Synchronisiert ?

Diskutiere Synchronisiert ? im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo zusammen, ich bin neuerdings stolzer Besitzer eines F1L514/51. Kann mir Jemand sagen, ob das Getriebe synchronisiert ist ?
O

Onsel

Beiträge
8
Likes
0
Hallo zusammen,

ich bin neuerdings stolzer Besitzer eines F1L514/51.
Kann mir Jemand sagen, ob das Getriebe synchronisiert ist ?
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
genau weiss ich es nicht, aber ich würde mal glatt sein: nein :O
bei den baujahren kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen. der erste synchronisierte den ich gefahren habe, war ein hanomag brilliant 700A aus der mitte der 70er jahre. aber der ist schon lange geschmolzen... ;(
im zweifel probiers aus und versuch mal bei passender gelegenheit ohne zwischengas VORSICHTIG aber zügig runterzuschalten :D
wenns ratscht isser nicht sychronisiert
wenns geht, haste glück und ein paar verschleissteile mehr im getriebe, nämlich die synchronringe ;)
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Nein, der ist nicht synchronisiert, kam bei Traktoren erst Mitte der 70er.
Lars
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Hallo Leute
Der Traktor ist noch nicht synchronisiert,da werden noch richtige Zahnräder verschoben.Allerdings ist die Aussage von Lars nicht ganz richtig.Mein 4006 Baujahr
1969 zb. hat bereits Synchronisiertes Getriebe.

Gruß Ralf

Wer Fendt fährt führt
Wer Deutz kennt braucht keinen Fendt
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Aha,
wieder was dazugelernt. Scheint also so als ob bei DEUTZ die synchronisierten Getriebe mit den -06er Typen, also der eckigen Phase, begonnen haben.

Gruß
Lars
 
Moorhorst

Moorhorst

Beiträge
182
Likes
0
hallo
wie schalte ich denn ohne geräusche zu verursachen beim unsynchronisierten getriebe runter?bei mir kracht es immer.danke für eure tipps.
gruss
horst
 
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
mit Zwischengas

Aber du musst das trotzdem mit relativ viel Fingerspitzengefühl machen und das ganze bei der passenden Geschwindigkeit machen, sonnst wird das nix...

Also: Auskuppeln, Gang raus, Einkuppeln ohne Gang
Dann etwas Gas geben
Dann wieder Auskuppeln und passenden (niedrigeren) Gang einlegen
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Wie Christian schon schreibt, aber: eingekuppelt ohne Gang richtig Vollgas, also hohe Tourenzahl, dann klappt das bestens.
Habe mich früher nicht getraut, bei Zwischengas so stark draufzutreten, aber ein Freund, der seinen D 40 L schon seit 30 Jahren hat, hat es mir gezeigt und dann klappt es wirklich immer.

Gruß
Lars
 
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
runterschalten mit zwischengas ist eine reine übungssache. wer seinerzeit beim bund die MAN 5to lkw gefahren hat, weiß was ich meine.
es geht grundsätzlich darum, die entsprechenden zahnradpaare so auf touren zu bringen, dass die jeweilen zähne "ineinandergleiten können ohne dass sie sich abraspeln (eben synchronisieren)"...d.h. die vom motor angetriebene welle muss schneller werden und die von "der hinterkarre" angetriebene welle muss sich verlangsamen.
bei dem 30er mach ich das grundsätzlich OHNE kupplung.... 8o
und zwar so:
ich nehme den gang ohne kupplung heraus (das ist kein problem) und gebe gas, wobei ich den ganghebel LEICHT in richtung des gewünschten gangs bewege, ihn aber nicht mit gewalt versuche einzulegen.
man spürt dann, dass sich die zahnräder in die gewünschte geschwindigkeit bringen, weil ja der schlepper langsamer wird und die motordrehzahl sich erhöht.
an einem "gewissen punkt" nun geht der gang plötzlich wie gesagt butterweich rein ohne dass die kupplung betätigt werden müsste, weil die zahnräder sich eben "synchron drehen", d.h. die jeweils im eingriff stehenden zähne sich relativ zueinander nicht bewegen.
dies geht aber nur bei nicht synchronisierten, (möglichst geradeverzahnten) getrieben :O
und es geht nur, wenn die schleppergeschwindigkeit sinkt und die motordrehzahl sich erhöht.
auf keinen fall sollte man das im gefälle oder an steigungen ausprobieren. das kann bös enden.
es gilt nach wie vor, dass man an steigungen und gefällen nicht schalten sollte und auch ein gefälle mit dem gang hinunter fahren sollte, mit dem man die steigung auch hinauf fahren würde.
 
O

Onsel

Threadstarter
Beiträge
8
Likes
0
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten auf meine Frage. Ihr habt mir sehr geholfen.

Viele Grüsse
 
Thema: Synchronisiert ?

Ähnliche Themen

F1L 514/51 Bordwerkzeug F1L514/51

Getriebe, Gruppen

Erstzulassung Deutz 6006

F1L 514/51 Federn Bremspedal

Niederdruckpresse Fahr APN

Oben