F1M 414 Neuen Motor einbauen

Diskutiere Neuen Motor einbauen im Forum FM Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hi, wir haben ein Eigenbau Traktor Zuhause, dieser hat ein Deutz F1M 414 Motor, leider haben wir vergessen den Motor im Winter komplett...
J

Julian71

Beiträge
13
Likes
0
Hi,
wir haben ein Eigenbau Traktor Zuhause, dieser hat ein Deutz F1M 414 Motor, leider haben wir vergessen den Motor im Winter komplett abzulassen und hat jetzt ein Frost schaden so das dass Gusseisen des Kühlers gerissen ist kann man das Reparieren. Ich habe mich schon viel umgehört und es wurde empfohlen einen neuen ein zu kaufen da es schwierig ist den Fehler zu finden und zu beheben. Also gibt es diesen Motor noch irgendwo zu kaufen oder würdet ihr sogar was anderes empfehlen?

Mfg Julian
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Moin, das Gusseisen des Kühlers? Zeig mal bitte Fotos von dem Riss.
Ja genau. Ich habe leider im Moment kein Bild kann die Tage eins schicken. Wir haben ein sichtbaren riss schon 2 mal flicken können aber es scheint das es zum Motorraum hin einen weiteren Riss gibt, den wir leider nicht ausfindig machen können, aber ich werde versuchen den Riss ausfindig zu machen und ein Bild davon zu machen. Das Wasser fließt vom kühler in das Öl vom Motor, heißt wenn wir den kühler mit Wasser befüllen fließt es aus dem ablass Ventil des Öls wieder raus.
 
thomas66

thomas66

Beiträge
2.930
Likes
1.557
Guten Morgen,

das scheint ja doch ein hoffnungsloser oder zumindest sehr schwieriger Fall zu sein. Wenn überhaupt möglich zu schweißen, so müßte man das Kurbelgehäuse komplett leer machen.

Ich empfehle gegen einen F1L514 zu tauschen was relativ problemlos funktionieren sollte

Gruß
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Guten Morgen,
ja leider ich glaube der Aufwand währe zu groß dafür wird dann wahrscheinlich auf den F1L514 heraus laufen, hast du ein Plan wo man den her bekommt.

Mfg
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
4.307
Likes
1.443
Hallo,
du könntest trotzdem mal Bilder von dem Riss einstellen.
Warts du schonmal in der Suchfunktion hier? Es gab schon Leute die einen Frostriss sanieren konnten.....

Gruss Andreas
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Hallo,
ja werde ich machen bin noch unterwegs Bild kommen demnächst. Ja ein bisschen bin aber nicht wirklich draus schlau geworden.

Gruß Julian
 
KurtD30S

KurtD30S

Beiträge
2.430
Likes
348
Hallo Julian,
naja Dummheit muß bestraft werden, aber das merkst du ja jetzt selbst.

Für die Zukunft empfehle ich dir, das du dir merkst, das in einen wassergekühlten Verbrennungsmotor immer Frostschutz bis zu maximal 50% des Kühlwasservolumens eingefüllt werden soll. Denn der Frostschutzzusatz enthält auch Rostschutz was sehr gut für den Motor ist und die inneren Wasserkanäle frei von Korrossion oder Oxidation hält.

Wenn du allerdings mehr als 50% Frostschutz einfüllst, kann es sein das der Motor überhitzt! Nicht nach dem Motto: "viel hilft viel" sondern "die richtige Menge machts"

Ich hoffe du vergisst auch nicht den Motorölstand vor jedem Start zu kontrollieren. Bedenke das der Motor zwischen 88 und 74 Jahre alt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marcus Göbel

Marcus Göbel

Beiträge
2.259
Likes
404
Hallo, mal so ganz neutral gefragt, rentiert es denn für den Eigenbautraktor überhaupt einen neuen Motor zu beschaffen ? Hast du eine Betriebserlaubnis dafür, oder ist der nur was für auf dem Acker zu fahren ?
Bis bald
Marcus
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Hallo,
ja klar war es ein Dummer Fehler der auch nicht noch einmal vorkommen soll. Zum Thema Frost schutz sind wir uns im klaren drüber das man es einfüllen sollte, aber dadurch das er ausschließlich im Sommer genutzt wird haben wir auch kein Frost schutz drinne aber wie gesagt vergeigt das Wasser komplett abzulassen.
Das öl wird immer überprüft nur im Moment hat er keins mehr da wir alles ablassen mussten.
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Also für uns ja er hat zwar kein tüv und auch noch nie gehabt aber das wird dann das nächste Projekt werden ihn tüv tauglich zu machen ansonsten dient er nur zur kleinen Feld Arbeit.
 
Pumpe

Pumpe

Beiträge
4.307
Likes
1.443
Ich denke mal.....ich schreib extra ich denke mal, weil ich es nicht weiß, ist es ungleich schwerer einen einzelnen Motor F1M414 zu finden, als einen kompletten Schlepper mit dem Motor.

Schau dich mal in Kleinanzeigen um....da gibts einige Wasser-Elfer die neue Besitzer suchen.
Einen einzelnen Motor findest du evtl. bei Schlachtern oder......ich weiß es nicht;(.
Das könnte sehr Schwer werden sowas separat zu finden.

Gruss Andreas
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Ja das glaube ich leider auch aber währe schade den Trecker, den mein Ururopa zusammen gebastelt hat einfach so Aufzugeben, es hängt halt ein mentaler wert dran.😕 Ich werde jedoch weiter versuchen irgendwie einen F1M414 oder wie auch empfohlen einen F1L514 ausfindig zu machen was sich wahrscheinlich sehr schwer gestalten wird
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Da nach einem Bild gefragt wurde hier ein Bild der schon geflickten Stelle der andere riss ist wie schon gesagt nicht ausfindig zu machen.
 

Anhänge

  • IMG-20240212-WA0009.jpg
    IMG-20240212-WA0009.jpg
    438 KB · Aufrufe: 78
N

niedersasse

Beiträge
5.374
Likes
1.947
....aber dadurch das er ausschließlich im Sommer genutzt wird haben wir auch kein Frost schutz drinne aber wie gesagt vergeigt das Wasser komplett abzulassen....
....Für die Zukunft empfehle ich dir, das du dir merkst, das in einen wassergekühlten Verbrennungsmotor immer Frostschutz bis zu maximal 50% des Kühlwasservolumens eingefüllt werden soll. Denn der Frostschutzzusatz enthält auch Rostschutz was sehr gut für den Motor ist und die inneren Wasserkanäle frei von Korrossion oder Oxidation hält.....
Prinzipiell brauchst Du Dir um den Riss kaum noch Gedanken zu machen, der Motor wird nicht nur kaputt gefroren, sondern zusätzlich umfänglich korrodiert sein. Dazu kommen noch die üblichen Ablagerungen aus dem Wasser, wie Kesselstein.

Du solltest Kurts Beitrag verinnerlichen und einem nächsten Wassermotor auch den Frostschutz spendieren.
Selbst bei VW kostet ein Liter nur 16 Euro.

Dann kannst Du Dir auch im Herbst das Ablassen sparen und sicherst dem Motor sein Überleben.

Grüße

Richard
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Prinzipiell brauchst Du Dir um den Riss kaum noch Gedanken zu machen, der Motor wird nicht nur kaputt gefroren, sondern zusätzlich umfänglich korrodiert sein. Dazu kommen noch die üblichen Ablagerungen aus dem Wasser, wie Kesselstein.

Du solltest Kurts Beitrag verinnerlichen und einem nächsten Wassermotor auch den Frostschutz spendieren.
Selbst bei VW kostet ein Liter nur 16 Euro.

Dann kannst Du Dir auch im Herbst das Ablassen sparen und sicherst dem Motor sein Überleben.

Grüße

Richard
Ja beim nächsten Motor wird das definitiv nicht mehr passieren das steht fest aber dafür muss ich auch erstmal einen neu finden.
 
Norbert Spiegel

Norbert Spiegel

Beiträge
2.043
Likes
393
Da gibt es doch so ein Ost Nachbau evt. Ist da was zu finden.
War unlängst ein Beitrag hier .
Aber wahrscheinlich ist der Markt auch leergefegt.
Gruß und viel Erfolg.
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Ja denn gibt es bestimmt, aber ich glaube auch da ist es schwer was zu finden. Werde da auf jeden Fall noch mal nachschauen.

Gruß und danke werde ich brauchen
 
J

Julian71

Threadstarter
Beiträge
13
Likes
0
Ja stimmt schon aber hat leider nicht die Möglichkeit unsere Geräte anzuschließen
 
Thema: Neuen Motor einbauen
Oben