ventile einstellen

Diskutiere ventile einstellen im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - hallo leute, ich weiß,es ist kein deutz aber es ist trotzem wichtig :D.möchte bei meinem eicher ed 500 (edl) die ventile einstellen.weiß jemand...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

allroundbiker

Beiträge
70
Likes
0
hallo leute,
ich weiß,es ist kein deutz aber es ist trotzem wichtig :D.möchte bei meinem eicher ed 500 (edl) die ventile einstellen.weiß jemand wie das geht?wäre für jeden tipp dankbar.

p.s.:ich bin kein überläufer,hab noch nen 6006 allrad und kramer kl 450 mit deutz motor ;)
 
Rüdiger

Rüdiger

Beiträge
1.475
Likes
13
Moin, kann leider nicht helfen, aber Asyl hier gewährt. :)

<Gruß
 
D

deutz-luftgekühlt

Beiträge
41
Likes
0
Hallo Allroundbiker,

einige der verehrten Forumsmitglieder wissen eigentlich immer eine Antwort. Mich wundert in deinem Zusammenhang das diese noch nicht geschrieben haben.
Sicher glauben sie, du willst sie auf dei Rolle nehmen.

Erlaube mir zu deiner Frage eine Gegenfrage.
Geht es dir um das "Wie für Eicher" insbesondere, oder geht es dir um eine allgemeingültige Erläuterung an Dieselmotoren wie auch von Deutz, Fendt oder sonst wem gebaut.

Herzlichen Gruß
deutz-luftgekühlt

PS übrigens, wenn ich mich nicht Irre, kommen gleich eine ganze Menge Beiträge zu deiner Frage....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
bei den Eicherbezeichnungen kenn ich mich nicht so aus. Was für einen Motor hat der denn verbaut, Eicher, Deutz, Perkins? Und welchen Typ?
Gruß, Achim
 
A

allroundbiker

Threadstarter
Beiträge
70
Likes
0
natürlich einen eichermotor ;),ich weiß ja was gut ist,hehe :] :D

ja in erster lienie geht es mir um die ventile beim eichermotor,da er es am nötigsten hat :rolleyes:

ah ja es ist ein edl,also langhuber mit 3 zylindern,knapp 4,3 litern hub und stolzen 45 ps
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Loenne

Beiträge
109
Likes
0
Ich habe mal inner BDA von unserem Tiger geguckt, wie es da beschrieben ist, das
Verfahren wird sich vom EDK zum ED-Motor in deinem Mammut wohl nicht allzusehr unterscheiden.
Da steht allerdings nur, dass sich das Ventilspiel auf der Stoßstangenseite an der Schraube einstellen lässt.
Das Ventilspiel bei unserem Tiger soll bei kaltem Motor für Einlass und Auslassventil 0,15 mm betragen, die Daten diesbezüglich für den ED-Motor sind mir leider nicht bekannt.

Ansonsten kannste ja auch mal auf www.eicher-freunde.de was ins Forum schreiben, da kann dir sicher wer helfen.

Gruß Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
A

allroundbiker

Threadstarter
Beiträge
70
Likes
0
weiß denn hier niemand wie man ventile einstellt?!
 
Werner Peterlick

Werner Peterlick

Beiträge
279
Likes
13
Hallo,

Da ich Aufgrund deines letzten Postings davon ausgehe, daß Du noch nie sowas gemacht hast, versuche ich das zu erklären:
Du benötigst eine Fühlerblattlehre dazu. dann stellst Du den Motor so, daß beide Ventile unbelastet sind, vielleicht hat der Motor ja eine OT-Markierung. Dann prüfst Du mit der Lehre den Abstand zwischen Kipphebel und Ventil. Die Lehre sollte "satt", d.h. ohne zwängen reinpassen. Verstellen kannst Du das, indem Du an der Stösselseite die Kontermutter löst und mit einem Schraubendreher die Einstellschraube verdrehst. Nach dem Festziehen der Kontermutter das Spiel nochmal überprüfen. Laut meinen Unterlagen hat der EDk 0.1mm Spiel.

Gruß Werner

P.S. bevor ich mir einen Deutz kaufte, hatte ich auch einen Eicher :D
 
A

allroundbiker

Threadstarter
Beiträge
70
Likes
0
un wann muss ich die ventile einstellen?gibt es da gestimmte anzeichen?!

hehe,wenn ich mir wieder einen schlepper kaufe wird es ein eicher,so viel steht schon fest :]
 
Zuletzt bearbeitet:
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo allroundbiker,

laut Wartungstabelle von meinem 612er: wöchendlich kontrollieren, einmal jährlich einschleifen.

Halte ich für sehr übertrieben, da ich meinen Kleinen nicht täglich 8 Std. über'n Acker jage.
Ich schraub nich jede Woche an meinen Ventilen.

Aber wenn's dich zwischendurch mal in den Fingern juckt, schadet es nichts da mal einen Blick drauf zu schmeissen.

Müssen musst du dann, wenn deine Mühle nicht mehr richtig fit ist, um falsches Spiel als Fehlerursache auszuschliessen.

Macht er denn Probleme?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

allroundbiker

Threadstarter
Beiträge
70
Likes
0
was verstehst du denn unter problemen?ich meinte ja nur da ihr immer davon redet die ventile einzustellen un ich das jetz auch gern machen möcht,weil die ventile von unseren schlepper schon ein paar jahre keine fühlerlehre mehr gesehen haben :]
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
allroundbiker schrieb:
was verstehst du denn unter problemen?

Nee, war bloss ne Frage.

Du tust deiner Kiste auf jeden Fall was gutes, wenn du das Spiel man kontrollierst / einstellst.
 
D 6206 er

D 6206 er

Moderator
Beiträge
4.724
Likes
207
Hallo Tim_Taylor2,

steht beim 612 wöchentliche Kontrolle und jährlich einschleifen. Da gebe ich Dir recht, dass das arg oft ist. Ich meine in der Bedienungsanleitung zum 06er steht jährlich bzw. alle 1000 h. Auch sollte dann gleich kontrolliert werden, ob der Kipphebel Spiel aufweist, denn dann wäre eine genaue Einstellung kaum möglich. Natürlich sind die Ventile bei kaltem Motor einzustellen.


Hallo deutz-luftgekühlt,

wie immer recht süffisant. Fendt baut zwar Traktoren aber keine Motoren.


Hallo Achim,

Deutz, Eicher und Same haben luftgekühlte Motoren gebaut.

Gruß Elmar
 
Zuletzt bearbeitet:
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Ich war selbst überrascht als ich nachgesehen hab.
 

Anhänge

  • Wartungstabelle.jpg
    Wartungstabelle.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 5.614
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
ich finde diese Angaben in den alten BDAs wo von "wöchentlich" und "alle 2 Tage" die Rede ist total blauäugig. Das einzig gute Zeitmaß sind Betriebsstunden. Im Zusammenhang von Ventilspiel hab ich auch was von alle 1000h gehört.
Allerdings weiß ich, dass bei stark benutzten Schleppern immer im Winter das Ventilspiel kontrolliert wurde. Die liefen damals etwas weniger als 1000h im Jahr. Aber alle 1000h müsste trotzdem passen.
Gruß Berndt
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Ich würde mich über eine detailierte Beschreibung von deutz-luftgekühlt über das Ventile einstellen sehr freuen !

Es scheint mir , als wäre es sehr amüsant , dass nicht jeder hier Profimäßiger Ventileeinsteller ist

Müssen denn diese spitzfindigen Kommentare sein ?

Ich meine mal gehört zu haben , wir sollten uns auf die Beantwortung
der Frage beschränken ?

nobi
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Man stellt den einzustellenden Zylinder , also dessen Kolben auf Zünd OT
Ein und Auslaßventil sind dann geschlossen und die Kipphebel sind ( sollten ) dann frei sein , dass heisst sie kriegen keinen Druck von der Stößelstange und dem Ventil .
Nun kann man mit der Lehre und der Einstellschraube das Spiel zwischen Ventil(ende) und der Druckfläche des Kipphebels einstellen

Mfg nobi
 
A

allroundbiker

Threadstarter
Beiträge
70
Likes
0
und wie groß muss der abstand sein,den ich mit der fühlerlehre messe?
 
D

deutz-luftgekühlt

Beiträge
41
Likes
0
Amüsiant ist überhaupt die völlige Untertreibung.


Bis zu Nobis Beitrag hat niemand hier nur den Versuch einer Beschreibung gemacht.
Alle haben irgendiwelchen in die Länge ziehenden Kram geschrieben.

Die Frage war schon ein Anzeichen für mich.
Erst dann die erste Antwort von allrondbiker machte doch schon klar das er selbst vom Grundsatz her nicht den Schimmer einer Ahnung hatt, wonach er überhaupt gefragt hat.

" vom Eicher insbesonderen ...." schrieb er....
heist doch soviel wie, grundsätzlich versteht er es, oder ??
Das ist der Witz des Jahrhunderts, was ist an dem Eicher Bock anders als beim Deutz oder beim MWM oder Güldner oder Schlüter oder Unimog??
Wenn ich es Grundsätzlich weiss, dann frag ich im Höchstfall mal ganz gezielt bei Spezies nach dem Ventilspiel.

Ich vermute er weiss nicht mal warum da Ventile drinn sind.
Bei so einem Defizit schreibt man sich ja die Finger Wund bis er versteht wie man Ventile mit Fühlerleher und gekontertem Gewindestift einstellt.

Warum ich da so unverblümt schreibe?
Ich finde das Leute die nichts wissen, hier erstmal ganz klar sagen das sie sowas noch nie gemacht haben, anstelle hier so zu schreiben als habe man ausreichende Kenntnis von der Thematik.
Ist das selbe wie der Konditor der fragt dann einen andern wie man im Speziellen die Sahne für einen Erbeerboden macht, weil er sie bisher nur für den Apfelboden gemacht hat.

gruß


Sehe gerade das Allrondbiker während ich das hier ausdachte eine weitere Frage gestellt hat.

Nimm einfach 0.2 oder besser 0.25mm für Ein- u. Aus-lassventil,
da passiert dir garantiert nichts in Richtung zu stramm stehende Ventile.
Und da du keine Strassenrennen fahren willst, nehm ich mal an, störts auch nich sonderlich wenn sie etwas zu locker sein sollten.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

robert1963

Beiträge
242
Likes
1
An deutz-luftgekühlt

die letzten drei Zeilen deines letzten postings hättest du gleich in deinem ersten posting schreiben sollen. Das hätte alles abgekürzt.

Gruß Robert
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: ventile einstellen

Ähnliche Themen

Eicher EM 200 Tiger, Ventile klappern nach Überholung trotz Einstellung

SDF Serie 5D 5090.4D 84PS EZL: 7/17 - Erfahrungsbericht

D 15 Ein Traktor Namens Rosti . Inoffizielles Werkstatthandbuch zum Deutz D15 mit F1L712/812 und ZF A4 Getriebe

Hydraulik nach Pumpentausch am Deutz 5005 extrem schwach

Winkelgetriebe Traktormeter

Oben