Winterschlafende für F1M414

Diskutiere Winterschlafende für F1M414 im Forum FM Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Die Dieselpreise werden immer teurer und das Tankloch vom R40 ist wirklich beachtlich. Da wieder kleiner Arbeiten anstanden, wollte ich den...
Marcus Göbel

Marcus Göbel

Beiträge
2.103
Likes
278
Hallo
Die Dieselpreise werden immer teurer und das Tankloch vom R40 ist wirklich beachtlich. Da wieder kleiner Arbeiten anstanden, wollte ich den hanomag schon wecken....doch moment mal, ich habe ja noch den guten Elfer. Der steht schön im trockenen schon über 1,5 Jahre. Also Ölkanne, Fettpresse und nen 17 Schlüssel geschnappt. Zündpapier ist ja noch beim Traktor. Scheunentor bei meinem Onkel aufgemacht, ahhhh da steht er ja, neben meinem Lanz 7506 und meinem Onkel seinem Kramer 12 Kv, der aber leider einen Frostschaden hatte.
Hm, alle 4 Reifen waren noch prall aufgepumpt. Also schnell die Wapu geschmiert, oben den Ventieltrieb geölt. Zündpapierhalter raus und locker durch drehen. Aha, da kommt auch schon der Diesel fein zerstäubt aus dem Zylinder. Noch ein bisschen gedreht, damit er auch schön überall Öl hat. Wasser war noch drin mit Frostschutz und Öl war zwischen min und max. Also Lun te rein und gedreht, schnell die Kompression rein und......nichts. Zündpapier raus, war nicht gezündet. Aha Papier ist nass geworden. Vom Onkel schnell neues trockenes aus dem heizungskeller geholt. Wieder gedreht.....nichts, auch nicht gezündet. Dann das Papier angezündet, schnell rein und wieder nichts. Mitlerweile wurde auch der Anlasser vom Deutz schwach, ich kam aus der Puste. Beim 10 Versuch...kam der Onkel, schraubte ein Zündpapier in den Kramer und der sprang an. Ich ärgerte mich schwarz. Beim 15. Versuch, erwachten endlich die 11 Ps. So hat der Deutz mich noch nie geärgert. Habe ihn schon 16 Jahre. Egal wie kalt es war, er ist immer angesprungen.
Heute habe ich ihn wieder gestartet, ging einwandfrei. Vielleicht braucht er halt nur was Bewegung.
Bis bald
Marcus
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo Marcus

schön das du ein Monster mal geweckt hast! Ja weist du jetzt woran das gelegen hat das er nicht auf die ersten paar male angesprungen ist?
Ich habe seit Februar einen F1M414 der restauriert werden muss, und von mir noch nie gestartet wurde, auf was muss man alles achten? wer hat damit erfahrung mit den anwerfen des Motors?

(die Bedienungsanleitung habe ich schon gelesen)

MfG Andy
 
Marcus Göbel

Marcus Göbel

Threadstarter
Beiträge
2.103
Likes
278
Hallo Andy
Er war halt bockig, vielleicht die Kolbenringe verklebt und keine Kompression. Jetzt läuft er wieder prima.
Also anwerfen ist ganz einfach:

1. Öl, Wasser prüfen
2. Ventile und schmieren, evtl. Wapu
3. Moter in der Betriebsstellung ohen Zündpapierhalter drehen, schauen ob neben Diesel rauskommt.
4. Zündpapier rein
5. Dekropressionshebel auf A stellen
6. Mit rechts den motor möglichst schnell durch drehen
7. Mit der linken hand auf B stellen und weiter drehen

Die Geschwindigkeit machst, nicht die kraft.

Wieso hast du deinen Elfer noch nicht gestartet ?

Bis bald
Marcus
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo Marcus

weil er im schlechten zustand ist! (der Motor lässt sich nur mit großem Kraftaufwand drehen! und das lasse ich lieber bevor ich etwas kaputt mache! Aber ich bin schon beim wiederherrichten!

MfG Andy
 

Anhänge

  • DSC02851.jpg
    DSC02851.jpg
    81,1 KB · Aufrufe: 1.331
Marcus Göbel

Marcus Göbel

Threadstarter
Beiträge
2.103
Likes
278
Hallo Andy
Ui der sieht ja wild aus, scheint ein Vorkrieg zu sein ? Wenn du ein neues Rohr auf den luftfilter machst, mach es nicht zu kurz. Die meisten Rohre sind einfach abgebrochen und wurden dann verkürzt. Ich glaube der Deutz ist 1700 mm hoch, muss da aber mal nachschauen.
Dann lass deinen Motor in Ruhe, wenn er sich so schwer dreht.
Bis bald
Marcus
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

@ marcus

der ist Bj. 41

ich werde den wieder orginalgetreu aufbauen!

MfG Andy
 
D

Da 514er

Beiträge
64
Likes
0
Servus
Wenn man fragen darf. Was zahlt man denn für einen 11er in so einem Zustand
 
Marcus Göbel

Marcus Göbel

Threadstarter
Beiträge
2.103
Likes
278
Hallo
Bei Ebay tut sich bei den Elfern nicht viel unter 2000 €. Meiner hat 750 DM gekostet 1989.
Bis bald
Marcus
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

ich habe dafür leider noch nen 1000er bezahlt! aber auch nur weil es ein Kriegsmodell ist! Normalerweise kauf ich mir für das geld keinen Schlepper in dem Zustand aber wenn man in Ebay so schaut, da kann ich noch zufrieden mit seinen das er nur nen 1000er gekostet hat!

hier mal 2 adressen aus ebay!

http://cgi.ebay.de/Deutz-F1-M-414-w...603342151QQcategoryZ29094QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/15-Deutz-Baujahr...78484901QQcategoryZ110682QQrdZ1QQcmdZViewItem

aber sind alle schon ausgelaufen die Angebote!

MfG Andy
 
D

Da 514er

Beiträge
64
Likes
0
Servus
Danke für diel Links aber das mit Ebay ist halt immer so ne sache und ich such halt immer Traktoren die in Bayern liegen dann brauch ich nicht so weit fahren.
 
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo

Da 514er

da ging es mir genauso, doch irgendwann hatte ich die Schnauze voll und konnte den dann in der Nähe von Koblenz kaufen! Das waren von mir 302 km einfache Fahrt! Den 11er hab ich dann auf unseren Firmenwagen von der Arbeit geladen und bin heimgefahren!

MfG Andy
 

Anhänge

  • DSC02849.jpg
    DSC02849.jpg
    95,6 KB · Aufrufe: 1.174
matthiasgennermann

matthiasgennermann

Beiträge
228
Likes
0
Marcus Göbel schrieb:
Hallo Andy
Er war halt bockig, vielleicht die Kolbenringe verklebt und keine Kompression. Jetzt läuft er wieder prima.
Also anwerfen ist ganz einfach:

1. Öl, Wasser prüfen
2. Ventile und schmieren, evtl. Wapu
3. Moter in der Betriebsstellung ohen Zündpapierhalter drehen, schauen ob neben Diesel rauskommt.
4. Zündpapier rein
5. Dekropressionshebel auf A stellen
6. Mit rechts den motor möglichst schnell durch drehen
7. Mit der linken hand auf B stellen und weiter drehen

Moin
was auch immer hilft wenn der 11er lange gestanden ,ist wenn mann sich einen 17er Schlüssel schnappt und Krafstoff vorpumpt.(unter der Einspritzpumpe ist so ein "Nupsi")
mfg
MG
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo mgm

der Schlepper wird erst mal zerlegt und alle kaputten bzw. verschlissene Teile werden ausgetauscht und dann soll er gestartet werden!
mit dem Vorpumpen dauerts also noch einwenig!

MfG ANdy
 
Thema: Winterschlafende für F1M414

Ähnliche Themen

F1M 414 F1M414 Motor geht durch---kleiner Erfahrungsbericht

Oben