Restauration MAH 711

Diskutiere Restauration MAH 711 im Forum Deutz Standmotoren im Bereich sonstige Deutz - Moin, nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder zurück, in der letzten Woche habe ich einen Standmotor restauriert: Als Ausgangsbasis...
100erdeutzfahrer

100erdeutzfahrer

Beiträge
254
Likes
3
Moin,

nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder zurück, in der letzten Woche habe ich einen Standmotor restauriert:

Als Ausgangsbasis hatte ich einen MAH711 von 1955, der bereits seit einem Jahr nicht lauffähig in der Ecke stand. Also frischen Diesel drauf und vorgepumpt. Als erstes musste dann noch einmal die Einspritzdüse komplett auseinander gebaut und gereinigt werden. Nachdem diese wieder zusammengebaut war wurde sie an die Einspritzpumpe angeschlossen um das Spritzbild zu kontrollieren. Dabei ist aufgefallen, dass es kein Spritzbild mehr gab sondern nur einen Strahl Diesel. Somit musste diese noch einmal eingestellt werden. Dabei ist aufgefallen, dass die Einspritzpumpe nicht genügend Druck aufbaut. Somit die Einspritzpumpe noch einmal auseinander gebaut und kontrolliert. Dabei festgestellt, dass der Sitz des Druckventilsum 180° verdreht eingebaut war. Somit hielt sie nicht ganz dicht und konnte den Druck nicht aufbauen. Dies korrigiert und alles wieder zusammen geschraubt und wieder Diesel drauf gegeben.

Mit dem Entlüftungsventil alles entlüftet bis vorne zur Einspritzdüse. Komischerweise baute sich nun gar kein Druck mehr auf. Hintergrund des Ganzen: der Pumpenkolben der Einspritzpumpe ist waagerecht verbaut. Durch das reine betätigen des Entlüftungsventils entweicht die Luft hier aber nicht, auch nicht durch Vorpumpen. Die Einspritzpumpe musste wieder ausgebaut werden und der Pumpenkolben mit Diesel geflutet werden und wieder zusammengebaut werden. Dann alles zusammen geschraubt und siehe da: die Pumpe macht noch Druck. Dann die ein Spritzdüse so eingestellt dass ein annehmbares Spritzbild entsteht.

Nun konnte der erste Probelauf starten. Hier haben wir uns erst einen abgebrochen und den Motor nicht zum laufen bekommen. Dann einmal kurz auf YouTube einen Startvorgang eines MAH711 angeschaut und alles einfach nachgemacht, und siehe da: der Motor läuft .

In den folgenden Tagen alles auseinander gebaut, sauber gemacht, grundiert und lackiert. Den original RAL Ton 3011 (braunrot) auf der RAL Karte herausgesucht und aus brauner und roter Farbe versucht diesen zu treffen Hat fast geklappt...

Die diese Leitung vom Tank zur Einspritzpumpe ist mir kaputt gegangen als ich beim ersten Probelauf die letzte Leckage beheben wollte. Somit musste diese auch noch einmal neu angefertigt werden. Hierfür habe ich neue Verschraubungen und 6mm Rohr besorgt. Am Tank ist ein 1/4 Zoll Gewinde verbaut und in der Einspritzpumpe 1/8 Zoll.

Den Auspuff wollte ich anfangs auch noch verlegen, wovon ich dann wieder abgesehen habe. Das Gewinde des Auspuff im MAH711 ist ein 1 1/4 Zollgewinde.

Nachdem alles lackiert war gab es noch ein neues Untergestell aus alten Eichen und Bongossie Bohlen.

Dann war heute der Probelauf, alles lief wie am Schnürchen, alles bestens, super Motor. Allerdings hört man im Leerlauf ein Klopfgeräusch... das verschwindet aber bei höherer Drehzahl wieder. Das war vor der Restaurierung auch schon so. Hat jemand eine Ahnung was das ist? Ist das normal?

Und nun ein paar Bilder
 

Anhänge

  • 127C9F10-E369-47F9-BA78-132DE8C6859C.jpeg
    127C9F10-E369-47F9-BA78-132DE8C6859C.jpeg
    633 KB · Aufrufe: 268
  • 59410623-611B-43DE-9A6D-71D7983FED12.jpeg
    59410623-611B-43DE-9A6D-71D7983FED12.jpeg
    626,2 KB · Aufrufe: 294
  • 4D055C49-2805-437B-8C36-4459E9B3DDBB.jpeg
    4D055C49-2805-437B-8C36-4459E9B3DDBB.jpeg
    782,5 KB · Aufrufe: 269
  • FD358814-4864-4CE9-96DF-EC7B2FF717FA.jpeg
    FD358814-4864-4CE9-96DF-EC7B2FF717FA.jpeg
    2,6 MB · Aufrufe: 267
  • D9E0121F-3FCD-45C1-AFE7-9E1A70A40F81.jpeg
    D9E0121F-3FCD-45C1-AFE7-9E1A70A40F81.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 372
  • 0A936354-6114-49CC-8D02-DA72C186FC0E.jpeg
    0A936354-6114-49CC-8D02-DA72C186FC0E.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 285
tante ute

tante ute

Beiträge
483
Likes
280
Moin
An sowas hätte ich auch noch Spass :D
Hast du auch kontrolliert ,ob im Kurbelgehäuse alles rechtens ist, oder den Motor nur zum laufen gebracht!
Bei letzterem wäre es sinnvoll dies nachzuholen, nicht das das im Motorschaden aufgrund der langen Standzeit endet.
gruss nobi
 
100erdeutzfahrer

100erdeutzfahrer

Threadstarter
Beiträge
254
Likes
3
Moin,

Also den Deckel hatte ich ab, optisch war alles soweit in Ordnung. Nach Gefühl hatte das Pleullager auch kein Spiel, das Kurbelwellenlager ebenfalls nicht. Das Öl war ziemlich schlimm, hab ich aber erneuert und die Wanne und das Sieb von der Ölpumpe ebenfalls gereinigt. Anschließend Öl aufgefüllt und von Hand durchgedreht. Dabei kam Öl an den Pleullagern rausgedrückt, somit arbeitet die Pumpe auch.

Ich weiß halt nicht ob das so in Ordnung ist mit dem Klopfgeräusch. Kann vielleicht jemand ein Video empfehlen auf dem zu hören ist, wie sich ein gesunder Motor bei niedriger Drehzahl anzuhören hat?

Vielen Dank schon mal
 
QuieseL

QuieseL

Moderator
Beiträge
1.364
Likes
951
Hallo,
Stell doch mal ein Video von deinem Motor ein auf dem das klopfen zu hören ist :)

Gruß
Matze
 
100erdeutzfahrer

100erdeutzfahrer

Threadstarter
Beiträge
254
Likes
3
Moin

Ich hab’s nun auch mal geschafft ein Video zu machen.


Das Klopfgeräusch ist in den ersten paar Sekunden zu hören und geht bei höherer Drehzahl weg. Ist das so normal?

Gruß Marcel
 
Thema: Restauration MAH 711

Ähnliche Themen

MAH 711 ESP Einstellung

Wer repariert ESP des F2L 912 Motors?

Schaeff HR25 Raupenbagger BJ ca 1972

Restauration Deutz Dx 230 Powermatic S Bj.1982

Sehr Schlechtes Anspringen F1L612

Oben