traktorpool is cool

Diskutiere traktorpool is cool im Forum Deutz bei traktorpool, eBay, etc. im Bereich Deutz Community - Moinsen, ich habe für mich beschlossen, wenn ich noch einen Trecker kaufen sollte, dies nur noch bei Traktorpool zu tun. Da fliegen einem die...
maltesdeutz

maltesdeutz

Beiträge
899
Likes
2
Moinsen,

ich habe für mich beschlossen, wenn ich noch einen Trecker kaufen sollte, dies nur noch bei Traktorpool zu tun.

Da fliegen einem die Schnäppchen nur so um die Ohren.

Guckst du hier:
www2.traktorpool.de/suchen/detail.php?masch_id=392879#

So viel zum Thema kaputte Preise...


Gruß Malte
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Hallo Malte,

ich finde das eine Riesensauerei, daß Du ausgerechnet diesen Trecker kaufen willst. Der steht ja fast bei mir vor der Haustür, und da habe doch eigentlich ich ein Recht darauf! Zumal ich schon immer mal einen Schlepper zum Schnäppchenpreis erwerben wollte. Und € 2500,- für einen solch bulligen Reißer ist ja nun wirklich günstig, wenn man das Geld nicht rechnet.

Ach so, kurz zur Erinnerung für die Jüngeren unter uns: € 2500,- waren vor kurzem DM 5000,-, und solche Trecker zum Bierholen gab es damals ( "damals" bedeutet z.B. 2001 ) schon mal für DM 100,- oder auch DM 500,-, jedenfalls kaum mal über DM 1000,-. Ich sach's ja: Der Umrechnungsfaktor DM/€ ist ungefähr 2: DM 100,- sind jetzt € 200,-. So gesehen paßt auch die Kalkulation dieses Halsabschneiders.

Gruß
Michael
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Moin,

ich weiss gar nicht, was Ihr zu meckern habt. Der Verkäuferstatus ist doch gewerblich. Da gibt es für den Preis sogar noch ein Jahr volle Gewährleistung auf den Schlepper oben drauf.

Und da soll der Verkäufer mal nachher behaupten, der Schaden wär nicht schon beim Kauf da gewesen. ;)

Thomas
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Eben, eben, Thomas! Da hat sich der Gewerbetreibende doch gedacht: "Endlich mal bei einem Geschäft glatte 2000,- € verdienen ". Wer würde nicht davon träumen? Der Unterschied ist nur der: Ich belasse es beim Träumen.

Gruß
Michael
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Ich vermute mal, dass der Verkäufer nicht arg viel Geld ins Untersuchen des Schleppers investiert hat. Von da her kann es für ihn ordentlich ins Auge gehen, wenn an dem Schlepper in nächster Zeit ein Schaden entsteht. Und die kommen doch oft!

Mein Schlepper

bezahlt: 1.200 EUR
Reparatur: 1.600 EUR
-------------
In Summe: 2.800 EUR

Aus der Reparatur ziehe ich den Gewinnausweis heraus, da ja Gewährleistung und nicht Auftragsarbeit. Dann bin ich doch bei ca. 2.500 EUR.

Nicht das ich jetzt sage es ist ein Schnäppchen.

Aber für den Käufer ein bezifferbares Risiko und für den Unternehmer das Risiko einen Stellplatz in seiner Halle in der nächsten Zeit reservieren zu müssen.

Mal verliert er, mal gewinnt er. Unternehmerisiko halt.

Was mich mehr stört, sind die Privatabzocker, die mit Bauernblender verheiratet sind und bei den gleichen und höheren Preisen jegliche Gewährleistung ausschließen.

Thomas
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.197
Da kann ich nicht folgen. Wenn dieser Gewerbetreibende ein Händler ist, dann hat er einen Schlepper gekauft, den er gewinnbringend verkaufen möchte. Niemand hat ihn gebeten, das zu tun! Es war seine Entscheidung, den Trecker anzukaufen, und seine Entscheidung, wieviel er dafür ausgeben kann. Er hätte auch erkennen können, daß sowas kein Geschäft ist für einen ordentlichen Gewerbetreibenden ( dafür muß man natürlich erstmal erkennen, daß man ein solcher ist :D ). Die Begründung mit der Gewährleistung zählt hier überhaupt nicht, denn

1. ist gerade bei so einem alten Fahrzeug völlig unklar, was denn "beschaffen wie üblich", "gewöhnliche Verwendung" usw. ( § 424 BGB ) bedeuten soll, und
2. wird der Kunde bei Eintreten des Gewährleistungsfalles im allgemeinen hingehalten, so daß er nur durch Klage zu seinem Recht kommen kann. Und der Händler weiß i.A. sehr genau, daß es soweit nicht kommen wird, daß also das Gewährleistungsargument ein vorgeschobenes ist.

Übrigens: Wenn ein Bauer ( also Vollkaufmann ) einem Hobby-Traktoristen ( Endverbraucher ) irgendwas verkauft, dann müßte er genauso argumentieren, weil auch er mindestens ein Jahr Gewährleistung einräumen muß ( auch hier stellt sich die o.a. Problematik wieder ). Ist damit nun auch jeder Wucherpreis, der von Agronomen gefordert wird, gerechtfertigt?

Und schließlich: Es steht jedem Verbrauchtmaschinenhändler frei, eine Liste der Mängel des zu verkaufenden Fahrzeugs zu erstellen und zu veröffentlichen und dann seinen Preis zu fordern. Damit ist er jedem Gewährleistungsrisiko entgangen, denn er hat die benannten Mängel quasi gemeinsam mit dem Fahrzeug mitverkauft. Kann es sein, daß der Verbrauchtmaschinenhandel, der wegen der Gewährleistungspflicht so furchtbar jammert, nichts mehr scheut als eben diese klare Benennung der vorhandenen Mängel? Würde er es tun, gäbe es wegen der Gewährleistungspflicht nichts mehr zu jammern!

Gruß
Michael
 
boatman

boatman

Beiträge
266
Likes
0
Kann ich zwar so weit nachvollziehen deine Argumente, aber so sieht doch die Realität nicht aus.

Da kommt ein Landwirt und jammert wie teuer der neue Schlepper ist und versucht sich an jedem Strohhalm zu halten den er findet und verscherbelt dafür auch seine olle "Hofhure". Und der Händler macht mit, denn ohne Koppelgeschäft läuft die Branche nicht.

Der Händler gibt ihm zu wenig dafür, bzw. was angemessenes und der Landwirt ist seinem "Traum in neu" ein Stückchen näher gekommen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Wenn der Händler jetzt nicht Händler wäre, dann würde er nachschauen und hier an erster Stelle gutes Geld dem Schlechten für den Ankauf hinterherwerfen. Mängelliste kostet Lohnarbeit! Die er entweder nachher draufschlägt weil geleistet oder als Rückstellung für Gewährleistungsfälle. Jedenfalls kommt der aufschlag drauf.

Natürlich hat ihn niemand bedroht etwas zu kaufen, doch das liegt in der Natur der Händler. Schließe ich jegliches Risiko von Anfang an aus, dann brauche ich nicht Händler spielen, sondern geh in die Fabrik stempeln.

Und genau das Risiko legt er oben drauf und dazu noch noch einen Spekulationsgewinn und dazu noch eine Lachaussteuer und dazu noch den Winner-Bonus und dazu ....

Leider ist es dem deutschen nicht in die Wiege gelegt gebrauchte Kfz oder Nfz zu kaufen. Wir akzeptieren (fast) jeden Preis. Geh mal mit deinen Vorstellungen auf einen südlichen Auto-Bazar und schau dir an, was Du tatsächlich dafür bekommst.

Normalerweise würde ich den Trecker stehen lassen. Das Blöde ist, wenn Du nicht gerade einen Krauter hast, der unbedingt Kohle braucht, dann kannst Du dich auch totwarten. Den kleinen Schlepper in die Ecke der Halle gestellt, ohne Anmeldung und in irgendeinem Versicherungspool der Werkstatt integriert, stört er den Händler wohl wenig, bis er wegkommt.

Denn jeden Tag steht ein Dum......

Natürlich wird das Argument Gewährleistung vorgeschoben, wenn auch nicht immer richtig. Aber ein zusätzliches Risiko trägt er. Wenn nicht (sprich: Mängelliste) dann schlägt er die Arbeitsleistung oben drauf.


Thomas
 
maltesdeutz

maltesdeutz

Threadstarter
Beiträge
899
Likes
2
Moinsen,


hooo hooo, man ruhig mit den jungen Pferden.
Wollte keine Diskussion losbrechen.

Habe aber auch eine Meinung dazu.

Klar zwingt keiner den Händler den Traum eines Treckerfahrers zu kaufen oder in Zahlung zu nehmen.

Falls er ihn allerdings in Zahlung nimmt, und dann das Geld dafür nicht bei dem dann verkauften Neuschlepper Verdient hat, ist er selber schuld.

Klar, bei Grosstraktoren klappt das nicht, aber bei den kleinen schon eher.

Des weiteren stell ich mir eher einen Unternehmer vor, der das Ding von Opas Hof "gerettet" hat, und zwar für nen Appel und ein Ei, und sich diese Rettungsaktion jetzt vergolden möchte.



Alles Qautsch. Es gibt immer solche und solche.

Aber im Endeffekt sehe ich, das hier Mitglieder im Forum sind die sich einen solchen Traum nicht erfüllen können, weil der Preis so hoch ist.

Egal ob von einem Händler, einem Griechen oder einer anderen Person.


Warten auf das Schnäppchen das kein anderer Sieht!!!


So, lustig weitermachen.
Oder wie Günter der Treckerfahrer sagt: "Munter bleiben!"

Gruß
Malte
 
Thema: traktorpool is cool

Ähnliche Themen

Vorglühanlage F2L612 von Wendelglühkerzen auf Stabglühkerzen umbauen

Sehr schön erhaltener F2M417 bei Traktorpool

Intrac 2003

D6005 Allrad Schnellläufer

8005A bei traktorpool.de

Oben