Start Schwierigkeiten

Diskutiere Start Schwierigkeiten im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hi, mein Deutz F2L612 mit 712 Motor springt, wenn er kalt ist nicht schön an. Wenn ich vorgeglüht habe und starte springt er auf einen Zylinder...
C

cwep

Beiträge
64
Likes
0
Hi,

mein Deutz F2L612 mit 712 Motor springt, wenn er kalt ist nicht schön an. Wenn ich vorgeglüht habe und starte springt er auf einen Zylinder an, der andere zündet dann ab und zu mit. Dann dauert es ein bißchen bis der 2te richtig mitläuft. Dabei kommt ab und zu weißer Qualm aus dem auspuff. Was kann das sein? Glühkerzen sind schon getauscht.
 
C

cwep

Threadstarter
Beiträge
64
Likes
0
Hab noch was vergessen, es ist ein F2L612/6 also mit 18 PS
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
wenn die Glühanlage in Ordnung ist, kontrollier mal das Ventilspiel, die Düsen und die Kompression.
Gruß, Achim
 
jomi

jomi

Beiträge
848
Likes
2
Hallo cwep,

was ist aus deinem Startproblem geworden?! Ich habe bei meinem 18er nämlich genau das gleiche Problem. Jetzt im Sommer ist er immer mit normalem Vorglühen angesprungen, hat dabei aber stark gerust. Jetzt bei moderaten Temperaturen habe ich genau das gleiche Problem wie du: Lange vorglühen, dann starten und irgendwann zündet ein Zylinder. Nach einiger Zeit (gestern waren es bestimmt so 10 Sekunden) zündet dann auch der zweite. In der zwischenzeit hat der Kleine dann ordentlich weissen Qualm gespuckt. Und das Phänomen ist uralt bei dem Trecker. Mein Opa hatte bereits das Problem und der LaMa hat meinem Vater irgendwas von nem Kompressionsproblem erzählt, es aber nie wirklich untersucht/untersuchen lassen.

Wie hast du das Problem gelöst? War es doch die Vorglüheinrichtung?! Habe da in einem anderen Thread gelesen, dass man Stabkerzen einbauen sollte.... aber ich weiss nicht, ob das so einfach geht.

Ach ja, eine Frage noch: Beim Vorglühen qualmt es irgendwann unter der Motorhaube raus. Kann es vielleicht sein, dass mehr die Zuleitung glüht als die Kerze?!

Vielen Dank für alle Hinweise

Gruß
Micha
 
D

D-15-Freak

Beiträge
994
Likes
4
Ach ja, eine Frage noch: Beim Vorglühen qualmt es irgendwann unter der Motorhaube raus. Kann es vielleicht sein, dass mehr die Zuleitung glüht als die Kerze?!

Möglicherweise ein Wackelkontakt? Dies würde beweisen das die Kerzen strom bekommen. Mach doch einfach mal die Haube auf und Glüh vor, und schau wo es qualmt falls man nichts sieht mal fühlen ob die Leitung oder so warm wird.
 
nobi

nobi

Beiträge
1.686
Likes
5
Wenn´s unter der Haube beim Glühen raucht mag es an einem öl-dreck Gemisch liegen , Was sich an der Kerze erwärmt und dampft .

Kann das bei dir jomi sein , oder ist dein D ein Topsauberes Restauriertes Exemplar ?

nobi
 
jomi

jomi

Beiträge
848
Likes
2
ne, mein Teil sieht alles andere als geleckt aus. Das kann schon so ein Gemisch sein. Aber ich werde beim nächsten Mal genauer drauf achten, woher der Qualm kommt.
Nur wirklich geholfen ist mir bei den Startschwierigkeiten nicht. Aber vielleicht sagt mir/uns cwep noch, was das genaue Problem war und wie er es in den Griff bekommen hat. 8)
 
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
Wenn ein Zylinder sofort läuft und der zweite ein bisschen Zeit braucht, würde ich erst mal kontrollieren ob BEIDE Glühkerzen glühen bzw. funktionieren. Daß der Überwacher glüht, muss nix heißen, vielleicht passt der Draht nicht mehr. Also lieber direkt an den Kerzen kontrollieren (wurde schon mal beschrieben --> Suche).
 
C

cwep

Threadstarter
Beiträge
64
Likes
0
Halllo

also bei mir glühen beide Glühkerzen einwandfrei, es liegt vermutlich am Kolbenspaltmass. Das wahrscheinlich zu groß ist.
 
Ö

Ölhand

Guest
Ist er denn mal offen gewesen oder wie kommst du darauf dass das Spaltmaß nicht stimmt.
 
jomi

jomi

Beiträge
848
Likes
2
@cwep: Du hast das Problem also (noch) nicht in den Griff bekommen?!
Ich werde mal schauen, was bei mir überhaupt an Glühkerzen eingebaut ist, ob dies noch tun etc. Und dann hoff ich mal, dass es neue Stabglühkerzen richten werden....
 
Diesel_Joerg

Diesel_Joerg

Beiträge
2.210
Likes
66
Hallo,

ich hole dieses Thema nochmal hoch, wollte dafür nicht ein neues anfangen.

Gestern hab ich meinen (nach einem Kupplungstausch) 612er starten müssen, bei ca. -10° schon eine Herausforderung, denn bei mir zündet auch 1 Zyl. schlecht.

Im letzten Sommer haben wir mit den Schleppern eine Pause bei einer kleinen Werkstatt gemacht, der erfahrene Meister sah beim Einparken zu. Da ich meinen als letztes ausstellte, sagte er ganz nebenbei zu mir: Bei dir zischt ein Ventil ab. Soll soviel heißen, es geht etwas der Kompression flöten.

Ventilspiel kontrolliert, passte.

Meine Frage jetzt.
Sind das Ablagerungen?
Oder wie kann ich mir das vorstellen?
Gibt es da vllt ein zuverlässiges Mittel was man dem Diesel zufügen kann (zB. Desolite)?
Oder muss der Kopf runter und das neu eingeschliffen werden?

Gruß Jörg.
 
M

MiniMonster

Beiträge
49
Likes
0
hallo,
also mein F2L 612/54 hat das gleiche Porblem bei den Temperaturen. Dauert sehr lange bis die Zylinder richtig zünden und viel wießer qualm. Allerdings wurde mir gesagt, dass dies normal ist bei diesen Tmperaturen, da muss man mehrmals nochmal vorglühen. war ja früher bei den alten mercedes diesel auch so, damals gabs halt noch keine automatische glühanalge die automatisch nachglüht. bei mir sind ein- und auslassventile auch gut eingestellt. daran kann das nich liegen und im sommer springt er sofot an
 
D

Deutz-Seb

Beiträge
15
Likes
0
Hallo,
Ich hab eine Frage an euch,
Bei dem F2l 612 also mit 18 PS wie hoch muss das spaltmaß den überhaupt sein ???? ?( ?( ?(
 
F

F4L812

Guest
Moin

Diesel_Joerg schrieb:
..... Bei dir zischt ein Ventil ab. Soll soviel heißen, es geht etwas der Kompression flöten.....

.....Ventilspiel kontrolliert, passte......

Wenn das Ventilspiel paßt, würde ich als erstes die Kompression prüfen, idealerweise bei beiden Zylindern. Wenn die zu gering ausfällt, könnte man den betreffenden Zylinder bei geschlossenen Ventilen mit Pressluft beaufschlagen. Dafür bräuchte man aber einen Adapter für das Glükerzenloch oder alternativ das der Einspritzdüse. Wenn es dann aus dem Auspuff zischt, ist das Auslaßventil undicht. Zischt es aus dem Luftfilter, liegt es am Einlaßventil. Faucht es aus der Kurbelgehäuseentlüftung, kommen Kolbenringe, Kloben oder Zylinder in Frage.
Die Ventile können auch bei korektem Spiel undicht sein, z.B. durch Verkokung oder Beschädigung oder Verschleiß. Die Ursache der Undichtigkeit läßt sich nur durch die Demontage des Kopfes feststellen.
mfg Jens
 
D

Deutz-Seb

Beiträge
15
Likes
0
Hallo,
Ich habe auch das proplem mit dem starten, dass immer nur ein Zilinder nicht richtig und habe nachdemm ich meine Zapfendüsen und die einspritzpumpen überholt habe, gehört das man die zwei einspritspumpen zueinander einstellen muss.

Ich kann euch leider erst in zwei wochen genaureres darüber berichten
 
passer montanus

passer montanus

Beiträge
3.349
Likes
454
Hallo,

wie oben bereits geschildert, als erstes Glühanlage prüfen. Die beschrieben Methoden
sind fragwürdig.

Ob eine Glühkerze richtig glüht, kann nur mit einer Strommessung (Stromzange)
geprüft werden. Die Messung erfolgt unmittelbar an der Glühkerze, und der
im Datenblatt angebene Strom muß angezeigt werden.

Wenn die Spannung an der Glühkerze angezeigt wird, macht dieses
keine Aussage darüber, dass auch ein Strom fließt.

Dieses ist die erste und einfachste Prüfung bevor man einen Trecker
auseinander schraubt.

Gruß PM


Hallo Michael, ich grüße Dich auf diesem Wege.
Ein bischen Spaß muß sein. hi hi
Eine Stromzange ist keine Zange, mit der die Valenzelektronen aus dem
Draht gezogen werden müssen, um sie zu zählen. Die Messung erfolgt geräuschlos,
geruchslos, geschmackslos, und kraftlos.
Somit ist der Vorgang einfacher und leichter als Michael sein Vorschlag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.761
Likes
1.201
Noch einfacher ist es, und erfordert auch keine "Stromzange", wenn man sich mal die ausgebaute Glühkerze ansieht: Wird die unter Spannung hellrot oder nicht? So einfach geht das. Ich empfehle dabei allerdings, den Strom sofort abzuschalten, wenn die Kerze aufglüht.

Gruß
Michael
 
Thema: Start Schwierigkeiten

Ähnliche Themen

A2L 514 raucht auf einem Zylinder

D 50 Deutz D 50 Qualmt nach Kaltstart sehr stark weiss

D 30/D 30 S Neu hier und 1.000 Fragen zum D30s

Deutz D40 raucht beim Anlassen

F4L1011 Öl aus Auspuff

Oben