Motorüberholung F3L912

Diskutiere Motorüberholung F3L912 im Forum Motor im Bereich Allgemeine technische Fragen - Hallo und guten Abend ich möchte an meinem Deutz D 4006 F3L912 Baujahr 1974 die Kolbenringe wechseln. Zylinder und Kolben sehen gut aus...
poiljosef

poiljosef

Beiträge
181
Likes
41
Hallo und guten Abend
ich möchte an meinem Deutz D 4006 F3L912 Baujahr 1974 die Kolbenringe wechseln. Zylinder und Kolben sehen gut aus.
Bohrung ist 100 mm
ich habe jetzt die Ringe gemessen
1. Ring 2,7 mm
2. Ring 2,4 mm
Ölabstreifring 5 mm
ich finde aber keinen Satz mit den Maßen. Kann mir bitte jemand helfen und sagen welchen Satz ich nehmen kann.
Der Zylinderkopf hatte keine Dichtung, ist das korrekt ?
Kann man da jeden Dichtsatz dazu nehmen ?
Gruss Paul
 
D 4005TT62

D 4005TT62

Beiträge
330
Likes
106
Hallo Paul,
ist das die Ringdicke vom 1ten, 2ten und Ölring oder das Stoßspiel gemessen im Zylinder mit Blattlehre? Wenn die Ringnuten und Ringe verschlissen sind, nachstechen lassen und Übermaßringe besorgen. Das Einbauspiel(Höhe) ist ca. 0,1mm. Bei neuen Ringen würde ich aber die Zylinderrohre per Handbohrmaschine und Honungsspreizeraufsatz leicht nachschleifen. Verkürtzt die Einlaufzeit und beim Ölwechsel weniger Abrieb im Öl.
Grüße
Thomas
 
poiljosef

poiljosef

Threadstarter
Beiträge
181
Likes
41
Danke für die schnellen Antworten ich hatte die aussen dicke der Ringe gemessen. Wie sieht das aus mit dem Dichtsatz lohnt es sich denn zu kaufen ?
Gruß Paul
 
B

Bergsteiger

Beiträge
396
Likes
60
Guten Morgen,

wenn ich es noch richtig im Kopf habe, kostet der Satz mit Kolben und Buchse um die 120Euro von Kolbenschmidt. Buchsen laufen sich oval ein, alte Buchsen und neue Kolbenringe oder auch neuer Kolben dazu ist nicht das Gelbe vom Ei.

Ich würde dir wirklich empfehlen die Garnitur zu wechseln, kostet zwar ein wenig Geld, aber bei ordentlicher Pflege hast du die nächsten paar tausend Stunden wieder Ruhe.

Mit freundlichen Grüßen
Martin
 
D

deutzmarc

Beiträge
413
Likes
209
Moin

Es ist immer wieder schön zu lesen, wie Ihr mit ander Leuts Geldbeutel umgeht.

Es kommt immer auf den Verschleisszustand der Teile an. Wenn die Büchse nicht oval ist und oben am Umkehrpunkt keine Kante aufweist, kann man die doch noch weiter verwenden. Genauso die Kolben, wenn die Ringnuten noch maßhaltig sind.
Das kann man alles messen.
Wenn man beispielsweise einen Motor öffnet, welcher wenig gelaufen hat aber jahrelang gestanden hat, dann kratzt man die Krusten aus den Ringnuten raus und spendiert dem Motor neue Kolbenringe.

Sollte man die Büchsen zum Hohnen weggeben müssen, so werden das Hohnen, die neuen Ringe und die Fahrtkosten wahrscheinlich den Preis für neue Garnituren überschreiten.

Die günstiste KS-Garnitur mit 3-Ring Kolben kostet um die 145,-. Die hab ich im Dezember noch geordert.

Also reden wir hier über 60,- gegenüber 435,- .

LG Marc
 
Zuletzt bearbeitet:
D 4005TT62

D 4005TT62

Beiträge
330
Likes
106
Hallo Paul und Marc,
Sehe ich genau so, und in beiden Fällen kommt die Montage hin zu. Hat man die Meßwerkzeuge und Fähigkeiten aber selbst und kann ein Deutz Werkstattbuch lesen und umzusetzen, ist das doch das Salz in der Suppe und alle mal eher Original Deutz. Hinzu kommt das mit einem D4006, wie bei Paul, ein Massenprodukt von Deutz ein gutes Üb-Objeckt da stellt, um die eigenen Fähigkeiten auszubauen. Wo mit ich Paul's Fähigkeiten in keiner Weise negativ bewerten möchte, sondern im Gegenteil, mit dem was Paul hier über Sich und Seine Deutz/Schlepper Gemeinde gezeigt hat, die wohl besten Voraussetzungen darstellen, das auch das Aufarbeiten der Originalteile zum gutem Ergebnis führen kann.
Bei 4500 BH und guter "Handhabung" des D4006(Ölwechsel e.t.c.) in der Vergangenheit, was wir nicht wissen, ist der generelle Ratschlag, Neuteile zu verbauen, weil die ja soo billig sind vielleicht nicht der beste Rad. Genaues Nachmessen der Ringe und Ringnuten und dann entscheiden, vielleicht mit helfenden Freunden in der Nähe, ist mein Rad.
Ich habe von BH und Laufleistungen bei Benzin- und Dieselmotoren mit guter Pflege Kenntnis, wo fast Jeder Ehrfürchtig wird. Warum bitte schön soll der F3L912 da nicht auch zu in der Lage sein. Ich habe in der Motorenüberholung gearbeitet. Selbst bei leicht ovalen Zylindern (0,05mm) ist die Wiedereinlaufzeit mit El-Ring Ersatz wenige Stunden auf dem Prüfstand ausreichend, um wieder 95% des Neuzustandes zu erreichen. Bei einem F3L712/ 11800 BH und zweitem Auspuff unterm Motor(Gehäuseentlüftung) ist das was anderes. Und dann ist der D4006/35PS der wohl am stärksten gedrosselte Dreizylinder(712/812/912) und von daher nicht wirklich an der Belastungsgrenze mit dem TW 35.1/35.3 ohne Allrad.
Der gleiche Motor sitzt im 5206A und macht bestimmt mehr als 4500 BH ohne Probleme.
Nicht bange machen lassen.
Grüße
Thomas
 
poiljosef

poiljosef

Threadstarter
Beiträge
181
Likes
41
Hallo und guten morgen,
wir haben die Büchsen gestern noch mal geprüft und es ergab sich im Gegensatz zur ersten Sichtprüfung. Sie haben am Umkehrpunkt eine Kante.
Deshalb werde ich wohl drei neue Sätze bestellen. Die Köpfe habe ich gestern zerlegt und zum überarbeiten abgegeben. Da war in der Ventilführung leichtes Spiel.
Welche Kolbensätze sind den zu empfehlen.Da ich den Traktor nur zum spalten sägen und im Weinbau verwende wird er nicht so gross belastet wie im Ackerbau.
Ist es egal ob drei oder vier Ringe ? bei mir waren 3 Ringe verbaut.
Gruß Paul
 
Zuletzt bearbeitet:
D

deutzmarc

Beiträge
413
Likes
209
Moin

Für einen 1974er Motor würde ich eine Garnitur mit 17:1 Verdichtung beschaffen.
Ob 3 oder 4 Kolbenringe ist egal. Die 3-Ring Kolben sollen etwas leichter laufen.
Die älteren Motoren haben keine Kopfdichtung und werden unter den Büchsen mit Scheiben eingestellt. Also brauchst Du Lange Büchsen.
Die sind ca 5mm länger als die neueren Büchsen.
Ich empfehle da die Garnituren von Kolbenschmidt.
Die 4-Ring Garnituren kosten um die 110,- und die 3-Ring Garnituren gibts ab 145,- .


LG Marc
 
D 4005TT62

D 4005TT62

Beiträge
330
Likes
106
Hallo Paul,
Kolbenschmidt habe ich schon in den 1980zigern verbaut. Die laufen, so viel ich weis, heute noch. Geschmiedete Leichtmetallkolben im GGG Motorblock.
Wenn da eine fühlbare Kante ist im Gußzylinder und die Ringe mehr als 0,2-0,3 mm Höhenspiel in ihrer Ringnute, hat der Motor wohl eher 14500 BH. BH zähler geht bis 9999,9 , oder?
Thomas
 
poiljosef

poiljosef

Threadstarter
Beiträge
181
Likes
41
Hallo,
die Betriebsstunden stehen bei ca. 4500 aber der zähler geht eher nicht. Da mein Vater denn Traktor 1974 gekauft hat und der Motor schon mal neue Ringe bekommen hat ist jetzt eine Erneuerung fällig. Der Traktor ist bis mit Ende der 80 er viel gelaufen beim Rigolen. Da ich denn nie verkaufen würde machen wir jetzt eine Erneuerungs- oder Jungkur. Dann habe ich wieder Ruhe. Und der Traktor hat es auch verdient. Ich habe leider zu meinen Traktoren die ich restauriert habe oder die von meinem Vater kamen eine emotionale Beziehung und tue mich schwer die in schlechtem Zustand zu lassen.
gruss poil
 
D 4005TT62

D 4005TT62

Beiträge
330
Likes
106
Hallo Paul,
Nun wird das Zustandsbild runder. Und der 4006 hat das absolut verdient. Bitte entschuldige, das ich Massenprodukt geschrieben habe, aber das ist auch ein Vorteil, wenn man Teile braucht oder Zubehör sucht.
Das mit der emotionalen Beziehung ist bei mir genauso, ich mache alle Arbeiten selbst. Leider oder nicht Leider, aber ich stehe zu meinem Laster(Hobby).
Aber wenn Du jetzt entschieden hast " Garnituren drei mal neu" überprüfe auch die Pleuellager auf den Hubzapfen der Kurbelwelle. Die sind nicht wirklich teuer als Fertiglager.
Und verkaufen bleibt ein Fremdwort aus gutem Grund.
Grüße
Thomas
 
Norbert Spiegel

Norbert Spiegel

Beiträge
2.081
Likes
407
Hallo poil das ist mal eine gesunde Einstellung . Wir haben hier auch nich so ein F2l612/5 stehen. 1979 vom Senior angeschafft. Solange es geht bleibt der in der Familie.
Das Teil steht mehr rum als sonst was.
Aber TÜV und Instandhaltung muss sein.
Berichte mal wo und welche Garnituren du jetzt verwendet hast.
Viel Erfolg und weiter so.

Gruß
 
poiljosef

poiljosef

Threadstarter
Beiträge
181
Likes
41
Hallo und guten abend,
der Traktor sollte nächste Woche wieder zusammengebaut werden. Kolben sind von Kolbenschmidt (drei Ringe), Zylinder von Granit, Zylinderköpfe gebraucht und aufgearbeitet die verstärkte Version. Der Keilriemen wurde auch direkt mit gewechselt und die Oberdichtsätze mit eingebaut. Ich werde weiter berichten.
Gruß
 
pasa444

pasa444

Beiträge
140
Likes
8
Moin

Für einen 1974er Motor würde ich eine Garnitur mit 17:1 Verdichtung beschaffen.
Ob 3 oder 4 Kolbenringe ist egal. Die 3-Ring Kolben sollen etwas leichter laufen.
Die älteren Motoren haben keine Kopfdichtung und werden unter den Büchsen mit Scheiben eingestellt. Also brauchst Du Lange Büchsen.
Die sind ca 5mm länger als die neueren Büchsen.
Ich empfehle da die Garnituren von Kolbenschmidt.
Die 4-Ring Garnituren kosten um die 110,- und die 3-Ring Garnituren gibts ab 145,- .


LG Marc
Hallo Deutzmarc ,
vie ist BestellNr. für 4ringe satz bitte ? diese von Kolbenschmidt 91 395 962 ?
Ich muss auch wechseln diese am meine D4006 . Kompressiondrück diffferenz zwichsen 3 oder 4Ringe satz ist nicht größe ?Und welche Qualität ist Hersteller OE Germany OE Germany | Bauteile für Dieselmotoren und Industriemotoren ?

Danke für Antwort
Martin
 
pasa444

pasa444

Beiträge
140
Likes
8
Hallo PoilJosef
Größe danke für ihre Informationen :):thumbsup:
Das ist super
Grüße Martin
 
Thema: Motorüberholung F3L912

Ähnliche Themen

Motorengeräusch nach Überholung F3L912

Atlas R404 Minibagger

Zylinder/-kopf 65R schadhaft/umrüsten

Deutz F6L912

Oben