Zusatzbeleuchtung für Nachtfahrten

Diskutiere Zusatzbeleuchtung für Nachtfahrten im Forum Elektrik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Mahlzeit, seit einiger zeit bin ich ja Besitzer und Fahrer eines 3006 Bj. 1968. Nun bin ich schon das ein oder andere Mal bei Dunkelheit/Nacht...
SimonS

SimonS

Threadstarter
Beiträge
188
Likes
281
Mich würde mal interessieren, um wieviele km Strecke es im konkreten Fall geht, und wie oft kommt das vor? Selbstverständlich ist es für die gesetzliche Zulässigkeit völlig irrelevant. Aber wenn es darum geht, 2x im Jahr 5km zu fahren würde ich persönlich die Kirche im Dorf lassen, mit "irgendwas" kenntlich machen, die fahrgeschwindigkeit auf maximal erhöhen und gut isses.

Wenn natürlich jede 2. Nacht durchgefahren wird, muss das Hand und Fuß haben.

Gruß Holger
der gerne pragmatisch an Sachen herangeht
Moin Moin,

es kommt natürlich und nicht oft vor, vor allem im Winterhalbjahr. Habe ich ja schonmal beschrieben, siehe oben. 19 km/h max, Deutz 3006 Bj 1968, kurz vor Motortod, deshalb fahre ich ehr 17 km/h, Bergauf gehts runter auf 14 km/h. Das es ja besser zu vermeiden ist, steht außer doch Frage. Aber es ist halt nicht immer alles im Leben planbar.

Tja, die Kirche im Dorf lassen, ganz ehrlich, aber es genügt eine Nachtfahrt in 10 Jahren, wo ein Autofahrer mich "falsch" wahrnimmt und ich bin waagrechter Gast in der Kirche.

Aber ich glaube, das Ziel meinen Beitrag, war ja einfach Meinungen dazu abzufragen.
Ich finde alles hat seine Berechtigung, geht ja oft um das eigene Empfinden.
Oft besteht das Leben nunmal nicht aus Schwarz und Weis, sondern den vielen Graustufen dazwischen und der Königsweg kann auch nicht immer getroffen werden.

Ich selbst werde, so ich nochmal in die Situation der Nachtfahrt komme, den rückwertigen Verkehr (habe mittlerweile 2 Spiegel, einen großen innen, einen außen) genau beobachten und, wenn ich das Gefühl habe der andere Verkehrsteilnehmer schätzt meine Geschwindigkeit falsch ein, einfach den Warnblinker einschalten - fertig.

So ich dann eins aufn Deckel bekommen, zahle ich gerne eine Strafe, mein Leben und die Gesundheit sind mit viel mehr.

Gruß und Schönes Wochenende, Simon.
 
buddyholly

buddyholly

Beiträge
1.032
Likes
610
Mit "die Kirche im Dorf lassen" meinte ich auch nicht, das du nichts machen sollst und auf gut Glück unterwegs bist, sondern genau das, was du jetzt vorhast. "irgendeine" Kennzeichnung mit der du dich sicher fühlst, ob jetzt Warnblinker, Randaleleuchte, Rückstrahler, etc. 100% regelkonform wird das vermutlich alles nicht sein, aber das Risiko das du deswegen Probleme bekommst, dürfte doch eher gering sein.

In diesem Sinne, allzeit gute Fahrt!
 
N

niedersasse

Beiträge
4.790
Likes
1.321
Wird alles überbewertet.
Heute Abend hatte ich einen Lkw aus Osteuropa, der fuhr hinten gänzlich unbeleuchtet.
Der war mit ca 80 unterwegs.

Grüße

Richard
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.721
Likes
203
Hallo,

ein großes orangenes Dreieck ist natürlich ungleich den kleinen roten Rückstrahlerdreiecken der anhänger, ich dachte das wäre klar.

Hier ist mal so ein Dreieck für langsamfahrende Fahrzeuge, wenn das von einem Autoscheinwerfer angestrahlt wird dann wird der Autofahrer wohl unschwer erkennen, dass dort kein normal schnelles Fahrzeug unterwegs ist.

Warntafel Dreieck für langsame Fahrzeuge bis 40 km/h Anhänger Traktor Stahlblech | eBay

Gebt mal "oranges Dreieck Traktor" bei Meistergoogle ein, dann werdet Ihr auch Bilder mit Traktorenhecks finden.

Das dürfte ja als Erkennungsmerkmal für langsame Fahrzeuge allemal reichen.

Und überbreite Bodenbearbeitungsgeräte haben bei mir nach vorne und hinten diese tollen 42X42cm großen Warnbaken (jede Warnbake hat natürlich die Vorderseite+Rückseite reflektierend ausgeführt, kostet dafür auch 'nen 10er mehr) und eine eigene Beleuchtung, mit denen am Bodenbearbeitungsgerät bin ich im Sommer häufig des nachts unterwegs und - überraschung - da ist mir noch nie jemand auf das Gerät aufgefahren. Die reflektieren ungemein!

Also das oben genannte große orangene Dreieck wird am Schlepperheck reichen. Es steht auch nicht täglich in den Medien, dass permanent tausende Autos des nachts auf langsame Fahrzeuge auffahren, ergo erschließt sich mir Euer Problem bezüglich der Notwendigkeit einer Rundumleuchte auch nicht.

Gruß

PS
Mähdrescher haben natürlich so eine Rundumleuchte, aber die sind ja auch ein anderes Kaliber als ein 1,80 m breiter Oldtimer
 
D6006A

D6006A

Beiträge
769
Likes
181
Moin,
das ist nun kein Deutz, aber so habe ich das gelöst: IMG (2020_01_30 18_36_16 UTC).jpg
Gruß
Frank
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
153
Likes
62
Guten Abend,

Heute kam das Warndreieck für langsam fahrende Fahrzeuge. Ich wußte erst gar nicht was ich da bestellt haben soll. Mir kam das Paket so mächtig groß vor...

Also wer das Schild bei Nacht übersieht fährt entweder ohne Licht oder ist betrunken. Oder beides. :)

Friedrich
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.721
Likes
203
Hallo Friedrich,

"... Mir kam das Paket so mächtig groß vor....

Also wer das Schild bei Nacht übersieht fährt entweder ohne Licht oder ist betrunken. Oder beides."


gut gebrüllt, Löwe. Habe mich über Deinen Satz köstlich amüsiert.

Kannst Du bitte mal ein Bild vom "Relektor" einstellen?

Danke

Gruß
 
Thema: Zusatzbeleuchtung für Nachtfahrten
Oben