Richtige Farbe, spachteln???

Diskutiere Richtige Farbe, spachteln??? im Forum Lackierung im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo, Ich habe einen F1L612, und bin dabei ihn zu restaurieren, und habe alle Bleche demontiert, die waren nicth rostig oder ähnliches, bloß die...
Gurke

Gurke

Beiträge
134
Likes
0
Hallo,
Ich habe einen F1L612, und bin dabei ihn zu restaurieren, und habe alle Bleche demontiert, die waren nicth rostig oder ähnliches, bloß die Farbe war Matt, würdet ihr euren Schlepper spachteln?? Ich haeb ihn gespachtelt, ist glatt wie eine Babypopo, ;) und welcher Farbton ist der richtige und welche grundierung muss ich nehmen? kann mir da jemand nen guten Tipp gebn?

Jan
 
hensenpe

hensenpe

Moderator
Beiträge
2.442
Likes
81
Hallo Jan,

wenn es geht würde ich keinen Spachtel nehmen. Die alten Traktoren sind schon mächtigen Wibrationen ausgesetzt. Da kann der Spachtel duraus abplatzen.
Ich restauriere im Moment einen D15 und habe bisher komplett auf Spachtel verzichtet. Und wenn die Kotflügel etwas uneben sind, finde ich gehört es zu einem über 40 jährigen Traktor einfach dazu.

Als Grundierung solltest du einen ordenlichen Rostprimer benutzen und anschließen 2 mal RAL 6002 für den Rumpf und Blechteile benutzen.
Die Felgen haben RAL3002.
 
Pille06

Pille06

Beiträge
2.052
Likes
15
Hallo Jan,
also gegen Spachtel spricht bei richtiger Anwendung auch bei älteren Schlepper nichts.
Das etwas abplatzen könnte aufgrund der Wibrationen halte ich eigentlich für ausgeschlossen wenn man grundlegendes beachtet.
Das A&O bei Spachtel ist wie bei Lackieren die vorarbeiten, man sollte alles sauber und fettfrei haben bevor man den Spachtel aufträgt. Auf alle fälle die Spachtelmasse aufs blanke Metall (Metall und nicht Rost) auftragen und nicht erst Füllern oder mit Rostschutz einstreichen. Es gibt viele die meinen es müsse ja erst ein Rostschutz aufgetragen werden und dann der Spachtel, weil sonnst ja das Metall rosten würde. Das ist absoluter Schwachsinn, die Spachtelmasse haftet nämlich in den Poren des Metalls, die ja nach den Füllern geschlossen sind und somit eine geringere Haftung bieten. Auch sollten alle Beulen oder Unebenheiten so gut wie möglich geglättet werden, damit die eigentliche Spachteldicke so gering wie möglich aufträgt.
Man glaubt gar nicht was man mit 2 Hämmern und guten Ausbeulwerkzeug alles wieder hingedengelt bekommt, somit wird dann die Spachteldicke so gering wie möglich gehalten. Sollte es doch mal vorkommen dass die dicke 5 mm übersteigt empfehle ich den Einsatz von Glasfasermatten. Als Tip kann ich euch noch empfehlen die gespachtelte Fläche mit billigem Spraylack leicht einzusprühen, wenn man dann wieder mir dem Rutscher drüber geht kann man leicht erkennen wo evl. noch etwas Spachtelmasse aufgetragen werden muß oder wo etwas zu viel ist. Nehmt euch zeit beim Spachtel und macht es in mehreren Gängen, wer es für nötig hät oder mit 2K-Lack arbeitet sollte vorm Füllern noch mit Spritzspachtel arbeiten .
Was hensenpe angesprochen hat habe ich nur gesehen wenn wie gesagt schlecht vorgearbeitet wurde, der Spachtel auf Lack oder Grundierung aufgetragen wurde oder bei Beschädigungen der Lackschicht durch grobe Kratzer die bis aufs Metall gehen und dann Feuchtigkeit in den Spachtel ziehen konnte, oder rost den Spachtel hochdrückt.
Im Übrigen wäre dieser Beitrag besser in der Sparte Lackieren aufgehoben, vielleicht ist Johannes ja so nett und schiebt ihn dorthin.
RAL 6002 für den Schlepper, auch Deutz grün alt genannt ist der Korkte Farbton.
Für die Felgen gibt es keine Ral-Nummer soweit ich weiß, der Farbton soll zwischen RAL 3002 und 3003 liegen. Ich habe 3003 genommen ist aber definitiv nicht der Originale Farbton.
Mit freundlichen Grüßen
Pille
 
F1L514/2-N

F1L514/2-N

Beiträge
209
Likes
4
Die Felgen sind laut original Deutzliste Verkehrsrot RAL 3020.
 
Thema: Richtige Farbe, spachteln???

Ähnliche Themen

Aufbau einer Fritzmeier Europa 1 Kabine auf einen D7206

Oben