Unbekannter Deutz aus der SPo

Diskutiere Unbekannter Deutz aus der SPo im Forum FM Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo, in der neuen Schlepperpost ist ein Bericht über einen F 2 M 416, der angeblich 1940 in ganz wenigen Exemplaren gebaut worden ist. Das wäre...
omma

omma

Beiträge
707
Likes
27
Hallo,
in der neuen Schlepperpost ist ein Bericht über einen F 2 M 416, der angeblich 1940 in ganz wenigen Exemplaren gebaut worden ist.
Das wäre der 25 Ps Schlepper von Deutz schlechthin zur damaligen Zeit gewesen.
Wer weiß mehr als in der Schlepperpost schon steht.
Gruß omma
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118

Anhänge

  • 6d_1_b.jpg
    6d_1_b.jpg
    33,8 KB · Aufrufe: 1.529
omma

omma

Threadstarter
Beiträge
707
Likes
27
Ja , dett issn Ding.
da guck ich doch alle paar Tage bei Ebay nach Deutz und da isser mir damals durch die Lappen gegangen...... :)
aber doch sehr interessant. Möglicherweise hat der Schell-Plan und der Krieg damals eine weitere Entwicklung verhindert.
bis dann
Gued goahn
Omma
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
In der Tat: Det issn Ding. Die Hypothese mit dem Schell-Plan gefällt mir gut, denn sie paßt mit allen anderen Fakten gut überein. Bei diesem Schnäppchen allerdings fallen mir doch einige Fragen ein, die man sich als Interessent stellen sollte (happich woanders schon mal gepostet:(

1. Warum sollte Deutz einen 25 PS-Schlepper mit Motor F2M 416 (wenn es den denn tatsächlich gegeben hat) bauen, wo man doch schon den 28er im Programm hatte. Das sehe ich wie Johannes.
2. Dann hätte es doch nahegelegen, einen Schlepper mit 22 PS und F2M 414 zu bauen ( so, wie "alle" anderen auch ). Könnte abba auch sein, daß man eben dieser Konkurrenz ausweichen wollte - aber dann: Siehe Frage 1.
3. Der Besitzer führt "Deutz" als Kronzeugen an. Wer, zum Kuckuck, ist "Deutz"? Ist das die Motorenfabrik Deutz AG in Köln? Oder der Traktorenhersteller Deutz-Fahr in Lauingen ( Schließlich reden wir hier von einem Traktor, nicht von einem Motor )? Oder ist die Anfrage so uralt, daß sie schon zu KHD-Zeiten gestellt wurde?
4. Es wird auch ein "Herr Voß von Deutz" als Zeuge angeführt. Nun ist Herr Voß Rentner und also nicht von Deutz, im übrigen siehe 3. Wer Herrn Voß kennt (zumindest soweit es seine aktive Zeit bei KHD betrifft), der wird sich vorsichtshalber noch eine andere Quelle suchen.
5. Es fällt auf, daß von diesem F2M 416 noch nie irgendetwas bekannt geworden ist, nun aber gleich zwei , und dann auch noch beide in der Nähe von Euskirchen auftauchen: Jener, der in der Schlepperpost vorgestellt wurde, den sein Besitzer nach eigener Aussage aber nie verkaufen würde. Und dann eben jener , der in ebay angeboten wurde, und also mit ersterem nicht identisch sein kann :D . Drollig, wa?
6. Und schließlich: Wenn man schon so eine Rarität (unterstellt, daß es solche Protoypen tatsächlich gegeben hat) in den Fingern hat, warum verwischt man dann zuverlässig alle Spuren mit der Sprühpistole um das Ding anschließend feilzubieten? Bedauerlicherweise trifft dies auf beide Exemplare gem. 5. zu.

So, und nun kann sich jeder seinen Reim darauf machen oder auch nicht.

Gruß
Michael Bruse
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Michael Bruse schrieb:
1. Warum sollte Deutz einen 25 PS-Schlepper mit Motor F2M 416 (wenn es den denn tatsächlich gegeben hat) bauen, wo man doch schon den 28er im Programm hatte. Das sehe ich wie Johannes.
Ja schon, aber damals waren 3 Ps ein riesen Unterschied. Ich denke, dass (für damalige Verhältnisse) schon eine gewisse Marktlücke bestand.
2. Dann hätte es doch nahegelegen, einen Schlepper mit 22 PS und F2M 414 zu bauen ( so, wie "alle" anderen auch ). Könnte abba auch sein, daß man eben dieser Konkurrenz ausweichen wollte - aber dann:
Siehe Frage 1.
Damit sich ein 22er Deutz rentiert hätte, hätte Deutz mindestens genauso viel 22er Deutz Schlepper verkaufen müssen, wie Deutz Motoren an andere Herstellle des selbigen Typs verkauft hat. Ich denke, dass hier die gleiche Überlegung wie bei dem 160 06 zugrunde liegt, nur das man hier nicht zuerst etwas kontsruiert hat, sondern vorher alle Risiken bedacht hat.

Vielleicht hat sich das genze dann einfach an dem hohen finfanziellen Aufwand zerschlagen oder man hat sich gedacht, dass es sich vielleicht doch nicht so ganz rentiert.
Sind alles natürlich seeehr wage Vermutungen.
Gruß Berndt
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
Hab da auch ein paar unwichtige Infos zu dem Deutz:
Hab gehört das jemand der den Deutz in Natura gesehen hat nicht allzu begeistert war. Da war von schlechter lackierung/anstrich und frostschäden die Rede, das wort blender viel auch - soll sich jeder seinen reim auf den deutz machen.
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
tja, ich würd sagen um festzustellen, ob es wirklich ein Prototyp ist, hilft nur hinfahren, Kopf ab und nachmessen ob er wirklich 160mm Kolbenhub hat. :D
Gruß Berndt
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Den Deutz habe ich heute in Panningen auf dem Traktortreffen gesehen,er ist von einem Niederländer gekauft worden.Der Besitzer sucht jetzt einen 416er Motor,da ein 414er im Traktor eingebaut ist.

Gruß Ralf
 
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
kohlemann schrieb:
Den Deutz habe ich heute in Panningen auf dem Traktortreffen gesehen,er ist von einem Niederländer gekauft worden.Der Besitzer sucht jetzt einen 416er Motor,da ein 414er im Traktor eingebaut ist.

Gruß Ralf

tja, da kann er wahrscheinlich suchen bis er grün wird. wenn da keiner drin war, gibts den bestimmt nicht.
Gruß Berndt
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
@kohlemann:

Danke für die Info. Nu lach isch misch kapott! :D Ich halte es da ganz mit Berndt: Eher wird der Trecker anständige Farbe kriegen, als daß ein 416er Motor auftaucht. Lag ich mit meinen oben angeführten Überlegungen zum Thema wohl doch nicht so schlecht.

Gruß
Michael Bruse
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Sehr interessante Info!
Ist zudem ein Armutszeugnis für die Schlepperpost, da die ja über diesen "unbekannten" Deutz berichtet haben und somit die diskussion losgetreten haben.
Überprüfen die sowas eigentlich gar nicht, bevor sie darüber berichten ?( :D
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Johannes,

da bin ich nicht so ganz unparteiisch. Natürlich hätte ich erwartet, daß Klaus Rabe in so einem Fall mich losschickt. Aber das hat er nicht für nötig erachtet X( . Nun haben wir die solide Halbinfo ( wobei natürlich einstweilen ungeklärt bleibt, ob ich mehr herausgebracht hätte - aber einen Versuch wäre es wert gewesen :D ). Was willze machen: Er ist der Chef in dem Laden :baby: .

Gruß
Michael Bruse
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Vor allem finde ich es sehr merkwürdig,daß der Verkäufer sich so schnell von dem Traktor getrennt hat.Der Fotograf von der Schlepperpost war noch nicht auf dem Hof,da stand der Schlepper schon bei ebay drin.Soviel zum Artikel (er würde sich nie von dem Traktor trennen).Wenn der Traktor wirklich so eine Rarität ist,trenne ich mich doch nicht von dem guten Stück.
Noch zu Michael,es handelt sich um ein und denselben Schlepper hier im Forum.Der Ex-Eigentümer warb bei ebay sogar damit,daß noch die Schlepperpost kommt.

Gruß Ralf
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Das war mit großer Wahrscheinlichkeit genauso geplant vom Verkäufer. Was gibt es schon für eine bessere Werbung als ein Artikel in der SPo über den unbekannten und einzigartigen Deutz? Hätte er ihn einfach so in Ebay gestellt und geschrieben, dass es sich um einen F2M416 handelt, hätte es wahrscheinlich niemand geglaube und auch keiner geboten. Aber wenn sogar schon die SPo über diesen Schlepper berichtet "muss" ja was dran sein und letztendlich hat er ja auch gut dran verdient :(
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
So ganz gut wie er sich das ausgemalt hatte lief es dann doch nicht.Nachdem der Schlepper für den Spottpreis von 12000 Teuro bei ebay nicht verkauft wurde ;( ,hat ihn letztendlich dieser Holländer für den Schnäppchenpreis von 6800 Teuro erworben und muß nun auch noch einen 416er Motor suchen,wo laut Schlepperpostartikel nur 12 Stück von gebaut wurden.Wie oben schon geschrieben viel Spaß dabei :D .

Gruß Ralf
 
omma

omma

Threadstarter
Beiträge
707
Likes
27
Jetzt bin Platt. Das noch nicht mal von der Schlepperpost berichtet wurde , das da ein 414er Motor eingebaut wurde.
Also ein bischen Recherche wäre da ja wohl angebracht.
Ob die Hinterachse Zoll oder Metrische Gewindebolzen hat, ist ja grob gesehen egal. ( nur nicht wenn man gerade passende Muttern sucht:( :D
Aber wenn von einem Seltenen Schlepper berichtet wird und noch nicht mal nach dem Motortyp geguckt wird.......
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
@kohlemann:

Selbstverständlich handelt es sich um ein und denselben Schlepper. Wär' ja auch zu schön, wenn von einem Schlepper, den es gar nicht gibt, nun gleich zwei Exemplare auftauchen.

Und so ganz allgemein: Auch wenn sich der Verkäufer des F2M 416 (oder was immer das gewesen ist) nicht eben als Perle der Deutz-Szene erwiesen hat, so darf doch nicht vergessen werden, daß der Schlepper so oder so ein bemerkenswertes Stück darstellt. Es liegt, wie fast immer, am Getriebe. Es sieht nemmich so aus, als wenn Deutz hier ein Triebwerk gebaut hat, das dem des F2M 315 zwar konzeptionell entspricht (geschweißte Stahltonne), aber eben nicht identisch ist. Insofern scheint sicher zu sein, daß man zumindest bis zur Prototypenphase mit dem Gedanken gespielt hat, im 22-25 PS-Bereich aktiv zu werden. Aber das sind nur so Gedanken, die mir beim intensiven Betrachten der wenigen vorliegenden Fotos kamen.

Gruß
Michael Bruse
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Sicherlich hast Du ohne Zweifel recht,Michael.Allerdings sorgt der Schlepper für eine nicht unerhebliche Verwirrung,die Berichterstattung und sorgfältige Recherche hat auch ihren Teil dazu beigetragen.
Die Sache wird wahrscheinlich auch nie ganz aufgeklärt werden.Ich vermute,es war ein Versuch von Deutz,und der Motor ist mal irgendwann gegen einen F2M414 getauscht worden(Frostschaden)wie er in anderen Herstellern verbaut wurde.Bleibt natürlich noch die Frage offen,in welche PS-Klasse(25?) Deutz einsteigen wollte,wie Du schon beschrieben hast.

Gruß Ralf
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Ich muß das Sommerthema F2M 416 nochmal aufwärmen: Vorgestern habe ich gehört, daß Nico Wilcken aus Pohnsdorf (nördlich von Lübeck) den F2M 416 damals aus ebay gekauft habe. Dann wäre es also nix mit dem Holländer - weiß irgendjemand Näheres und Sicheres? Vielleicht ist ja auch das mit Nico ein Gerücht, wer weiß das schon.

Übrigens habe ich beim Studium einer von dem oben erwähnten Herrn Voß erstellten Liste gesehen, daß dort auch zehn Traktoren F2M 416 aufgeführt sind. Es bleibt spannend.

Gruß
Michael
 
Patrick Hilgers

Patrick Hilgers

Beiträge
78
Likes
0
Hallo Michael,

ich war im August auf der Austellung in Panningen. Dort wurde der Traktor ausgestellt von einem Holländer. Scheint ein Sammler gewesen zu sein, weil er so ziemlich alle Wassergekühlten Modelle hatte!

Gruß
Patrick
 
Thema: Unbekannter Deutz aus der SPo

Ähnliche Themen

Fahrgestellnummer 13006

D 15 Ein Traktor Namens Rosti . Inoffizielles Werkstatthandbuch zum Deutz D15 mit F1L712/812 und ZF A4 Getriebe

Instandsetzung KM25F

Bosch Hydraulik HY/BO; Bosch Hydrauliksteuergerät HY/SEC und Bosch Hydraulikölpumpe HY/ZE 16 CR 12

Landwirtschaft wird Hochgefahren - oder Besser: Höfesterben rückwärts - Grünlandbewirtschaftung

Oben