Riemenscheibe an Mähbalkenantriebszapfwelle

Diskutiere Riemenscheibe an Mähbalkenantriebszapfwelle im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - Tach zusammen, wie bekommt man die Riemenscheibe vom Mähbalkenantrieb (mittig unter'm Trecker) ab? An der Mähbalkenantriebszapfwelle ist das...
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Tach zusammen,

wie bekommt man die Riemenscheibe vom Mähbalkenantrieb (mittig unter'm Trecker) ab?
An der Mähbalkenantriebszapfwelle ist das Getriebe undicht :(
Ich hab erst mal versucht, die Riemenscheibe abzubekommen ... laut BA (Gucksdu hier) ist die aufgeschraubt. Ging aber nicht wirklich ab (ohne Gewalt). Muss ich die Riemenscheibe überhaupt abmachen, um den Mähbalkenantrieb abzudichten? Wie bekomme ich das Teil nachher dicht?
 
H

HOPSA2007

Beiträge
72
Likes
0
Hallo Christian,

das Gwinde auf der Welle ist ein Linksgewinde!
Im Gehäuse hinter der Riemenscheibe sitzt ein normaler Simmerring,ich habe einen neuen mit Staublippe eingesetzt.
Die Flanschverbindung zwischen Getriebegehäuse und
"Deckel" ist mit normaler Dichtmasse abgedichtet.
Die Welle bekommt man nur raus wenn man das Getriebe zerlegt.

Gruss

Helge
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Astrein, danke. Dann werde ich heute abend mal sehen, ob die Riemenscheibe abgeht. Hab sie gestern abend schon mal mit Rostöser eingesprüht. Hoffe mal daß das dann klappt.
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Hab die Riemenscheibe abbekommen *freu*.
An der Zapfwelle, auf die die Riemenscheibe aufgeschraubt wird, kommt etwas Getriebeöl raus. Wie bekomme ich das jetzt am besten dicht?
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
Hallo Christian,

hinter der Riemenscheibe sollte sich ein Deckel befinden, der mit 4 Schrauben befestigt ist.
Den mußt Du abschrauben, dahinter findest Du ein Distanzring, einen Wellendichtring und ein Lager.
Wenn das Lager kein Spiel hat, dan läßt Du es da wo es ist. Den Wellendichtring ersetzt Du durch ein neuen, müßte wenn mich nicht alles täuscht die größe 45*60*8 oder 45*60*10 haben. Dann kommt der Distanzring wieder auf die Welle und zum schluß schraubst Du den Deckel mit einer ölbeständigen Gummidichtmasse wieder dran.
So sollte es eigentlich dicht werden.

Wenn die Welle an der stelle wo der Dichtring sitzt extrem eingelaufen ist, dann mußt Du die welle ausbauen und evtl. an dieser stelle aufschweißen und abdrehen lassen. Ist aber sehr unwarscheinlich, daß das der fall ist.

Gruß Armin
 
C

Christian...

Threadstarter
Beiträge
6.537
Likes
64
Hmmm ... ich hab den Deckel mit den 4 SAchrauben abgeschraubt ... in dem Deckel sitzt ein Dichtungsring. Das Lager kann man erkennen, den Distanzring kann man aber nicht (ohne Gewalt?) abziehen. Eingelaufen ist auf den ersten Blick nix, muss ich morgen noch mal im Hellen nachsehen.
Wie bekommt man den Dichtring von dem mit den 4 Schrauben befestigten Deckel ab? Ist das ein Standarddichtring, was kostet der ungefähr? Oder muss der Distanzring auch noch ab?
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
Da ich den Teil des Getriebes noch nicht selbst auseinander geschraubt habe, kann ich Dir nur anhand einer Explosionszeichnung die mir vorliegt weiter Helfen.
Also, wenn der Dichtring im eingebautem Zustand auf dem Distanzring läuft (Dichtlippe des Dichtringes schleift auf Distanzring), dann dient der Distanzring als sogenannter Wellenschonring, d.h. falls der Distanzring an der Dichtstelle eingelaufen ist, wird dieser einfach durch ein neuen Distanzring ersetzt und damit ist die Dichtfläche wie neu. In diesem fall ist der Distanzring aber auf die Welle aufgeschrumpft und nicht ohne Gewallt bzw. ohne Schäden am Distanzring zu entfernen.
Wenn der Dichtring hinter dem Distanzring die Welle abdichtet (Dichtlippe des Dichtringes schleift auf der Welle), dann kannst Du den Distanzring unbesorgt auf der Welle drauf lassen und einfach den Dichtring wechseln.
Der Dichtring ist normal nur in den Deckel eingepresst und mit einem spitzem schraubendreher einfach raus zu hebeln. Dabei solltest Du aber darauf achten das Du keine Kratzer an die Fläche des Deckels machst, wo der Dichtring anliegt.
Da es sich um ein Standartdichtring handelt, ist der Dichtring in jedem gut sortirtem Geschäft das mit Kugellagern und Dichtungen bzw. Dichtringen handelt zu bekommen. Ich kann dir nicht genau sagen wie teuer der Dichtring ist, aber er wird schätzungsweise so um die 10 - 15 Euro kosten.
Wenn Du den neuen Dichtring mit dem Deckel auf die Welle schiebst, dann mußt Du unbedingt darauf achten, das Du nicht die Dichtlippe des Dichringes umknickst, sonst war die ganze arbeit umsonst.
Ich hoffe Du hast alles verstanden so wie ich das hier geschrieben habe.

Gruß Armin
 
Thema: Riemenscheibe an Mähbalkenantriebszapfwelle

Ähnliche Themen

Mein gebrauchter DX 3.10 SC

Ein halber Deutz: Instandsetzung Porsche Diesel 219

D 4005 D4005 Kupplung, Kraftstoffleck und weitere Probleme

Na dann will ich auch mal: Mein F2L612/5 HK

Deutz 4006 Differentialsperre reparieren - aus vermutetem Totaldisaster wird eine Kleinigkeit - ein Erfahrunsgbericht

Oben