öldruck

Diskutiere öldruck im Forum FL 612 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Grüß Gott was hat es zu bedeuten, wenn der öldruck ständig auf max (also ganz rechts) steht? Luki
L

Luki

Beiträge
344
Likes
0
Grüß Gott

was hat es zu bedeuten, wenn der öldruck ständig auf max (also ganz rechts) steht?

Luki
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Bleibt der immer da,auch nach längerer Belastung oder nach dem Abstellen?Mußt Du mal näher beschreiben,bevor Diagnosen folgen können.
Gruß Ralf
 
G

Gast

Guest
nach dem anlassen steigt er sofort auf max an und bleibt auch bis zum ausschalten maximal
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Ist die Öldruckanzeige mit einer Ölleitung verbunden,oder elektrisch über Öldruckschalter?
Welchen Trecker hast Du?Geht die Anzeige ganz auf max(Vollanschlag)?
Gruß Ralf
 
L

Luki

Threadstarter
Beiträge
344
Likes
0
hallo ralf,

ich habe einen f2l612/6, 18ps, bj. 56.

Ob Druckleitung oder elektrisch weiß ich jetzt nicht -komm erst am Wochenende wieder heim.

Sobald der Motor läuft ist die Nadel am Anschlag

mfg Luki
 
kohlemann

kohlemann

Beiträge
3.581
Likes
255
Hallo Luki
Wieviel bar zeigt er denn bei Vollanschlag an(zb.4 oder 5)?
Belaste den Motor mal eine Zeit,laß ihn mal etwas arbeiten,damit er warm wird und dann schau doch mal,ob sich etwas an der Anzeige ändert.Kann schon mal sein,wenn der Motor noch kalt ist und das Öl steif ist,daß die Anzeige hoch geht und bei etwas spazierenfahren sich daran auch nicht viel ändert,darum nimm ihn mal ein bißchen ran.
Den Ölfilter hast Du schon mal gewechselt?
Gruß Ralf
 
L

Luki

Threadstarter
Beiträge
344
Likes
0
hallo Ralf

habe nachgeschaut - es ist eine druckleitung zur anzeige.
die anzeige hat keine skala drum kann ich nicht sagen wie hoch der druck ist.
auch bei der 2,5stündigen überfürungsfahrt ist der druck nicht abgesunken.
kann gut sein dass es am ölfilter liegt -der farbe des öls nach zu urteilen ist der letzte ölwechsel(und filterwechsel) zehn jahre her.
muss ich wohl dringend mal machen

mfg Luki
 
L

Luki

Threadstarter
Beiträge
344
Likes
0
Hallo nochmals,

jetzt habe ich vor kurzem endlich Öl und Filter gewechselt, der hohe Öldruk ist aber immer noch da. Laut BA-Störungstabelle kann das Öldruckregelventil klemmen, das ist aber so bescheiden erreichbar, dass ich es aufgegeben habe.(man müsste fast den Vorderachsblock abbauen)
@Ralf
Meinst du wirklich ich soll ihn mal "ein bißchen rannehmen"?

mfg Luki

P.S.: Ist zu hoher Öldruck auf Dauer irgendwie schädlich?
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
mess den Druck mal. Einfach an die Öldruckleitung ein Öldruckmanometer anschrauben. Dann den Motor warmfahren und den Druck bei Standgas und verschiedenen Drehzahlen beachten. Wenn das Regelventil nicht öffnet steigt der Druck bei höherer Drehzahl stetig weiter an. Sollte der Druck jedoch irgendwann konstannt sein und bei steigender Drehzahl nicht weiter steigen, arbeitet das Ventil noch.Der Druckbereich des Manometer sollte ca. 0-30 bar. betragen.
Gruß, Achim
 
L

Luki

Threadstarter
Beiträge
344
Likes
0
Hallo Achim,

danke für deine Antwort, aber woher bekomme ich solch ein Öldruckmanometer bzw. was kostet es?

mfg Luki
 
Ö

Ölhand

Guest
Hallo,
so ein Manometer bekommt man in jedem Hydraulikhandel oder NFZ Zubehör. Zumindest müssten die dir eines besorgen können. Kostenpunkt ca.15-20 Euro.
Gruß, Achim
 
Thema: öldruck

Ähnliche Themen

F2L 612/6 F2L 612/6-N: Öldruck bei warmem Motor zu niedrig (angezeigt)

Deutz F2L514 Öldruck fällt bei warmem Motor ab

F4L913 mit wenig Öldruck...

Länge Ölpeilstab beim F2L514 auf einem /50

Kupplung falsch eingebaut Doppelkupplung Defekt

Oben