ZF A216 II Revision

Diskutiere ZF A216 II Revision im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - Moin, ich gebe an dieser Stelle meine Erfahrungen weiter, die ich im Laufe der Zeit an mehreren ZF A 216 II Getrieben gesammelt habe. Ganz...
Jens21

Jens21

Beiträge
9
Likes
0
Alles klar danke dir, jetzt bin ich auf dem richtigen Weg.
Mal schauen wie das bei mir aussieht da ich ja nur eine einfach Kupplung habe, dadurch müssen die beiden Wellen ja immer die gleiche Drehzahl haben.

Gruß Jens
 
Holz Deutz

Holz Deutz

Beiträge
145
Likes
65
Hi Felix,

dieser Threat hat mir schon einige Male bei den Wellendichtringen etc. weitergeholfen.
Jetzt habe ich die Wellendichtringe aus dem Lagerdeckel geholt. Auf jeder Seite sind ja zwei WeDis. Dazwischen liegt ein Blech, weißt du wie das heißt, damit ich bei der Suchseite das Richtige suche.
Ich denke mal, wenn ich "Unterlegscheibe" und dann die Maße eingebe, ist es nicht das Passende.

Nochmals vielen Dank für deine Erklärungen/Anleitungen!

Gruß
Adrian
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
1.133
Likes
313
Guten Morgen,

Keine Ahnung von welcher Stelle am Schlepper Du schreibst. Das Blech bekommst Du aber bei jeder großen Firma die Schraubenmaterial verkauft. Suche mal in der Dir nächst gelegenen Großstadt nach einer Schraubenfirma. Da zeigst Du denen das Blech und die haben es entweder sofort auf Lager oder können es bestellen.

Friedrich
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.417
Likes
424
Moin

ZF nennt das Zwischenring. ZF Teilenummer ist 2049 309 011

möglicherweise passt da eine Passscheibe DIN 988 65x85

VG
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
Holz Deutz

Holz Deutz

Beiträge
145
Likes
65
Moin zusammen,
ich hatte schon mal im Bericht über meinen Trecker das Problem geschildert, aber da lesen wahrscheinlich die ZF216-Profis nicht mit.
Nochmal vielen Dank an Felix, der Threat hat mir schon ein paar Mal geholfen.

Ich habe die Achsen neu abgedichtet und einen Metallring über.
IMG_20231009_141514_6.jpg
Ist es das Zwischenrohr (Nr. 1027-12), was über das Seitenrohr kommt, wie hier angedeutet?
IMG_20231009_162125_8.jpgIMG_20231009_162209_2.jpgIMG_20231009_162038_5.jpgIMG_20231009_141519_8.jpg
Dann weiß ich aber nicht, ob die Bremstrommeln komplett über den Backen sind.
Dann müsste ich da mal, durch die Lüftungsschlitze gucken.

Gruß
Adrian
 
Holz Deutz

Holz Deutz

Beiträge
145
Likes
65
Also soweit ich es durch die Schlitze richtig sehen konnte, überdeckt die Trommel mit Ring die Backen.
Also geht es am Wochenende weiter 👍🏼
 
dreilagig

dreilagig

Threadstarter
Beiträge
887
Likes
878
Moin Adrian, Du hast doch sicherlich bei der Demontage alle Scheiben und Distanzringe oder Distanzrohre, die keine Teilenummer haben mit dauerhaften eindeutigen Positionsbeschriftungen versehen. Schnell wird durch die lange Zeit bis zur Montage eine zu sorglos angebrachte beschriftung unleserlich oder lößt sich vom Teil
Dann könnte es zu diesem Thema keine Fragen geben. Ansonsten erkennt man die Distanzrohre am schlechten Zustand der Oberfläche. Die Röhrchen die ich demontiert habe, waren alle starkt angerostet. Somit können sie nicht aus dem Getriebe selbst stammen.
Ich müsste messen, um Dir ein Maß mitteilen zu können.
Gruß Felix
 
Holz Deutz

Holz Deutz

Beiträge
145
Likes
65
Hi Felix, danke für den Tipp.
Das werde ich in Zukunft auch berücksichtigen.
Ich habe immer Tütchen gepackt und an die entsprechenden Stellen geklebt und war auch der Meinung, dass ich vieles noch fotografiert habe. Aber genau das nicht 😒
Da sonst die Trommel auf dem Hebel aufliegt, habe ich den Ring jetzt auf die Welle gesetzt.
In Zukunft habe ich aber einen Permanentmarker beim Zerlegen dabei 👍🏼
Danke!
Adrian
 
K

KalleU

Beiträge
11
Likes
2
Moin moin
ich bin neu hier. Unser Deutz D 50 .1 S. hat Schaltprobleme. Schlepper Nr. 7882/13
Nach Öffnung des vorderen Deckels finde ich die Federn 1008 - 42 am Ganghebel lose - die Sicherungen sind noch drauf.
Die Riegel-Federn 1008 - 58 sind zwei Stück nur noch in Fragmenten vorhanden.
Korrosion durch Schwitzen und eindringendes Wasser über Ganghebel !?
Ansonsten relativ guter optischer Eindruck der Zahnräder.
Womit spüle ich den Ölpudding am besten heraus?
Ich möchte vorerst nicht weiter demontieren da scheinbar keine Leckage an den Wellenaustritten sichtbar ist und der Schlepper gelaufen hat.
Ich würde mich sehr über ein paar Tips freuen. IMG_6461.jpeg
zum Beispiel die Quelle für die Ersatzteile.
Allen eine schöne Adventszeit.
H.
 
dreilagig

dreilagig

Threadstarter
Beiträge
887
Likes
878
Moin,
auf Grund der deutlichen Spuren von Feuchtigkeit bitte die Schaltung runter nehmen und die seitlichen Revisionsöffnungen.
Anschließend ist es halbwegs möglich, sich einen Gesamteindruck des Getriebes zu verschaffen.
Ich habe selten ein Getriebe zu Gesicht bekommen, das so deutliche Spuren von Wassereinbruch hatte und noch in Betrieb war.

Die Hydraulikleitungen verschließen!

Gruß D.
 
K

KalleU

Beiträge
11
Likes
2
Ahoi D.
ja - ok - Schaltung ist auseinander - Federn müssen neu.
Geb mir bitte einen Tip wo ich Teile bekomme.
Schlamm und Rückstand am Magnet hielten sich in Grenzen.
Keine Emulsion.
Gruß H.
 
dreilagig

dreilagig

Threadstarter
Beiträge
887
Likes
878
Moin H.,
die Federn kannst Du getrost ersetzen durch passendes Material. Wichtig ist nur, das diese ähnlichen Druck erzeugen können.
Die Stahlkugeln sind 10 mm, meine ich. Auch hier kannst Du ausweichen.
Auf gute Qualität achten und beim Profi kaufen. Vieleicht kann Agro Lager bei Federn und Stahlkugeln helfen. Bestelle nichts, bevor Du keinen Überblick über den Zustand des Getriebes gewonnen hast. Da kommt bestimmt einiges an defekten Wellendichtringen, Lagern und Stirnrädern dazu. Die Getriebe haben alle reichlich Schäden, die nicht sofort ersichtlich sind.
Einfach weiterfahren ist bei den Ersatzteilpreisen keine Option. Es wird nur teurer.
Nur Mut.
Gruß D.
 
K

KalleU

Beiträge
11
Likes
2
Hallo D.
deinen Rat befolgend haben wir alle Deckel geöffnet und das ganze Räderwerk gründlich gespült. Die Zahnflanken sind ok, Lagerlosen nicht spürbar. Beim Drehen über die Hinterräder sind keine sonderlichen Geräusche zu hören so werden wir das Getriebe schließen und befüllen und Öl nach kurzer Laufzeit nochmal wechseln.
Welches Öl verwendet ihr in Getriebe und Hydraulik wie auch Motor.
Lt. BA SAE 90 ; SAE 20 ; SAE 20 W 20 ?
Kraftheber und Zapfwelle werden sehr wenig bzw. gar nicht benutzt.

Gruß
Heinz
Adventszeit = Schrauberzeit ?!
 

Anhänge

  • IMG_6522.jpeg
    IMG_6522.jpeg
    624,2 KB · Aufrufe: 41
dreilagig

dreilagig

Threadstarter
Beiträge
887
Likes
878

Moin, die meißten Schäden die ich angesprochen habe, sieht mann nicht so ohne weiteres.
Das betrifft Nadellager, und Buntmetall Buchsen. Die defekten Nadellager haben die Laufflächen die Wellen beschädigt. Oft sind die Nadellager nur noch teilweise oder gar nicht vorhanden.
So wie Du es jetzt gemacht hast, kannst Du nur die Vorgelegewelle, Schaltbolzen vom Vorgelege und Zahnflanken prüfen.
Sind alle Sperrstifte vom Ausgleichsgetriebe heil?
Wie ist das Tragbild vom Tellerrad? Sonst mal eben touschieren.
Dann weißt Du schon mal einiges über den Zustand.


Gruß Felix
 

Anhänge

  • 20231208_085951.jpg
    20231208_085951.jpg
    231,1 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:
Thema: ZF A216 II Revision

Ähnliche Themen

4. Gang ZF A216 Getriebe Deutz d50 1s macht Geräusche

D 15 Ein Traktor Namens Rosti . Inoffizielles Werkstatthandbuch zum Deutz D15 mit F1L712/812 und ZF A4 Getriebe

ZF A216 II Messvorgang Kegelritzel

Getriebe ZF A216 II im D50.1S mit F4L812

Oben