Kramer Allrad KS510 Scheunenfund Ein Restaurierungsbericht

    • Bei der Hinterachse das selbe Spiel. Zerlegen, Reinigen, Abdichten und neu Lagern.
      Images
      • IMG_20190817_121034.jpg

        2.99 MB, 2,736×3,648, viewed 36 times
      • IMG_20190817_152120.jpg

        2.69 MB, 2,736×3,648, viewed 39 times
      • IMG_20190817_110315.jpg

        2.79 MB, 3,648×2,736, viewed 33 times
      • IMG_20190817_161450.jpg

        2.43 MB, 3,648×2,736, viewed 34 times
      • IMG_20190817_153544.jpg

        3.55 MB, 2,736×3,648, viewed 33 times
      • IMG_20190817_162516.jpg

        3.32 MB, 2,736×3,648, viewed 30 times
      • IMG_20190823_114427.jpg

        2.78 MB, 3,648×2,736, viewed 32 times
      • IMG_20190823_114437.jpg

        2.72 MB, 3,648×2,736, viewed 35 times
      • IMG_20190823_174104.jpg

        3.68 MB, 2,736×3,648, viewed 42 times
      • IMG_20190824_141644.jpg

        3.53 MB, 3,648×2,736, viewed 33 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Fast wie Lego :thumbup:

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20190824_180046.jpg

        3.93 MB, 3,648×2,736, viewed 40 times
      • IMG_20190828_182201.jpg

        4.3 MB, 3,456×4,608, viewed 51 times
      • IMG_20190831_143240.jpg

        3.75 MB, 3,648×2,736, viewed 47 times
      • IMG_20190831_144700.jpg

        3.59 MB, 3,648×2,736, viewed 45 times
      • IMG_20190831_151153.jpg

        4.35 MB, 3,648×2,736, viewed 53 times
      • IMG_20190831_152006.jpg

        3.19 MB, 2,736×3,648, viewed 47 times
      • IMG_20190831_170144.jpg

        3.61 MB, 2,736×3,648, viewed 47 times
      • IMG_20190831_175133.jpg

        4.34 MB, 3,648×2,736, viewed 45 times
      • IMG_20190831_180839.jpg

        3.95 MB, 2,736×3,648, viewed 58 times
      • IMG_20190831_180921.jpg

        4.55 MB, 2,736×3,648, viewed 53 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Weiter ging es mit dem Verlegen der Bremsleitungen.
      Dafür hatte ich mir so ein Revolverbördelgerät bei ebay gekauft.
      Das Funktioniert super.
      Die Holschrauben habe ich extra drehen lassen.
      Durchmesser 14mm für die alten Ate Winkelstücke, aber nur M12x1mm Gewinde für die neuen Bremszylinder.
      Man hätte auch einen großen Bogen legen können und direkt mit der Leitung auf den Zylinder, aber das reißt garantiert irgendwann ab.
      Außerdem habe ich passende Lampen aus Bundeswehrbestand Umlackiert und neue Halter gebaut. Beim Verkabeln habe ich dann auch direkt noch eine Anhängersteckdose drangedübelt.
      Images
      • IMG_20190922_122836.jpg

        2.11 MB, 2,736×3,648, viewed 61 times
      • IMG_20190914_184656.jpg

        3.19 MB, 3,648×2,736, viewed 75 times
      • IMG_20190918_185903.jpg

        1.53 MB, 2,736×3,648, viewed 56 times
      • IMG_20190918_191502.jpg

        4.68 MB, 3,648×2,736, viewed 69 times
      • IMG_20190918_190554.jpg

        2.08 MB, 2,736×3,648, viewed 58 times
      • IMG_20190919_191851.jpg

        2.78 MB, 2,736×3,648, viewed 69 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Hallo Daniel,

      interessantes Gefährt, gute Dokumentation und vor allem spitzen Arbeit!!

      Hast du später auch Verwendung dafür, bzw. kann / soll der auch nochmal was arbeiten?
      Du schreibst, du hättest mittlerweile mehrere von den Dingern, sind die alle zum schlachten um den einen zusammen zu puzzeln?

      Gruß, Holger
    • Moin Zusammen
      Vielen Dank für die lobenden Worte, das Motiviert ungemein :thumbup:

      Der Kramer wird vorerst mein Hauptarbeitsgerät werden.
      Zum auf und abladen von neuem Altmetall, Heuballen Transport, Im Wald, und für einige größere Projekte auf unserem Gelände.
      Das Gerät wurde zum Arbeiten gebaut, und zum Rumstehen ist er mir zu Schade.
      Er soll seine Pflege bekommen, aber geschont wird er nicht.
      Es waren mal 4 KS 510 und ein KS511
      Einen 510er und den 511er habe ich geschlachtet.
      Die anderen beiden sollen auch laufen... Der Orangene vom Anfang wird Technisch überholt, und der andere gelbe mit Motor und Getriebeschaden soll irgendwann mit mindestens 70 PS Motor und diversen Verbesserungen und umbauten wieder in Betrieb gehen. Allerdings in Kramer Grün...

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG-20170521-WA0025.jpg

        113.69 kB, 1,032×774, viewed 123 times
      • IMG-20180219-WA0070.jpg

        141.13 kB, 1,024×768, viewed 116 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • moin Daniel ,

      Sehr saubere Arbeit die du ablieferst.
      Manche Dinge wie z.b ein Bild von einem Spurstangenkopf sind für andere eben nur ein Bild eines kleinen Teils, ich finde genau solche Arbeiten machen es aus.
      Man hat einen dreckiges ,kleines Teil in der Hand und später ist es besser als neu , das mag ich sehr.

      Mache weiter so .

      Gruß Rene
    • Moin Daniel,

      da kann ich mich Rene nur anschließen. An solchen Details zeigt sich der Unterschied zu den vielen Maschinen die einfach nur mit Farbe übergepustet werden! Und grade bei solchen Geräten und den Einzelteilen die man ohne schweres Gerät nicht bewegt kriegt und den offenbar auch beengten Platzverhältnissen ist diese Leistung besonders anzuerkennen.

      Gruß Jens
    • @ René und Jens.
      Danke
      Ich bin da etwas Detailversessen bzw verschwende ich gerne viel Zeit für kleine Details und Problemlösungen.
      Zu den Spurstangenköpfen und Bremsleitungen könnte ich noch Seitenweise schreiben, aber ich denke ist ist so schon genug Text ;)
      Ich habe durchaus schon Fahrzeuge auf einfachere weise Restauriert oder nur übergepinselt. Das hat meiner Meinung nichts mit mangelndem Können oder Faulheit zutun, wenn jemand seinen Traktor ,,nur'' Pinselt und nicht komplett zerlegt.
      Allerdings sollte man auf Treffen dann auch nicht einen auf Dicken machen und sagen ,,der ist komplett Restauriert"
      Der Kramer ist mein allererstes Projekt und soll zwischen meinem ganzen ,,Schrott" auch als vorzeigestück herausstechen.
      Soviel dazu
      Ohje schon wieder mehr geschrieben als ich wollte :D

      PS ja der Kramer und Baumaschinen im allgemeinen sind Werkzeug und Größenmäßig eine andere Liga.
      An dieser Stelle muss ich mich nochmals bei meinem Kumpel bedanken, ohne dessen Materielle Unterstützung wäre das alles nicht möglich gewesen.

      Einen Radlader kann ich nur empfehlen, hier in der Ecke hat jeder Bauer einen.
      Oft laufen die Dinger mehr als der Traktor... ;)

      Weiter geht es mit den nächsten Baustellen.
      Motor und Getriebe.


      Viel Spaß beim Lesen
      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20190831_202936.jpg

        3.42 MB, 2,736×3,648, viewed 97 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • F4L712 the prince of darknes

      Sooo jetzt kommt endlich mal ein Deutz ins Spiel.
      Der Motor lief zuletzt am 24.12.2015 mein Ziel war es, das er am 24.12.2019 gestartet wird, komme was wolle. 8)
      Im Radlader ist er übrigens auf 50 PS bei 2800U/min eingestellt.
      Der Motor lief, allerdings hat das Kühlgebläse gejault und die Lager der Spannrolle waren inzwischen auch fest.
      Wie sich herausstellte haben zwei Kolben wohl mal gefressen.
      An den Laufbuchsen hat man nichts gesehen oder gefühlt ?(
      Angesichts der 5 Toten Mäuse nebst ihrer mollig warmen Behausung gehe ich mal von Überhitzung aus.
      Nachdem ich den Sitz der Einspritzpumpe mit gefühlt 1000 Bildern dokumentiert und vermessen hatte, hab ich alles soweit auseinandergebaut.
      Die Kurbelwelle blieb drin, denn man kann auch alles übertreiben.
      Habe die Ölwanne und das Kurbelgehäuse penibel mit Diesel ausgewaschen, Wahnsinn wieviel Schlamm da drin war.
      Pflege ist bei Baumaschinen wohl nicht so verbreitet :S
      Die Ölablassschraube sitzt leider sehr unglücklich seitlich über der Hinterachse.
      Das gibt beim Ölwechsel immer eine riesen Sauerei. Da ich noch die Ölwanne von dem geschlachteten Lader hatte, wurde kurzerhand die Schraube dort rausgeflex und an der anderen Wanne eingeschweißt. Jetzt habe ich eine zusätzliche Ablasschraube hinter der Achse wo man bestens dran kommt. 8o

      • Den Block habe ich dann mit der Flex Abgebürstet, die Kerbnägel vom Typenschild rausopperiert und alles zugeklebt wo kein Lack drauf sollte.
      Lackiert wurde in Ral 7031 :love:

      Als ich mir den lackierten Block bei einer Dose Bembel beguckt habe, ist der Tittenkalender vor Neid von der Wand gefallen :D

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20190901_133213.jpg

        3.67 MB, 2,736×3,648, viewed 65 times
      • IMG_20190901_164556.jpg

        3.86 MB, 3,648×2,736, viewed 62 times
      • IMG_20190910_182327.jpg

        3.1 MB, 3,648×2,736, viewed 56 times
      • IMG_20190927_190913.jpg

        3.12 MB, 3,648×2,736, viewed 63 times
      • IMG_20190927_193800.jpg

        2.63 MB, 2,736×3,648, viewed 69 times
      • IMG_20190928_122447.jpg

        1.7 MB, 3,648×2,736, viewed 57 times
      • IMG_20190928_122419.jpg

        3.59 MB, 2,736×3,648, viewed 61 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Moin,
      ganz großes Kino was du hier machts. :thumbsup:
      Solche Berichte liest man gerne und freut sich drüber. Grade bei Baumaschinen ist die Teileversorgung ja teilweise echt ein Problem und deswegen Daumen hoch das du so ein Radlader wieder auf Vordermann bringst.
      Ich muß ja zugeben ich hätte ja gerne noch nen Mobilbagger,aber die sind so sperrig was den Platzbedarf betrifft... ;(
      Mfg
      Karsten
    • Hallo Karsten
      Danke für das Lob.
      PS guck dir mal den O&K MH 3 oder Atlas 1102 an ;)
      Es gibt nichts teureres als Baumaschinen Ersatzteile.
      Das Differential in der Vorderachse hat 1992 z.b neu noch 5000DM gekostet.
      Mitlerweile gibt es offiziell garkeine Teile mehr für den KS 510.
      Ich hab da aber meine Quellen bzw zwei Lader geschlachtet.


      Diverse Kleinteile habe ich inzwischen Sandgestrahlt und Lackiert.
      Die Einspritzpumpe geschrubbt, Pumpenantrieb und Kurbelwellen Simmeringe erneuert,
      Vorfilter erneuert und den Spaltfilter zerlegt und gereinigt.
      Da Papa Staat und diverse Institutionen was gegen kronische zuschnell Fahrer haben, und mir zu allem Überfluss auch noch ein Hydraulikschlauch im Dorf geplatzt war..., konnte ich mir für die nächsten Monate auf gut Deutsch gesagt nichtmals mehr die Butter auf'm Brot leisten.
      Was will ich damit sagen?
      Ich konnte mir nicht wie geplant 4 neue Laufgarnituren gönnen ;(
      Irgendwie muss es ja weiter gehen, also habe ich zwei gute gebrauchte Kolben gegen einen Anlasser eingetauscht und den ansich noch recht passabel aussehenden Laufbuchsen einen Kreuzschliff mit 400er Schmirgel verpasst.
      Die Kolbenringe sind neu und die Laufbuchsen wurden von außen Sandgestrahlt und dünn mit Ofenlack Lackiert.

      Gruß aus der Eifel
      Images
      • IMG_20191006_190858.jpg

        1.59 MB, 2,736×3,648, viewed 54 times
      • IMG_20191012_132251.jpg

        3.07 MB, 2,736×3,648, viewed 56 times
      • IMG_20191024_185006.jpg

        3.93 MB, 3,648×2,736, viewed 64 times
      • IMG_20191006_180441.jpg

        1.98 MB, 3,648×2,736, viewed 51 times
      • IMG_20191130_174914.jpg

        2.7 MB, 2,736×3,648, viewed 53 times
      • IMG_20191012_132600.jpg

        2.95 MB, 3,648×2,736, viewed 71 times
      • IMG_20191029_190649.jpg

        2.62 MB, 3,648×2,736, viewed 49 times
      • IMG_20191201_185617.jpg

        3.68 MB, 3,648×2,736, viewed 64 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Weiter ging es mit den Blechteilen.
      Bis jetzt habe ich alle Teile nur Sandgestrahlt, Grundiert und 2 Gänge Lackiert.
      (Büchner Kunstharz Industrie Schnellgrung und Erbedol KH Lack mit Härterverdünnung)
      Die Bleche sollten schön glatt werden, also hab ich wo es nötig war mit Spritzspachtel gearbeitet.
      Nach dem Spritzspachtel habe ich wie man sieht dünn mit Schwarz drüber genebelt.
      Dadurch sieht man nach dem Schleifen jede Beule oder Vertiefung und kann wenn nötig nochmal nacharbeiten.
      Zum Schluss kam endlich Lack drauf.
      Darüber hat sich auch die einzige Mücke im Umkreis von 300 km gefreut :cursing:

      PS irgendwas ist bei der Haube Schiefgelaufen, denn nach 4 Wochen haben sich kleine bläschen im Lack gebildet 8|
      Also im Sommer nochmal abschleifen und neu Lackieren.

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20191025_172604.jpg

        4.89 MB, 2,736×3,648, viewed 55 times
      • IMG_20191114_192856.jpg

        1.99 MB, 3,648×2,736, viewed 53 times
      • IMG_20191115_172021.jpg

        2.49 MB, 3,648×2,736, viewed 57 times
      • IMG_20191119_180646.jpg

        2.66 MB, 2,736×3,648, viewed 53 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Schon fast Mitte Dezember und am 24ten soll er laufen.
      Also Gas geben!
      Zu allem Überfluss hat der Anlasser nicht richtig gepasst, obwohl er extra für den F4L712 sein sollte ?(
      Hilft alles nichts, also einen anderen gekauft.
      Der hatte leider nur ein Stahl Ritzel und das hat mir nicht gefallen.
      Also habe ich noch schnell die Ritzel umgebaut.
      Anbei noch Vorher nachher Bilder vom Ölkühler 8o
      Images
      • IMG_20191208_170250.jpg

        3.46 MB, 2,736×3,648, viewed 65 times
      • IMG_20191208_170333.jpg

        2.73 MB, 3,648×2,736, viewed 61 times
      • 20151224_093450.jpg

        2.99 MB, 3,984×2,988, viewed 63 times
      • IMG_20191211_182358.jpg

        2.35 MB, 3,648×2,736, viewed 57 times
      • IMG_20191211_175554.jpg

        2.47 MB, 2,736×3,648, viewed 61 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.
    • Moin

      Danke das hört man gerne.
      Am Motor geht es gut voran, Zeit sich über den Einbau gedanken zu machen.
      Original waren 4 Rautenförmige Gimetall Klötze verbaut.
      Die waren aber total morsch und wurde durch je zwei runde Gummipuffer ersetzt.
      Zusätzlich habe ich aus 60x60er Winkelstahl noch 4 Zusätzliche Auflagen geschaffen.
      Diese liegen später auf dem Fahrzeugrahmen auf.

      Außerdem habe ich endlich die restlichen Köpfe, Riemenscheiben und die Voith Turbokupplung montiert. Zum Schluss bekam er noch 10 Liter frisches Öl eingefüllt. (15W40 Mineralisch)
      Probehalber noch schnell die Kompression gemessen.
      Ergebnis 25 bis 26 Bar auf allen Zylindern :thumbup: ich war sehr zuversichtlich das er gut läuft.

      Gruß Daniel
      Images
      • IMG_20191211_195224.jpg

        1.95 MB, 2,736×3,648, viewed 56 times
      • IMG_20191214_194353.jpg

        3.28 MB, 3,648×2,736, viewed 83 times
      • Screenshot_20200229_161259.jpg

        411.07 kB, 1,080×1,429, viewed 91 times
      Gruß Daniel




      Kramer
      Überlegen durch Allrad.

      Post was edited 1 time, last by Kramer Daniel ().