Winterdiesel im Sommer?

Diskutiere Winterdiesel im Sommer? im Forum Treibstoff im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hi, kann man eigentlich Winterdiesel auch im Sommer fahren? Würdet ihr euren Trecker volltanken (mit Winterdiesel), wenn der bis zum Sommer nicht...
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Hi,

kann man eigentlich Winterdiesel auch im Sommer fahren?
Würdet ihr euren Trecker volltanken (mit Winterdiesel), wenn der bis zum Sommer nicht leer wird?
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Auf jeden Fall jetzt Winterdiesel tanken!
Am besten Tank entleeren, dann kann man ihn ggf. gleich mal reinigen und dann voll mit Winterdiesel. Nur so ist sichergestellt dass der Motor im Winter wenn er gebraucht wird, auch anspringt. Voller Tank schützt auch vor Korrosion. Ausserdem ist der Treibstoff im Moment "günstig" :rolleyes:


Gruß
Lars
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Schon klar, daß man jetz nicht mit Sommerdiesel fahren kann (sollte). Aber was ist, wenn ich den Tank nicht bis zum Frühjahr/Sommer leerbekomme? Kan nich mit dem Wintersprit auch im Sommer fahren?
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Hi Christian,
Sommerdiesel oder Winterdiesel???
Im Winterdiesel ist ein Zusatz was das geelieren bei strengem Frost (ca. bis - 25 C°) verhindern soll.
Sommerdiesel macht ab - 6 C° probleme. Ich persönlich fahre nur Winterdiesel da ich meine Maschine überwiegend im Winter einsetze.

Gruß
friedel
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Also kann ich problemlos mit Winterdiesel im Sommer fahren?
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
122
Ja kannst du ohne Probleme machen.

Gruss,
Johannes
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Klar kanst Du!!!
Ich stelle mir sogar 2 Kanister a 20ltr. zum nachtanken
für den Sommer hin.

Gruß
friedel
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Wie lange hält sich denn normaler Diesel? Ich hab mal gehört daß Benzin mit der Zeit "schlecht" wird (z.B. beim Motorrad, das über Winter nur rumsteht). Ist das bei Diesel auch so?
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Hallo Christian,
vom Benzin ist mir das auch bekannt opwohl ich beim Rasenmäher und Motorrad noch nie deswegen Probleme hatte.
Da Diesel nicht gast dürfte es gar keine Probleme geben, hab ich noch nie gehört.

Frohes Fest und guten Rutsch!!!!!!

Gruß
friedel
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Hallo,
es stimmt schon, dass sich Diesel nach einer Zeit verändert.
Was sich da verändert weiß ich nich. Aber ich und auch ein Bekannter von mir hatten es schon, dass wir alte Oldtimer aus einer Scheune ausgegraben haben, und im Tank war zwar n Zeug womit der Schlepper irgendwie vorwärtsgekommen ist, die Leistung hat er aber nich gebracht.
Alter Diesel wird ein bischen schleimig und bischen Ölig. Außerdem kommt er mir gelber vor.
Es ist aber nur wenn der Schlepper mit dem Zeug 10 Jahre gestanden hat. Über Winter braucht man da nichts zu befürchten.
Vielleicht hatte ja schon mal jemand son Zeug im Tank?

Gruß Berndt
 
J

Julian

Beiträge
18
Likes
0
Hallo

Kann aus eigener Erfahrung berichten, hab in Nachbars Scheune eine D40.2 ausgegraben. Nach Absprache des Besitzers Öl kontrolliert und auch in den Tank geguckt. Da schwamm eine komische Suppe drin, mit Stückchen, keine Ahnung wo die herkamen. Der Trecker ist ja auch erst vor ca. 8 Jahren vergessen worden. Mit einer Ersatz-Batterie sprang er an und lief. Habe anschließen vorsichtshalber den Tank gereinigt und Filter ersetzt.
MfG
Jule
 
schpunk

schpunk

Beiträge
401
Likes
0
Sommerdiesel? Winterdiesel?
Hör ich zum ersten mal ?(
Ich hätte mir an der Tanke meinen Sprit geholt! Und da jippat doch nur DieselNormal?

Tut mir leid, Ihr müßt bei mir ganz von Null anfangen! :D
 
Hans aus Hummi

Hans aus Hummi

Beiträge
867
Likes
3
Hallo Schpunk,
den Winterdiesel gibt es automatisch an allen
Tankstellen vom 1. November bis Ende Februar. Dem Diesel werden in den Raffinerien zusätzliche Additive zugefügt, um ein Ausflocken von Paraffinen bei kälteren Temperaturen vorzubeugen, so das ein Einsatz bis 20 Grad minus gewährleistet sein soll.

Gruss Hans
--------------------------------------------
 
G

Gast

Guest
Hallo schpunk
Fang füpr dich mal ganz von vorne an :D
der "normale" Dieselkraftstoff, den du im Sommer an der Tankstelle tankst, oder auf den Hof geliefert bekommst, ist bei kaltem Wetter nicht zu gebrauchen. Er flockt aus, dass heißt, wenn du ihn in einem Glas betrachten würdest, siehst du viele kleine "Flocken" darin schwimmen. Das ist dass im Diesel enthaltene Paraffin (eine Art Wachs, wie bei einer Kerze). Diese "Flocken" setzen deinen Kraftstofffilter zu, der Motor bekommt keinen Sprit mehr, der Rest ist wohl klar. Im WINTERdiesel sin Zusätze enthalten, die das ausflocken verhindern. Wenn du noch Sommerdiesel bei kalten Temparaturen (ab 0°C) im Tank hast, einfach ein bißchen Benzin dazu leeren, dann wird das ausflocken auch verhindert. Eigentlich sollte man Petroleum nehmen, aber wer hat dass schon. Mischung mit Benzin je nach Temparatur, bei bis zu minus zehn Grad vielleicht 1:10 bis 1:7. Lieber ein bißchen weniger. Wenn der Trecker dann stehen bleibt, Filter saubermachen, Benzin rein, schütteln, warten, ok!
Hffe dass war so in Ordnug und verständlich. Hab es bisher immer so mit Erfolg gemacht.
Gruß Ruben
 
schpunk

schpunk

Beiträge
401
Likes
0
Aaaaha 8) ! Also hab ich das in meinem alten Golf Caddy reingeschüttet, aber nicht gewußt, was das nu genau ist! Wieder was gelernt.
Und da ich ja nun überhaupt nicht weiß, was mein"Vorgänger" da drinne hat, werd ich das wohl komplett rausmachen und neuen guten Winterdiesel reintun!
Seid Ihr alle so klug, oder bin ich nur so doof? Oder beides? ?( :rolleyes: 8)
Egal - habt vielen Dank!
Demnächst werd ich wohl schon mal suchen, wo das Filter sitzt und wie ich das Ding ohne zu sprengen raus bekomme.

Schön Abend noch + Gruß

Stefan
 
G

Gast

Guest
Ich habe auch schon gute Erfahrungen mit einem 500 oder 1000 Watt Strahler gemacht.Wenn die Bauern noch Sommerdiesel drin hatten,einfach die Lampe auf die Filter und Leitungen am Motorblock richten und die Flocken waren weg,mußte dann aber ein Additiv in den Tank rein,oder mit Winterdiesel aufgefüllt werden.Das mit der Umstellung auf Winterdiesel machen die Tankstellen automatisch,wie oben schon gesagt,aber viele Bauern haben eine eigene Hoftankstelle und wenn da noch Sommerdiesel drin ist,ist das im Winter problematisch.
Also Winterdiesel kann man problemlos im Sommer und Winter fahren,nur Sommerdiesel macht im Winter zicken.
Gruß Ralf
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Sch.........e nicht eingeloggt gewesen X( ,ich wars. :D
Gruß Ralf
 
Rüdiger

Rüdiger

Beiträge
1.475
Likes
13
Hallo, ja es ist so, der Winterdiesel kann auch im sommer gefahren werden. Aber bei mir hält der Winterdiesel eh nicht bis in den Hochsommer, hab keine Haustanke.
Chemische Zusätze sind nur dazu da das der Diesel nicht flockig wird und die leitungen und Bohrungen verstopfen.

Gruß
 
Werner Peterlick

Werner Peterlick

Beiträge
279
Likes
13
Hallo,

diese chemischen Zusätze kann man auch kaufen und nachträglich aus Sommerdiesel Winterdiesel machen. Nennt sich "Fließverbesserer". Das muß man aber in den Tank reinschütten, bevor der Diesel versulzt ist, am besten beim Tanken.

Gruß Werner
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
man kann auch einfach ein paar Liter Benzin in den Sommerdiesl schütten (auf 60L ca 3L Benzin).
Das verhindert auch das Ausflocken bis zu einem gewissen Grad. irgendwann sind natürlich Temperaturen erreicht da hilft auch das nicht mehr, aber wer fährt dann noch mit einem Oldtimer??
Gruß Berndt
 
Thema: Winterdiesel im Sommer?

Ähnliche Themen

Sommer Diesel im Winter

Probleme Agrotron 6.00 Motor hat im Standgas keine Leistung

D4005 dreht hoch - Einspritzpumpe? Prüfschema oder Optionen?

Deutz Dx 3.60 Agrotronic I

GTL-Kraftstoff (GAS-TO-LIQUIDS)

Oben