Scheunenfund Mähbalken

Diskutiere Scheunenfund Mähbalken im Forum Identifizierung im Bereich Sonstiges - Hallo Leute! Da ich mich ja jetzt gezwungener Maßen mit dem Thema auseinandersetze, habe ich mich daran erinnert, dass ich in einer Scheunenecke...
O

Olli

Beiträge
24
Likes
0
Hallo Leute!

Da ich mich ja jetzt gezwungener Maßen mit dem Thema auseinandersetze, habe ich mich daran erinnert, dass ich in einer Scheunenecke noch einen Mähbalken liegen habe (Beschriftung Rasspe Junior). Foto als Anhang.


Fragen:

1.) Passt der an einen Deutz 514/50?

2.) Ist alles vollständig?

3.) Wie zum Geier wird das Ding montiert???


Gruß Olli
 

Anhänge

  • DSCN1145 Kopie.jpg
    DSCN1145 Kopie.jpg
    54 KB · Aufrufe: 2.085
Andy.Link

Andy.Link

Beiträge
1.771
Likes
59
Hallo Olli

der sieht aus als ob er an einen F1M414 dran war! ich hab ein Bild von einem F1M414 der könnte so einen dran haben! wenn er ja an einen F1M414 gehört und du ihn verkaufen willst hätte ich intresse an dem Teil, weil mein Wasserkocher keinen Mähbalken hat!

MfG Andy
 
C

Christian...

Beiträge
6.532
Likes
59
Nur mal ne kurze Anmerkung, die mit dem eigentlichen Thema nix zu tun hat *klugscheiß* ;)

Es gab sowohl einen F1L 514/50 als auch einen F2L 514/50.

Sorry, das musste sein.
 
O

Olli

Threadstarter
Beiträge
24
Likes
0
Hi!

Wenn ich ihn nicht brauche gebe ich ihn natürlich ab. Kann ich aber noch nichts zu sagen. Wenn er an einen M414 passt müsste er doch auch an einen F1L514/50 passen? ;)

Bin gerade dabei es etwas zu reinigen... wie alles zusammenpassen soll ist mir aber noch nicht klar.

Gruß Olli

PS: Vielleicht wird es ja auch noch ein M414 :) Hängt davon ab, wass mir angeboten wird / ich finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Olli

Threadstarter
Beiträge
24
Likes
0
Also 4-5 Dosen WD-40 später und unter Zuhilfenahme der Erkenntnisse von Herrn Newton ist es mir gelungen einige Schrauben zu Lockern.
Die Klappmechanik ist mir aber immer noch ein Rätsel... besonders das Teil mit der großen Feder.

Auch die Mechanik die das Messer bewegt. Auf dem Messer ist ein Kugelgelenk angebracht... habe aber nichts womit das verbunden sein könnte hier liegen.
Leute lasst mich nicht dumm sterben... hatte noch nichts mit Treckern zu tun. Laut den Bilder aus der Bedienungsanleitung besteht die Mähwerkwelle nur aus einen Zapfen... wie zum Teufel wird die Drehbewegung in eine Vor-Zurückbewegung auf das Kugelgelenk übertragen?

Gruß Olli
 
Meiko

Meiko

Beiträge
1.190
Likes
10
Moin Olli !

Na denn will ich mal versuchen....

Ich habe Dein Bild mal ein bischen beschriftet.
Zunächst mal die gelben Zahlen, was ist eigentlich was:
  1. Mähwerkhalter
  2. Messerbalken
  3. Aushebevorrichtung
  4. Schwadblech
    [/list=1]

    Die roten Zahlensollen versuchen eine Bastelanleitung á la IKEA zu ergeben:

    Der Messerbalken wird ungefähr bei 1 an den Mähwerkhalter angebracht, und zwar das mit 1b beschriftete Ende in Richtung der roten Linien. Letztendlich muß er so ran, das mit der Ratsche bei 2 die Neigung = Schnittiefe des Messerbalkens eingestellt werden kann.
    Die Punkte 3a und 3b werden an entsprechenden Augen am Trecker drehbar befestigt. 3a ist vorn, das Auge sollte etwas aussermittig unter dem Kupplungsgehäuse vor dem Mähantrieb sitzen. Das Auge für 3b sitzt entweder am Getriebe oder am rechten Achstrichter
    Das Schwadblech ist erst wirklich beim Mähen wichtig, damit man bei der nächsten Runde nicht über das Futter fährt legt es das gemähte Gras zu einem Schwad zusammen. Am Schwadblech sollte bei 4b eine Pilz-Kopf-Schraube mit Feder und Flügelmutter sitzen, Diese Kommt in das Langloch 4a
    Die Aushebevorrichtung wird mit 5a am Trecker festgeschraubt irgendwo vor den rechten Pedalen. Die bei 5b eingehakte Stange 5c könnte die eigentliche Hubstange sein, die dann bei 5d an den Mähwerkhalter geht.
    6 ist vermutlich ein Pedal zur Entriegelung = herablassen des Mähbalkens.

    Zur aushebevorrichtung gehört eigentlich noch ein ziemlich langer Hebel, der über die Feder das Mähwerk aushebt. Hast Du den noch ?

    Das nicht abgebildete Messer wird aus Richtung 1b in den Messerbalken eingeschoben. Was Dir am Antrieb scheinbar fehlt, ist ein Holzpleuel, der an einem Ende auf den Excenter am Mähantrieb kommt, am anderen Ende mit eienr Art "Eiskugel-Zange" auf den Kugelkopf am Messer.
    Moglicherweise kommt aber auch vorher noch ein Flachriemen zwischen den Mähantrieb und ein separates Excenter-Getriebe. Sieht Dein Mähantrieb eher wie eine Riemenscheibe aus ? oder ist das Aussermittig eine kleine "Riemenscheibe" (ca. 50mm Durchmesser) drauf ? Wenn letzteres der Fall ist, dann brauchst Du nur den Holz-pleuel.

    Wenn Du nicht weiterkommst, dann fotografier nochmal Teil 3 aus allen Richtungen und Teil 1 aus Richtung 1

    Viel Spass, in 4-5 Wochen beginnt die Heuernte ! :D
 

Anhänge

  • DSCN1145 Kopie.jpg
    DSCN1145 Kopie.jpg
    75,4 KB · Aufrufe: 1.693
Zuletzt bearbeitet:
O

Olli

Threadstarter
Beiträge
24
Likes
0
Hi!

Kannst du mir die Sachen zur Verfügung stellen? Ist aber nicht dringend. Ich bin gerade an meinem Unimog.
Mein alter Herr hat scheinbar auch nicht wirklich interesse an einem Deutz...*seufz* (rein in die Kartoffeln....)
Was mich betrifft hat die Internet-Suchaktion jedenfalls mehr als Interesse geweckt.
Dann werde ich mir aber wirklich die Zeit nehmen einen Alten 514 selber zurecht zu machen... egal wie lange die Suche und danach die Restauration dauern wird.

Gruß Olli

@Mainko
Danke für die Infos..und ja die Stange ist noch vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MAGDEU

Beiträge
92
Likes
0
=)
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Olli

Threadstarter
Beiträge
24
Likes
0
Hi!

Das dauert noch Ewigkeiten bis ich mich wirklich dranmachen kann.
Hat jemand Interesse an dem Teil? Andy ist das nicht ein wenig weit weg?

Würde auch tauschen gegen Ersatzteile für einen Mog 404S oder Teile eines Imbert Holzvergasers.

MfG
Olli
 
Thema: Scheunenfund Mähbalken
Oben