F1L 514/51 Nachrüstung Hydraulischer Bosch Kraftheber F1l514/51

Diskutiere Nachrüstung Hydraulischer Bosch Kraftheber F1l514/51 im Forum FL 514 Baureihe im Bereich Deutz / Deutz-Fahr Schlepper - Hallo Zusammen, kurz vorweg, ich weiß, dass es zu diesem Thema schon viele Beiträge gibt und es immer wieder durch exorziert wurden ist, wodurch...
Schorschko

Schorschko

Beiträge
35
Likes
5
Hallo Zusammen,

kurz vorweg, ich weiß, dass es zu diesem Thema schon viele Beiträge gibt und es immer wieder durch exorziert wurden ist, wodurch einige meiner Fragen aber leider nicht beantwortet werden konnten.
Ich habe auch die Suchfunktion schon ausgiebig genutzt.

Ich bin Georg und habe einen F1L514/51 von 1955 in einem relativ gutem Zustand erwerben können. Zusätzlich habe ich eine komplette Hydraulikanlage eines F1L612 (Block, Pumpe, Leitungen, Befestigungen, Riemenscheibe, Unterlenker…) ergattern können.

Der Block: HY/B 01/53 A 2
Die Pumpe: HY/ZE 16 R 9

Ich möchte den Traktor gerne so gut wie nur möglich ausstatten.

Die Riemenscheibe vom F1L612 kann ich nicht benutzen, ein „Original“ habe ich schon nachkonstruiert und lasse sie mir drehen/ fräsen.
Auch die Adapterplatte für den Block muss ich nachbauen.
Die Leitungen kann ich sicher auch nicht verwenden.

Ich möchte gerne noch wissen bzw. benötige ich Bilder die mir die folgenden Fragen beantworten oder helfen diese zu beantworten.

1. Wie sieht die Befestigungsplatte der Hydraulikpumpe aus und wo und wie genau wird diese an dem Trennblech befestigt.

2. Wie sieht der Originale Ausschnitt im Trennblech aus wo die aufgesetzte Riemenscheibe rausguckt.
Muss es überhaupt ausgeschnitten werden?

3. Wie stark etwa ist die Adapterplatte auf der der Kraftheberblock sitzt?

4. Der Hebel für die Zapfwelle zeigt in ausgeschaltetem Zustand gerade nach hinten.
Wie verhält sich das mit dem Kraftheber und der Adapterplatte, stört das?

5. Wo genau verlaufen die Hydraulikleitungen?
Wird es hinter dem Krümmer/ Auspuff zu warm?

6. Was muss man noch beachten wenn man die Kraftheberanlage nachrüsten möchte und wenn das einer von euch schon gemacht hat, auf was für Probleme seid ihr gestoßen?

Ich habe auf Bildern schon die wildesten Konstruktionen gesehen was die Befestigung und den Abtrieb der Hydraulikpumpe angeht. Ich möchte es weitestgehend original nachbauen.


Über jede Antwort und jedes Foto bin ich sehr dankbar. Ich kenne leider niemanden im Raum Leipzig wo ich mir das live mal anschauen könnte.

LG
Georg
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorschko

Schorschko

Threadstarter
Beiträge
35
Likes
5
** ich meinte die Anlage vom F2L612.
Entschuldigung.
 
S

swd40

Beiträge
1.411
Likes
441
Moin,

'... am Trennblech befestigt ...' ... Die Hydraulikpumpe sollte ähnlich wie die Lichtmaschine direkt am Motor angeschraubt sein. Am Trennblech hält das nicht ...

Gruß,
Josef
 
M

michiwi

Moderator
Beiträge
3.511
Likes
1.025
Hallo, ist dein Knubbel überhaupt für den Anbau eines Krafthebers geeignet? Nicht alle haben die Bohrungen am Getriebe.
 
Schorschko

Schorschko

Threadstarter
Beiträge
35
Likes
5
Hallo,

ja die Bohrungen hat er.
Und auch der Sitz ist an dem Deckel des Schalthebels befestigt, dass der quasi nicht stört und der Kraftheber da Platz hat.

Und wegen der Befestigung der Pumpe, es sah auf einigen Bildern so aus als ob sie am Blech verschraubt ist. Die Pumpe der ATE Hydraulik wird ja auch da befestigt.

LG
 
raimeyer

raimeyer

Beiträge
13
Likes
0
Hallo Schorschko, mein Projekt Kraftheber am Deutz F1L514/51 läuft immer noch. Ich habe deinen Artikel vom 6.6.2021 gelesen und stelle fest, dass du die gleichen Probleme hast wie ich. Vielleicht können wir uns einmal direkt austauschen.
 
Thema: Nachrüstung Hydraulischer Bosch Kraftheber F1l514/51

Ähnliche Themen

Bosch Hydraulik HY/BO; Bosch Hydrauliksteuergerät HY/SEC und Bosch Hydraulikölpumpe HY/ZE 16 CR 12

Oben