5206 Externe Frontladersteuerung

Diskutiere 5206 Externe Frontladersteuerung im Forum Hydraulik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo Zusammen, ich habe mir vor kurzem erste meinen Deutzi D5206 zugelegt und bin gerade dabei ihn so umzubauen/anzupassen wie er für meinen...
C

CT5206

Beiträge
1
Likes
0
Hallo Zusammen,

ich habe mir vor kurzem erste meinen Deutzi D5206 zugelegt und bin gerade dabei ihn so umzubauen/anzupassen wie er für meinen Zweck passt. Aktuell ist ein EW Zwischensteuergerät und ein Endsteuergerät verbaut. Der Vorbesitzer hat die Hydraulische Lenkung "nachgepfuscht" und die Leitungen dabei sehr unschön verlegt, weshalb ich (gelernter Installateur) erstmal die Hauptleitungen sauber verlegen will und dabei gleich alles etwas anpassen will.

Mein Ziel ist die Nachrüstung einer Gerätebetätigung mit zugehörigem Umbau auf ein Steuergerät am Frontlader.
Beschreibung vom Hersteller:

Einhebelsteuergerät / Frontladersteuergerät im Set 40l​


  • 2-fach (einfachwirkend/doppelwirkend oder doppelwirkend/doppelwirkend)
  • Durchfluss 40l/min
  • Bowdenzüge 1500mm oder 2000mm
  • Joystick mit 1 Taster
  • inkl. Buchse für Druckweiterführung
  • Anschlussgewinde 3/8"
Die Zuleitung würde ich hier direkt aus der Hydraulikpumpenleitung ziehen, vermutlich direkt nach der Lenkung, da dort der Weg zum Frontlader am einfachsten ist. Mein Problem ist gerade der Rücklauf. Den sollte man ja eigentlich nicht direkt in die Rücklaufleitung zur Pumpe Einbinden. Wo macht das am Kraftheber denn am meisten Sinn, der oberste direkt neben dem Filter oder der untere von der Lenkung? Hier wäre ich über einen Tipp sehr dankbar. Ermeto + Leitung ist alles kein großes Problem, da ich fasst alles lagermäßig habe(zumindest Formteile).

Ein weiteres Thema ist die Heckhydraulik. Ich möchte gerne einen hydraulischen Oberlenker betreiben. klappt das mit zwei Einfachwirkenden oder brauche ich dafür ein DW?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und Tipps.
 
Deutz45nullfuenf

Deutz45nullfuenf

Beiträge
4.976
Likes
2.788
Moin. Es würde vermutlich Sinn machen wenn du das kurz aufzeichnest, gerade weil schon eine hingepfuschte Lenkung da ist. Hat die ein Prioritätsventil?
Du musst keinen Rücklauf anbinden sondern mit der Druckweiterleitung weiter zum Hydraulikblock .
Du darfst dein neues Steuergerät nicht einfach mit T-Stück im der Druckleitung abgreifen.



Einen hydraulischen Oberlenker kann man nicht sinnvoll an zwei EW Ventilen betreiben. Eine präzise und gefühlvolle Herstellung geht meiner Meinung nach nur mit einem DW.
 
egnaz

egnaz

Beiträge
886
Likes
362
Ich möchte die Angaben von meinem Vorschreiber noch ergänzen.
Ein zusätzliches Steuergerät wird in die Druckleitung zwischen Lenkung und Hydraulickblock eingebunden. Das Öl kommt von der Lenkung, versorgt das zusätzliche Steuergerät und wird zum Block weitergeleitet, wenn es vom Steuergerät nicht gebraucht wird. Hierzu gibt es 2 Möglichkeiten.
Bei der Einfachen wird die Druckleitung von der Lenkung statt zum Block an P vom Steuergerät geführt. R vom Steuergerät wird dann zum Eingang am Block geführt. Diese Variante ist nicht zu empfehlen, da bei gleichzeitiger Betätigung von Frontlader und Hydraulikblock mehrer Ventile offen sind und es dadurch zu unkontrollierten Funktionen kommen kann.
Besser ist die Variante mit der Druckweiterleitung. Hierbei wird auch die Druckleitung von der Lenkung an P vom Steuergerät geführt. In das Steuergerät wird ein Druckweiterleitungsstopfen eingeschroben. Von dem aus geht die Druckleitung zum Druckeingang am Block. R vom Steuergerät wird dann an den Rücklauf vom Block angeschlossen. Der befindet vorne auf dem Hydraulikblock, etwas rechts wo von oben der Filter sitzt. Bei diesem Eingang läuft das Öl durch den Filter in den Block. Da hier maximal der Gegendruck des Filters auftritt, können hier auch mehrere Leitungen zusammengefasst werden, z.B. freier Rücklauf oder Lenkung, falls da schon was angeschlossen ist.
 
Thema: 5206 Externe Frontladersteuerung

Ähnliche Themen

Hydraulische Gerätebetätigung Deutz 5006 Frontlader

Oben