Ölaustritt am Schaltknüppel

Diskutiere Ölaustritt am Schaltknüppel im Forum Getriebe im Bereich Allgemeine technische Fragen - bei meinem D30 S Bj 61 tritt des öfteren Getriebeöl am Schaltknüppel aus und zwar mit richtig Druck dahinter. Die eingefüllte Ölmenge wurde genau...
H

h673

Beiträge
16
Likes
0
bei meinem D30 S Bj 61 tritt des öfteren Getriebeöl am Schaltknüppel aus und zwar mit richtig Druck dahinter. Die eingefüllte Ölmenge wurde genau abgemessen, an zuviel Öl kann es also nicht liegen. Kann mir hier jemand weiterhelfen?
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Hast du schon mal die Getriebeölstandsschraube herausgedreht? Die sitzt an der linken Getriebeseite schräg oben/hinter dem Mähbalkenantrieb.
Das Getriebeöl sollte bis Unterkante Gewinde stehen. Vielleicht war ja noch etwas altes Öl drin, als du die exakte Menge neues Öl reingekippt hast.
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
Hallo Christian,
ich sollte vielleicht folgendes ergänzen:
bevor das Öl eingefüllt wurde sah der Getriebeinnenraum aus wie neu er wurde komplett mit Petroleum ausgewaschen und jeder Deckel und jede Schraube wurden mit Dichtung oder Dichtmasse neu eingedichtet. Das ist ja das ärgerliche, überall wo alterungsbedingt Ölverluste auftreten sind bei mir keine,nur an so exotischer Stelle wie dem Schaltknüppel.
Hatte das Vorgängergetriebe eine Entlüftungsschraube?
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
Welches Vorgängergetriebe?
Das an meinem D30S hat (meines Wissens) nur eine Einfüllschraube (in der Nähe des Schalthebels), eine Ölstandskontrollschraube und eine Ablassschraube schräg über dem Mähbalkenantrieb und eine Ablasschraube an der Zapfwelle hinten.
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
ich kann nicht sagen ob es sich um das Vorgängergetriebe handelt, auf alle fälle gab es an der Stelle der Einfüllschraube eine so genannte Entlüftungsschraube.
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
Kann es sein, dass Du durch deine Abdichtaktion auch die Be/Entlüftung zugedichtet hast? Dann wäre es kein Wunder, wenn es irgendwo rausdrückt.
Bei meinem D 40 L z.B. ist die orischinool-Belüftung eine kleines Loch in dem Gummi am Schalthebel.

Gruß
Lars
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
Hallo h673 ,

hast Du vieleicht irgendwie Problem mit der Hydraulik?
Die Hydraulik entlüftet sich nämlich über das Getriebegehäuse.
Wenn nun extrem viel Luft durch die Hydraulikentlüftung ausdritt, dann läßt das den Druck im Getriebe ansteigen und dadurch ist es Möglich das Öl bei dem Schalthebel raus gedrückt wird.
Die Getriebegehäuseentlüftung ist beim D30 genauso wie beim D25 oder beim D40 über den Schalthebel. Eine Entlüfterschraube gibt es nicht, zumindest nicht Orginal.

Gruß Armin
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
ist die orischinool-Belüftung eine kleines Loch in dem Gummi am Schalthebel

@ Lars: meinst du diese beiden "Gummi-Röhrchen" an der Schalthebelmanschette?
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
zunächst einmal vielen Dank für das starke Interresse an meinem Problem.
genau aus den beiden von Lars beschriebenen Löchern tritt das Öl aus, und zwar mit richtig viel Druck.
Das von Armin beschriebene Problem mit der Hydraulik ist vielleicht ein Ansatz, weil ja auch nicht immer das Öl aus den beiden Löchern kommt.
Wie kann ich das überprüfen ob es von der Hydraulik kommt? wenn die Hydraulik nicht zugeschaltet ist fördert die Pumpe doch lediglich drucklos in einen Kreislauf. Dabei kann doch normalerweise nicht soviel Luft in das Getriebe gedrückt werden.
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
die Entlüftung hat nicht unbeding etwas damit zu tun ob Du eine Last dran hängen hast oder nicht, ein Ölkreislauf hast Du dehalb trotzdem noch im Hydraulikblock.
Wie genau Du die Hydraulik überprüfen kannst, kann ich Dir aber leider auch nicht sagen.
Ich würde folgendermaßen vor gehen.
Ich würde die Hydraulikpumpe vom Motorblock abbauen und das entstandene Loch mit einer Platte und Dichtmasse wieder verschließen. Somit ist gewährleistet das auf jeden fall kein Hydrauliköl mehr im Umlauf ist. Wenn dein Problem dann immernoch auftritt ist es mit sicherheit nicht von der Hydraulik und umgekehrt.
Ist nur so ne Idee von mir.

Gruß Armin
 
Lars

Lars

Beiträge
983
Likes
0
@ Christian
ja, ich meine die 2 "Kanäle" in der Schalthebelmanschette.
Tippe auch auf die Hydraulik. Oftmals ist es nur der Hydraulikölfilter, der verstopft ist und mal gewechslet werden sollte.
Der Filter sitzt oben unter dem Sitz, die dreieckige Aluplatte mit dem Kunststoff-Einfüllknopf einfach abschrauben, dann kommt da so ein Metall-Vogelnest zum Vorschein. Einfach mal wechseln, bei mir war es trotz viel Öl im Umlauf sogar verrostet.

Gruß
Lars
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
@Lars
ich galube nicht das der Hydraulikölfilter Verstopft ist, wenn das so wäre dann würde sich das anders bemerkbar machen.
Bei mir war der Filter erst vor 3 Wochen verstopft. Das hat sich so bemerkbar gemacht, das die Hydraulik bei vollgas von allein hoch ging. Es ist aber kein Öl aus dem Schalthebel ausgetreten.
Vieleich zieht das Hydrauliksystem irgendwo falschluft die dann durch die Entlüftung wieder entweicht.
Wäre nur mal ´ne idee, ich weiß es aber auch nicht so genau.

Gruß Armin
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
habe heute mal alle oben aufgeführten Möglichkeiten überprüft. Es war etwa ein halber Liter Öl zuviel in dem Getriebe und in der Hydraulikanlage waren etwa 4 Liter Öl zuwenig drin. Aber auch nachdem dies Korrigiert war trat noch Öl am Schaltknüppel aus. Zwar nur beim bergab fahren aber in dem Getriebe muß sich unwahrscheinlich viel Schaum bilden.
Hatte von euch auch noch niemand Öl in der Schalthebelmanschette? Wenn die dicht ist müßte das Öl ja eigentlich zurück ins Getriebe fließen oder?
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
Also ich hatte noch kein Öl in der Schaltmanschette und wenn, dann sollte es so wie Du sagst, wieder zurück laufen. Ich verstehe irgendwie nicht wie so viel Öl nach oben geschafft werden kann. Wenn das Öl dermaßen aufschäumen sollte, dann stimmt wohl irgendwas nicht mit dem Öl, weil Getriebeöl im Normalfall nicht aufschäumt.
Bist Du dir sicher das es aufschäumt?
Hattest Du die Hydraulik mal tot gelegt bei der Fahrt, oder war die Pumpe immer in Betrieb?


Gruß Armin
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
Habe noch nicht ohne Hydraulikpumpe laufen lassen, da ich keinen Deckel für den Motorblock habe.
 
A

Armin W.

Beiträge
90
Likes
0
Ich habe mir so ein Deckel selbst gebaut, einfach ein Flacheisen oder ein etwas dickeres Blech ausschneiden und die 3 Löcher rein Bohren, dann eine bischen Dichtmasse dazwischen und festschrauben. Zum testen sollte das ausreichend sein.

Gruß Armin
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
habe die oben schon beschriebene Getriebeentlüftungsschraube bei deutz-ersatzteile.de entdeckt und eine bestellt. Vielleicht bringt das ja Besserung
 
Stoss30

Stoss30

Beiträge
1.277
Likes
8
Ich hoffe, dass dein Problem dann behoben ist. Bei meinem Trecker hats zwischen Schaltkulisse und Getriebe Öl rausgehauen.
Neue Entlüftungsschraube rin, Kulisse abgedichtet, gut is.
 
C

Christian...

Beiträge
6.537
Likes
64
habe die oben schon beschriebene Getriebeentlüftungsschraube bei deutz-ersatzteile.de entdeckt und eine bestellt. Vielleicht bringt das ja Besserung

Für den D30?

Die Getriebegehäuseentlüftung ist beim D30 genauso wie beim D25 oder beim D40 über den Schalthebel. Eine Entlüfterschraube gibt es nicht, zumindest nicht Orginal.

Wo willst du die reindrehen? Was soll die bringen? Original ist sowas nicht, deshalb würde ich nach der wahren Ursache suchen statt das Problem zu kaschieren.

Was hast du für einen Faltenbalg/Gummimanschette am Schalthebel? Hat der diese 2 waagerechten Kanäle?
 
H

h673

Threadstarter
Beiträge
16
Likes
0
Der Faltbalg hat 2 Löcher, aber keine Kanäle.
Habe mir aber auch hierfür einen neuen bestellt, weiß nicht ob meiner ein original Teil war.
 
Thema: Ölaustritt am Schaltknüppel

Ähnliche Themen

Deutz D30 Pumpe und/oder Nutring???

D 3006 Kraftheber Fehlfunktion

Deutz D30 Hydraulikblock ohne Arbeitsdruck, was tun?

Hydraulik Steuergerät HY/S 10 C 1 B 2 undicht

D25.1 Geräusche und schäumendes Hydraulik Öl

Oben