Zeitschrift "AgroClassic"

Diskutiere Zeitschrift "AgroClassic" im Forum Literatur, BDA, ETL, Prospekte etc. im Bereich Deutz Community - Hallo,am 14.01.06 erscheint die Zeitschrift "AgroClassi". will sich mit historischen Landmaschinen beschäftigen. In einer leseprobe haben sie...
Rüdiger

Rüdiger

Beiträge
1.475
Likes
13
Hallo,am 14.01.06 erscheint die Zeitschrift "AgroClassi". will sich mit historischen Landmaschinen beschäftigen. In einer leseprobe haben sie einen 53er F20 mit einem 05er 936 Vario mal verglichen.

www.agroclassic.de


Gruß
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Dein Link funzt nicht.
Agroclassic noch nicht im Netz?

Gruß
Lars
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
hab mir gerade das kostenlose Probeheft bestellt. mal schaun wie es ist.
Gruß Berndt
 
koch-1

koch-1

Beiträge
80
Likes
0
Hallo Berndt,

kannst du denn mal bitte hier posten wie die ist wenn du sie hasst.Die Internet seite sieht garnicht so Schlecht aus.

gruss Stefan
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
klar, kann ich machen.
schätze, dass sie mitte der Woche dann bei mir eintreffen müsste.
Gruß Berndt
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
122
Auf der Agritechnica wurde das Probeheft auch veteilt.
Ist nicht sehr dick, ca. 12 Seiten. Der Hauptteil ist ein Vergleich Dieselroß mit dem neuen 936 Vario, aber wirklich gut gemacht!
Was vielleicht für den ein oder anderen interessant ist:
Es können in dem Heft kostenlos private Kleinanzeigen aufgegeben werden.
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.203
Also nää, Johannes, wenn das gut gemacht ist, dann weiß ich auch nicht..... Dieser unmögliche und unmotivierte Fendt-Vergleich ist doch bar jeden Inhalts . Oder hast Du da irgendwo eine Information gefunden? Sowas schreibe ich Dir in wenigen Minuten zusammen, ohne vom Tisch aufzustehen . Das hätte ja schon beinahe von Dr. Herrmann sein können, dem Meister der zwar bedruckten, aber doch inhaltsleeren Buchseiten. Und damit es nicht heißt, ich hätte Sprüche gemacht: Den Beweis zu meiner Aussage oben trete ich auf Verlangen gerne an.

Gruß
Michael
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Den Beweis zu meiner Aussage oben trete ich auf Verlangen gerne an.

Wenn du Zeit und Lust hast, mach mal :D würd' mich mal interessieren - nicht als Beweis, sondern einfach so.
 
Rüdiger

Rüdiger

Threadstarter
Beiträge
1.475
Likes
13
Hallo, ich denke man sollte die Zeitschrift nicht nach dem Probeheft beurteilen, sondern mal ein paar Ausgaben kaufen und dann weitersehen. Die Zwitschrift ist neu und es wird sicherlich Verbesserungen geben. Es ist aber doch positiv das es eine solche Zeitschrift gibt, oder ist euch eine andere in dieser Art bekannt, mir nicht.

Gruß
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.203
@Rüdiger:

Was meinst Du mit "in dieser Art"? Zu diesem Thema? Da gibt es eine, die schon seit über zwanzig Jahren erscheint. Oder meintest Du damit "auf diesem Niveau"? Dann würde ich hoffen wollen, daß es auch weiterhin keine weitere Gazette auf diesem Niveau geben wird. Und was das Probeheft betrifft: Damit will man doch wohl neue Kunden gewinnen, oder? Dann würde ich schon erwarten, daß man sich damit ganz besonders ins Zeug legt.

@Christian:
Nein, dazu habe ich keine Zeit und keine Lust. Gestern erst waren Klaus Rabe und Karel Vermoesen bei mir. Es gibt jetzt erstmal nur ein Thema, und das ist das Deutz-Buch - und wenn der ganze Schnee verbrennt. Ich wollte mit meinem Satz da oben nur etwaigen Provokationen vorbeugen. Zu Unrecht gereizt werde ich leicht fürchterlich :D ! Wenn das Buch ausgeliefert ist, können wir gerne nochmal darüber sprechen.

Gruß
Michael
 
Rüdiger

Rüdiger

Threadstarter
Beiträge
1.475
Likes
13
@Michael, für mich war es die erste zeitschrift die ich bis jetzt erblicken konnte. Ich habe schon einige Zeitschriftläden durch, aber noch keine gefunden, welche sich mit landwirtschaftlichen Fz. beschäftigt. Das mit dem Probeheft ist doch wohl bei jeder Zeitschrift gleich, es geht doch nur um neue Kunden.

Wann ist Erscheinungstermin, gibt es Forums-Rabatt?

Gruß
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
122
@Rüdiger:
Dann schau mal hier: http://www.verlagrabe.de/
Da findest du die Schlepperpost.

@Michael:
Gut umgehauen hat mich das Probeheft auch nicht :D
Schon gar nicht wenn ich dort lese, das jemand mehr als 20.000 EUR in einen Lanz gesteckt hat und ihm dafür eine Seite in dem Heft gewidmet wird :(
Ich fand den Artikel nur interessant, da der 936 dort nochmal vorgestellt wurde, aber ob sowas in eine Oldtimer-Zeitschrift gehört ...
 
Rüdiger

Rüdiger

Threadstarter
Beiträge
1.475
Likes
13
Nun ich habe geschaut, die Sclepperpost gibt es aber nur im Abo, oder ist die auch im Handel zu bekommen? Habe jedenfalls noch nichts davon gesehen.
Gruß
 
Fünfeinsvier

Fünfeinsvier

Beiträge
222
Likes
2
Hallo,

ich denke man sollte - wie Rüdiger es oben bereits erwähnt hat - die ersten Ausgaben abwarten. Laut Auskunft beim Verlag erscheint die Nr. 1 am 14.Januar 2006. Jeder kann sich dann selbst ein Bild davon machen (oder auch nicht).

Ich habe die Schlepper-Post seit Jahren schon abonniert und finde die Zeitschrift zum größeren Teil sehr interessant. Soweit ich weiß, kann die Schlepperpost nur abonniert werden.

Ich selbst habe die Zeitschrift noch nie - auch nicht in sehr gut sortierten Zeitschriftenläden - finden können (Ausschließen möchte ich das dennoch nicht ganz).

Auf größeren Oldtimer-Schleppertreffen wird sie übrigens auch oft angeboten.

Gruß Ralf
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Ich beziehe die Schleperpost auch per Abo,man bekommt sie bei uns allerdings auch im Bahnhofsbuchhandel und bei der Warenhauskette Real im Zeitungsregal.
Ich werde mir die Januarausgabe von Agroclassic mal schicken lassen,ist ja kostenlos.
Gruß Ralf
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
die Schlepperpost kostet ca 35€ pro Jahr (wenn ich mich nicht irre). gemessen an der Erstatzteilpreisen und Schlepperpreisen ist das ein Witz. Außerdem lohnt es sich meiner Meinung nach, da man dort Anregungen erhält. Auch sind die Anzeigen mal ganz Interessant zu lesen. Nur sind in der Schlepperpost in letzter Zeit total verrrückte Preisvorstellungen zu finden.
Sie hat also einen ganz guten Unterhaltungswert.
Gruß Berndt
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.203
Außer im Abo ist die Schlepperpost auch an einigen Stellen im Zeitschriftenhandel zu erwerben. Das ist zwar relativ selten, wird in Zukunft aber wohl mehr werden. Macht aber nix, denn was spricht gegen ein Abo? Außerdem wird sie auf so gut wie jedem Oldtimertreffen von irgendjemandem feilgeboten, oft gar von mehreren. Es gibt also viele Wege zur Schlepperpost.

@Rüdiger:

Vielleicht haben wir uns da mißverstanden. Ich sehe das so: Auf Ausstellungen werden Autos, Maschinen, Vieh und was auch immer besonders herausgeputzt, weil man bei den Kunden einen guten Eindruck machen will. Probehefte zum Start einer neuen Zeitung werden auch besonders herausgeputzt, aus eben demselben Grund. Zumindest ist das so üblich. Gerade wenn ich in einen längst besetzten Markt mit jahrzehntelanger Verspätung eindringen möchte, muß ich doch zeigen, was ich habe und was ich kann. Es geht ja schließlich um Verdrängung. Und eben das ließ mich bei dem Probestück der Agro Classic stutzig werden: Wenn das ein besonderes Appetithäppchen gewesen sein sollte, dann ist die Hausmannskost, die zwangsläufig folgen muß, das Aufstehen nicht wert. Abba wie jesacht: Gibbt ja bald Serienmodelle von dem Druckwerk.

Gruß
Michael
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Seh ich auch so,
was ich besonders interessant finde, sind nicht die historischen Entwicklungen der Typen einer Marke aus der Kaiserzeit bis in die 60er, sondern handfeste und brauchbare technische Tipps, wie bestimmte Probleme gelöst werden können.
Daher gefällt mit die Oldtimer-Markt gut, dort werden zwar nur äußerts selten einmal Schlepper vorgestellt, aber immer wieder gute Artikel, jetzt gerade z.B. wie ein V2A (Niro) Schalldämpfer hergestellt werden kann, oder wie Fahrwerksbuchsen selbst aus Kunststoff gegossen werden usw.

In diesem Markt noch eine neue Zeitschrift und dann noch nur für historische Landmaschinen zu platzieren ist schon riskant, da die Leserschaft doch eher begrenzt (natürlich nicht beschränkt) ist, da muss man dann schon richtig was bieten.

Gruß
Lars
 
Thema: Zeitschrift "AgroClassic"

Ähnliche Themen

13. Schlepper-Veteranentreffen im Museumsdorf Hösseringen am 03.07.2022

D 25 Keilriemen S&S Mähbalken TM7460

Agrotron 6130.4P Service Alarm SPN 622 FMI 3

Suche Suche Haubenschutz/Frontbügel für D4006 mit Baas Frontlader

Anhänger, -bremsen und -gewichte (Anfängerfrage)

Oben