Welche Schaltknäufe?

Diskutiere Welche Schaltknäufe? im Forum D07-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo, ich möchte an unserem 5207 (Mittelschalter) die Schaltknäufe tauschen. Vom Lackieren vor zig Jahren hängt noch jede Menge Klebeband dran...
Tobi 5207

Tobi 5207

Beiträge
14
Likes
0
Hallo,

ich möchte an unserem 5207 (Mittelschalter) die Schaltknäufe tauschen. Vom Lackieren vor zig Jahren hängt noch jede Menge Klebeband dran. Entweder kommt's tatsächlich davon, oder sie sind gerissen. Opa kann sich aber nicht mehr dran erinnern 🤔

Habe heut Mittag mal mit ner Wasserpumpenzange versucht, daran rum zu drehen, aber keinen Erfolg gehabt.
Wenn ich mich recht erinnere habe ich bei de Restauration meines Porsche auch 2 Knäufe "knacken" müssen, um ans Gewinde ran zu kommen. Es scheint mir dann hier auch so zu sein.

Hat die Dinger schon mal jemand getauscht?

Hab parallel auch noch beim örtlichen LMH nach dem Griff für die Zapfwellenkupplung gefragt: Nach deren Aussage gibt es die nicht mehr. Hat zufällig jemand einen gedruckt bzw. ein Modell zum Drucken?

Das sollte erst mal wieder die nächste Fragerunde sein. Die nächste folgt bestimmt 🤗

Viele Grüße
 
Kuhlerter Deutzer

Kuhlerter Deutzer

Beiträge
606
Likes
648
Hallo Hunsrücker,

bei meinen alten Traktoren musste ich auch die Schaltknöpfe ersetzen. Nach Entfernen der alten Reste, Gewinde etwas nachschneiden und neue Schaltknöpfe mit der passenden Schaltmimik von z.B Oldtimer Handel Küpper, Vlatten/Eifel oder Oldtimer Jehle, Kirchhaslach oder anderen Lieferanten aufschrauben.
War eigentlich ganz einfach.

Gruß, Philipp, Mittelmosel
 
Tobi 5207

Tobi 5207

Threadstarter
Beiträge
14
Likes
0
Hallo Moselaner,

Gewinde nachschneiden ist klar. Ging mir erst mal darum zu wissen, ob die Knäufe nicht irgendwie drauf gepresst sind oder so. Das wäre eher blöd bzw. würde die Teilesuche erschweren. Wenn die nur zu schrauben sind, ist das aber ja echt überschaubar.

Die Knäufe vom Küpper hab ich auch schon gesehen, hoffe dass die mit ihrem M 10 passen.

Viele Grüße
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
1.133
Likes
314
Guten Morgen,

Müsste geschraubt sein. Mal danach schauen, ob da eine Kontermutter drunter sitzt. Diese zuerst lösen. Wenn sich der Schaltknauf wehrt mal mit einem Ölfilter Werkzeug versuchen. Da gibt es welche mit einer Kette und welche mit einem Band. Das Ölfilter Werkzeug mit dem Band ist hier das richtige. Mit einer Heißluftpistole den unteren Bereich rund um das Gewinde anwärmen und dann mit dem Ölfilter Werkzeug den Schaltknauf abschrauben.

Friedrich
 
Tobi 5207

Tobi 5207

Threadstarter
Beiträge
14
Likes
0
Moin Friedrich,

guter Gedanke mit der Kontermutter - leider hat er sowas nicht. Das würde die Sache natürlich sehr vereinfachen.

Die Idee mit dem Bandschlüssel ist super, werde ich mal ausprobieren.

Wie gesagt: Wenn jemand weiß, was das für ein Gewinde ist, werden sie geknackt. Das wäre die schnellste Variante.

Viele Grüße
 
bauerlenz

bauerlenz

Beiträge
125
Likes
39
Hallo,
Bei dem 07er müssten doch die selben Kugeln sein wie bei den 06ern, das heißt die sind nicht geschraubt sondern festgeklemmt.
Müsste man einfach mal probieren dran zu ziehen.

Gruß Stefan
 
F

FahrM66Tfan

Beiträge
1.133
Likes
314
Guten Tag,

Wenn es gar nicht geht, kann man das auch einfach unterhalb des Schaltknaufes abflexen und eine passende Gewindestange oder Schraube anschweißen. Da kann man dann sogar die individuelle Schalthebellänge und im Fall der angeschweißten Schraube das Gewinde selber bestimmen.

Friedrich
 
7206 A Power

7206 A Power

Beiträge
32
Likes
7
Hallo zusammen,

die Schalknäufe des 07 sind die Gleichen wie beim 06er.
Also Kugeln, die auf gepresst sind. Ein Gewinde ist nicht vorhanden.
Kugeln gibt es günstig im Zubehör.
MfG Seb
 
ahomt

ahomt

Moderator
Beiträge
1.436
Likes
433
die Kugeln haben Klemmhülsen. diese Art findet man jetzt nicht gleich an jeder Ecke

VG
 
7206 A Power

7206 A Power

Beiträge
32
Likes
7
Hallo zusammen,

es ist richtig, das bei den originalen klemmhülsen verwendet wurden.
Ich habe die Kugeln 0,1 mm größer wie die Gestänge gebohrt und die Kugeln mit sek. Kleber eingeklebt.
Bombenfest!!!!

VG aus dem Westerwald
 
M

Markus_Karlsbad

Beiträge
21
Likes
22
Ja, Schaltknäufe gab es wohl verschiedene. Gersteckte und geschraubte, vielleicht auch "Splintgesicherte".

Bei meinem D6206 EZ 02-1977 "stecken" die unbeschrifteten Kugeln auf 14 mm Rundstahl. Gesichert mit Klemmhülsen (siehe Bild). Eine habe ich, bei der Gruppenschaltung war Klebeband darunter. Weiß jemand wie man solche Dinger nennt und wo man sie kaufen kann?

Ich sag jetzt schon danke.

Viele Grüße
Markus
 
M

Markus_Karlsbad

Beiträge
21
Likes
22
Ja, Schaltknäufe gab es wohl verschiedene. Gesteckte und geschraubte, vielleicht auch "splintgesicherte".

Bei meinem D6206 EZ 02-1977 "stecken" die unbeschrifteten (das Schaltschema sieht man auf einem Aufkleber am Armaturenbrett) Kugeln auf 14 mm Rundstahl. Gesichert mit Klemmhülsen (siehe Bild). Eine habe ich, bei der Gruppenschaltung war Klebeband darunter :) . Weiß jemand wie man solche Klemmhülsen genau nennt und ob man sie noch kann?

Ich sag jetzt schon danke.

Viele Grüße
Markus
 

Anhänge

  • Klemmbuchse Schaltkulisse.JPG
    Klemmbuchse Schaltkulisse.JPG
    178,8 KB · Aufrufe: 48
  • Schaltkulisse vorher 1.JPG
    Schaltkulisse vorher 1.JPG
    477,9 KB · Aufrufe: 47
M

michiwi

Moderator
Beiträge
3.767
Likes
1.178
Toleranzhülse werden diese normgerecht bezeichnet
 
M

Markus_Karlsbad

Beiträge
21
Likes
22
Hallo Malte, hallo michiwi,

danke für die Antworten. Das hilft mir bei der Suche auf alle Fälle weiter. Kugelknöpfe bis Rundstahl 12 mm habe ich schon gefunden. Dann wird es auch jemanden geben, der die für 14 mm Rundstahl hat.

Viele Grüße
Markus
 
Thema: Welche Schaltknäufe?
Oben