Zylinderlaufbüchsen ausbauen

Diskutiere Zylinderlaufbüchsen ausbauen im Forum FM Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Kann mir jemand sagen wie ich die Zylinderlaufbüchsen aus dem F2M315 Motor rauskriege? Ich hab mir schon eine Ausziehvorrichtung gebaut, jedoch...
J

jac

Beiträge
43
Likes
0
Kann mir jemand sagen wie ich die Zylinderlaufbüchsen aus dem F2M315 Motor rauskriege? Ich hab mir schon eine Ausziehvorrichtung gebaut, jedoch bewegt sich trotz starkem Zug eine der beiden Rohre.
Ich hab die befürchtung das die Rohre beschädigt werden wenn ich mit "Gewalt" dran rum ziehe.

Danke für Eure Hilfe!
Martin
 
G

Gast

Guest
Hallo;
Nicht verzweifeln. Wenn du eine kleine Oeldruckpresse besorgen kannst, dann mach es hiermit- Minuten Sache!
Zwischen Kurbelwelle und Unterkante Büchse ansetzen!
Natürlich mit entsprechender Zulage.
Frage zu deiner Ausziehvorrichtung: Welche Gewindestange hast du verwendet? Nehme eine mit kleinem Gewinde- da hast du mehr Zugkraft!!!
Viel Erfolg!
Gruß- Michael In het Panhuis
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Wow, so schnell Antwort! Vielen Dank!

Also ich hab mit einer M12er Gewindestange (oben abgestützt und von unten mit einem entsprechenden Gegenlager ) versucht die Büchse zu lösen.

Die Idee mit der Öldruckpresse ist prima, jedoch frage ich mich dabei wieviel Druck die Kurbelwelle abkann bis sie krumm ist? ?( Ich hätte da etwas Bedenken, oder kann das nicht zuviel werden?
Also ich hab mit der Gewindestange gedreht bis das schlechte Gewissen einsetzte und nix tat sich X(

Was sagt eigendlich die Erfahrung zu dem Thema Zylinderverschleiß? Reichen da üblicherweise neue Ringe oder tauscht man am besten die ganze Laufgarnitur?

Grüße
Martin
 
Wilfried

Wilfried

Beiträge
1.627
Likes
696
Hallo Martin,
ich kenne von den alten Deutz ehrlich gesagt nix(Wasserdeutz).
Kenne nur die ab 712er Motoren.(Wasser ist zum waschen da). :D
Aber ich habe im Frühjahr bei einem Fendt ,der so um die 10 Jahre alt war, die Laufbuchsen gezogen,die saßen auch schön fest.Mußt nur drauf achten,das du auch wircklich "nur die Buchse" und nicht den Block :D ziehst(Weist was ich meine).
Die sitzen machmal ganzschön fest.
Hatte mir eine Ausziehvorrichtung von einem Bekannten geliehen.War glaub ich mindestens eine 16 oder 20er Gewindestange.
War auch selbst gebaut.Außerdem kannst du den Block wohl nicht krumm ziehen,zumindest nicht mit einer solchen Vorrichtung.
Gruß Wilfried
 
G

Gast

Guest
Hallo Jac;
M12 ?????????????????
Oh manno, "wat soll dat dann"?
M24 !!! Und dann mußt du was dabei sagen!
Du hast doch zu Anfang geschrieben " trotz starken Zug"- das kann dann nicht viel gewesen sein! Am Ende hattest du aber doch Angst!
Ich habe mit der Oelpresse noch nie schlechte Erfahrung gemacht- auch noch nie etwas dabei kaputt gegangen!
Gruß- Michael In het Panhuis
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Hallo Wilfried,

ich hab ehrlich gesagt keine Angst um den Block sondern mehr um die Büchsen.
Beim Wasserdeutz stehen die Zylinderbüchsen nach unten ein ganzes Stück über und ich befürchte das bei zuviel Belastung der Rand verbiegen oder brechen könnte.

Ach, vieleicht bin ich einfah nur zu ziemperlich mit dem alten Eisen ;)

By the way: kann das sein das mein Schlepper einen Tachoantrieb hat ?( Der hat auf der rechten Seite so einen kleinen Abtrieb den ich irgendwie nicht zuordnen kann.....


Grüße
Martin
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Huups , jetzt hat sich das überschnitten....

also stand ich wohl mit meiner M12er Stange eindeutig zu weit in der Weichei-Ecke :D Obwohl man mit nem M12-Gewinde schon ganz schön dran rupfen kann. Meine Holzzulagen die unten am Büchsenrand lagen habe ich fast kreisrund ausgestochen :]

Ich denke ich gehe morgen das Thema nochmal mit Öldruck an. Damit ist das sicher besser zu bewältigen.

Vielen Dank nochmal.


Grüße
Martin
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Kannst Du mal ein Bild davon machen?Vielleicht hast Du ja den Straßenschlepper erwischt?Hat der Autokotflügel vorn?
Willkommen im Klub der Wasserdeutze und laß dich von Wilfried nicht verunsichern(Wasser ist zum waschen da,tsss) ;)
Friede,Wilfried :D

Gruß Ralf
 
Wilfried

Wilfried

Beiträge
1.627
Likes
696
wartmal einen Moment, ich gehe malin die Werkstatt und mach ein Foto von dem unteren Teil
 
G

Gast

Guest
Jac;
Als untere Zulage bzw. Scheibe- eine dicke Stahlscheibe mit abgesetzter Falz die in die Büchse greift! Mindestens 25mm stark.
Bernd- im Wasser poppen die Enten.
Gruß- Michael i.h.P.
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Hallo Ralf,

vielen Dank für die Begrüssung :)

Ich mach morgen mal Bilder von dem Gerät und versuche dann mal hier was einzustellen. Bin leider nicht so die Computerleuchte, wenns also net klappt müßte ich auch diesbezüglich auf Eure Hilfe bauen...

Strassenschlepper gab es mit Tachoabtrieb? Der meine hat leider keine Kotflügel vorne..... Woran kann ich den Strassenschlepper noch genau erkennen? Jetzt wirds aber spannend....

Grüße
Martin
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Ich hab in meiner Bildersammlung von dem Schlepper ein Bild gefunden wo das besagte Teil zu erkennen ist. Ich probiers mal mit dem einstellen.....

Grüße
Martin
 

Anhänge

  • Web PICT2124.jpg
    Web PICT2124.jpg
    30 KB · Aufrufe: 1.359
G

Gast

Guest
Hallo Jac;
kann das nicht auch der Deckeloeler sein der zum Regler führt?
Michael i.h.P.
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Danke Michael, ich denke mal ich sollte mir doch mal Literatur über den Schlepper kaufen....
Da dort eine Aluhülse drinsteckt die aussieht wie der Rest einer Antriebswelle und ich noch nicht tiefer reingeschaut habe , habe ich wohl voreilig falsche Schlüsse gezogen....

Grüße
Martin
 
Wilfried

Wilfried

Beiträge
1.627
Likes
696
so hier ein bild von meinem unteren Teil ,das vom Buchsenzieher
 

Anhänge

  • IMG_2676.jpg
    IMG_2676.jpg
    164,1 KB · Aufrufe: 1.469
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Dat wüdd jo immer besser he,Michael,Du mußt also auch noch in die Kerbe hauen,schäm Dich :D

Also den F2m315 gab es in drei Ausführungen

-Acker
Dreiganggetriebe
Auspuff zur Seite ohne Schalldämpfer

-Universal
Fünfganggetriebe
Fußbremse
elektr.Vorglüheinrichtung

-Straße
Fünfganggetriebe
Autokotflügel vorn
elektr. Vorglüheinrichtung
Zugmaschinenbereifung

Ist erstmal grob,wer noch was weiß,kann´s ja beitragen.
Gruß Ralf
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Vielen Dank Wilfried!
Ich denke ich war wohl wirklich zu vorsichtig und probiere morgen mal mit mehr Schmackes!

Grüße
Martin
 
Wilfried

Wilfried

Beiträge
1.627
Likes
696
ja auf jeden Fall,mein Eisen ist über 2cm dick wie du an meinem Bild sehen kannst.
Die kleinen Rohrenden hab ich aufgeschweißt,da mit das teil auch zentriert sitzt.
gruß wilfried
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Hab wohl ein bißchen länger gebraucht,ja das ist der Öler,wie Michael sehr richtig schreibt.
Ich habe gestern noch eine schöne Auflistung der F2m315 er gesehen,weiß aber nicht mehr wo?????? ?(
Alzheimer läßt grüßen,aber so früh schon????? X(
Also,ich steng meine paar Zellen nochmal an und melde mich.
Ich suche zb. händeringend ein paar Autokotflügel für vorne,auch Schrott,ist egal,nur das ich ein Muster habe.Die ganzen Nachbauten,die ich bis jetzt gesehen habe liegen nämlich Welten hinter den Originalen.
Als Lektüre kann ich Dir eine Bedienungsanleitung+Ersatzteilliste und die D7198 Beschreibung und Anleitung zur Überprüfung der Einspritzpumpe empfehlen,gibt es beides evt.bei Michael,ansonsten beim Schwungradversand.
Gruß Ralf
 
J

jac

Threadstarter
Beiträge
43
Likes
0
Zitat:


Also den F2m315 gab es in drei Ausführungen

-Acker
Dreiganggetriebe
Auspuff zur Seite ohne Schalldämpfer

-Universal
Fünfganggetriebe
Fußbremse
elektr.Vorglüheinrichtung

-Straße
Fünfganggetriebe
Autokotflügel vorn
elektr. Vorglüheinrichtung
Zugmaschinenbereifung



Hmm, dann habe ich keinen davon ;)

Meiner hat keine Vorglüheinrichtung sondern Luntenhalter, aber Wetterdach mit Frontscheibe , autom. Zugmaul, mehr oder weniger komplette Beleuchtung incl. Winker, einen gepolsterten Sitz ( also keine Blechschale) , Auspuff nach unten/hinten, hohen Luftfilterkamin, gefederte Vorderachse, fünf V- einen R-Gang und ist recht schnell......

Wat is dat denn nu für einer?

P.S.: Tragt mit den Deckelöler nicht all zu lange nach, bin halt kein jahrelanger Deutz-Profi.....

Grüße
Martin
 
Thema: Zylinderlaufbüchsen ausbauen

Ähnliche Themen

Verwirrung bei Ausbau der Einspritzpumpe am Deutz 4006

Flammglühanlage D6806

Wer repariert ESP des F2L 912 Motors?

D 50.1 S (D 55) Deutz D50.1S Kupplung trennt nicht richtig

unbek. (514) A2L514 - nach 17 Jahren wieder Leben

Oben