Probleme mit Agrocompact 80

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit Agrocompact 80

      Hallo!

      Habe grosse Probleme mit Deutz Agrocompact F80.

      Der Motor läuft, wenn kalt auf 3 Zylinder, steht nun schon seit 3 Wochen in der Werkstatt.
      Erst wurde die Einheit mit dem Entlüftungsventil getauscht, dann die Pumpen der vier Zylinder.
      Nun wurde ein Steuergerät getauscht.
      Beim heutigen Besuch in der Werkstatt wurde mir erklärt, dass der 2. Zylinder den Diesel nicht verbrennt.

      Das Ergebnis ist 0, Kosten der Bauteile mittlerweile € 3.500.-

      Kann mir da Irgendjemand helfen???????
    • Hallo Strommer,

      wenn ein Dieselmotor den Kraftstoff nicht verbrennt, würde ich mal die Kompression prüfen. Ventile oder Kolbenringe fallen mir da als Erstes ein.
      Wurde schonmal gemessen?
      Wenn die Verdichtung stimmt und Kraftstoff eingespritzt wird könnte auch der Einspritzzeitpunkt oder die Einspritzdüse fehlerhaft sein.

      Sollte Kompression und Einspritzzeitpunkt passen, die Düse sauber zerstäubt, muss er eigentlich zünden...

      Weißt Du dazu was?

      Grüße

      Joe
      Kommentar meiner Frau zum Intrac:
      Schaff mir bloß des hässliche Ding aus den Augen!
      Des is doch ka Bulldog, der is irgendwie verkehrt...!

      Update 11/ 2015: meine Frau steigt ohne Vomacur nicht mehr in den Intrac...
    • Hallo.

      Also die slh Einheit und die 4 Einspritzelemente sind getauscht ja?

      Scheinbar kennen manche hier den Motor nicht.
      3 zünden.
      Deshalb ist der Einspritzzeitpunkt auszuschließen.

      Setzt euch mal mit dem Motor auseinander.

      Es kann also nur an den Ventilen oder den Kolbenringen / der Lauffläche liegen.
      (Mal davon agesehen, das eine Einheit einfach nicht funktioniert )

      Ggf ein Loch im Kolben.

      Frage dazu: hat eine Einspritzeinheit nen Strahl fabriziert?
      Dann ist die Sache klar.

      Gruß Friedhelm