumindest nahe kam. Ich mache jetzt keine Werbung für einen Hersteller, aber über Google und dem Stichwort Drahtwaren gibt es zahllose (nicht gezählte) Anbieter, die verschieden Produkte anbieten. Fliegengewebe/-gitter in unterschiedlichen Strukturen. Da könnte wass dabei sein.

      Grüße

      Richard
    • Original von hensenpe
      Hallo,
      das originale Luftsieb habe ich auch noch nicht gesehen.
      Das würde mich auch interessieren.
      Ich habe mir bei der Restauration ein Messinggitter besorgt, was dem Originalen ähnlich war.


      Hallo,

      kann es sein das diese noch das originale Laubsieb ist?

      Diese D40 L war mal kurz in meinen Bestand.

      @ agrarmann

      wenn Du dir das Gitter kaufst mach mal ein Bild davon und stell das ein.

      Mfg

      Pille
      Images
      • CIMG0121.jpg

        318.82 kB, 1,500×1,125, viewed 1,701 times
      Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur!