Restauration Deutz-Schlepper vom Typ F2L612/5-NK

Diskutiere Restauration Deutz-Schlepper vom Typ F2L612/5-NK im Forum Schau-Raum im Bereich Deutz Community - Hallo liebe Deutz -Gemeinde, ich eröffne dann mal hoffentlich in der richtigen Kategorie mein Thema zur Restauration meines Deutz Schleppers...
S

SteffenHausB

Beiträge
235
Likes
55
Hallo liebe Deutz -Gemeinde, ich eröffne dann mal hoffentlich in der richtigen Kategorie mein Thema zur Restauration meines Deutz Schleppers.

Ich werde versuchen Euch auf dem laufenden zu halten und immer ordentlich Bilder zu machen. Finde es bei den anderen Beiträgen nämlich auch super wenn man eine Fotodokumentation dazu hat.

Ich habe Ende des Jahres 2014 angefangen unsere beiden Garagen flott zu machen. Unter anderem komplett neue Stromkabel und Anschlüsse verlegt. Alles aufgeräumt vieles weggeschmissen Heizung installiert und so gut es ging abgedichtet. Wie viele sicher selber wissen hört ja eine Baustelle nie ganz auf wenn man an einer Stelle fertig ist fängt man woanders an. Und dann kommt es mal vor wie die letzten Tage das die Werkbank komplett erneuert wurde das dass ordentlich aussieht.

Im Allgemeinen bin ich sehr penibel und möchte alles 100% ig machen. Es geht nicht immer gerade bei gebrauchten Sachen aber ich gebe mir Mühe. Leider bin ich eher ein Kaufmann und muss mir viele Dinge erst aneignen. Ein wenig Angst habe ich schon davor das ich zwischendurch die Sache hinschmeisse aber ich versuche mein bestes zu geben und jeder Schritt nach vorn motiviert ja zusätzlich. Ansonsten hoffe ich auf Eure ehrlichen Meinungen Kritik Lob und vor allem Unterstützung.

Kurz was mir zur Verfügung steht......( das meiste wurde erst angeschafft)

1. Kompressor mit 11 bar 100 L Tank + 250 L Tank als Puffer
2. Sandstrahlgerät
3. Druckluftwerkzeuge (Schlagschrauber,Flex,Lackierpistole, etc.
4. Nass und Trockensauger extra für die Werkstatt
5. Schweißgerät MIG, Elektroschweissgerät norma mitl Elektroden
6. Kärcher K5 Premium mit 145 Bar
7. Werkstattkran bis 2 T mobil
8. übliches Werkzeug wie Ratschen Schlüssel Gewindeschneider und und und
9. Waschbecken mit Heiß Wasser und Waschpaste !!!! Ohne geht gar nicht.....

Also ich denke im großen und ganzen für einen Laien doch schon gar nicht so verkehrt. Zudem ist genügend Platz vorhanden und für die warme Jahreszeit ist vor den Garagen noch ein 70qm Carport mit 12 Neonlampen die Tageslicht bringen :)

Ach ja Musik ist auch noch da aber nur ein altes Radio .... Um eine richtige Anlage muss ich mich noch kümmern......

Der Deutz ist komplett in alle Teile zerlegt. Meine Idee ist ein Schritt nach dem anderen zu tun. Das heißt ich habe mein Augenmerk jetzt nur auf das Getriebe. Danach die Achsen dann das Zwischengetriebe dann der Motor Vorderachse und der Rest. Ich glaube das ist für mich das einfachste als überall ein bisschen was zu machen. Vorher habe ich natürlich noch genügend Bilder gemacht damit das meiste seinen Platz wiederfindet.

Gestern habe ich mit dem Kärcher die beiden Getriebhälften vorgereinigt. Nichts ist schlimmer als Dreck und Schmiere ich hasse es. Nachdem mir der ganze Mist überall hingespritzt ist vor allem ins Gesicht ( war trotzdem gut gekleidet mit Stiefel und Schutz) und der Geschmack vom Öl auf meinen Lippen war wollte ich nur schnell fertig werden. Es ging eine Menge ab allerdings bei weitem nicht alles. Den Kärcher musste ich danach eine Stunde putzen das ich diesen Mist abbekam. Ging übrigens am besten mit der Waschpaste.
Heute habe ich dann angefangen mit dem Sandstrahlen. Bei früheren Versuchen hab ich gemerkt das es mit den 100 L Tank nur nervt da es nur gut 6 Sekunden zu strahlen ging und der Kompressor erst wieder nachpumpen musste. Darum hab ich mir einfach einen gebrauchten rostigen ALUP Kessel ersteigert mit 250l und den als Speicher dazwischen getan. Und heute hab ich dann gemerkt das es richtig viel ausmacht. Konnte gut Strahlen und hab dann ab und zu mal Pause gemacht und der Kompressor konnte nachladen.
Leider ist mir dann aber nach kurzer Zeit der Sand ausgegangen und ich musste erstmal aufhören. Hab mir gleich 5 x 25kg bestellt für 49€ bei eBay. Inklusive Versand. War mit dem Zeug bisher ganz zufrieden. Hier erstmal ein zwei Bilder vom heutigen Tag. Sobald der Sand da ist werde ich die Arbeit fortsetzen und Bilder machen. Ziel ist die beiden Hälften Top gereinigt ohne Schmiere Dreck und Lack vor mir zu haben sodass man sauber daran arbeiten kann. Dann grundieren Lackieren und danach geht's an dem Innenleben.....und da werde ich Eure Hilfe brauchen.....
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.738
  • image.jpg
    image.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 1.789
D 5506-S

D 5506-S

Beiträge
182
Likes
15
Hi,

ich sage nur, dass du dich noch wundern wirst, wie lange du dadran sitzen wirst, (auch wenn das keine wirkliche Motivation ist,) wenn du fertig bist wirst du dich jedes mal freuen, wenn du den Deutz siehst.

Ich hoffe du weisst, dass man Lagersitze und Dichtflächen nicht strahlen sollte?

Das Sandstrahlgerät ist doch eins um die 100€ von Ebay, oder? Wie zufrieden bist du damit? Könntest du dazu mal etwas erzählen, ich bin nämlich immernoch am überlegen, ob ich mir sowas auch noch kaufen soll.

Grüße Felix
 
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Eigentlich sollte man es nicht Strahlen aber andersherum kann ich mir das nicht vorstellen das mein Sandstrahler mehr Schaden anrichtet als ne Zopfbürste oder Schleifpapier etc. naja und wenn dann hab ich es zumindest schön versaut ;) ohne Mist ich gucke gerade schon nach eine Alternative für den Sommer. Wenn nicht muss ich mich wohl damit abfinden das mein Boot noch 1 Jahr Wasserlieger bleibt :(
Gucke schon nach nen ollen Jeep mit Allrad oder irgend eine Krücke :D

Zum Thema Sandstrahler hast du das richtig erkannt. Ist glaube von Powertools kann ich morgen noch mal drauf schauen. Hat bisschen was um die 100€ gekostet. Das Teil könnte man auch selber bauen aber für den Preis lohnt die Arbeit nicht. Bisher habe ich noch nicht unendlich viel damit gemacht. Aber für das was ich bis jetzt gemacht habe bin ich zufrieden. Kann es nicht mit ein 8000€ Gerät vergleichen denn mit sowas habe ich auch noch nie gearbeitet ...... Ganz Wichtig ist aber der Kompressor .... Mehr als 8 bar brauch er nicht aber eben einen großen Tank. Mit den 100 Liter war ich nach der 1 Minute gervt. Ansonsten klumpt bisher nix und man kan sauber damit arbeiten. Abgesehen vom ganzen Sand ;) und die Maske für das Gesicht ist blöd weil die Scheibe immer sofort beschlägt da suche ich auch noch eine Alternative..... Preis Leistung TOP.........

Wenn jemand Langeweile hat kann mir ruhig helfen ;) Bezahlung ist im Sommer Boot fahren :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GTfan

Beiträge
1.535
Likes
661
moin,
SteffenHausB schrieb:
Eigentlich sollte man es nicht Strahlen aber andersherum kann ich mir das nicht vorstellen das mein Sandstrahler mehr Schaden anrichtet als ne Zopfbürste oder Schleifpapier etc.

wieso willst du auf die Lagersitze und Wellen mit einer Zopfbürste oder Schleifpapier drauf? Da ist keine Farbe dran. Somit ist weder Strahlen noch Bürsten oder Schleifen angesagt.
Wichtig ist die Oberflächenbeschaffenheit. Wenn du die strahlst, ist sie hinüber, weil du Material abgetragen hast und der ganze Kram sehr rauh geworden ist.
Also immer gut abkleben die blanken Stellen! Beim Lackieren ebenso.

Der Motor gehört auch nicht gestrahlt. Den Mist kriegst du nie wieder aus dem Gehäuse gespült oder gesaugt. Irgendwo in einer Ecke bleibt immer was, das dann munter im Ölkreislauf destruktiv an den Lagern arbeitet...
Das gleiche gilt eigentlich auch für das Getriebe!

Gestrahlt wird in der Regel nur an Blechteilen, die großen Gehäuse (Motor, Getriebe, etc) mögen eher geschliffen werden. Oder mit einem Nadelentroster für die Druckluftanlage bearbeiten.
Natürlich wächst damit das Arbeitspensum, aber gründliches Restaurieren ohne Pfusch ist eben auch kein Kindergeburtstag.

Ach ja, ein Ölabscheider bei derartigen Schmadder-Aktionen wie du sie abgebildet hast ist eigentlich Pflicht! Alles andere ist grobe Sauerei!

mfG
GTfan
 
Lasca34

Lasca34

Beiträge
17.760
Likes
1.204
GTfan schrieb:
......Der Motor gehört auch nicht gestrahlt. Den Mist kriegst du nie wieder aus dem Gehäuse gespült oder gesaugt. Irgendwo in einer Ecke bleibt immer was, ...

Hallo zusammen,

erst vor ein paar Tagen hatte ich mal wieder das Erlebnis: Nach dem Strahlen einer Felge kam nach einigem Hin- und Herkippen beim Transport aus einer scheinbar ganz frei zugänglichen Öffnung immer noch Sand herausgerieselt, als die Felge zum Lackieren auf einen Bock gelegt werden sollte.

Da möchte ich mir einen gestrahlten Motor oder ein gestrahltes Triebwerk gar nicht erst vorstellen.

Gruß
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Ohje oh sch...... Dann hab ich also schon mal mist gebaut.... Die andere Seite klebe ich dann ab aber bei der ersten hab ich überall draufgehalten. :( mich hat dieser ganze Siff so angekotzt das ich es nur sauber haben wollte. Kann man das wieder irgendwie richten oder muss ich ein neues Gehäuse besorgen ? Ach schrecklich nervig wenn man kein Plan hat in sowas. Aber da zahlt man eben Lehrgeld. Die Zahnräder soll ich dann auch nicht Strahlen richtig ? Nur wie bekomm ich die denn effektiv sauber? Bremsenreiniger reinhauen ?????

Den Motor werde ich nicht Strahlen. Halte mich dann damit mal zurück.

Und rudern muss keiner ..... Ist ein kerniger V8 ... ;)
 
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.354
Likes
770
hast Du nicht etwas von Druckluft geschrieben ---- ;)

Ohne Pusten wird sowas schwierig, wenn nicht unmöglich. Damit Sand nicht an Fett klebenbleibt, ist Bremsenreiniger schon richtig. Also Entfetten, dann pusten, dann nochmal von vorn. Fleißsache.
 
4006er

4006er

Beiträge
579
Likes
0
Hallo,

habe das Getriebe von meinem Deutz f2l612 ebenfalls komplett überholt. Dabei stand ich ebenfalls vor ähnlichen Problemen wie du.
Jedenfalls habe ich die Getriebeschalen von außen mit der Zopfbürste gereinigt und von innen mit Terpentinersatz und schleifflies sowie vielen Lappen und ne menge Geduld, wobei ich sagen muss das funktionierte so sehr gut.
Druckluft ist dabei natürlich sehr hilfreich, gerade um Ecken und Bohrungen gründlich zu reinigen. Die Basis jeder guten Restauration ist eine gründliche Reinigung ;).

Gruß Fabian
 
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Ja Sauberkeit ist mir ebenfalls super wichtig. Da hab ich ne Macke mit. Habe selbst mal bei meinem T4 den Unterbodenschutz von Innen gereinigt.... :D ich muss das ja auch nicht in die 5 Minuten fertig haben. Investiere schon Zeit. Aber ein Haus streiche ich ja auch nicht mit einem Mini Pinsel. So kam mir das jedenfalls mit dem Dreck vor. Wollte gar nicht mehr aufhören überall dieser Mist ......ich werde gleich mal rausgehen und die Sache mir mal anschauen und ein zwei Bilder von den Lagerschalen machen......
 
O

Oberwesterwälder

Beiträge
2.416
Likes
2.143
Hallo Steffen,

also es gibt doch immer noch Neue Mitglieder im Forum, die mich sehr verwundern.
SteffenHausB schrieb:
......................
Im Allgemeinen bin ich sehr penibel und möchte alles 100% ig machen.
.....................

Da hättest Du mal besser vorher im Forum gefragt oder gelesen. ;( ;(
Wenn du wirklich alles 100%ig machen willst, dann brauchst Du jetzt 2 neue Getriebehälften.
Die Dinger kann man nicht einzeln tauschen. 8o 8o
Die Suchfunktion im Forum bietet dazu eine Menge Infos.

SteffenHausB schrieb:
......................
Nichts ist schlimmer als Dreck und Schmiere ich hasse es.
....................

Das verstehe ich nun wirklich nicht.
Warum kauft man sich mit so einer Einstellung einen alten Schlepper? ?( ?(

Da halte ich es schon eher mit einem anderen Forenteilnehmer, ich glaube Dany?
Bei Ihm steht in der Signatur: "Bin ich ölig, bin ich frölich!"

Nix für ungut, aber das brannte mir jetzt auf der Zunge (Tastatur).
 
Zuletzt bearbeitet:
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.354
Likes
770
:) naja, gekauft hat er ihn anscheinend nicht, um ihn schmierig zu lassen ;)
Bei den Lagern wäre ich erstmal optimistisch. Das heißt, es geht doch um Lagersitze, oder ? Abgesehen davon, daß der Kärcher für das Getriebeinnere allemal gereicht hätte, und Druckluft das Wasser auch gut entfernt hätte, also ein Bedarf für Strahlen der Innenseite so wirklich dringlich nicht ist, nun man merkt doch beim Einschlagen von neuen Lagern, ob die Passung noch passt. Kann mir schwer vorstellen, daß da zu viel Material abgetragen wurde. Die Lagersitze sind doch normalerweise sauber, da hält man also nicht lange drauf.
 
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Was sagt ihr zu den Lagerschalen? Noch zu gebrauchen ? Letztendlich soll der Traktor ja auch nur 20 Meter vor und zurück fahren mit mein Boot hinten dran. Davon mal abgesehen soll es trotzdem vernünftig gemacht werden aber irgendwo auch im Rahmen bleiben.....
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 978
  • image.jpg
    image.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 950
  • image.jpg
    image.jpg
    491,6 KB · Aufrufe: 946
  • image.jpg
    image.jpg
    337,5 KB · Aufrufe: 933
  • image.jpg
    image.jpg
    308 KB · Aufrufe: 918
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Danke Landybehr für die positiven Worte :) ich denke mal irgendwie Schuster ich das schon hin oder ich mach jetzt ein Cut Verkauf die Einzelteile und besorg mir ein fertigen traktor .... Nur einfach machen kann man sich das ja immer. Ich stelle mich gerne den Problemen ;)

@Oberwesterwälder...... Alleine in der KFZ Welt gibt es solche Werkstätten und solche. Ich könnte durchdrehen wenn ich irgendwo rein komme und das Werkzeug dreckig ölig keimig überall liegt und einer mit Sein Pfoten die genauso sind ans Auto fässt......ne ne ne ölig und fröhlich ? Das ist nicht mein Slogan. Egal welches Auto ich gefahren bin bei mir ist Sauberkeit angesagt. Klar das so ein Alter Deutz öl braucht und hier und da Dreck ist. Kein Problem. Dafür mach ich es ja sauber ..... Wenn alles blitzt dann bin ich glücklich.... ;)
 
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
P.s. Ich habe hier übrigens schon eine Threads gelesen bezüglich Restauration und den einen sogar 2 mal weil es so spannend war ;) also nicht das einer sagt ich hätte mich nicht informiert. Aber es ist unmöglich vom lesen her alles zu verstehen und zu können....
 
S

Stefan81

Guest
SteffenHausB schrieb:
ne ne ne ölig und fröhlich ? Das ist nicht mein Slogan. Egal welches Auto ich gefahren bin bei mir ist Sauberkeit angesagt. ... Wenn alles blitzt dann bin ich glücklich.... ;)

Hallo,

man kann es auch übertreiben.
Und wenn ich noch hinzufügen darf:
von Umweltschutzmaßnahmen hast Du anscheinend aber noch nichts gehört oder wie erklärst Du dir das das Strahlgut auch über die Wiese verteilt ist!?

Da haut es mir ehrlich gesagt schon den Vogel raus wenn ich so etwas sehe!
Ein paar Quadratmeter Betonfläche reichen halt zum Sandstrahlen nicht aus.
Das Strahlgut wird Meterweit geschleudert, das Auslegen einer großen Plane wäre das mindeste gewesen.

Gruß

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Landybehr

Landybehr

Beiträge
2.354
Likes
770
Das hängt nun auch vom Strahlgut ab. Quarzsand wäre nicht so dunkel, doch falls er den verwendet hat, dann hätte er höchstens seine Lunge gefährdet. Mit Hochofenschlacke, also Eisensilikat ist das nicht völlig eindeutig, finde ich. Problem ist, daß denkbar und in Menge nicht bekannt weitere Schwermetalle drin sein könnten; wenn auch wohl eher in Spuren. Das Zeug wurde, das musste ich jetzt googeln, auch als Trittschalldämmung in alten Hauszwischenböden verwendet und in der Befestigung von Wasserstraßen (klick) . Daneben wird es ja gerade verwendet, weil es bei Atemgängigkeit nicht wie Quarzsand wirkt; was im Umkehrschluß bedeuten mag, daß "man" in jedem Fall davon ausgeht, daß man Stäube davon auch einatmen "kann" (in dem Sinne, das es geschehen könnte, nicht als Freigabe davon) - denn wenn nicht, dann könnte man ja auch Quarzsand nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
:evil:
@ stefan81


Qualitätsgarantie:

keine wasserlöslichen Bestandsteile

keine freie kristalline Kieselsäure

silikoseungefährlich

scharfkantig

Umweltfreundliches Strahlmittel aus Kupferhüttenschlacke nach ISO 111 26 N/CSuG

Luft anhalten ..... Gibt es eigentlich auch ein Forum ohne diese Nörgler und Typen die es einfach nicht lassen können ihre Meinung jedem kund zu tun ? Ich halte mich jetzt zurück und verkneife mir weitere Diskussion weil es völlig am Thema vorbeiläuft.

ich finde es persönlich schon schlimm wenn ich im Fehrnseh sehe was gerade abgeht überall. Sei froh das du hier bist und nicht gerade um Essen und ein Dach über dem Kopf kämpfen musst. Ich will hier einfach mit Euch gemeinsam dieses schöne Hobby ausleben und mich weder beleidigen noch Oberlehrerhaft anmachen lassen. Aber egal in welchem Forum es gibt sowas immer :(
 
O

Oberwesterwälder

Beiträge
2.416
Likes
2.143
SteffenHausB schrieb:
...............
Ansonsten hoffe ich auf Eure ehrlichen Meinungen Kritik Lob ...................

SteffenHausB schrieb:
..... Gibt es eigentlich auch ein Forum ohne diese Nörgler und Typen die es einfach nicht lassen können ihre Meinung jedem kund zu tun ?...........

?( ?( ?(
 
S

SteffenHausB

Threadstarter
Beiträge
235
Likes
55
Meine Mutter sagte immer der Ton macht die Musik! ;)
 
Thema: Restauration Deutz-Schlepper vom Typ F2L612/5-NK

Ähnliche Themen

Hydraulikölpumpe Bosch HY/ZE 16 CR12 am F2L612/6-N mit neuem Wellendichtring abdichten

Restauration/Instandsetzung Deutz 6006 A

Restauration und Umbau einer Kemper Mistkarre

Restauration und Instandsetzung meines D4005´s

Tankproblem

Oben