Zylinderkopf

Diskutiere Zylinderkopf im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Moin zusammen ich habe da ein problem Habe einen Kramer KA110 mit einen f1l612 Motor Der allerdings schon einen 95 ger kolben verbaut bekommen...
D

Detlef R

Beiträge
6
Likes
2
Moin zusammen ich habe da ein problem
Habe einen Kramer KA110 mit einen f1l612 Motor Der allerdings schon einen 95 ger kolben verbaut bekommen hat nun hat mein zylinderkopf einen Schaden . Der war schon einmal repariert hat aber nach ein paar Jahren nu endgültig den Geist aufgegeben Der Kopf hatte die Bezeichnung 48R Hy418 ich habe noch einen Mit der Nummer 33R Hy511 auf Lager nur passt dort die Einspritzdüse vom vorigen kopf nicht . Gibt's da ne andere Düse für ? Paßt der kopf überhaupt zum Motor? Oder sollte ich lieber versuchen nen 48 R 418 zu bekommen ? Oder ne passende Einspritzdüse für den 33R Hy511
 
S

swd40

Beiträge
1.776
Likes
607
Moin,

beim 48R Kopf sind andere Düsenhalter/Düsen und auch Einspritzleitungen verbaut. Bis 41R waren das andere. Das einfachste wäre also einen 48R-Kopf aufzutreiben und den 1:1 zu tauschen.

Die hy-Nummer hinter der Kopfnummer ist übrigens unwichtig.

Gruß,
Josef
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
moin

welchen Defekt hat denn der Kopf? u wie sieht der 33R vom Zustand her aus.

DMT bietet Düsen mit Düsenhalter passend für den 33R Kopf an.

jetzt musst du entscheiden, was besser für dich ist. Düse umbauen beim 33R od einen anderen 48R besorgen evtl. deinen, so möglich, nochmal dem Instandsetzer geben.

ich würde versuchen, auf einem 48R Kopf zu bleiben. der soll eine etwas weichere Verbrennung erzeugen u somit akustisch etwas angenehmer sein.

Die Einspritzleitung spielt keine Rolle. evtl ist sie etwas anders gebogen, weil der Düsenstock vom 48R einen Stabfilter haben sollte.

VG
Andreas
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.927
Likes
3.258
Hallo,

ein Rückbau von 48R auf 33 ist icht möglich! Das geht nicht mal vom 41R. Die Auflagen auf dem Zylinder sind grundlegend geändert worden - der Quetschsteg wurde ab 48R weggelassen..

Es bleibt nur ein anderer 48R als Ersatz oder die Reparatur des vorhendenen.
Die Änderungen der Einspritzung wurde bereits angesprochen. Das geht auch nur mit Tausch 1:1. Beim 41R Düsenstock KD45 SD.... , beim 48R KD57... Hatten wir alles kürzlich hier...
An die F3L712 und 812er Experten.
Griaßle
Martin
 
Kai6.05

Kai6.05

Moderator
Beiträge
4.749
Likes
1.544
Moin Martin,

welcher Quetschsteg ist beim 41R noch vorhanden, wenn der erst beim 48R weggelassen wurde?

MfG Kai
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.927
Likes
3.258
Moin Kai,

da muß ich mich wohl korrigieren bzw. exakter ausdrücken:

Ab 1962 kam der 41R-Chroningkopf, der zuerst den Quetschsteg noch hatte, dann aber auch wegfiel - wohl wegen verbesserter Wärmeabfuhr. Das 712er- bzw. 812er-Handbuch führt nichts Genaueres drüber aus. Wenn der Quetschsteg entfernt wurde, mußte das Spaltmaß neu eingestellt werden, weil ja Material weggenommen wurde. Der Außenzentrierrand wurde dann auch von 4,75mm auf 3,25mm gekürzt.

Griaßle
Martin
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
ein Rückbau von 48R auf 33 ist icht möglich! Das geht nicht mal vom 41R. Die Auflagen auf dem Zylinder sind grundlegend geändert worden - der Quetschsteg wurde ab 48R weggelassen..
ab 32R sollte das passen.
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.927
Likes
3.258
ab 32R sollte das passen.
Dem würde ich klar widersprechen. DieAußenzentrierung war ab 25R bereits realisiert, innen wurde aber der Steg mehrmals geändert, immer mehr davon entfernt und die Ausformung verändert, bis er schließlich ganz wegfiel.
Wir lesen das im Motorenhandbuch für 612/712 auf Seite 17. Dort sind auch die Schnittzeichnungen zu sehen.

Griaßle
Martin
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
aus der Tabelle im WHB u den Bildern 53 u 54 würde ich schließen, dass ab 32R der Zylinder keine Stege mehr hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Detlef R

Threadstarter
Beiträge
6
Likes
2
Also neue Düse samt düsenstock und ne andere Leitung! Und dann müsste es klappen . Ich werde natürlich mich weiterhin um einen 48. Kopf bemühen damit Ersatz auf Lager liegt
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.927
Likes
3.258
Stopp! Nochmals Korrektur,

der Innensteg war erst beim 41R weg. Das ergibt sich aus dem Handbuch von Karel Vermoesen auf Seite 53. Damit paßt ein 33R nicht auf einen Zylinder der einen 41R oder neuer schon drauf hatte.
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
das kann nicht stimmen. mindestens ab 34R war die Zylinderdichtfläche plan u. der Quetschsteg ist enfallen
 
Obrschwob

Obrschwob

Beiträge
5.927
Likes
3.258
Ich kann nicht widersprechen, aber die Angaben in den Handbüchern sagen eben was Anderes. Dass die Zylinderdichtfläche ab 34R evtl. schon plan war ist trotzdem möglich. Auch die Zylinder wurden wohl geändert, wenn auch nicht dokumentiert.

Egal. Die Eingangsfrage von Detlef war ja die Maßnahme der Kopfreparatur oder des Austausches. Je nach Ausführung könnte es also gehen oder eben auch nicht. Wir haben ja keine Bilder um das zu beurteilen.

Griaßle und schönen Sonntag
Martin
 
Thema: Zylinderkopf

Ähnliche Themen

F2L 612/6 F2l 712 qualmt schwarz bei Lastwechsel/Gasgeben aus einem Zylinder

Unterschiede Zylinderkopf 48R HY511 zu 48R HY418

F2 L812 Zylinderkopf

Zylinder 612

Einspritzdüse 48R Kopf

Oben