starres Zugmaul verwerfen?

Diskutiere starres Zugmaul verwerfen? im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Leute, bin ganz neu hier und freue mich darüber, dass es Leidensgenossen gibt die vielleicht weiterhelfen können. Restauriere seit Herbst...
F2LArni

F2LArni

Beiträge
39
Likes
0
Hallo Leute,
bin ganz neu hier und freue mich darüber, dass es Leidensgenossen gibt die vielleicht weiterhelfen können. Restauriere seit Herbst einen F2L514/50. Der hat ein vom Vorbesitzer diletantisch gebasteltes starres Zugmaul was zu allem Übel noch kräftig ausgeschlagen ist. Hatte mir in Alsfeld eine Getriebeplatte für ein verstellbares Zugmaul gekauft. Sie passt aber irgendwie nicht hinten an das ZF-Getriebe. Hat jemand eine Idee, wo ich eventuell was passendes bekommen kann.
By the way: ich suche auch noch einen kompletten Sitz passend für das ZF-Getriebe.
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Die Platte ist von einem Deutz-Getriebe,sie wird wahrscheinlich nicht passen.Hier im Forum sind aber einige F2L514 Besitzer mit ZF-Getriebe,die Dir sicherlich weiterhelfen können.

Gruß Ralf
 
F2LArni

F2LArni

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Danke für die Info. Dann kann ich das Teil ja wieder verscherbeln.
 
F

F2L 612/54

Beiträge
15
Likes
0
Ich würde das Zugmauldranlassen meiner hat original ein starres sieht auch so ähnlich aus insofern ist das was dran ist besser solange du damit keine schweren Lasten ziehst geht das locker!!!


Mfg Steffen!
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
Die Platte ist definitiv falsch, das sieht ein wenig anders aus.
Hier Thread findest Du Bilder wie es original ausschaut. Hast Du noch mehr Bilder von Deinem F2l? Wie ich sehe wurden bei deinem auch die Bleche der Plattform ausgeschnitten, aber immerhin hast DU noch die Riemenscheibe.
Beim Sitz hilft nur suchen. Die Sitzschale ist kein Problem, schwieriger wirds bei der Stahlschwinge und vor allem dem Stossdämpfer. Achte mal darauf ob irgendwo ein 15er geschalschtet wird, der Stossdämpfer passt auch.
Ansonsten wünsch ich Dir viel Spaß hier im Forum und gutes gelingen bei Deinem F2L. Brauchst Du noch andere Teile? Ich hab von meinem noch einiges hier rumliegen.
 
F2LArni

F2LArni

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
An der Plattform wurde jede Menge rumgeschweißt. Generell wurde sehr viel an dem Taktor geschweißt. Anscheinend waren die Elektroden früher wesentlich billiger :)
Bis auf den Sitz habe ich die großen Teile alle zusammen. Mir fehlen nur noch die vorderen Blinkleuchten. Ich hab zwar Pos-leuchten vorne, kann aber leider keine orangenen Streuscheiben für die formschönen Gehäuse finden. Orangene Suffitten für die weißen Streuscheiben gibt es auch nicht (alles bei HELLA nachgefragt). Fotos habe ich noch jede Menge. Werde bei Gelegenheit mal einige einstellen.
Ansonsten habe ich noch viel daran zu tun: hintere Kotflügel neu schweißen, Motor schwitzt -> abdichten, hintere Reifen neu (28er), entfetten-reinigen-lackieren, Elektrik kpl. neu machen.....
Habe allerdings auch schon einiges neu gemacht: beide hintere Achsen ziehen (Lager und Dichtungen neu), Zapfwelle ziehen (Dichtung neu), Riemenantrieb ab (Dichtung neu), Mähantrieb ab (neu gedichtet), Bremsen neu, Traktor auseinder gefahren (Kuppl. neu, Schnurdichtung Kurbelwelle neu, Feder Ausrückelager neu...)
Geht doch nichts über ne vernünftige Feierabend- und Wochenendgestaltung :)
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Der Tip von Steffen mit dem Dranlassen ist meiner Meinung nach ok,solange Du keinen Anhänger damit bewegst.Wenn doch,mein Tip,schmeiß es soweit weg wie Du kannst.Der Anhänger zeigt Dir ansonsten in einer Extremsituation nur noch eine Richtung an,den Graben und schmeißt dich schlimmstenfalls um.Ich bin kein Sicherheitsfanatiker,aber gewisse Sachen sind nicht ohne Grund(schwere Unfälle) verbessert worden.

Gruß Ralf
 
F2LArni

F2LArni

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Mit dem Umwerfen von Traktoren mit starrem Zugmaul ist das so eine Sache, die man nicht leicht nehmen darf. Deshalb wollte ich mir einen Hänger mit drehbarer Öse kaufen oder selbst bauen. Meine Bedenken mit dem alten Zugmaul sind eher zulassungstechnisch: der Taktor ist über 10 Jahre nicht gelaufen d.h., Vollabnahme! Da denke ich schaut der TÜV dann wohl schon etwas genauer auf das ausgeschlagene Zugmaul (immerhin einen guten Zentimeter oval). Hab auch schon an zuschweißen und wieder aufbohren gedacht, oder mit solchen Aufschweißbuchsen die es wohl zu kaufen gibt. Aber das Teil wurde wohl schon mal geschweißt und ist dementsprechend löchrig (Lunkerbildung). Habe auch nach Alternativen starrer Anhängekupplungen geschaut z.B. hintere Hängerkupplung. Nur dürfen diese keine Stützlast übertragen (haben nur 2 statt 4 Befestigungsbohrungen). Bin ehrlich gesagt im Moment etwas ratlos und lasse das Teil liegen bis ich was besseres gefunden habe.
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Ich meine, daß Michael Bruse mal was zu diesem Thema geschrieben hat (das Zugmaul muss nicht drehbar sein, oder sowas ähnliches). Vielleicht findest du ja über die Suche was.
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
256
Das Zugmaul muß auch nicht drehbar sein,nur sollte es drehbar sein,wenn man Anhänger ziehen will um Unfälle zu vermeiden.
Aber mit ausgeschlagenen Bolzen kommen beide nicht durch den Tüv.
 
reggie92

reggie92

Beiträge
292
Likes
0
kohlemann schrieb:
Das Zugmaul muß auch nicht drehbar sein,nur sollte es drehbar sein,wenn man Anhänger ziehen will um Unfälle zu vermeiden.
Aber mit ausgeschlagenen Bolzen kommen beide nicht durch den Tüv.
Kann ich nur bestätigen - bei meiner Vollabnahme hat sich der Prüfer auch eingehender mit dem Zugmaul beschäftigt (Gängigkeit, Prüfnummer etc.).
 
F2LArni

F2LArni

Threadstarter
Beiträge
39
Likes
0
Na, gut dass der Traktor noch nicht auf das Zugmaul wartet :)


Leider nimmt das System das dazu passende Bild nicht an. :(
 
Thema: starres Zugmaul verwerfen?
Oben