Prototyp vom 514'er- DECA110

Diskutiere Prototyp vom 514'er- DECA110 im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Ich habe heute einen Deutz gesehen wie ihn wohl nur wenige zu Gesicht bekommen haben. Ein 6 Zylinder vom Typ 514 Der Eigentümer war nicht...
güldner

güldner

Beiträge
585
Likes
3
Ich habe heute einen Deutz gesehen wie ihn wohl nur wenige zu Gesicht bekommen haben.
Ein 6 Zylinder vom Typ 514

Der Eigentümer war nicht anwesend, doch ein Nachbar sagte aus, das dieser Schlepper nur für den Argentinischen Markt bestimmt war und es sich bei diesem (hier abgebildetem) um einen Prototypen handelt.
Sehen wir einmal von der selbst aufkonstruierten Halbkabine ab, dann kann ich das nicht glauben das Deutz einen Schlepper nur für Argentinien und nicht für Deutschland herstellte.

Wer weis mehr??
 

Anhänge

  • P5160001_640.jpg
    P5160001_640.jpg
    46,2 KB · Aufrufe: 10.508
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Sehr Interessant. Aber das ist nur ein Prototyp, oder ging der in Argentinien auch mal in Serie ?

Ich kann mir gut vorstellen das dieser Schlepper nur für den Argentinischen Markt gebaut/entwickelt wurde, weil damals der 60PS 4Zylinder für den Deutschen Markt ausreichend war.

Zum Beispiel ist Deutz auch 1894 in den USA bei einer Tochterfirma angefangen, Selbstfahrende Zugmaschinen zu produzieren. In Deutschland ist Deutz erst 11 Jahre später damit angefangen.

Hast du von dem Deutz (Bezeichnung F6L514 ?) vielleicht technische Daten ?
 
güldner

güldner

Threadstarter
Beiträge
585
Likes
3
Nun,
es freut mcih das du an diesem Schlepper Interesse zeigst. techn. daten habe ich mir nicht notiert,
ich ging davon aus das das wesentliche wohl die existenz eines F6L514 in einem Schlepepr war.
Das Getriebe habe ich mir nicht besonders angeschaut.
Ich denke das dieser 6 Zylinder so zwischen 70 und 80PS hatte. Du als Deutz Fachmann solltest eigentlich schnell herausfinden können wie technisch um diesen Schlepper- bzw. Motortyp gestellt war.

Übrigens die Reiheneinspritzpumpe saß rechts in Richtung Schwungmasse, nicht wie bei neueren Motortypen rechts in Richtung Stirnradtrieb.
Ist das bei allen 514'ern so??

Ich weiss nicht ob der in Argentinien gebaut wurde, ich habe es so verstanden das der hier in Serie gebaut wurde.
Ich denke nicht das Deutz in Argentinien ein Werk hatte, sondern das die damals so wie andere Hersteller auch, die Schlepper dahin per Schiff gesendet haben, weiss es aber definitiv auch nicht.

Hast du noch keine Kontakte zum Deutz-Werk geknüpft?

gruß
hermann
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Soweit ich weiß gab es in Argentinien mal eine Lizenzfertigung von Deutz. Kann sein das der nur dort produziert wurde.

Ich habe schon mal darüber nachgedacht mich mit Deutz in Verbindung zu setzen. Dies werde ich bald auch mal versuchen, weil ich plane www.Deutz-Oldtimer.de neu zu gestalten und zu vervollständigen.
 
güldner

güldner

Threadstarter
Beiträge
585
Likes
3
dann mal los,
wird zeit das hier die post abgeht, so wie im G....... :rolleyes:
 
Dirk Hardekopf

Dirk Hardekopf

Beiträge
8
Likes
0
Hallo allezusammen aus dem Norden der Republik,

Ich habe zu dem Typ Fl6 514 etwas in einem Buch gefunden. Allerdings auch nur ein Bild davon. Der Untertext lautet wie folgt:

"Der Deutz-Deca A110 mit Sechszylindermotor F6L 514 wurde in Argentinien gefertigt" Zitat Ende.

Somit habe ich schon mal die offizielle Typenbezeichnung für den dortigen Markt ausgegraben. Vielleicht hilft es Euch weiter bei den Reherchen.

Der abgebildete Schlepper entspricht dem, den Du auch fotogrphiert hast. Er scheint auch über mehrere Jahre (mind. 10 Jahre) produziert worden zu sein. Während auf Deinem Bild noch eine Ausführung mit alter Haube und Feder-Vorderachse zu erkennen ist (50er Jahre), sieht man auf dem mir vorliegenden Bild den Schlepper mit der für die D-Serie typischen Haube. (also wohl 60erJahre)
Somit ist es bestimmt mehr als nur ein Prototyp gewesen. Aber über produzierte Stückzahlen weiß ich auch nichts.

Vile Grüße
Dirk

.
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Dank für deine Antwort.

Ich werde, wenn ich Zeit habe, mal versuchen mit Deutz Kontakt aufzunehmen. Die werden ja wohn nähere Informationen zu dem Schlepper in ihrem Archiv haben.

Interessant wäre es ja auch herauszubekommen
ob Deutz noch mehr Schlepper nur für das Ausland entwickelt und produziert hat.

Gruss, Johannes
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Hab noch ein Bild vom F6L514 gefunden.
Dieser Schlepper ist Baujahr 57 und hat 80 PS.
 

Anhänge

  • f6l514_bild.jpg
    f6l514_bild.jpg
    51,7 KB · Aufrufe: 12.252
güldner

güldner

Threadstarter
Beiträge
585
Likes
3
Hallo Johannes,
ist doch wunderbar, endlich kommt das Thema unbekannte Deutz etwas ins Rollen.

Das Bild welches du zuvor veröffentlicht hast, wo kann man sich diesen Deutz ansehen??

gruß
Hermann
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Das Bild hab ich auf der Seite www.geldof-tractors.com gefunden.

Man staune diese beachtliche Deutz Sammlung ! Und alle Top Restauriert ! Leider sind die in Belgien...
 
J

Johannes

Beiträge
1.676
Likes
118
Ich hab noch ein paar neue Bilder auf einer Homepage in Argentienien gefunden. Dieser F6L514 ist Baujahr 67, d.h. dieser Schlepper wurde in Argentinien über mehr als 10 Jahre produziert.
 

Anhänge

  • 001.jpg
    001.jpg
    52,5 KB · Aufrufe: 8.822
  • 004.jpg
    004.jpg
    55,2 KB · Aufrufe: 8.678
  • 008.jpg
    008.jpg
    56,5 KB · Aufrufe: 8.767
  • 009.jpg
    009.jpg
    42,2 KB · Aufrufe: 8.413
  • 012.jpg
    012.jpg
    27,1 KB · Aufrufe: 8.348
D

dpausup

Beiträge
3
Likes
0
Rechte Seite vom Deutz DECA
 

Anhänge

  • DSCF0028.jpg
    DSCF0028.jpg
    116,1 KB · Aufrufe: 9.755
Berndt

Berndt

Beiträge
2.955
Likes
7
Hallo,
ich habe so einen Deutz in Paderborn gesehen.
Der Spediteur Oskar Vogel ist ein leidenschaftlicher
Treckersammler. Er hat einen Deutz mit F6l514 Motor.
Ich habe auch gehört, dass es in Argentinien durchaus mehrere dieser Schlepper gab. Es hat in Deutschland wohl ein paar Umbauschlepper gegeben.

Gruß Berndt
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Hallo Leute
Der 6-Zylinder Deutz F6L514 gab es nur für den Export,hier Argentinien.Die in Deutschland auftauchenden F6L514 sind alles auf 6-Zylinder umgebaute F4L514.Der in Paderborn bei Oskar Vogel ist zb. von meinem ehem.Arbeitskollegen umgebaut worden und dann nach Paderborn gelangt.

Gruß Ralf

Wer Fendt fährt führt
wer Deutz kennt braucht keinen Fendt
 
D

D15-fahrer

Beiträge
8
Likes
0
Hallo!

Bei Traktorpool.de steht jetzt auch ein F6L514.
Der kostet 13.500 € :P
 

Anhänge

  • 300314_1.jpeg
    300314_1.jpeg
    26,5 KB · Aufrufe: 8.503
H

Heidjer

Beiträge
199
Likes
0
D15-fahrer schrieb:
Bei Traktorpool.de steht jetzt auch ein F6L514.
Der kostet 13.500 € :P
das ist so ein seltenes stück sicher auch wert, so gut wie er aussieht.... :))
 
C

Christian...

Beiträge
6.529
Likes
56
Nur zur Vollständigkeit: Der 6-Zylinder mit 514er Motor wurde in Argentinien von DEUTZ-DECA in Serie gebaut.
Deutz in Deutschland hat nie 6-Zylinder-514er Schlepper gebaut.
 
A

Alexander Düring

Beiträge
279
Likes
1
Ich denke auch das es sich bei den Traktoren hier in Europa(und auch bei den hier gezeigten ausgenommmen der von Johannes) meistens um Umbauten handelt ich denke das ZF A26 Getriebe müsste mehr Leistung vertragen als 60PS.
 
F

F6L514

Beiträge
465
Likes
0
Guten abend

Da hatte mein Trecker ja 2 Jahre vor mir den weg zu diesem Tollen Forum gefunden

War mir heute einen Fahr D 80 SK Ansehen (ca 30 )
Der wuden Parralele zum DEAC 110 (ca 300)

MFG
Micehl
 
K

Karsten590

Beiträge
19
Likes
0
Hallo
Habe hier einen Ausschnitt aus einer alten Schlepperpost von 64 gefunden hoffe mann kann es lesen .
Karsten
 

Anhänge

  • image003.jpg
    image003.jpg
    148,2 KB · Aufrufe: 8.006
Thema: Prototyp vom 514'er- DECA110

Ähnliche Themen

Deutz D50.1s / d5505 Getriebe ZF A216

Prototyp - Agrostar 6.81 luftgekühlt und mit ZF T7300

Fahr D800CR (Argentinien) Auspuff

Was für ein DX?

Oben