Tank und Dieselfilter im Deutz D30S klebrig,

Diskutiere Tank und Dieselfilter im Deutz D30S klebrig, im Forum Treibstoff im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo Männer, kann mir vielleicht jemand helfen, wäre echt sehr dankbar. (Werkstattbier z. Feierabend). Ich fahre und arbeite nun seit 59 Jahren...
M

MF 35

Beiträge
2
Likes
0
Hallo Männer,
kann mir vielleicht jemand helfen, wäre echt sehr dankbar. (Werkstattbier z. Feierabend).
Ich fahre und arbeite nun seit 59 Jahren mit meinem MF 35, nun habe ich mir auf meine
alten Tage noch einen Deutz D30S angeschafft.
Der arme Kerl stand schon seit etlichen Jahren in einer alten Scheune. Auf anraten meiner
Kollegen habe ich einen Startversuch unternommen, sprang auch sofort an und lief super.
Nun nach ein paar kleinen Fahrten sprang er nur ganz schlecht an und lief auch nicht mehr
richtig. Habe den Tank leerlaufen lassen und den Dieselfilter ausgebaut. Sehr erschrocken
stellte ich fest, dass der Filter am oberen und unteren Blechende total mit einer gelb-braunen
Schicht verklebt war, im übrigen Tank stellte ich genau das gleiche fest. Habe nun ehrlich gesagt
etwas Angst, dass ich nach Einbau des neuen Filters und Startversuch mehr kaputt mache als
nötig. Hat jemand irgendwie Erfahrung in der Sache? Wie gesagt, würde mir echt helfen.
Vielen Dank schon im voraus. Herzliche Grüße, Michel
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
3.916
Likes
1.156
Hallo,
ich denke da hat die Dieselpest zugeschlagen......oder nur der heutige Diesel mit Bioanteil.
Den gibts ja mittlerweile auch schon ein paar Jahre.....

Du kannst dir mit einem Additiv helfen was du dem Diesel zumischst.....gerade bei langen Standzeiten ist das sinnvoll.
Es gibt einige davon....mit diesem hier hab ich gute Erfahrungen gemacht:

Deutz InSyPro Dieseladditv gegen Alterung - MFT Mikrofiltertechnik GmbH

Gruss Andreas
 
M

MF 35

Threadstarter
Beiträge
2
Likes
0
Hallo Andreas,
vielen, vielen Dank für Deine Hilfe, habe mich, über Deinen Link, inzwischen
etwas schlauer gemacht. Das Mittel scheint echt gut zu sein, werde es gleich bestellen.
Vielleicht kannst Du mir noch sagen wieviel ich davon beimischen muss?
Ich möchte bei dieser Sache auch nicht sparen "viel hilft viel"?
Herzl. Grüße, Michel
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
3.916
Likes
1.156
Vielleicht kannst Du mir noch sagen wieviel ich davon beimischen muss?
Das Mischungsverhältniss steht in der Regel auf der Flasche.

Ich kenne ja nicht deine Tankgrösse bzw. die Menge die du zu Tanken gedenkst......
ich kenn auch keinen der das wüsste. Ausser dir.....:thumbup:

Gruss Andreas
 
W

Werder014

Beiträge
618
Likes
307
Moin,
Ein Bild würde helfen einzuschätzen um was es sich handelt.

Der Beschreibung nach könnte das Dieselpest sein, aber egal was es ist, der Schleim / Dreck / Schmutz muss aus dem Kraftstoffsystem raus.
Also Tank komplett entleeren und reinigen. Alle Kraftstoffleitungen zwischen Tank und den beiden Einspritzpumpen spülen (oder direkt erneuern), die Rücklaufleitungen von den Einspritzdüsen zum Tank bekommen die gleiche Behandlung. Man sollte schon gründlich reinigen, damit man alle Verunreinigungen (und evtl. Dieselpest-Bakterien) entfernt bekommt. Zum Schluss dann neue Filter einsetzen, frischen Kraftstoff auffüllen und entlüften.
Anschließend kann man noch einen Kraftstoffzusatz (Gift) verwenden, um möglicherweise zurückgebliebene Dieselpest-Bakterien in Schach zu halten.
Ich nutze seit dem Befall un dder Anschließenden Systemreinigung das Anti-Bakterien-Diesel-Additiv von Liqui-Moly, dort kommt ein Milliliter von dem Zeug auf einen Liter Dieselkraftstoff.
Über die Suche finden sich einige Beiträge zur Dieselpest.

Grüße
Henrik
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
3.916
Likes
1.156
Das gleiche wird ihm wieder passieren ohne Additiv, wenn er den Schlepper lange stehen lässt wegen dem Biodieselanteil . Auch ein Grund für Korrosion im Tank.
Da brauchts nicht unbedingt Dieselpest für, um Probleme bei langen Standzeiten zu bekommen...

Die Reinigung des Dieselstrangs / Tank/Filter....etc. setzt man natürlich voraus.....

Gruss Andreas
 
motorschrauber

motorschrauber

Beiträge
407
Likes
117
Deshalb habe ich in die Geräte die nur sehr selten benutzt werden GTL getankt. Ist zwar in der Anschaffung teuer, spart aber Zeit, Ärger und entsorgen von verpesteten Diesel. Eventuell auch nur eine Glaubensfrage, funktioniert bei mir aber schon seit mehreren Jahren gut.
 
krammerreini

krammerreini

Beiträge
1.907
Likes
2.277
Servus miteinander,

das mit dem GTL kann ich bestätigen. Und ich bilde mir auch ein, dass das Motoröl sauberer bleibt. Habe kurz vor der Fahrt nach Thannhausen das Öl gewechselt, zum ersten Mal seit der Umstellung auf GTL. Und heute, nach mindestens 220 km bzw. 12 geschätzten Betriebstunden mal wieder den Ölstand kontrolliert und siehe da, man erkennt immerhin noch, dass das Öl mal klar gewesen ist. Nur in paar leichte schwarze schlieren zu erkennen.
Mit dem normalen Diesel war spätestens nach zwei Betriebstunden das neue Öl annähernd so schwarz wie das alte.
Das einzig blöde daran ist, dass meine GTL Tankstelle selbiges mangels Nachfrage wieder aus dem Sortiment genommen hat und jetzt eine Suppe aus altem Frittenfett verkauft, deren Name bzw. Bezeichnung mir grade nicht einfällt. Davon hab ich vor Thannhausen noch ca. 5 Liter aufs GTL draufgekippt, damit der Tank voll war und nach der Fahrt wieder damit vollgetankt. Läuft auch und hat wohl, zumindest hinsichtlich der Rußpartikel im Öl, eine ähnliche Wirkung wie GTL.

Grüße vom
Reini
 
motorschrauber

motorschrauber

Beiträge
407
Likes
117
Bei uns gibt es eine NordOel Niederlassung, da kaufe ich mir bei Bedarf (ca. 1x im Jahr) 2 20 L
^Testkanister^ . Da haben sie immer einige von da. Der Golfplatz in der näheren Umgebung soll da angeblich Grossabnehmer sein.
 
Thema: Tank und Dieselfilter im Deutz D30S klebrig,

Ähnliche Themen

F2L 612/5-NK Tank reinigen

Oben