startprobleme bei d 40 s

Diskutiere startprobleme bei d 40 s im Forum D-Serie im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hab folgendes under "das bin ich..." schon gepostet, ums noch mal in den richtigen thread zu stellen habe ich meine anfängerprobleme hier noch mal...
J

Jefreeze

Beiträge
3
Likes
0
Hab folgendes under "das bin ich..." schon gepostet, ums noch mal in den richtigen thread zu stellen habe ich meine anfängerprobleme hier noch mal gepostet.

-------------------------------------------------------------------------

Zur zeit plagen mich folgende probleme/Fragen:

Bis wo tankt man den Deutz voll, also wie hoch, es gibt ja keine anzeige..?

Wie viel Motoröl ist aufzufangen wenn ich einen Ölwechsel durchführen will (reicht ein handelsüblicher eimer)?

Jetzt ein schwereres Problem wie ich glaube:

Nach der Winterpause wollte ich den Deutz wieder starten, jedoch hatte die Batterie nicht genug saft, also hab ich sie ans Ladegerät angeschlossen über nacht.
Am nächsten tag war die batterie wieder spürbar voll, jedoch entlud sie sich beim 2. startversuch auf einmal komplett, sodass nicht mal mehr genug strom da war um kontrollleuchten gescheige denn licht zu versorgen. Mehrere mal hab ich die Batterie wieder aufgeladen mit gleichem Resultat.
Dann habe ich einen neue Batterie angeschafft (warscheinlich umsonst), mit der ich den Deutz direkt anwerfen konnte ohne probleme. hab ihn auf den hof gefahren und geputzt, doch dann als ich ihn wieder zurück fahren wollte entlud sich die batterie wieder beim startversuch. ich konnt glücklicherweise nach einer aufladung der batterie ihn wieder starten um ihn zumindest zurück zu fahren. Woran kann das liegen? Wie kann ich das beheben. Ein Verwandter der ahnung davon hat , hat die vermutung aufgestellt, dass die lichtmaschiene für die entladung der batterie verantwortlich ist, und meinte ich sollt zu einer werstatt fahren. Ist das wirklich nötig?

mfG Jefreeze
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.198
Volltanken bedeutet hier so viel reinfüllen, daß nichts überläuft - das paßt. Wenn Deine Tankdeckeldichtung etwas müde ist, wirst Du bald herausgefunden haben, daß es zweckmäßig ist, etwas weniger einzufüllen. So oder so ist das Gefühl hier die beste Anzeige.

Der Eimer reicht zum Ölwechsel.

Wegen der entladenen Batterie kann ich von hier aus auch nicht helfen, aber so viel ist gewiß: Es kann tatsächlich an einem Defekt im Regler der Lichtmaschine liegen.

Gruß
Michael Bruse
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Volltanken kannst du den bis unterkante Deckel ... ich wüsste nicht, warum man den nicht so voll machen könnte, wie es geht.

Beim Ölwechsel reicht ein 10 Liter-Eimer garantiert aus - guck mal in die BA, da steht bestimmt drin, wieviel Öl da drauf muss.
 
tschordscho

tschordscho

Beiträge
28
Likes
0
Ich hatte mal bei mit ein Masse Problem. Durch die Vibrationen muss sich die Schraube an den Polen gelöst haben und plötzlich konnte ich den Schlepper nicht mehr starten weil die notwendigen Ampere nicht geflossen sind. Ich hab dann die Kabel überprüft an den Batteriepolen und dabei festgestellt, das das Massekabel an einer Stelle aufgetrennt war. Ich hab erneuert und seitdem startet wieder alles fehlerfrei. Hab überhaupt festgestellt das zum Starten ziemlich viel Ampere notwendig sind. Vielleicht liegt ja bei dir ein ähnliches Problem vor
 
J

Jefreeze

Threadstarter
Beiträge
3
Likes
0
danke für die tipps !
 
Thema: startprobleme bei d 40 s

Ähnliche Themen

Dodge Ram 5.9l Cummins (6BT) mit Bosch P7100 mech. ESP - Startprobleme, Leerlaufproblem nach Last

Zusammenfassung der Erfahrungen mit meinem Agrokid 230 nach gut 50h

Oben