D 30/D 30 S Dreipunktaufnahme am D30S NF Kat 1 oder 2 Kaufberatung

Diskutiere Dreipunktaufnahme am D30S NF Kat 1 oder 2 Kaufberatung im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Wir haben neuerdings einen alten D30S von 1962, soweit so gut, aber keiner kennt sich hier damit wirklich aus. Erstmal ist er untergestellt, soll...
J

Jokermobile

Beiträge
2
Likes
0
Wir haben neuerdings einen alten D30S von 1962, soweit so gut, aber keiner kennt sich hier damit wirklich aus. Erstmal ist er untergestellt, soll aber gekauft werden. Eingesetzt werden soll dieser zur Grundstückpflege.

Frage 1: Was ist ein angemessener Kaufpreis?
Betriebsstunden angeblich 10000 lt. Anzeiger, Mängel: Kraftheber ohne Öl (mehrere Undichtigkeiten, Schuglas leer, Mähbalkenzylinder am Simmerring undicht, Nabe hinten links leicht ölverschmiert, Ladekontrolle flackert Keilriemen verschlissen, Zugmaul vorn verformt, Baas Teleskoplader vr. rechts undicht am Simmering), Reifen leicht rissig (Alter ca. 1984). Lenkspiel etwas groß.

Was ist dabei: Teleskoplader mit Forke und Schaufel(neuw.), seitl. Mähwerk, Dreipunktaufnahme , Ackerschiene, Oberlenker hinten, orig. Bedienungsanleitung und 2 Schlüssel
Karosserei i.O. kaum Rost, schöne grüne Patina

Moto läuft gut.

Frage 2: Wie aufwendig ist es (in Stunden) den Kraftheber zu überholen? Empfehlung wer das evt. in Norddeuschland machen kann?
Ich würde es mir auch zutrauen , mir fehlt aber die Zeit und beim ersten mal braucht`s oft ein vielfaches von dem was ein Profi braucht.

Frage 2: Wir brauchen eine Schlegelmulcher für den D30S. Was passt hinten dran?
Kat 1 oder Kat 2, ist eine dw Verstellung möglich um den Schlegelmulcher, neben Heben/Senken , auch seitlich zu verstellen?

Grüße
Det
 
S

swd40

Beiträge
1.833
Likes
630
Moin,

ich glaube du meinst Frontlader, Teleskoplader ist was anderes (der kann seinen Lader ausfahren, also hydraulisch verlängern ... )

Bei der Hydraulik kann schon fehlendes Öl tödlich für die Hydraulikpumpe sein. Die Zylinder kann ein Hydraulikservice überholen, bei der Pumpe müßte dann eine neue dran. Die Steuergeräte sollten neue Dichtungen bekommen (jeweils 3 zwischen den einzelnen Steuergeräten, dann noch die Bedienhebel).

Die Heckhydraulik sollte Kat1 sein (22mm? Augen für die unteren Bolzen), da stellt sich die Frage nach Kat2-Geräten eher nicht. Für hydraulische Verstellung brauchst Du ein doppeltwirkendes Steuergerät.

Gruß,
Josef
 
buddyholly

buddyholly

Beiträge
1.486
Likes
1.125
Hallo Det,

die Frage nach dem "angemessenen" Kaufpreis wird dir hier kaum jemand sinnvoll beantworten können, schon gar nicht ohne Bilder.

War der bis zuletzt im Einsatz, oder hat die letzten 20 Jahre irgendwo rumgestanden?

Deiner Beschreibung zufolge, ist der durchaus etwas Pflegebedürftig. Bei einer 60 Jahre alten Maschine auch durchaus verständlich.
Heißt aber auch, das Geldausgeben beginnt eigentlich erst, nachdem du ihn gekauft hast.
40 Jahre alte Reifen würde ich ersetzen, da ist schon mal der erste 1000er. Dann kannst du eigentlich davon ausgehen, das neben den bereits sichtbaren Leckagen so ziemlich alle Dichtungen das sabbern anfangen sobald du den wieder öfter im Gebrauch hast.
Zustand Kupplung? Bremsen? Elektrik?

Schau dich auf Kleinanzeigen etc. um, da siehst du zumindest wie ähnliche Schlepper angeboten werden.

Wenn du sagst du hast keine Zeit dich selbst um die Wehwehchen zu kümmern, könnte das eine kostspielige Angelegenheit werden....
Wie gesagt, immer sehr abhängig vom Ausgangszustand und dem Wunschzustand.

Soll der auf die Straße kommen oder "nur" als Hofschlepper ohne Zulassung und TÜV?

Gruß, Holger
 
J

Jokermobile

Threadstarter
Beiträge
2
Likes
0
Hallo,

Danke für die Beiträge. Der Schlepper stand die letzten 5 Jahre und wurde nicht mehr genutzt.

Zu Josef: Ich meinte natürlich den Frontlader. Dieser ist von Baas. Er leckt am rechten Hydraulikzylinder etwas.
Kann ein doppelt wirkendes Steuergerät an den Kraftheber angeflanscht werden?

Zu Holger: Zulassung mit TÜV wäre wünschenswert, zum übrigen Zustyand kan ich keine aussage machen. Wir haben ihn auf dem Hof gefahren. Dabei ist nichts aufgefallen, außer die flackende Ladekontrolle und m.E. ein leicht heulendes Getriebe. Zum Getriebe fehlt mir der Vergleich für eine Aussage ob das "normal" ist.

Der Schlepper soll überwiegend auf dem Hof eingesetzt werden mit Mulcher zur Brombeerbekämpfung und sonstige Grundstückspflege. Das Grundstück ist ziemlich verwildert.

Gruß
Detlef
 
S

swd40

Beiträge
1.833
Likes
630
Moin,

nur um sicher zu gehen: Die D30 ab ca. Bj 62 sollten eigentlich eine Transfermatic (Regelhydraulik) haben, da ist das Hecksteuergerät ein SR10-xxx und die Zusatzsteuergeräte SRZ10-xxx. Das sind 3cm breite Kästen rechts neben dem Hydraulikblock, an denen die Steuerhebel sind, nach unten gehen dann die Leitungen zu den Hydraulikzylindern. Der ganz linke hat oben einen kleinen Alu-Hebel für die Senkdrossel, der ist für die Heckhydraulik, dann weiter rechts kommen die Zusatzsteuergeräte (Frontlader, Mähwerk,...). Die Typenschilder siehst Du wenn Du von hinten auf die Steuergeräte schaust. Das ist dann das Bosch SB7-System, d.h. man kann zusätzliche Steuergeräte anflanschen bis der Platz zum Kotflügel nicht mehr reicht (sinnvollerweise nicht mehr als 2-3). Die gibts auch noch neu z.B. als umschaltbar EW/DW.

Die ältere Transferrer-Hydraulik ist anders aufgebaut (ein eher runder Block neben dem Hydraulikblock mit 2 Hebeln für die Heckhydraulik, einem für das Mähwerk), falls die bei Dir verbaut ist wird das erweitern schwieriger (Steuerblock in die Druckleitung einschleifen mit Rückleitung und Druckweiterleitung).

Bilder dazu:
Transfermatic: Hydraulikblock Transfermatic D30 Unterschiede
Transferrer: D30S - Transferrer Hydraulik

Gruß,

Josef
 
W

williebor

Beiträge
473
Likes
135
Kann ein doppelt wirkendes Steuergerät an den Kraftheber angeflanscht werden?
Natürlich! Es gibt nichts, was nicht geht - außer Wackelpudding an die Wand zu nageln.

Im Ernst: Ich glaube, dass man das nicht ohne weiteres kann, wenn man nachfragen muss, ob man das kann. Es geht sicherlich, allerdings nicht per plug&play.
 
D 4005TT62

D 4005TT62

Beiträge
399
Likes
140
Hallo Detlef,
Ein Beispiel für das was Möglich ist. Ich habe auch so ein ähnlichen Deutz als fast Schrott mit Blick auf Arbeitsanwendung auf eigenem Grundstück/ Hof wieder her gerichtet. Ich habe unter 2000€(2010) gekauft und wie Baddy Holly vollkommen richtig schrieb. Nach dem kauf geht der Spaß an's Sparschwein! Wie groß ist denn dein Hof und was heist Norddeutschland? Bei den Worten, Mulcher Brombeer und verwildert und vermutlich Marschböden ist der F2L712 mit T25 schnell an seiner Leistungsgrenze. Ein paar Bilder von meinem 4005 Bj65 beim Arbeitseinsatz Herbstweidepflege. Hydraulisch habe ich so ziemlich alles nachgerüstet was der F3L812S mit 19zener Ölpumpe her gibt bis auf hydr. Lenkhilfe.
Da eigene Arbeit und Zeit bei mir vorhanden war, rechnet sich das noch irgendwo, aber beim machen lassen liegt's jenseits von 10k €. Ein Bild hab ich Dir mit angehängt als Beispiel für "ein bischchen verwildert" nach Maklersprache hier zu lande. Also bedenke bei Deinen Überlegungen: Was willst Du, der Deutz mit dem 2 Zyl. 712er ist eigentlich ein standfester guter Motor.
Grüße
Thomas
 

Anhänge

  • IMGP7815.JPG
    IMGP7815.JPG
    502,2 KB · Aufrufe: 84
  • IMGP7839.JPG
    IMGP7839.JPG
    523,5 KB · Aufrufe: 84
  • IMGP7843.JPG
    IMGP7843.JPG
    367 KB · Aufrufe: 74
  • IMGP7825.JPG
    IMGP7825.JPG
    416,2 KB · Aufrufe: 75
  • IMGP7823.JPG
    IMGP7823.JPG
    569,6 KB · Aufrufe: 76
Thema: Dreipunktaufnahme am D30S NF Kat 1 oder 2 Kaufberatung
Oben