Was ist denn das? ("Deutz" Baumaschine)

Diskutiere Was ist denn das? ("Deutz" Baumaschine) im Forum Deutz bei traktorpool, eBay, etc. im Bereich Deutz Community - Hallo! Handelt es sich hierbei um einen Eigenbau, oder gab es das mal so bei Deutz (Vielleicht in der Abteilung Baumaschinen ) zu kaufen...
DX80

DX80

Beiträge
3.916
Likes
75
Hallo Benny

Tippe eher auf eine Baumaschnie auf Deutzbasis, auf eienm Bild ist ja auch ein Typenschild von der Firma Tröster.


m.f.G.Harald
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.762
Likes
1.237
Hallo Benny,

zumindest ist sicher, daß jemand da eine Baumaschine auf der Basis eines Deutz-Schleppers D 6006 A gefertigt hat.

Gruß
Michael
 
B

bfg 2004

Beiträge
2.146
Likes
246
Hallo ihr Deutzer !!

Allerdings hat dieser komische Tröster -Baggerlader eine Allradachse mit Außenplaneten, die der D 6006 nie hatte !
Oder sehe ich das falsch?
Die Aufnahme für den Heckbagger ist noch zu sehen, der Bagger selber fehlt aber. Könnte mal ein Schaeff oder so was ähnliches gewesen sein.
Die Firma Kramer hat auch aus dem Kramer Kl 600 einen ähnlichen Baggerlader konstruiert, der sah aber viel formschöner aus.
Einen Disignerpreis können Die mit dem Ding wirklich nicht gewinnen.
Mir stellt sich die Frage, warum sie die originale Deutzhaube nicht drangelassen haben.
Allerdings scheint der ganze Vorbau recht Massiv zu sein, dann woher kommt sonst das hohe Eigengewicht?

mfg bfg 2004
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deutz83

Beiträge
698
Likes
23
bfg 2004 schrieb:
Hallo ihr Deutzer !!

Allerdings hat dieser komische Tröster -Baggerlader eine Allradachse mit Außenplaneten, die der D 6006 nie hatte !

mfg bfg 2004

Ich denke die Firma hat eine stärkere achse verbaut kann mir nicht vorstellen das die normale allrad achse für eine solche dauerbelastung ausgelegt ist .
 
A

auto_2000

Beiträge
2
Likes
0
Hallo erstmal!

Ich habe den Allrad-Schlepper bei Ebay eingestellt. Wie schon in der Artikelbeschreibung geschrieben, habe ich das gute Stück erst eine Woche, aber er ist mir doch eine Nummer zu groß. Der Schlepper wurde mir als "Deutz" verkauft, da Dies auch auf den Typeschildern steht, bin ich davon ausgegangen, dass es wirklich ein Deutz ist. Nach längerer Recharge, bin ich wohl nun eines Besseren belehrt worden.

Kann mir jemand von euch sagen, was das für ein Schlepper ist?!
Unter A.J. Tröster kann ich nichts finden. Was ich nur definitiv sagen kann ist, dass ein F4L 912er Motor verbaut wurde, wieviel PS Dieser hat, kann ch aber auch nicht sagen.

Würde mich über antworten freuen.

Gruß Uwe
 
Sascha-D25

Sascha-D25

Beiträge
511
Likes
0
auto_2000 schrieb:
Unter A.J. Tröster kann ich nichts finden. Was ich nur definitiv sagen kann ist, dass ein F4L 912er Motor verbaut wurde, wieviel PS Dieser hat, kann ch aber auch nicht sagen.

Würde mich über antworten freuen.

Gruß Uwe

Moin
Intressante Konstruktion
Hab ma mein Vater gefragt der wüsste nicht das der Tröster damals eigene Schlepper gebaut hat!Die Firma war ja sehr groß und hat sämtliche Landmaschinen verkauft und um die 90er rum wurde sie dann Umbenannt in Butzbacher Landmaschinen.Weiß auch gar nicht was jetzt aus der Firma wurde aber kommen nicht auch Mitglieder von da unten?Konnte auch bei Google nichts brauchbares finden!

Gruß sascha
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bfg 2004

Beiträge
2.146
Likes
246
Hallo Auto 2000!

Erst einmal ein herzliches Willkommen auf den grünen Seiten, ich meine im Deutzforum!!

Auf dem Typenschild steht AJ Tröster Butzbach. Diese Firma hat ihre landtechnischen Geräte (hauptsächlich Drillmaschinen und Kartoffelerntetechnik) unter dem Namen " Hassia " verkauft. Also vieleicht mal unter Hassia nachschauen.
Auch ist auf dem Schild was von Triebsatz TW 55 zu lesen.
Das bezieht sich auf das eingebaute Deutzgetriebe, eben das TW 55. Hier allerdings in einer abgespeckten Version ohne die Zwischengruppe ( Z).Normalerweise hat dieses Getriebe 12 Vorwärtsgänge.

Diese Getriebe wurden in der in Frage kommenden Bauzeit im Schlepper D 6006 (62 Ps) und im D 7006 ( 67 Ps) eingebaut.
Beide waren mit dem F 4 L 912 Motor ausgerüstet.
Unterscheiden kann man beide Schleppertypen nur anhand des Vorderachsblockes: der D 7006 hat einen viel längeren Vorderachsblock,nämlich den vom D 8006, und damit auch einen längeren Radstand.Ich glaube die Motorhauben sind auch unterschiedlich lang.

Ich habe auf den Bildern kein Kupplungspedal entdeckt.
Hat der Schlepper keine herkömmliche Kupplung?
Wozu ist der lange Hebel an der linken Seite ( in Fahrrichtung gesehen) des Armaturenbrettes?

Der Deutzmotor F4 L 912 wurde in Schleppern von 52 bis 70 Ps Leistung eingebaut. Dann allerdings bei unterschiedlicher Nenndrehzahl von 2100 bis 2400 1/ min.
Ist die Nenndrehzahl bei Deinem Baggerlader angegeben?

mfg bfg 2004
 
Zuletzt bearbeitet:
A

auto_2000

Beiträge
2
Likes
0
Hallo!

Vielen Dank für Eure Antworten.

Der Schlepper hat eine ganz normale Fahrkupplung mit Pedal, auf dem Bild vielleicht schlecht zu sehen. Der lange Hebel ist der Allrad-Hebel.

Tja, ich bin aber leider noch nicht weiter, was die Herkunft des Schleppers betrifft.

Gruß Uwe
 
bauerlenz

bauerlenz

Beiträge
125
Likes
39
Hallo, ich muss das alte Thema mal aus der Versenkung holen, denn ich habe mir jetzt selber so einen Hassia Baggerlader zugelegt.
Hat evtl jemand da noch mehr Infos wie viele von denen gebaut worden sind, und welcher Bagger früher hinten dran war, denn der fehlt bei meinem, desweiteren würden mich Bilder von dem Bagger interessieren da an dem schonmal jemand schwer an der Haube rum geschnitten hat, würde es gerne wieder bisschen schöner machen.

Hänge mal ein Bild von dem guten Stück an.

Gruß Stefan
 

Anhänge

  • IMG-20240319-WA0003.jpg
    IMG-20240319-WA0003.jpg
    535 KB · Aufrufe: 166
K

Karel Vermoesen

Beiträge
3.655
Likes
3.819
Hallo Stefan,
Der Hassia SH66 Baggerlader basierte auf den D6006 Kraftsatz.
Er hat kein herkömliche Kupplung, sondern ein Wende-Grtiebe.
Ich habe ein Prospekt (Bild), aber der ist zu Schwer um hier zu laden. ( 10,6 Mb)
Mit freundlichen Grüßen,
Karel Vermoesen
 

Anhänge

  • IMG_20240320_0002.jpg
    IMG_20240320_0002.jpg
    749,4 KB · Aufrufe: 139
Zuletzt bearbeitet:
bauerlenz

bauerlenz

Beiträge
125
Likes
39
Hallo Karel, wäre es vielleicht möglich das die mir das Prospekt per Email zukommen lassen kannst, das wäre sehr interessant.
Der Baggerlader hat auch heute den Weg zu mir gefunden und steht somit in seiner neuen Heimat.

Gruß Stefan
 

Anhänge

  • DSC_1981.JPG
    DSC_1981.JPG
    870,6 KB · Aufrufe: 132
  • DSC_1980.JPG
    DSC_1980.JPG
    694,3 KB · Aufrufe: 135
K

Karel Vermoesen

Beiträge
3.655
Likes
3.819
Hallo Stefan,
Sende mir deine Mail-Adresse per PN, dan besorg ich dir das Prospekt.
Mit freundlichen Grüßen,
Karel Vermoesen
 
Thema: Was ist denn das? ("Deutz" Baumaschine)

Ähnliche Themen

F1M 414 Ist das ein Eigenbau? mit welchem Getriebe?

Entscheidungshilfe Für Deutz DX 3.60

F1L 612/53 Transportkiste für Deutz F1L612

Deutz 5207

Jacobi FH FZW Technische Unterlagen

Oben