Anlasser D40 F3L 712

Diskutiere Anlasser D40 F3L 712 im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, ich habe ein Problem mit dem Anlasser meines D40, momentan verbaut ist ein BNG 4/12 CR 201 mit 11 Zähnen und der spurt nicht ein , vieles...
M

maik

Beiträge
5
Likes
0
Hallo, ich habe ein Problem mit dem Anlasser meines D40, momentan verbaut ist ein BNG 4/12 CR 201 mit 11 Zähnen und der spurt nicht ein , vieles probiert, ritzel angeschliffen, 9er Zähne , und und, ohne erfolg...habe erfahren das ein BNG 4/ 12 CR 9 Z 11 verbaut ist..optisch baugleich aber???
Bin mit meinem latein am ende...wer kann helfen
danke lg Maik
 
G

Gast300

Guest
Hallo maik,

also in meinem Kramer mit Deutz Motor F3L712 war der Anlasser BNG 2.5/12DR 9 Z11 verbaut.
Es könte ja sein daß der Anlasser den du jetzt eingebaut hast, vielleicht einen kürzeren Einspurweg hat und dadurch gar nicht bis zum Zahnkranz der Schwungscheibe kommt.

Gruß
Jürgen
 
M

maik

Threadstarter
Beiträge
5
Likes
0
Hallo Jürgen,
ich weiß es leider nicht, habe schon vieles probiert, im aussgebauten zustand mal drehen lassen..konnte nichts aussergewöhnliches feststellen. wie gesagt,das ritzel knallt auf den starterkranz und spurt nicht ein!!! weist du zufällig die boschteile nummer ??? mit der bezeichnung originalnummer BNG 4/12 CR 9 Z 11 kann niemand etwas anfangen. vielen dank für deinen rat.
Gruss maik
 
Werner Peterlick

Werner Peterlick

Beiträge
279
Likes
13
Hallo,

nach den Deutz-Werkstatt-Daten gehört in den D40 der Anlasser BNG 2,5/12 DR 9. Das Ritzel hat 11 Zähne.

Die Bosch-Dienste haben Brückenlisten, mit denen die alte Nummer umgeschlüsselt werden kann. Warscheinlich hatte der Mitarbeiter keine Lust oder keine Ahnung (oder beides) :D

Gruß Werner
 
M

maik

Threadstarter
Beiträge
5
Likes
0
Hallo Werner, danke für deine info, laut teileliste, habe ich die anderen Daten, muß mal sehen ob ich so einen wie du beschreibst bekomme.
lg Maik
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Also, wenn ich das Problem richtig verstanden habe:
im ausgebauten Zustand funktioniert der Anlasser, er dreht sich und das Ritzel schiebt sich auf der Welle nach vorne.
Im eingebauten Zustand fährt das Rizel aus, aber es spurt nicht ein.
Das kann eigentlich nur bedeuten, dass sich der Anlasser nicht dreht beim Einspurversuch.
Entweder völlig falscher Anlasser (hat es denn vorher funktioniert, dann scheidet diese Möglichkeit natürlich aus) oder mal das gute Stück zerlegen und den Fehler suchen.
Kann man natürlich auch zum Kfz-Elektiker bringen, ist aber kein Hexenwerk, es selbst zu machen.

Gruß
Lars
 
M

maik

Threadstarter
Beiträge
5
Likes
0
hallo lars, habe den anlasser zur gr. gebracht und ihn überholen lassen...150 euro...muß ihn einbauen und mal schauen...danke für die tipps...
gruß maik
 
M

maik

Threadstarter
Beiträge
5
Likes
0
Hallo, Maik hier nochmal, mein Anlasser haut nicht hin, bin am Verzweifeln, kann mir jemand sagen wo ich einen originalen Anlasser herbekomme???Kann auch defekt sein, würde ihn überholen lassen. Kann jemand einen BNG 4/12 CR201 mit 11 Zähnen gebrauchen??? ist generalüberholt! Suche Anlasser für Deutz D40 F3 L 712.
Gruß Maik
 
I

Ingo1

Beiträge
1
Likes
0
Hallo Maik,ich habe gerade das selbe Problem.Habe den Deckel vom Anlasser abgebaut und festgestellt,das sich der Motor seinen ganzen Strom über den Erregerdraht holt.Das soll aber so nicht sein!Es giebt da noch eine massive Kupferleitung.Diese sollte den Strom zum drehen führen.Also jedes mal,wenn ich den Motor drehen lasse,geht das dünne Kabel in rauch auf.Ich vermute jetzt,das bei der Hitze im inneren des Motors,wo die Dräte weiter hingehen die Isolierung der dicken Kuferschiene mit aufgeschmolzen ist und so ein Kurzschluß des Eregers erzeugt wird.Das sollte bei mir,wie bei dir so sein,das der Motor zwar ausrückt und sich dreht,aber gleich nach dem ausrücken wieder soweit zurückfällt,das keine Kraftübertragung zustande kommt.
Ich suche jetzt auch einen neuen Anlasser!Also wer was weiß,ich suche unter anderem Rat wie man einen Anlasser Fachgerecht zerlegt und wieder zusammenbaut.
 
R

Raptor660

Beiträge
34
Likes
0
Hi Leute ich hatte das selbe Prob. aber nicht immer bis ich dann festgestellt habe das der Anlasser verkantet war und dadurch immer wieder gegen das Ritzel gestoßen ist beim einrücken. Also hab ich ihn losgemacht und solange experimentiert (stückchen rein stückchen raus) bis er so ca 20x funktioniert hat dann hab ich was dahinter geklemmt das er sich nicht mehr bewegen kann und hab ihn angezogen seit dem hab ich Ruhe. :P :P :D Er hat jetzt ungefähr 2mm Luft bis er komplett am Gehäuse anliegt. Vielleicht einfach mal probieren...
 
D40+D50

D40+D50

Beiträge
1.704
Likes
177
Überprüf mal den Zahnkranz auf der Schwungscheibe.
Oft ist der so verhauen, das der Anlasser nicht einspuren kann.
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Ich habe noch einen Anlasser "auf Lager", bei Bedarf bitte PN oder email.

Gruß
Lars
 
Nobbes-48

Nobbes-48

Beiträge
45
Likes
0
Hallo, habe das gleiche Problem wie Du. Alasser Dreht mit hässlichem metallischem Krachen, aber rückt nicht in Anlasserkranz ein. Nachdem Ich mich hier im Forum belesen habe, versuche Ich jetzt schon 3 Tage meinen Traktor wieder in gang zu bringen.
Zuerst Magnetschalter demontiert und gereinigt, funktioniert. Ritzel spurt nicht ein.
Anlasser gereinigt und Kohle erneuert, funktioniert aber spurt nicht.
Anlasserkranz entgratet, da er vom nicht einrückendem Ritzel stellenweise total verhauen ist. Anlasser spurt nicht ein.

Frage:
Kann man Problemlos den Anlasserkranz ausbauen und die Schrägen nachfeilen oder muss das Ding ersetzt werden ?
:D ( Feilen wäre mir lieber, wegen der €uronen) :D
 
chris 123

chris 123

Beiträge
36
Likes
0
Hallo nobbes,
Nach deiner Fehlerbeschreibung würde ich mal auf den Freilauf Tippen
war bei mir genau so,
Neues Freilaufgetriebe rein und er läuft wieder.
 
Nobbes-48

Nobbes-48

Beiträge
45
Likes
0
Möchte mich bei Chris123 bedanken, er hat mir den richtigen Tip gegeben. Nachdem Ich den Freilauf gegen einen Neuen getauscht habe, Funktioniert der Anlasser wieder Tadellos.
Das Ersatzteil hat mir Landmaschinenhändler besorgt, kosten 86€.
Füge Bild Bei damit Ihr seht wie das Teil aussieht, Ritzel und Freilauf sind eine Einheit und wird so geliefert.
Danke!
Gruß Nobbes-48
 

Anhänge

  • Deutz-18PS002.jpg
    Deutz-18PS002.jpg
    964,3 KB · Aufrufe: 2.751
R

Raptor660

Beiträge
34
Likes
0
Hallo,

hatte mal ein ähnliches Problem mit den alten Boschnummer aber mit einem Regler. Es gibt eine sehr interessante Seite von Bosch wo sämtliche Nummern umgeschlüsselt sind --- Link siehe unten

Probiert dort mal die Nummer zu ändern da tauchen sämtliche Oldtimerschlepper usw. auf.
Vielleicht hilft dir das weiter, ach noch was hatte das Prob. auch schon bei mir war der Anlasser aber verkantet und hat deshalb nicht gegriffen. Probiers mal wenn du ihn nur leicht anziehst so das du ihn noch bewegen kannst. Meiner ist ungefähr 5mm weiter draußen aus dem "Loch" seit dem funktioniert es.http://www.automotive-tradition.de/de/wissen/ausruestungslisten/media/listen/SL0708.pdf
http://www.automotive-tradition.de/de/wissen/ausruestungslisten/media/listen/SL0708.pdf
http://www.automotive-tradition.de/de/wissen/ausruestungslisten/media/listen/SL0708.pdf
Link:[URL]http://www.automotive-tradition.de/de/wissen/ausruestungslisten/media/listen/SL0708.pdf[/url]

Gruß Ronny
 
R

Raptor660

Beiträge
34
Likes
0
Sorry,
lese gerade das das Prob. bereits gelöst wurde, man sollte den Thread eben bis zum Schluß lesen naja vielleicht hilft mein Beitrag ja irgendwann mochmal jemanden.=)


Gruß Ronny
 
Thema: Anlasser D40 F3L 712

Ähnliche Themen

Anlasser D40

Anlasser defekt

Oben