Absicherung Steckdose 6006

    • Absicherung Steckdose 6006

      Hallo zusammen,

      für unsere Welger HD Presse benötige ich für die Ballenschleuder eine 3 polige Steckdose am 6006 (Baujahr 69). Diese habe ich einfach anstelle der alten Steckdose für den Wischermotor des Verdecks verbaut. Jetzt habe ich natürlich noch das Problem, dass der Kabelquerschnitt und die Absicherung (8A) zu klein ist.
      Wie würdet ihr das am einfachsten/sinnvollsten lösen? Einfach eine größere Sicherung rein und fertig.. :whistling: Natürlich nicht! :D
      Die Steckdose soll weiterhin über das Zündschloss laufen.

      Der Schaltplan den ich habe verwirrt mich gerade mehr, als er mir hilft. Vielleicht ist an dem Traktor was verändert worden oder der Schaltplan ist der falsche ich weiß es nicht. Laut dem Schaltplan müsste die Steckdose an der 5. Sicherung von links hängen. Das ist bei mir eine 25A Sicherung.
      In Wirklichkeit hängt die sie an der 4. Sicherung von links (8A).
      An der Steckdosensicherung hängt laut meinem Schaltplan noch das Bremslicht mit dran.

      Mein Sicherungskasten sieht so aus. (von links nach rechts)
      25-8-8-8-25-8-8-8
      Mir wäre schon sehr geholfen, wenn mir jemand einen passenden Schaltplan geben könnte. Es wäre auch gut zu wissen, was wie hoch abgesichert sein sollte damit ich überprüfen kann, ob die verbauten Sicherungen die richtigen sind.
    • Absicherung Steckdose 6006

      Hallo,

      schau mal in [Werkzeug & Wartung]. In dieser Rubrik findet sich vielleicht was!

      Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
    • Hallo,
      ich würde da nix mehr dazuklemmen, sondern für die 3polige ein neues Kabel mit min. 6mm², besser 10mm² direkt von der Batterie legen und auch da schon mal mit 20A absichern. Wenn du es schaltbar haben willst, noch ein Relais gesteuert vom Zündschloß dazwischen.

      Gruß
      C=
    • Das wäre natürlich auch eine Lösung. Wobei mir das mit dem Relais zu aufwändig wird.
      Mein Gedanke war, dass die Vorglühanlage vielleicht an einer der beiden 25A Sicherungen hängt. Dann könnte ich den Anschluss nutzen, weil man garantiert nicht gleichzeitig vorglüht und den Stellmotor betätigt. Aber dafür muss ich erstmal schauen, welche Sicherung für was ist.
    • Hallo,

      Das mit den Sicherung ist so eine Sache.
      Es gibt 2 versionen vom Armaturenbrett, je nach Baujahr.
      Für die Erste Version ist im der BA ein Schaltplan.
      Der kennt aber keinen Warnblinker.

      Die Sicherungen waren Original alle 8 A.

      Von links nach rechts:
      1 Abblendlicht
      2 Fernlicht
      3 Standlicht links ( auch Anhänger)
      4 Hupe, Ladekontrolle, Öldruckkontrolle
      5 Bremslicht, Steckdose
      6 Blinker
      7 Standlicht rechts (auch Anhänger)
      8 Instrumentenbeleuchtung

      Sobald aber ein Warnblinker ins Spiel kommt, stimmt das schon nicht mehr.

      Da habe ich gerade keinen Schaltplan für zu Hand,
      meine aber mich erinnern zu können, dass die Instrumentenbeleuchtung dann mit auf eine der Standlicht Sicherungen geklemmt ist und die freigewordene Sicherung dann für die Warnblinkanlage genutzt wird.
      Hier kommt dann eine 16 A Sicherung zum Einsatz, weil beim Warnblinken mit zwei Anhängern 8x21 = 168 Watt zusammen kommen, was dann ca. 14A bedeutet.

      Die Flammglühanlage hat keine Sicherung.

      Fazit:
      Ich würde es genau so machen, wie Comodore oben schreibt.

      Hab ich bei meinem D6006 ähnlich gemacht.
      10qmm direkt an der Batterie über eine 30A Sicherung auf ein Relais, was an der Trennwand neben der Hupe hängt.
      Das Relais über Klemme 15
      Von der Sicherung für Lade-und Öldruckkontrolle angesteuert.
      Und einen zusätzlichen Sicherungshalter aufs Armaturenbrett gesetzt. (Rechts neben den Kontrollleuchten)
      Von da kann ich jetzt nach belieben zusätzliche Verbraucher einzeln passend abgesichert anschließen.
      Aktuell 4x 48 Watt Arbeitsscheinwerfer vorne, 2 x 27 Watt Arbeitsscheinwerfer hinten sowie eine USB Ladebuchse mit integrierter Spannungsanzeige.

      Auf den Bildern fehlt noch die Ladebuchse ( unwichtig) und die Vorsicherung 30 A direkt in der Leitung von der Batterie zum Relais. (WICHTIG).





      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love: Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Wer im Westerwald kaan Bulldog hot, de werd im Dorf ned ernst genomme!

      "Free as in free speech, not as in free beer"
      Richard Stallman

      Post was edited 4 times, last by Oberwesterwälder ().