Deutz 6005 A

Diskutiere Deutz 6005 A im Forum D05-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo liebe Deutz-Gemeinde! Ich habe mir vor ca. einem Jahr einen Deutz 6005 mit Allrad und Frontlader gekauft. Ich suche nun Infos zu diesem...
6

6005 A

Beiträge
1
Likes
0
Hallo liebe Deutz-Gemeinde!

Ich habe mir vor ca. einem Jahr einen Deutz 6005 mit Allrad und Frontlader gekauft. Ich suche nun Infos zu diesem Schlepper, z. B. wieviele gebaut wurden und wieviele noch existieren.

MfG 6005 A
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Hallo 6005 A,

ich habe meinen D 6005 A 1990 gekauft und selber einen Frontlader angebaut, sie auch www.deutzland.de , dort die Bilder zu den diversen Deutz-Festen.

Zu den Stückzahlen: Leider ist mir die genaue Zahl auch nicht bekannt, aber: Es sind sicher mehr als die oft genannten 49 Stück, die manche aus der Ausnahmegenehmigung zur ABE ableiten zu können glauben. Wenn es nur 49 Stück gewesen wären, dann würde ich die mittlerweile so ziemlich alle persönlich kennen :D , woraus Du ableiten kannst, daß mindestens noch viele Dutzend davon existieren.

Gruß
Michael Bruse
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Da muss ich doch mal nachhaken:
Ausnahmegenehmigung zur ABE?
Wenn zu einer ABE eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird, so gilt sie für alle in der ABE beschriebenen Ausführungen eines Typs, unabhängig davon, wieviele Fahrzeuge der Hersteller herstellen will.
Da gibt es keine Beschränkung.

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Sowohl beim D 6005 A als auch beim D 9005 A habe ich in verschiedenen Fzg.-Briefen Einlegezettel gefunden, auf denen eine Formulierung steht in der Art von "......erteilt das KBA eine Ausnahmegenehmigung für 49 Fahrzeuge ( beim D 9005: 29 ) des Typs .....". Daraus haben dann manche geschlossen, daß nur 49 Stück D 6005 A bzw. 29 Stück D 9005 A hergestellt worden seien. Warum die Ausnahmegenehmigung nur für eine beschränkte Stückzahl erteilt worden ist, weiß ich nicht, ich habe aber eine ( für das KBA ) wenig schmeichelhafte Vermutung.

Gruß
Michael
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
@Michael,
dann rück mal raus mit der Vermutung. Als die ABE erteilt wurde, drückte ich noch die Schulbank, bin also unschuldig.

Gruß
Lars
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.768
Likes
1.192
Also, unter uns Nachgeborenen: :D

Eine nicht unplausible Hypothese ist, daß diese Ausnahmegenehmigungen immer nur für eine bestimmte, vorher festzulegende Zahl von Fahrzeugen erteilt worden sind, damit für den Fall, daß dann doch mehr als eben diese Menge verkauft werden kann, erneut Gebühren fällig werden . Eine Flut von Beispielen zur Preisgestatung der öffentliche Hand nährt diese Vermutung:P.

Was sachst Du als Mensch dazu? Obwohl: Uns Deutzern heute kann das egal sein. Wichtig war mir nur damit aufzuräumen, daß man aus diesen Bescheinigungen auf die insgesamt gefertigte Stückzahl schließen könne. Diese Grücht hört man nemmich immer wieder.

Gruß
Michael
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Hm,
also ich habe diese Bescheinigung noch nicht gesehen, aber die Anzahl der Fahrzeuge, die von einer Ausnahme betroffen ist, ist nur in Extremfällen begrenzt.
Um in diesem speziellen Fall eine konkrete Aussage zu treffen, müßte ich die komplette Erteilungsakte einsehen. Die gibts aber wohl nicht mehr...
Mit den Gebühren hat das damals sicher nichts zu tun gehabt, denn die GebOSt (Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr) sah eine mengenabhängige Gebühr nicht vor.

Gruß
Lars
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.587
Likes
254
Ich hab schon verstanden,was Michael meinte.Die Gebühr mag zwar nicht Mengenabhängig sein,aber wenn ich weitere Fahrzeuge des gleichen Typs in Verkehr bringen möchte,muß ich nochmal die Ausnahmegenehmigung beantragen und die Gebühr ist ein zweites Mal fällig.

Gruß Ralf
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Hi Ralf,
eben nicht.
Die Allgemeine Betreibserlaubnis (ABE), die vom KBA erteilt wurde, gilt für reihenweise gefertigte Fahrzeuge, die Menge spielt da keine Rolle, genau dafür ist die ABE ja: für die "Massenproduktion" identischer Fahrzeuge.
Aber wie schon geschrieben, ohne die vollständige Akte kann man das heute nicht mehr nachvollziehen.

Gruß
Lars
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.587
Likes
254
Aha,wußt ich nicht,danke Lars.
Wieder was gelernt.

Gruß Ralf
 
T

Thomas&Reiner

Beiträge
28
Likes
0
Nachdem ich die Beiträge gelesen habe weiß ich
immer noch nicht wieviel Deutz D6005 mit Allrad
gebaut wurden, können ja nicht so viele gewesen
sein, uns wurde eine Zahl von 169 genannt.
Gruß

Reiner
 
G

Gast

Guest
Hallo zusammen.

Einer von den xxx gehört dann wohl mir.

Der hat vorher bei einem Lohnunternehmer in unserer Nachbarschaft gelaufen. (Und dass reichlich: angeblich 22380h!)

Wie auch immer, letzte Woche ist mir vorne linke die Gelenkwelle kaputt gegangen. Neu kostet sowas dann doch ein wenig viel.

Wo kann man sowas gebraucht gekommen?

Gruß

Georg

**********
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Hallo Georg,

Teile gibts bei den üblichen Händlern, siehe unter Firmen/Adressen/Webseiten in diesem Forum.

Je nach Deinem Standort gibt es eigentlich in jeder Region einen Händler, der auch Gebrauchtteile hat.

Da die Allrad-Vorderachse von ZF stammt, wurde die vermutlich nicht nur in Deutz-Schleppern eingebaut, damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit Teile zu bekommen. Da fällt mir z.B. Güldner ein, könnte die gleiche Achse gewesen sein....

Was ist den genau kaputt ? Meist ist nur das Kreuzgelenk defekt, und das gibts einzeln als Neuteil beim Deutz-Händler. Oft muß nicht das ganze Gelenk, sondern nur das Kreuz mit den Lagern, was die beiden Gabeln verbindet, neu. Und das ist nicht so teuer, da lohnt kein Gebrauchter Schrott...

Sollte Dir die Reparatur zu teuer oder zu umfangreich sein, würde ich mich bereiterklären Dich von dem Trecker zu befreien :D
 
G

Georg66

Beiträge
20
Likes
0
Wenn man so sieht wofür da ein D9005A bei Ebay verkauft wird...... :D

Zu deiner Frage:

Leider ist die Gabel gebrochen! Es handelt sich um die linke, äußere Welle, die vom Kreuzgelenk in die Radnarbe führt. Bei dieser Achse ist noch kein Planetengetriebe in der Radnarbe.
 
Andreas.

Andreas.

Beiträge
710
Likes
34
Hallo Georg,

Ich habe hier zwei Adressen angegeben. Die können dir sicher weiterhelfen.
Übrigens unser 7006 hat die selbe Vorderachse AL-1550, es dürfte also kein seltenes Teil sein das du brauchst.

Gruß
Andreas
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Also wenn die auch im 7006 noch drin ist, dann gibts das Teil noch beim Deutz-Händler über den SDF-Teileservice.

Bevor du X Kilometer durchs Land fährst, würde ich eher ein Neuteil bestellen, da solche Gebrauchtteile meist auch nicht viel besser sind, als Dein ausgebautes Kaputtes Teil.
 
G

Georg66

Beiträge
20
Likes
0
Hallo Meiko

Wenn es nur um das Kreutzgelenk gehen würde, sähe ich das genau so, aber die Welle ist da doch schon ein anderes Kaliber.

Vielleicht kann man soetwas auch mit der Post schicken.

Gruß

Georg
 
Thema: Deutz 6005 A

Ähnliche Themen

Angebot Deutz D 6005 A mit Frontlader

Blinker, Warnblinker, Mehrzweckschalter - Klemmenbelegung 06 er

Umbau 7006

Funktionserweiterung Frontlader/FKH D4506

D40 1.S Hydraulik quitscht bei Frontladerbetrieb und Öl läuft über

Oben