wer kennt sich mit dx 3.90 oder dx 4.31 aus??

Diskutiere wer kennt sich mit dx 3.90 oder dx 4.31 aus?? im Forum DX-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - hallo, habe heute einen dx 3.90 mit allrad und 30 kmh getriebe und einen dx 4.31 mit allrad und 40 kmh getriebe probegefahren.... bei der...
7807

7807

Beiträge
2.647
Likes
61
hallo,

habe heute einen dx 3.90 mit allrad und 30 kmh getriebe und einen dx 4.31 mit allrad und 40 kmh getriebe probegefahren....

bei der probefahrt mußte ich feststellen, das sich der dx 3.90 sehr sehr hakelig schalten läßt.. der händler meinte, das wäre bei deutz dieser serie wohl normal... (das kann ich mir nicht vorstellen..)

als ich danach den dx 4.31 probegefahren bin, mußte ich feststellen, das bei diesem schlepper sich die sechs gänge sehr gut schalten ließen.

außerdem habe ich beim dx 3.90 im standgaß bemerkt, das der schlepper unrund läuft und aus dem auspuff qualmt... der rauch war mal schwarz und mal leicht bläulich....
was kann dafür die ursache sein?????

muß ich bei diesen schleppern auf besonderheiten achten, wenn man solche gebraucht kauft?? wenn ja, auf was sollte man acht geben??? (kupplung und bremsen waren bei beiden gut)

wer fährt solch einen schlepper? oder wer kennt sich damit aus???

auf eine antwort würde ich mich sehr freuen.

gruß
Alfred
 
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
3
Moinsen,

ich fahre manchnal einen Dx 3.60 für einen Bekannten.
Der hat erstmal eine ungewöhnliche Schaltreihenfolge:
1./5. Gang hinten Links;
2./6. Gang vorne Links;
3./7. Gang hinten Rechts;
4./8. Gang ist vorn Rechts.

Ist das bei deinem Dx 3.90 auch so gewesen?? ?( ?(
Auf jeden Fall ist die Schaltung dieses 3.60 auch sehr hakelig. Beonders in der kleinen Gruppe manchmal schwer zu schalten. Da ich aber wenig Ahnung von technischen Sachen habe, kann ich nicht sagen ob das eine Macke der Serie ist, oder ob da was nicht in Ordnung ist.
Müsste man mal forschen ob es hier noch mehr Fahrer solcher Schlepper gibt die das gleiche Problem haben.

Blauer Qualm ist ein zeichen für Ölverbrennung, schwarzer Qualm ist ein Zeichen für unverbrannten Diesel (tritt bei einigen Schleppern unter starker Last auf).

Gruß
Malte
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Der unrunder Lauf im Stand liegt warhscheinlich an zu wenig Standgas. Manche Landwirte lassen die Schlepper in der Werkstatt so einstellen, damit er im Stand noch weniger verbraucht. Das sind die Landwirte, die ins Feld fahren, dann aber jemanden treffen und sich mit dem stundenlang bei laufendem Motor unterhalten ;) .

Gruß Berndt
 
Gernot Schnell

Gernot Schnell

Beiträge
289
Likes
0
Ja ja, das kennt man, so zwei fahren bei uns auch durch die Gegend... der eine bleibt an jeder Ecke stehen zum schwätzen und die Schlepper von dem anderen kennen keine Drehzahlen jenseits der 1300 U/min.
Ist aber ganz praktisch, wer unterwegs ist, muss zu Hause nichts arbeiten :]

Gruß Gernot
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
@ Alfred
Der DX 3.90 lässt sich allgemein hakeliger schalten als der 7807 obwohl das gleiche Getriebe verbaut ist. Das liegt aber meistens daran, das die Schalthebel im DX kürzer sind als im 07C und auch die Schalthebeldurchführung im Boden beim DX aufwendiger ist.
Der unrunde Motorlauf ist ein bekanntes Problem bei den 913er Motoren und liegt an der Einspritzpumpe. Bei manchen kann man es einstellen und bei anderen wieder geht es nicht. Und wenn der Motor abwechselnd schwarz und blau qualmt ist das eigentlich das typische Zeichen für das bekannte Leerlaufsägen. Es sollte allerdings bei Drehzahlen oberhalb 1000 Umdrehungen im warmen Zustand verschwunden sein.
Zum DX 4.31 kann man sagen das er im allgemeinen etwas schlapper ist als ein 3.90 was aber am höheren Gewicht und dem größeren Getriebe liegt. Dafür ist der 4.31 wesentlich besser in seiner Gangabstufung wodurch der Leistungsmangel etwas wettgemacht wird.
@ Malte
Einen DX3.60 und einen DX3.90 kann man nicht miteinander vergleichen. Bis auf das Aussehen haben sie so gut wie nichts gemeinsam. Motor, Getriebe, Hydraulik, Bremse und wenn mich nicht alles täuscht auch die Vorderachse sind unterschiedlich.
@ Berndt und Gernot
Kann es sein, das ihr einige Vorurteile gegenüber Bauern habt? Denkt immer daran, gäbe es keine Bauern, gäbe es auch euer Hobby nicht! ;)
Es mag sicherlich Extreme bei den Bauern geben, aber schlimmere Extreme habe ich bei den Oldtimersammlern gesehen. Und glaubt mir ich kenne beide Sorten und dazu noch Jäger, Angler und Golfer :D
Gruß, Achim
 
Gernot Schnell

Gernot Schnell

Beiträge
289
Likes
0
@ Ölhand:

Nee, hab keine Vorurteile, bin selber mit der Landwirtschaft groß geworden hab auch dort schon diverse Betriebsstunden runter und bin auch gelegentlich noch im Ernteeinsatz...
Was ich in dem Beitrag geschrieben habe sind nur so Beobachtungen und nicht unbedingt immer alles ernst zu nehmen.. ;)


Gruß Gernot
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
207
@Achim
"Es mag sicherlich Extreme bei den Bauern geben, aber schlimmere Extreme habe ich bei den Oldtimersammlern gesehen. Und glaubt mir ich kenne beide Sorten und dazu noch Jäger, Angler und Golfer "


Armer Achim,
wenn Du jetzt auch noch Lehrer kennst, dann müstest Du eigentlich stark suizidgefährdet sein. Da sind ja dann alle Gruppen vertreten, über die besonders gerne (auch hier im Forum) gelästert wird.

Aber zurück zum Thema,
Der DX 3.60 und DX 3.90 lassen sich nun wirklich nicht vergleichen. Insbesondere deren Getriebe nicht und damit auch nicht die Schaltbarkeit.

Bei der Auswahl, die 7807 hat, würde ich zum DX 4.31 greifen. Der hat ein höheres Leergewicht und damit auch eine höhere Zugleistung, dann auch das 6-Gang Grundgetriebe und der 4.31 ist als 40 km/h Schlepper möglich.

D 7807,
Du hast ja eine klasse Auswahl an gebrauchten Deutztraktoren. Bei mir bin ich froh, wenn es mal einen einzigen gibt, und der ist dann auch schneller abverkauft als Brötchen kalt werden. Stehen die Schlepper zufällig bei Krone?

Gruß Elmar
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
@Ölhand,
Vorurteile habe ich nicht wirklich. Nur da ich mir ein paar Groschen in der Landwirtschaft verdiene und auch meinen Claas bei nem Landwirt stehen habe, bekommt man ja auch einiges mit.
Gruß Berndt
 
B

Bernidson

Beiträge
313
Likes
1
Hallo,
du hast ja scheinbar wirklich eine gute Auswahl an Schleppern in deiner Nähe, darf man auch wissen was die noch kosten sollen?
Ich kann mir vorstellen, dass ein 4.31 mit einem Top-Frontlader noch richtig Kohle kostet.
Ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus Sinn macht vielleicht auch mal in der Ecke größerer Traktor, also eben die 4.50 (82 PS) oder 4.70 (90 PS) - sind zwar mit Turbolader - schauen solltest, die sind preismäßig bestimmt nicht teurer. Ich habe das Gefühl das die 75er Klasse - z.B. der 3.90 noch immer recht teuer gehandelt werden. Und vielleicht - wenn du dich noch maschinell verändern willst - hast du einfach größere Leistungsreserven. Ich weiß auch nicht wie das Landschaftsbild bei dir aussieht, aber ein 8000er Fass
ist ja nicht von Pappe...
Wir haben auch vor 5 Jahren den 7807 gekauft, und jetzt das Gefühl, vielleicht doch nicht so recht gehandelt zu haben - bedingt durch Betriebsvergrößerung und damit anderen Maschinen.
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
207
Hallo,
7807 hat in einem anderen Beitrag zum D7807 geschrieben, dass er ein 8000 l Faß hat. Pauschal werden immer 10 PS pro 1000 l angegeben. Aber ein 8000 l Faß müßte eigentlich eine Druckluftbremsanlage haben (hinzu kommt ja coch das Eigengewicht des Fasses).
Meine 6206 werden mit einem 8000 kg Faß eingesetzt (6000 l). Das ziehen beide im recht hügeligem Gelände sehr gut. Auch auf dem Acker, weil ich Gülle nicht bei feuchten Bodenverhältnissen ausbringe. Und der 4.31 hat ja noch 15 PS mehr zu bieten. Bei 8000 l wäre ein 4.50 bzw. 4.51 mit Turbolader natürlich besser.

Gruß Elmar
 
7807

7807

Threadstarter
Beiträge
2.647
Likes
61
hallo "gemeinde"

erstmal schönen dank für die tolle resonanz!!!

ich habe mich stellenweise köstlich amüsiert.....
aber ich muß sagen, das ich das auch kenne, das man sich unterwegs mal trifft,um sich über das "neueste" zu unterhalten.... dabei aber den motor abschaltet (zwecks besserer verständigung.... 8) )

nun aber zurück zu euren antworten.

zu: 6206er

ja, die schlepper habe ich bei krone probegefahren... hast du die schlepper auch schon im world wide web gesehen???
auf digitalfotos sehen die gut aus........

zu: bernidson

die preise sind für den dx 3.90 mit industriefrontlader und pflegebereifung: 14500 inkl. märchensteuer und für den dx 4.31 mit industriefrontlader und pflegebereifung liegt der preis bei knapp 19000 inkl. steuer.... beide liegen stundenmäßig bei 6600 Stunden...
was mich aber bei diesen schleppern stört, das man nach vorn eine sehr schlechte sicht hat... das war beim 7807 viel übersichtlicher.

zu: maltesdeutz

das mit der schaltung ist für mich nichts neues. mein onkel hatte früher einen fendt 308 und da lagen die gänge auch so... ist glaub ich eine italinesche schaltung, so wie die gänge liegen....

habe heute übrigens einen 7807 bei ebay gesehen. der soll mit 6600 stunden, frontlader, allrad und vom baujahr 82 bei über 13000 Euro liegen.... aua!!

um auf die frage zurück zu kommen, wie es kann, das ich so eine große auswahl an deutz habe, so kann ich nur sagen, wer suchet, der findet..... ;)

nein scherz, es stehen sehr viele im internet. schaut doch mal unter traktorpool. de oder technikboerse.de nach, dort wird man fündig... (aber bei den preisen treibt es mir tränen in die augen!!!) da wird rummel für ganz viel geld angeboten und wenn man selber was anbietet, dann ist das nicht mehr wert..... (da paßt doch was nicht)

ich möcht eigentlich keinen gößeren schlepper haben, da wir, wenn wir die landwirtschaft mal dran geben, ihn dann noch weiter als hofschlepper nutzen möchten.. und da wäre ein 80er oder 90er viel zu schwer...

wir haben die kühe letzes jahr abgeschafft und widmen uns nun voll und ganz dem stärkekartoffel-, getreide- und silomais anbau. da reicht mir ein 75ps schlepper eigentlich voll und ganz aus...

um auf das qualmen des dx 3.90 zurück zu kommen, da muß ich sagen, das er eigentlich in normalem leerlauf lief und nicht zu tief eingestellt war....

kann das auch sein, das der 4.31 einen anderen lenkeinschlag hat als wie der 3.90???

kennt jemand den drehmomentanstieg vom dx 3.90 und vom dx 4.31??
liegt der über 20% ???

gruß
alfred
 
7807

7807

Threadstarter
Beiträge
2.647
Likes
61
hallo 6206er

wir hatten früher auch ein 6000 liter faß. da dieses aber ersetzt werden mußte, hat sich die maschinengemeinde für ein nagelneues 8000 liter faß entschieden.
dieses faß kann noch mit auflaufbremse gefahren werden.
ich ziehe diese faß noch gut mit meinem 65 ps renault schlepper. auch auf gepflügtem untergrund..... da sich das faß auf ackerboden mit den breiten reifen sehr gut ziehen läßt.
nur auf der straße, da läuft das teil ganz schön schwer..... da muß im größten gang schon was kommen.....
ich denke, das 10 deutz-ps mehr damit spielend aufnehmen könnten... und so oft werde ich es dann auch nicht mehr gebrauchen, da wir unsere kuhhaltung aufgegeben haben und nur noch ein paar bullen haben...

gruß alfred
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.723
Likes
207
Hallo 7807,
ja, ich habe nach Deiner Frage gleich bei Traktorpool.de geschaut und die von Dir beschriebenen Schlepper entdeckt. Krone hat aber drei 4.31 im Angebot.

Nun zum Drehmomentanstieg:
Hier ist aber zu beachten, dass Schlepper der 80er / 90er Jahre nicht mit den Monsterdrehmomenten der aktuellen Serien zu vergleichen sind.

DX 4.30 13 % bei 1600 U/min max Drehmoment (Stand 1984)
DX 4.50 15 % bei 1600 U/min max Drehmoment (Stand 1984)

DX 4.31 17 % bei 1750 U/min max Drehmoment (Stand 1989)
DX 4.51 25 % bei 1650 U/min max Drehmoment (Stand 1989)

DX 3.90 16 % bei 1550 U/min max Drehmoment (Stand 1985)

Der Drehmomentanstieg des DX 4.51 war seinerzeit ein absoluter Spitzenwert.

Beachte bei Deiner Entscheidung auch die Wiederverkaufsmöglichkeiten. Ein Deutz DX 3.65 mit 70 PS kostet heute gebraucht fast genau soviel wie ein gebrauchter 90 bis 100 PS Deutz. Bei l-Rubarth.de steht ein DX 6.11 Agrostar mit recht wenigen Stunden (4000 h). Der soll soviel kosten wie ein DX 3.65 mit ähnlicher Stundenzahl.

Ich habe mich für den 6206 entschieden, weil deren 4 Zylindermotor auf 2050 U/min gedrosselt ist.

Der Wenderadius hängt natürlich sehr stark von der Spurweite und der Vorderreifenbreite ab (Werte für die Allradversion:(
DX 3.90 4600 mm (ohne Lenkbremse), Radstand 2394 mm
DX 4.31 4850 mm (ohne Lenkbremse), Radstand 2440 mm

Gruß Elmar
 
S

stemaschi

Beiträge
11
Likes
0
Hallo zusammen.
Habe selber einen DX 3.90. Die Gangabstufung ist
nicht optimal abgestimmt. Der Schlepper müßte ein
6 Ganggetriebe haben.

Gruß Stemaschi.
 
7807

7807

Threadstarter
Beiträge
2.647
Likes
61
hallo,

und wie ist der 3.90 sonst so von der handhabung???
wie alt ist dein schlepper?? was für arbeiten verrichtest du mit dem dx 3.90??? in welchen gängen fährst du dann???
wie ist die handhabung der wartung??
kommt man überall gut ran?? was muß bei dem schlepper alles gewartet werden???
wieviel motorenöl wird benötigt? wieviel hydrauliköl? was für ölsorten (bezeichnungen) werden benötigt?
ist bei diesem schlepper das hydraulik- und das getriebeöl zusammen in einer wanne oder getrennte ölkreisläufe??
bist du mit deinem dx 3.90 gut zufrieden??
auf eine antwort würde ich mich freuen.
mit freundlichem gruß
alfred dreyer
 
7

7006

Beiträge
46
Likes
0
Hallo liebe Deutz gemeinde,bin neu hier und möchte auch meinen senf zum thema beitragen.Nach 35 jähriger deutz erfahrung angefangen von 4005,6206,6806a.6807ca. 7006,Dx3.70a,dx4.31a und Agroxtra 6.07 kenn ich mich mit deutz schleppern ein wenig aus. Ich würde mich für den 4.31 entscheiden.Gründe dafür sind die bessere gangabstufung, 40 km getriebe, kardanwellenbremse,grössere Bereifung,rasterschiene usw.Ein nachteil ist das blockieren der Trommelbremsen bei feuchter Witterrung. Lg 7006
 
7807

7807

Threadstarter
Beiträge
2.647
Likes
61
hallo 7006,
habe mich für einen Dx 3.90 mit Industrielader entschieden.
Zu der Gangabstufung kann ich leider noch nichts sagen, da ich ihn noch holen muß. wenn das wetter es dann ende nächster woche zuläst, dann werde ich ihn gleich auf´m Acker ausprobieren. Bin schon gespannt, wie die Zugleistung ist und ob sie das verspricht, was mir der Deutzhändler beschrieben hat....
Der soll ja zugkraft ohne Ende haben...

Um auf die Bereifung zurück zu kommen, er hat vorne 13.6-24 und bekommt hinten 13.6-38. Ich denke, das das die größtmögliche bereifung ist. Der Schlepper besitzt hinten auch schon zwei Rasterschienen, worauf ich beim Kauf extra denken drauf getan habe...

Der Schlepper besitzt zwei doppelwirkende Steuergeräte, welche mit dem Frontlader gekoppelt sind. Kann da noch ein Steuergerät mehr angebracht werden? Dann brauch ich nicht immer Leitungen vom Frontlader zudrehen, wenn ich die hinteren Steuergräte benötige...
Oder kennt jemanden einen Händler oder so, der gute gebrauchte oder neue Einhebelsteuergeräte verkauft, die ich dann für den Frontlader benötigen kann....

Ich bräuchte auch noch wohl neue Typenschilder, da die jetzigen fast ganz silber sind... Wo kann man diese kostengünstig bekommen????

Auf eine Antwort würde ich mich freuen...
Mit freundlichem Gruß
 
100 06A

100 06A

Beiträge
1.818
Likes
106
Hallo,

kann dir für die Hydraulik Fa. Fliegl empfehlen.
Neues Ventil zur Erweiterung kostet 313,20,

Einhebelbedienung hab ich letzte Woche bei mir nachgerüstet, kostet dich min 500€

Ventil bis 40l/min 156,50
Ventil bis 70l/min 226,20
Passender Einhandhebel mit Seilzügen und Verbindungskit je nach Seilzuglänge zwischen 203€ (1m) bis 220,40 €(s,5m).
Hier kommen dann nochmal ca. 150-200 € für benötigte Schläuche, Leitungen und Verschraubungen dazu. Das hatte ich bei mir unterschätzt.

Gruß Ruben
 
Thema: wer kennt sich mit dx 3.90 oder dx 4.31 aus??
Oben