Tankanzeige 3006

Diskutiere Tankanzeige 3006 im Forum Elektrik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Moin, ich bin seit kurzem glücklicher Besitzer eines D3006. Leider funktioniert da so einiges nicht richtig. Die Tankanzeige springt auf "voll"...
Theophilus

Theophilus

Beiträge
10
Likes
0
Moin, ich bin seit kurzem glücklicher Besitzer eines D3006. Leider funktioniert da so einiges nicht richtig.
Die Tankanzeige springt auf "voll", wenn der Strom eingeschaltet wird und bleibt unabhängig vom Dieselstand auch so stehen. Ist natürlich unpraktisch.
Der Schwimmer lässt sich frei bewegen, die Anzeige bleibt davon aber unbeeindruckt. Was kann ich tun?
 
micha_windeck

micha_windeck

Beiträge
219
Likes
23
Wie wird der Zeiger bewegt? Geht das über Spannung? Dann könnte man mit einem Multimeter messen, was an der Anzeige ankommt. Wenn das der Bewegung des Gebers entspricht, dürfte die Anzeige im A.... sein. Ansonsten würde ich es auf den Geber schieben.

Ansonsten zur LaMa Werkstatt bringen.
 
D

deutzmarc

Beiträge
443
Likes
217
Moin
Ich würde mal den Tankgeber ausbauen .
Oft sieht man dann schon die durchgeschliffene Wicklung oder andere Defekte.
Ansonsten Durchmessen.

LG Marc
 
egnaz

egnaz

Beiträge
887
Likes
363
Hallo ?
Wenn ich bei meinem DX3.90 die Kabel vom Tankgeber abziehe, schlägt die Anzeige ganz aus. Wenn der Tankgeber bei dir auch so funktioniert, könnte auch eine defekte Kabelverbindung die Ursache sein.
Gruß Eckhard
 
D

deutzmarc

Beiträge
443
Likes
217
Moin

Es kommt immer darauf an, ob das Instrument mit Spannung versorgt und über seine Masseleitung gesteuert wird, oder ob die Spannungsversorgung zum Geber geht und von dort aus zum Instrument.
Ich weiß jetzt nicht, wie das System aufgebaut ist.
LG Marc
 
Theophilus

Theophilus

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
0
Kann man den Tankgeber ausbauen, ohne dass der Kraftstoff abfließt? Bzw muss man den Tank vorher leer machen?
 
100 06A

100 06A

Beiträge
1.900
Likes
144
so lange der Schlepper nicht auf dem Kopf steht, solltest ihn auch bei vollem Tank ausbauen können. Zumindest kenn ich nur Fälle, wo er von oben eingeschraubt ist.
 
D

deutzmarc

Beiträge
443
Likes
217
Hallo

Der Geber müsste oben auf dem Tank ca 20cm hinter dem Tankstutzen unter der Tankverkleidung sitzen.
Zum Messen kommt man da wahrscheinlich dran, indem man vorher die Instrumententafel löst . Zum Tausch muss die Verkleidung komplett weg.
Ich habe mal in den Stromlaufplan geschaut und nach diesem sollte das Instrument mit Spannung versorgt werden und über den Widerstand im Geber geregelt werden.
Somit wäre es wie schon von Eckhard erwähnt möglich, dass der Steckschuh am Geber abgerutscht ist und auf Masse liegt, oder es könnte auch das Kabel dorthin unterwegs eine Scheuerstelle haben und ebenfalls auf Masse liegen.
Ansonsten bleibt nur noch der Geber selbst. Der sollte im Regelbereich zwischen 10 und 180 Ohm liegen.


LG Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Demian

Beiträge
1.703
Likes
456
Hallo Theopohilus,
bevor Du was am Trecker zerlegst, solltest Du den Anschluss am Geber (Schwimmer) mit Minus verbinden, worauf die Anzeige auf leer springen muss. (hierbei ist zu beachten, das der Tank auch keine Verbindung zu Minus haben könnte)
Gruß Demian
 
Theophilus

Theophilus

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
0
Man kommt schlecht dran. Um die Instrumententafel zu lösen, muss wohl das Lenkrad ab. Ich habe die zentrale Schraube gelöst, aber es sitzt immer noch bombenfest. Gibt es irgendwo noch eine Madenschraube oder so oder braucht es schlicht Gewalt?
 
N

niedersasse

Beiträge
5.419
Likes
2.009
Angemessene Gewalt ist angesagt.
Also Rostlöser und Abzieher.

Grüße

Richard
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
2.469
Likes
3.440
Zum Schutz der Lenkradnabe großen Gabelschlüssel oder entsprechend zugeschnittenen Flachstahl 6nter die Abzieherarme unterlegen. Wurde hier im Forum oft genug beschrieben.

Grüße vom
Reini
 
buddyholly

buddyholly

Beiträge
1.486
Likes
1.125
Äh, du musst erstmal nicht an die Tankanzeige, sondern an den Geber im Tank. Muss dafür der Instrumententräger ab?

Gruß, Holger
 
O

Oberwesterwälder

Beiträge
2.789
Likes
2.758
Hallo Holger,

so ein 06er ist zwar eigentlich sehr wartungsfreundlich, aber um die Tankabdeckung ab zu nehmen
Muss dafür der Instrumententräger ab?
ja.

Wobei es eventuell schon reichen könnte nur den Instrumententräger ab zu nehmen um an den Anschluss des Tankgebers zu kommen.


Gruß Martin
 
Theophilus

Theophilus

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
0
Ich habe leider weder Werkstatt- noch Betriebshandbuch. Hat das jemand als pdf? Hier im Forum wurde das mal besprochen, aber der dort gepostete Link führt leider nicht (mehr) zur Quelle.
 
D

deutzmarc

Beiträge
443
Likes
217
Hallo ?
Wenn ich bei meinem DX3.90 die Kabel vom Tankgeber abziehe, schlägt die Anzeige ganz aus. Wenn der Tankgeber bei dir auch so funktioniert, könnte auch eine defekte Kabelverbindung die Ursache sein.
Gruß Eckhard
Die Tankanzeige springt auf "voll", wenn der Strom eingeschaltet wird und bleibt unabhängig vom Dieselstand auch so stehen.
Moin

Dann müssten Eure Tankanzeigen unterschiedlich funktionieren.

Eckhards Anzeige schlägt voll aus wenn die Masse weggenommen wird und Theos Anzeige schlägt voll aus, wenn die Zündung eingeschaltet ist (hier müsste ja die Masse angeschlossen sein, ansonsten würde sich beim Einschalten der Zündung die Lage der Nadel ja nicht verändern).

LG Marc
 
egnaz

egnaz

Beiträge
887
Likes
363
Hallo Marc
Ich muss natürlich auch die Zündung einschalten, damit die Tankanzeige reagiert.
Beim 3.90 sind es 2 Kabel, weil der Kunsttstofftank keine Masse hat.
Die Anzeige hat Anschlüsse für + und - und bei G wird der Messstrom angeschlossen, bei dem der Geber den Wiederstand gegen Masse verändert.
Wenn ich also die Kabel abziehe, ist der Wiederstand 0 und die Anzeige schlägt voll aus.
Wenn beim Fragensteller auch das Kabel defekt ist, könnte demnach die Anzeige voll ausschlagen, wenn die Zündung eingeschaltet wird.
Es könnte aber auch sein, das die Anzeige bei Wiederstand 0 leer anzeigt. Dann müsste das Messkabel irgendwo mit Masse direkt verbunden sein.
Um herauszufinden wie die Anzeige funktioniert, müsste der Fragensteller mal das Messkabel von der Anzeige trennen und berichten, was dann die Anzeige macht.
Gruß Eckhard
 
Theophilus

Theophilus

Threadstarter
Beiträge
10
Likes
0
Leider habe ich keinen Schaltplan. Woran erkenne ich das Messkabel?
 
micha_windeck

micha_windeck

Beiträge
219
Likes
23
Hat der eigentlich eine eigene Sicherung? Vielleicht ist die hin?
 
egnaz

egnaz

Beiträge
887
Likes
363
Leider habe ich keinen Schaltplan. Woran erkenne ich das Messkabel?
An der Anzeige müssten ohne Beleuchtung 3 Anschlüsse sein: +, - und Messkabel.
Bei Zündung an müsste bei + und Messkabel Spannung zu messen sein. Wenn du diese beiden Kabel abziehst, ist nur noch am +Kabel Spannung zu messen. Folglich ist das andere das Messkabel, was zum Geber führt.
Gruß Eckhard
 
Thema: Tankanzeige 3006

Ähnliche Themen

Zettelmeyer ZL401 Lenkungsprobleme

Schaeff HR25 Raupenbagger BJ ca 1972

Geschichte einer Ersatzteilbestellung aus den USA

Deutz Motor Fl8413 F in Deutz Fahr Mähdrescher M1620 Hydromat wird heiß

Hatz ES 79 Dieselmotor

Oben