Senkbremsventil

Diskutiere Senkbremsventil im Forum Hydraulik im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, ich steuere diesen Hydraulikmotor: https://www.hydromot.lu/de/CPM-CD.html über einen Funksender und ein 4/3 Wegeventil. Das Ganze ist dann...
L

Lodar

Beiträge
74
Likes
1
Hallo,
ich steuere diesen Hydraulikmotor:
https://www.hydromot.lu/de/CPM-CD.html
über einen Funksender und ein 4/3 Wegeventil.
Das Ganze ist dann eine kleine Forstseilwinde in der Fronthydraulik.
Es gibt nur einen Haken, es ist keine mech. Bremse montiert. Sobald ich den Taster loslasse fällt der Baum runter.

Wäre es möglich mit einem Senkdrosselventil zu erreichen dass die Winde das Gewicht hält, bis ich den Taster für Seil abrollen betätige?
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
schluetel

schluetel

Beiträge
3.880
Likes
1.266
Welches Wegeventil benutzt Du? (Schaltbild).

Zuverlässig halten kannst Du mit einem Hydraulikmotor ohne Bremse nichts.

Mark
 
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
Mir gehts da gar nicht drumm, dass die Winde das Gewicht über Stunden hält. Es nervt einfach wenn man mal kurz den Taster losläst der Stamm sofort zu Boden fällt.
Was würde sich denn mit dem anderen Ventil verändern, und wäre dieses dann auch als "Windenventil" geeignet? Das auszutauschen wäre kein größeres Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
Wie würde es sich auswirken wenn ich das Ventil austauschen würde?

Alternativ dazu: Wie wird so eine Hydraulikmotorbremse nachträglich installiert?
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.880
Likes
1.266
Wie wird so eine Hydraulikmotorbremse nachträglich installiert?
Du meinst hydraulisch?
Du setzt zwischen Vor- und Rücklauf ein Wechselventil. Vom Abgang Wechselventil gehst Du an die Bremse.
Dann braucht die Bremse noch einen drucklosen Rücklauf, da kannst Du den Motor gleich mit anschließen.

Wird der Motor jetzt betätigt ist die Bremse fest. Dadurch erhöht sich der Druck auf ca. 25bar und die Bremse öffnet.
Schließt Du das Ventil, fällt der Druck ab und die Bremse schließt.

Das setzt aber vorraus, dass das jetzige Ventil drin bleibt.

Mark
 
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
Danke, aber was würde sich verändern wenn ich nur das vorhandene 4/3 gegen das vorgeschloagene tausche? Ohne Motorbremse.
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.880
Likes
1.266
Dann muss der Motor einen Leckölanschluss haben, die Winde würde bei Nichtbetätigung und Last langsam nachlassen und Du must die Winde betätigen um das Seil raus zu ziehen.

Mark
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.880
Likes
1.266
Ja, genau . Entspannen oder Ausfahren.

Nein, die Absenkung erfolgt nur durch Leckverluste im Motor.

Mark
 
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
ok, das Senkbremsventil könnte ich mir dann sparen.
Kann man das Absenken dann in etwa mit dem Absenken der Heckhydraulik des Schleppers vergleichen, wenn eine Maschine dranhängt?
Denn das wäre dann in Ordnung.
 
schluetel

schluetel

Beiträge
3.880
Likes
1.266
Kann man das Absenken dann in etwa mit dem Absenken der Heckhydraulik des Schleppers vergleichen, wenn eine Maschine dranhängt?
Nein!
Ich würde das als unberechenbar bezeichnen. Deswegen haben Winden auch Bremsen, wenn diese Winden zum kontrollierten Halten oder ablassen gedacht sind.

Vieleicht solltest Du mal beschreiben was Du mit der Winde vorhast.

Mark
 
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
Schade, wäre zu schön gewesen. ;)
Windenunterstütztes Fällen.
Eher selten aber doch ab und zu wäre es sehr praktisch, wenn man einen Baum leicht anspannen könnte um die Fallrichtung abzusichern.
Oder eben zu verhindern dass er in eine bestimmte Richtung (Straße) fällt.
Dabei gehts dann auch immer nur um wenige Minuten, welche die anliegende Spannung gehalten werden müsste.
Und bei der Spannung gehts auch nur um einige hundert Kilo, also bei weitem nicht um die eigentliche Zugkraft von ca. 1,5T.
 
egnaz

egnaz

Beiträge
840
Likes
342
Wenn man schon eine Windenunterstützung bei Fällarbeiten braucht, muss man sich auch voll auf die Haltekraft verlassen können. Ich habe es einmal erlebt, wie bei einer starken Eiche die Winde bei gefrorenem Boden nicht in den Boden ging und den Schlepper über den Acker gezogen hat. Zum Glück hat die Bruchstufe gehalten und die Eiche ist nicht zur anderen Seite gekippt.
Bevor ich da eine unzuverlässige Eigenbaulösung nehmen würde, wäre ein einfacher Mehrzweckzug meine Wahl.
Zum Beiziehen von Stämmen wäre solch ein Eigenbau schon eine tolle Sache.
 
L

Lodar

Threadstarter
Beiträge
74
Likes
1
Zum Beiziehen von Stämmen wäre solch ein Eigenbau schon eine tolle Sache.
Ist es! So hab ich immer alles dabei. Winde, Forstkran und Rückewagen. ;)
Über den Acker kanns mich nicht ziehn, obwohl ich gar keine Abstützung habe. Weil ich mich mit dem Vorderrad immer gegen einen dicken Baum stelle.
 
C

Cormik

Beiträge
1
Likes
1
Nein, keine Drossel. Ins Wegeventil muss eine andere Schieberstange. Du hast, wenn Du die Fernsteuerung loslässt Durchgang zum Tank, deshalb fällt der Stamm runter. Der Motor hält dann auch die Winde, nur nicht die ganze ,,Nacht,,
 
Thema: Senkbremsventil
Oben