Überführungsfahrt F1L612/53

Diskutiere Überführungsfahrt F1L612/53 im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - hallo, Die Überführungsfahrt von der Schwäbischen Alb ins Remstal habe ich heute erfolgreich durchgeführt. Ca. 60 km auf eigener Achse sind...
jmayer

jmayer

Beiträge
73
Likes
2
hallo,

Die Überführungsfahrt von der Schwäbischen Alb ins Remstal habe ich heute erfolgreich durchgeführt.

IMG_6893k.JPG


Ca. 60 km auf eigener Achse sind für einen Traktor der nun 50 Jahre alt ist schon ne Leistung ;)

Die Strecke habe ich mir kurzen Pausen in ca. 5,5 Stunden gefahren.

Einmal musste ich eine Geschwindigkeitsbegrenzung beachten: 10 km/h beim Drive-In von Mc Donald in Schwäbisch Gmünd.

Ich glaube dort hat bisher noch niemand mit so einem Oldie ein Hamburger am Autoschalter bestellt ;)

Kurz vor meiner Haustüre (genauer gesagt kurz vor meinem Scheunentor) machte ich ein Abstecher in die Weinberge um die erste Fotosession mit dem neuen alten Schlepper durchzuziehen:

=> F1L612 - In freier Wildbahn bei artgerechter Haltung

Nach nun genau 25 Jahren steht wieder ein Schlepper bei mir in der Scheune.

Mit einem kleinen Abstecher bin ich bei meinen Eltern vorbeigefahren.

Dabei hat er mir mein Vater erzählt das 1954 mein Grossvater vor der Entscheidung stand einen F1L612/53 oder ein Hanomag R12 zu kaufen. Die Wahl viel damals auf den Hanomag.

Tja - da sieht man wie klein die Welt doch ist und wie sich manchmal die Kreise schliessen ;)

Mein Vater hat da dann natürlich gleich ne kleine Runde mit dem Deutz gedreht. So hat er nun mit 51jähriger "Verspätung" doch noch einen F1L612/53 in seiner Nähe ;)

Ich glaube ich werde Euch in Zukunft mit noch mehr Fragen rund um den Deutz hier nerven.

Die erste steht schon in der Rubrik "Motor" ;)

Heute abend werde ich sicher recht schnell einschlafen. Frische Luft und der Sound des Einzylinders macht einen schon recht müde.

Jürgen


PS: 1964 hat mein Vater den Hanomag R12 verkauft und einen Deutz D30S gekauft - auf dem hab ich dann das Fahren gelernt ...
 
1

11er

Beiträge
174
Likes
0
Herzlichen Glückwunsch, der Kleine sieht toll aus!
War die Woche noch an der Nahe und habe in den Weinbergen zu meiner Frau gesagt, da hätte mein Trecker wohl schwer zu kämpfen, aber man sollte den 11er wohl nicht unterschätzen!!!
Gruß 11er
 
Moorhorst

Moorhorst

Beiträge
182
Likes
0
herzlichen glückwunsch zu dem schönen trecker.ein geschenk in diesem zustand zu dem niedrigen preis.wenn alles funktioniert und nur die reifen das problem sind.glück muss man haben.
gruss
horst ;)
 
Tommi Deutzfahrer

Tommi Deutzfahrer

Beiträge
91
Likes
0
Schliesse mich den Jungs an: Herzlichen Glückwunsch, freue mich mit Dir !! :))

Ist ja alles gut gelaufen. Siehste, es gibt noch gute Geschäfte auf dieser Welt. Tolle Bilder haste gemacht. Wirst sicher sehr viel Freude an deinem Deutz-Schlepper haben, wie du schreibst biste schon ordentlich infiziert vom "Deutz-Virus" - so wie die meisten hier ... !

Also: Willkommen im Club der Deutzfahrer ( und -schrauber ) ! ;)


Tommi un' sein 18er
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Herzlichen Glückwunsch.

Toll das es geklappt hat. Auch wenns noch viele weitere geben wird, diese wirst Du NIE vergessen.

Grüße, Thomas
 
jmayer

jmayer

Threadstarter
Beiträge
73
Likes
2
boatman schrieb:
Herzlichen Glückwunsch.

danke!

Toll das es geklappt hat. Auch wenns noch viele weitere geben wird, diese wirst Du NIE vergessen.

stimmt - aber ob es noch weitere Überführungsfahrten geben wird?

Ein Schlepper "muss" mal reichen.

Als ich ihn in meiner Scheuer eingeparkt hatte meinte ich zu meiner Frau das da daneber noch so einer reinpassen würde ;)

... ich musste dann ganz schnell das Weite suchen :(

Jürgen
 
jmayer

jmayer

Threadstarter
Beiträge
73
Likes
2
Tommi Deutzfahrer schrieb:
Schliesse mich den Jungs an: Herzlichen Glückwunsch, freue mich mit Dir !! :))

auch da noch ein Danke ;)

Ist ja alles gut gelaufen. Siehste, es gibt noch gute Geschäfte auf dieser Welt.

das wird sich noch zeigen - das eine und andere muss ja noch daran geschraubt werden.

Tolle Bilder haste gemacht.

tja - es macht doppelten Spass wenn man zwei Steckenpferde verbinden kann

Wirst sicher sehr viel Freude an deinem Deutz-Schlepper haben, wie du schreibst biste schon ordentlich infiziert vom "Deutz-Virus" - so wie die meisten hier ... !

Den Deutzvirus habe ich schon seit 1964 in mir. Da hat mein Vater seinen D30S gekauft. Der war ja auch das erste Fahrzeug das ich lenken durfte und dann auch mit 16 offziell so mit Führerschein und so gefahren bin.

Also: Willkommen im Club der Deutzfahrer ( und -schrauber ) ! ;)

war das jetzt der Ritterschlag?

Gruss
Jürgen
 
jmayer

jmayer

Threadstarter
Beiträge
73
Likes
2
11er schrieb:
Herzlichen Glückwunsch, der Kleine sieht toll aus!
danke!
War die Woche noch an der Nahe und habe in den Weinbergen zu meiner Frau gesagt, da hätte mein Trecker wohl schwer zu kämpfen, aber man sollte den 11er wohl nicht unterschätzen!!!
Diese Schlepperklasse wurde damals im Weinbau in den Hanglagen nicht direkt eingesetzt. Da wurden die eigentlich nur zu Transportzwecken zum Weinberg hin eingesetzt. Für den Pflanzenschutz wurden dann Pumpen entweder direkt am Schlepper angebaut oder über die Zapfwelle am Anhänger betrieben. Die Spritzbrühe (Wasser mit Spritzmittel versetzt) wurde dann mit Schläuchen in den Weinberg "transportiert".

Zusätzlich wurden viele Schlepper dann auch mit einer Weinbergseilwinde ausgestattet. Damit kann man verschieden Geräte (z.B. Pflüge) durch die Weinberge ziehen ohne das man in den Hang einfahren muss.

Erst später haben sich dann Schmalspurschlepper für den Direktzug verbreitet. Das dann aber auch erst als nach den Flurbereinungen die Anlage der Weinberge für den Direktzug (= Durchfahren der Rebenreihen) ausgelegt wurden.

Heute haben sich Schmalspurschlepper weitgehend durchgesetzt. Aussnahmen sind natürlich die extremen Steillagen da wo man wirklich nicht mehr reinfahren kann.

Falls bei Euch da mal Interesse besteht kann ich da mal eingiges an Informationen teilweise mit Bildern zusammenstellen.

Gruss Jürgen
 
1

11er

Beiträge
174
Likes
0
Das wär mal klasse mit den Infos und den Bildern. Bei meinem 11er ist es so, daß der ja grob gesehen aus der Würzburger Ecke stammt (Neudenau, Du hast ja die Papiere) und ich bereits einiges versucht habe, die ursprünglichen Besitzer rauszufinden wegen evtl Photos oä. Da der Trecker ein Mähwerk hat, weiß ich zwar, daß er nicht aus den Weinbergen stammt, aber da ich bei Würzburg stationiert war, ist mir die Gegend schon als ziemlich hügelig in Erinnerung und ich habe mich gewundert, daß der Traktor aus dieser Ecke stammt. Also, wenn Du mal Zeit hast, das wäre schon sehr interessant
Gruß 11er
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch zur ersten "Ausfahrt" auf deinem neuen 11er.
Sicher haben die Leute beim Mc Fress die Augen gerieben als du dort eingefallen bist.
Kanns mir bildlich vorstellen. :D
 
jmayer

jmayer

Threadstarter
Beiträge
73
Likes
2
hallo,

11er schrieb:
Da der Trecker ein Mähwerk hat, weiß ich zwar, daß er nicht aus den Weinbergen stammt, aber da ich bei Würzburg stationiert war, ist mir die Gegend schon als ziemlich hügelig in Erinnerung und ich habe mich gewundert, daß der Traktor aus dieser Ecke stammt.
das mit dem Mähwerk und den Weinbergen ist kein Ausschlussgrund.

Früher hatten auch Weinbaubetriebe noch Ackerbau und Viehwirtschaft dabei.

Der Betrieb meines Grossvaters bzw. dann meines Vaters war bis zu Ende der 60iger Jahre wie folgt strukturiert:

- Weinbau
- Obstbau
- Ackerbau
- Milchviehaltung

Dementsprechend war auch die Ausstattung des Maschinenparks:

damals:

- Lanz Aulendorf D12 mit Mähwerk
- Deutz D30S mit Weinbergseilwinde
- Pflanzenschutz mit einer zapfwellengetriebenen Pumpe am Anhänger usw.

Achtung: die damals hier im Remstal (Weinanbaugebiet östlich von Stuttgart) üblichen Betriebsgrössen sind heute absolut nicht mehr im Haupterwerb denkbar.

Der Strukturwandel hat dann recht schnell dafür gesorgt das die Milchviehaltung abgeschafft wurde.

Dafür wurde der Maschinenpark für den Weinbau und Obstbau entsprechend erweitert. Ein "Meilenstein" war dann vor vielen Jahren ein Schmalspurschlepper (Holder A45 - jetzt ein A55)

Da sieht man wie sich wirtschaftliche, gesellschaftliche und andere Einflüsse sich auf die genutzte Schleppertechnik auswirken

Jürgen
 
jmayer

jmayer

Threadstarter
Beiträge
73
Likes
2
hallo,
Stoss30 schrieb:
Sicher haben die Leute beim Mc Fress die Augen gerieben als du dort eingefallen bist.
Kanns mir bildlich vorstellen. :D
normalerweise mach ich eine Bogen um solche Fast-Food-Tempel.

Aber als ich beim Vorbeifahren das Schild Mc-Drive gesehen habe war mir die Investition in einen Hamburger den Gag schon wert ;)

Was meinst du wieviel Leute Sonntag mittags auf der Terasse von Mc-Doof gesessen und mir zugeschaut haben ;)

Jürgen
 
Thema: Überführungsfahrt F1L612/53
Oben