Temperaturfühler

Diskutiere Temperaturfühler im Forum D06-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo, möchte an meinen 7206 Bj.76 einen Motor-Temperaturfühler anbauen. Wo kann ich den Ggeber plazieren?? Original ist das scheinbar nichts...
Hartwig

Hartwig

Beiträge
243
Likes
0
Hallo,
möchte an meinen 7206 Bj.76 einen Motor-Temperaturfühler anbauen. Wo kann ich den Ggeber plazieren?? Original ist das scheinbar nichts vorgesehen.
Danke
 
voepi

voepi

Beiträge
656
Likes
66
Bei meinem 5506 Allrad sitzt die Anzeige für die Motortemperatur oben rechts im Armaturenbrett . Die Anzeige ist mit einer wärmeleitenden Leitung verbunden, deren Geber am letzten Zylinderkopf vor dem Tank seitlich eingeschraubt ist. Wenn man die Lüftungsabdeckung an der rechten Motorseite entfernt, kommt man dort heran.
Der 7206 hat auch den 912er Motor. Eigentlich müsste alles baugleich sein.
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Hallo Hartwig,
Voepi hat recht! Bei den 912érn hat jeder Zylinderkopf eine Gewindebohrung für die Aufnahme eines Temperaturgebers. Bei dem vom Gebläse entferntestem Kopf wird er eingeschrchaubt.
Du solltes aber auch bedenken das der orginale Fernthermometer mit der Hupe gekoppelt ist. Das nacht auch Sinn, den wenn der Keilriemen reißt steigt die Temperatur sehr schnell an und die Kontrollen hat mann doch nicht immen so im Auge. Die Funktion kann mann sehr einfach mit einem Feuerzeug testen, einfach den Geber rausschrauben und das Feuerzeug drunter halten, das Instrument muß darauf reagieren.
Viel spass beim schrauben!

Gruß
friedel
 
Hartwig

Hartwig

Threadstarter
Beiträge
243
Likes
0
wo soll dieser Geber sitzen?? ?( Logischerweise im Zylinderkopf des vom Gebläse am weitesten entferntesten Zylinders auf der Abluftseite-oder? und genau da ist nix! Da sind auch keine Bohrungen um die Fühler aufzunehmen :)
 
voepi

voepi

Beiträge
656
Likes
66
Die Bohrungen für den Geber sitzen nicht an der Abluftseite, sondern auf der Seite des Lüfterrades. Mach die Lüfterverkleidung auf, dann kannst Du die Bohrungen am Zylinderkopf erkennen. Die Bohrungen sind in Längsrichtung des Motors.
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Hi,
doch, doch bitte nimm vom Gebläsekasten den Deckel ab, die Bohrung sitzt dann seitlich im Zylinderkopf. Ich mache dir mal vorsorglich heute Abent Fotos.
Und jetzt cool bleiben!

Gruß
friedel
 
Hartwig

Hartwig

Threadstarter
Beiträge
243
Likes
0
vielen Dank, ich habe die Bohrungen gefunden. Bei mir ist aber kein Geber verbaut. Wo krieg ich so ein Fernthermometer her?
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
Hartwig,
so´n Teil kriegst Du beim Deutzhändler oder bei ebay!!! Such da mal nach einem ebayshop Namen´s Firlbeck. Da habe ich auch schon gekauft, der ist o.K.!
So da ich eben extra für Dich die Kabine von meinem Intac angekippt habe gibt es ein Foto auch noch!

Gruß
friedel
 
Hartwig

Hartwig

Threadstarter
Beiträge
243
Likes
0
weißt du auch zufällig die Gewindegröße? Der Firlbeck hat verschiedene Größen drin.
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
neeeee leider nicht. Für den 912ér Motor sind aber glaube ich alle gleich. Das weiß der Händler aber auch.

Gruß
friedel
 
friedel

friedel

Beiträge
1.304
Likes
2
ich habe bei Firlbeck nachgeschaut, es ist dieser mit Gewinde 10 x 1,5 mm! Das Kabel hat einen besonderen Wiederstand, auf keinen Fall abkneifen und kürtzen!!!!!
So einbauen muste aber selber!

friedel
 
Hartwig

Hartwig

Threadstarter
Beiträge
243
Likes
0
hm, kann das sein, daß die Motortemperatur am Zyl.-kopf an dieser Stelle nur auf 80°C kommt?
Grafik910.jpg



da die Fernthermometer mit Ziffernanzeige nur Feingewinde M10x1 haben und die Gewinde am Deutz-Zyl.-kopf Regelgewinde M10 habe ich mir nen Adapter gedreht-liegts daran?
Grafik98.jpg




ein Versuch zeigte, daß der Fernthermometr um 10° !nachgeht
Grafik97.jpg
 
Hartwig

Hartwig

Threadstarter
Beiträge
243
Likes
0
vergessen: habt ihr alle die originalen Thermometer drin? (nur grün/rot)
Danke
 
G

Gast

Guest
Hab das original drin (bei ebay 60-90€), vermute aber dass es nicht funktioniert. ist der Geber einfach eingeschraubt? wollte ihn schon ausbauen und die Feuermethode anwenden, hab ihn aber nicht rausbekommen?
 
G

Gast

Guest
Hallo ihr Deutz-Schrauber;
Verwendet nur weiter die Instrumente für wassergekühlte Motoren bis 120 Grad!!!
Bei luftgekühlten dagegen liegt die Themperatur- Obergrenze aber bei 190 Grad.
Also habt ihr eure Nadel immer auf Anschlag!!!!
Und noch etwas! Es sind keine Adapter notwendig! bei richtigen Instrumenten mit 10x1,5mm Anschluß!
Viele Grüße- Michael In het Panhuis
 
G

Gast

Guest
Nochwas als Dessert!

Es gibt eine Vielzahl "durch unwissenheit" oder "übereifer"? falsch produzierter Instrumente für grade luftgekühlte Schlepper auf dem Mark- die nun nach bekanntwerden der Fehler und und.... auf Teufel komm raus auf dem Markt zu Dumpingpreißen verramscht werden müßen!
Seht euch um- oder bei Ebay- da werden sogar"elektrische mechanische" angeboten!
Aber Hallo.
Gruß- Michael In het Panhuis
 
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
habe ich mir nen Adapter gedreht

Wenn du nen Original-Geber verbaust, müsste der doch logischerweise ohne Adapter passen, oder? Daß du nen Adapter brauchst, bedeutet doch, daß der Geber nicht zum Motor (oder umgekehrt) passt.
Ich würde mir beim Deutz-Händler oder bei Händlern, bei denen man weiß, daß die Ahnung haben, nen passenden originalen Geber holen. Mag sein, daß der teurer ist als der eBay-Schrott, aber dafür funktioniet das Ding auch und du kannst sicher sein daß der keine Fantasiewerte anzeigt.
 
Thema: Temperaturfühler

Ähnliche Themen

Deutz Agrostar 4.68 Stromlaufplan

Suche F4L912 Laufgarnituren tauschen

10006 A Erfahrungen

Deutz 100 06 Kaufberatung

Keilriemen Rasspe Mähbalken

Oben