Schutz der Trittbretter

Diskutiere Schutz der Trittbretter im Forum Karosserie im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo Leute, wie schützt ihr eigendlich eure (frisch restaurierten) Trittbretter / Fußplatten / Grundplatten -> egal wie man es nennt... Früher...
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Beiträge
2.826
Likes
1
Hallo Leute,

wie schützt ihr eigendlich eure (frisch restaurierten) Trittbretter / Fußplatten / Grundplatten -> egal wie man es nennt...
Früher oder später (je nach Einsatz) is die Farbe ab, dann die Grundierung und dann kriecht der Trekka so hässliche braune Flecken. :(

Man könnte ja diese Teile mit Aluriffelblech schützen, aber das (finde ich) passt nicht umbedingt zu einem oldi Traktor.

Was haltet ihr vom "Holzbeplankung"? Das währe doch zeitgemäß?
Ich meine parallele, mit Abstand verlegte (gut geölte) Holzleisten.
Sowas was man ab und zu bei "Copilotensitzen" findet.
(Bild bei eBay "geliehen" )
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Lass die Teile doch verzinken, kostet nicht die Welt, aber dann hält es wirkich ewig.

Gruß
Lars
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
122
Wenn die Farbe abgeschlissen ist, ist sie halt ab, das gehört dazu wenn man seinen restaurierten Schlepper ab und zu benutzen will.

Gruß,
Johannes
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Threadstarter
Beiträge
2.826
Likes
1
Ich glaube ich werde die Kiste nochmal etwas zerlegen und die Teile feuerverzinken.
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Würde ich nicht machen --> zu teuer.
Die Stellen, wo man immer mit den Füßen drüberscheuert (Pedale, Trittbleche), sind irgendwann blank - aber das bleiben sie auch, wenn man den Trecker ab und an mal nutzt. Da man immer wieder mit den Schuhen drüberscheuert, scheuert sich auch der Rost wieder ab bzw. es bildet sich gar keiner.
Ich finde, daß das Feuerverzinken in keinem vernünftigen Verhältnis von Kosten und Nutzen bzw. Aufwand und Nutzen steht - obwohl ich oft ziemlich perfektionistisch bin (oder sein will ;)).
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Threadstarter
Beiträge
2.826
Likes
1
Sooo groß währe der Aufwand (für mich) nicht.
Steht noch hinten aufgebockt u. ohne Hinterräder u. Kotflügel in der TG.
Müsste nur die Handbremsabdeckung, zwei Fußplatten u. die Grundplatte abmehmen.
Da ich immer noch auf meine Kotflügel warte, werd ich mich mal schlau machen, was es kosten würde.
Hab noch irgendwas im Hinterkopf, daß es nach Kg berechnet wird.
Dann kann ich immer noch entscheiden.

Kleiner Nachtrag, hab mich schlau gemacht:
€1,10/Kg + MwSt.
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Seh ich auch so:
da gewichtsabhängig sind verzinkte Blechteile, wenn nicht zu groß (Verzugsgefahr) wirklich top.
Die Verzinker strahlen auch bei Bedarf.

Gruß
Lars
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Und wenn du dann mit den Füssen die Farbe abgehobelt hast, siehst du den blanken Zink ... auch nicht viel besser als blankes Blech ;)
 
Tim_Tayler2

Tim_Tayler2

Threadstarter
Beiträge
2.826
Likes
1
Dann bleibt nur noch ein Ausweg:

Barfuß fahrn 8)
 
remeiti

remeiti

Beiträge
180
Likes
1
Hallo!
Da gibt es noch zwei Sachen zu bedenken. Zum einen müsstest Du konsequenter Weise dann auch die Trittflächen der Pedale verzinken. Zum zweiten hält die Farbe schlecht auf verzinktem Material. Ansonsten eine prima Idee. Wäre vor allem auch für die hinteren Kotflügel und den Hohlräumen eine tolle Sache, wenn sich diese dann nicht verziehen.
Ich bin auch sehr pingelig, wenn ich denn lackiere, aber selbst wenn die Farbe wegscheuert, was ja erst mal eine Zeit dauert, würde es mich nicht groß stören, die Fläche mit der Farbrolle oder die Pedale mit dem Pinsel auszubessern. Sieht man eh nicht und kommen gleich wieder Kratzer drauf. Gruß
Andre
 
Thema: Schutz der Trittbretter
Oben